Massive Eingriffe für das eigene Schönheitsideal?
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
18. Oktober 2017 20:37
99363 Beiträge in 6037 Themen von 680 Mitglieder
Neuestes Mitglied: kilted terry
   
Mitglieder im Chat online:
Infos: Liebe Mitglieder, bitte prüft mal euer Profil auf Aktualität und Vollständigkeit!


Bei allen Services (Mister Wong, Yigg, Infopirat etc.)
Umfrage
Frage: Was würdest Du machen?
Einnahme von Hormonen - 5 (13.9%)
Brustvergrößerung (Implantate) - 6 (16.7%)
Gesäßvergrößerung (Implantate) - 3 (8.3%)
Rippen entfernen - 2 (5.6%)
Lippen aufspritzen - 2 (5.6%)
Gesichtskorrektur (Nase, Wangen, Kinn, usw.) - 4 (11.1%)
Fett absaugen - 3 (8.3%)
sonstiges - 3 (8.3%)
ich bin grundsätzlich gegen Schönheits-OPs - 1 (2.8%)
weder noch (mag mich so wie ich bin) - 7 (19.4%)
Stimmen insgesamt: 14

Seiten: [1] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Massive Eingriffe für das eigene Schönheitsideal?  (Gelesen 280 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
V.R.Skirt
Jr. Member
**
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 55


« am: 01. Oktober 2017 21:06 »

2. Versuch, da bei der ersten Version nur eine Stimme auswählbar war.

Nehmen wir mal an, Du hast den passenden Partner (m/w oder was auch immer) gefunden, welcher Dir zur Seite steht und Dich unterstützt und auch über ausreichend finanzielle Mittel verfügt, alle oben genannten OPs zu finanzieren und auch die Ärzte bescheinigen Dir, in Top-Kondition zu sein, um solche Eingriffe problemlos überstehen zu können.

Würdest Du die Chancen nutzen?
Wie weit würdest Du gehen?
Gespeichert
Zwurg
Full Member
***
Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 133


Ich bin ein Rocker!


« Antworten #1 am: 02. Oktober 2017 08:39 »

Die einzige Möglichkeit mich zu verändern, ist mehr Sport zu treiben und auf die Ernährung zu achten, damit ich wieder schlanker werde. Und beim Friseur die Haare schneiden lassen, diese werden allerdings immer weniger.

Für schönheitsideale Operationen machen zu lassen schließe ich für mich aus, vor allem denke ich dass man mit fortschreitetem Alter weniger hübsch aussieht, als wenn man ein wenig auf sich achtgibt und natürlich altert.

Gespeichert

Den größten Mut erfordert es den eigenen Weg zu gehen
rockability
Hero Member
*****
Offline

Beiträge: 1.854



« Antworten #2 am: 02. Oktober 2017 23:33 »

wer lässt sich denn hier die Lippen aufspritzen, die Rippen brechen und sich das Gesäß vegrößern? auweiher.
Wobei ein volleres Gesäß auch Vorteile hat.
Gespeichert

Nach sorgfältiger Abwägung und langer Überlegung, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass Transsexualismus ein kulturell-psychologisches Phänomen ist.
Dr.Heizer
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.706



« Antworten #3 am: 02. Oktober 2017 23:50 »

wer lässt sich denn hier die Lippen aufspritzen, die Rippen brechen und sich das Gesäß vegrößern? auweiher.
Wobei ein volleres Gesäß auch Vorteile hat.


Klar hat ein breiter Arsch Vorteile: man trifft mit der Schrotflinte auf mehr Fläche. Huh?  Grin
OP kommt nicht in Frage, Michael Jackson ist auch gestorben, trotz oder gerade wegen der vielen OP´s und bei einigen Fratzen im TV sieht man genau, wer sie gemacht hat - wie die Handschrift eines Malers verrät oft das komische Gesicht den Skalpellkünstler. Oder wie wäre es mit einer Einheitsfratze? Ist doch schnell gemacht und gucken alle gleich doof. Nein, danke! (Und das trotz "Tag der Deutschen Einheit" morgen!)

Einzig die Wiederherstellung des Körpers nach einem Unfall oder Linderung bei schwerer Krankheit rechtfertigt für mich schönheits-chirurgische Eingriffe.
« Letzte Änderung: 02. Oktober 2017 23:51 von Dr.Heizer » Gespeichert

Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer

Josef
Gast
« Antworten #4 am: 03. Oktober 2017 05:03 »

Hallo,

würde ich Frau werden wollen, dann so, dass es optisch passt. Als her mit Brüsten und einem volleren Po und fort mit dem, was mein Gesicht unverkennbar männlich macht.

Josef
Gespeichert
GregorM
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.877


Die meisten nennen meine Röcke Kilts


WWW
« Antworten #5 am: 03. Oktober 2017 11:15 »

Bei mir bleibt alles, wie es ist.
Gespeichert

www.dress2kilt.eu/index_de.htm
http://blog-de.dress2kilt.eu

Ein Rock ist ein Rock, und ein Mann ist ein Mann. Ein Mann im Rock ist ein Mann im Rock.
rockability
Hero Member
*****
Offline

Beiträge: 1.854



« Antworten #6 am: 03. Oktober 2017 19:37 »

Derzeitiger Stand

Einnahme von Hormonen    - 4 (13.8%)
Brustvergrößerung (Implantate)    - 5 (17.2%)
Gesäßvergrößerung (Implantate)    - 2 (6.9%)
Rippen entfernen    - 1 (3.4%)
Lippen aufspritzen    - 2 (6.9%)
Gesichtskorrektur (Nase, Wangen, Kinn, usw.)    - 3 (10.3%)
Fett absaugen    - 2 (6.9%)
sonstiges    - 2 (6.9%)
ich bin grundsätzlich gegen Schönheits-OPs    - 1 (3.4%)
weder noch (mag mich so wie ich bin)    - 7 (24.1%)
   
Stimmen insgesamt: 14
Gespeichert

Nach sorgfältiger Abwägung und langer Überlegung, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass Transsexualismus ein kulturell-psychologisches Phänomen ist.
rockability
Hero Member
*****
Offline

Beiträge: 1.854



« Antworten #7 am: 04. Oktober 2017 01:36 »

Wenn der.......hihihihi Wenn der Hajo.... hahahaha....Wenn der Hajo aus dem Urlaub zurück kommt und das liest.....hahahhaha dann hihi hat die Hälfte der Männer hier hahaha gemachte Möpse, aufgepumpte Ärsche und hahahah und hihihihi aufgespritze Lippen. hehehehe hahaha omg. ist das lustig. hihihi hahaha ich kann kaum schreiben.
Gespeichert

Nach sorgfältiger Abwägung und langer Überlegung, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass Transsexualismus ein kulturell-psychologisches Phänomen ist.

Seiten: [1] |   Nach oben
Drucken
Rockmode.de  |  Forum  |  Infothek  |  Umfragen  |  Thema: Massive Eingriffe für das eigene Schönheitsideal?
Gehe zu: