Deutsche Männer, Rock und Leitkultur
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
26. Mai 2017 15:03
91982 Beiträge in 5736 Themen von 669 Mitglieder
Neuestes Mitglied: Erwin
   
Mitglieder im Chat online:
Infos: Liebe Mitglieder, bitte prüft mal euer Profil auf Aktualität und Vollständigkeit!


Bei allen Services (Mister Wong, Yigg, Infopirat etc.)
Umfrage
Frage: Passen Rock tragende deutsche Männer zur diskutierten Leitkultur?  (Umfrage geschlossen: 21. März 2017 08:53)
Ja, selbstverständlich - 14 (73.7%)
Nein, auf keinen Fall - 2 (10.5%)
Das hängt von der Leitkultur ab - 3 (15.8%)
Stimmen insgesamt: 19

Seiten: 1 ... 3 4 [5] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Deutsche Männer, Rock und Leitkultur  (Gelesen 1925 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7.700


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #60 am: 27. Februar 2017 09:30 »

Zitat Ce_Jaeger:Jesus Christus hat NIE einem Menschen Gewalt angetan und auch NIEMALS es (Gewalt antun) seinen Nachfolgern befohlen. Jesu Christi Forderung war: Liebe, Gott, sich selbst, den Nächsten - und sogar den Feind.

Zitat Asterix: Dem stimm ich zu.

Antwort Holger: Richtig, und nach meinen NT Kenntnissen verkehrte Jesus auch mit Zöllnern und Prostituierten. Das wurde uns im Religionsunterricht ausgelegt mit dem Hinweis, dass Gottes Liebe  bzw. die seines Sohnes grenzenlos ist. Vielleicht kann man euch besser verstehen, wenn ihr in diesem Zusammenhang vielleicht mal ein Beispiel zeigt, wo sich diese große Menschenliebe bei den führenden AfD-Politikern oder im Parteiprogramm offenbart.
Was ihr immer hineindeuten wollt`?
Jesus hat LIEBE als höchstes Gebot aufgestellt.

Es geht nicht um WAS diese "AfD" will - sondern was ihr HIER unterstellt wird.
Habe es an anderer Stelle schon mal geschrieben:
Eine Person wegen 12km/h zu schnell auf der Landstraße einzusperren, weil diese Person ein NAZI_Verbrecher ist oder sein könnte - FINDE ICH NICHT RICHTIG!
Eine Person sollte für das beurteilt werden was sie gemacht hat - nicht was sie gemacht haben könnte - und was jemand drittes falsch verstanden haben könnte.
Seltsam, dass man sich für solche Forderungen krasse beleidigungen anhören muss  Huh? aber dazu evtl. anderswo mehr...

gruß
Ce

Aber warum, lieber Ce, meinst Du, eine ganze Religion mit 1,4 Milliarden Mitgliedern dürfe man generell als böse hinstellen, ganz unabhängig davon, ob es sich um liberale, konservative, religionistische oder nichtreligiöse Mitglieder handelt, während man eine nationalistische Partei, der die Menschen aufgrund ihrer nationalistischen Gesinnung beitreten, noch nicht mal kritisieren darf, ohne gleich als Gegner Deutschlands beschimpft zu werden?

Gibt es denn auch nicht-nationalistische AfD-Mitglieder oder -Anhänger?

Klär uns auf!

Liebe Rosenmontagsgrüße!
Micha

Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.
Holger Haehle
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 578


« Antworten #61 am: 27. Februar 2017 11:55 »

Lieber Ce,

meine Bitte um ein Beispiel bleibt von dir unerfüllt. Stattdessen kommen neue Geschichten von Dir
Zitat Ce: Eine Person wegen 12km/h zu schnell auf der Landstraße einzusperren, weil diese Person ein NAZI-Verbrecher ist oder sein könnte - FINDE ICH NICHT RICHTIG!  

Zu diesem neuen Thema kann ich nur sagen, finde ich auch nicht richtig und ist aus streng juristisch rechtswidrig, nicht nur für alle NAZI-Verbrecher, sondern auch fuer alle ISIS Terroristen.

Falsche Unterstellungen an die AfD könntest du doch klarstellen durch konkrete Beispiele, wo sich die Bibel im Parteiprogramm widerspiegelt. Wenn das nicht geht, wo ist mein Denkfehler?
« Letzte Änderung: 27. Februar 2017 11:56 von Holger Haehle » Gespeichert
Ce_Jäger
777
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 900


-_-


« Antworten #62 am: 27. Februar 2017 13:00 »

[.../...]

Aber warum, lieber Ce, meinst Du, eine ganze Religion mit 1,4 Milliarden Mitgliedern dürfe man generell als böse hinstellen, ganz unabhängig davon, ob [...]
Genau: Warum wird immer das Christentum als "so böse" dargestellt? WARUM schreitest du nicht dagegen ein?
Deine anderen tendenziösen Fragen:
probier es einfach mal aus: Lass deine Kritik auf Fakten/festen Grundlagen / Beweisen basieren - und schau wie andere (oder ich) darauf reagieren. Klingt soweit einfach? Deal?


[...]
Zu diesem neuen Thema kann ich nur sagen, finde ich auch nicht richtig und ist aus streng juristisch rechtswidrig, nicht nur für alle NAZI-Verbrecher, sondern auch fuer alle ISIS Terroristen.

Falsche Unterstellungen an die AfD könntest du doch klarstellen durch konkrete Beispiele, wo sich die Bibel im Parteiprogramm widerspiegelt. Wenn das nicht geht, wo ist mein Denkfehler?
Wie soll das gehn? - du unterstellst etwas und ich soll Beweise liefern? Ich sage lediglich, dass bevor ich urteile ich möglichst alle Fakten kennen will.
Warum Verurteilst du die AfD?

Habe ich jemals behauptet dass die AfD biblisch / bibeltreu wäre? Das ist nur eine weitere fadenscheinige Anschuldigung von dir an mich - ohne jegliche Grundlage - und deswegen empfinde ich es als unnötig und gemein!

gruß
Ce.
« Letzte Änderung: 27. Februar 2017 13:01 von Ce_Jäger » Gespeichert

...ob Hose oder Rock - was sollte es denn für einen Unterschied für mich machen?
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7.700


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #63 am: 27. Februar 2017 13:34 »

[.../...]

Aber warum, lieber Ce, meinst Du, eine ganze Religion mit 1,4 Milliarden Mitgliedern dürfe man generell als böse hinstellen, ganz unabhängig davon, ob [...]
Genau: Warum wird immer das Christentum als "so böse" dargestellt? WARUM schreitest du nicht dagegen ein?
Deine anderen tendenziösen Fragen:
probier es einfach mal aus: Lass deine Kritik auf Fakten/festen Grundlagen / Beweisen basieren - und schau wie andere (oder ich) darauf reagieren. Klingt soweit einfach? Deal?



Wenn Du meine Antworten auf Holgers Darstellung der Geschichte der Germanenmisson liest, siehst Du, dass ich dagegen einschreite.

Oder ist es Dir nur wichtig, dass Deine Identifikatonsgruppe richtig und differenziert dargestellt werden, während es Dir bei anderen Gruppen egal ist?

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

Ce_Jäger
777
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 900


-_-


« Antworten #64 am: 28. Februar 2017 13:09 »

[...]
LG, Micha
Mit viel gutem Willen kann man dass sogar als "gegenrede" gelten lassen Wink (wegen dem Datum zitiert)


und, ja. MIR ist es wichtig dass "meine Identifikationsgruppe" (toller Begriff, was immer das auch bedeuten solle Wink)) richtig dargestellt wird.
Lieber wäre es mir, wenn mein Gegenüber das liest und versteht (und ggfls nachfragt wenn missverständnisse vorliegen) was ich schreibe. Mal sehen ob es hier in Zukunft besser läuft.

Es kommen in letzter Zeit einfach zu häufig schon mal durchgekaute Themen - und nerviger weise immer mit den gleichen falschen Vorurteilen. Und grad wenn Vorurteile einfach so, ohne Hirn, immer wieder gebracht werden - da zweifel ich dann halt an der Intelligenz des gegenüber.

gruß
Ce.
Gespeichert

...ob Hose oder Rock - was sollte es denn für einen Unterschied für mich machen?
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7.700


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #65 am: 28. Februar 2017 17:01 »

[...]
LG, Micha
Mit viel gutem Willen kann man dass sogar als "gegenrede" gelten lassen Wink (wegen dem Datum zitiert)


und, ja. MIR ist es wichtig dass "meine Identifikationsgruppe" (toller Begriff, was immer das auch bedeuten solle Wink)) richtig dargestellt wird.
Lieber wäre es mir, wenn mein Gegenüber das liest und versteht (und ggfls nachfragt wenn missverständnisse vorliegen) was ich schreibe. Mal sehen ob es hier in Zukunft besser läuft.

Es kommen in letzter Zeit einfach zu häufig schon mal durchgekaute Themen - und nerviger weise immer mit den gleichen falschen Vorurteilen. Und grad wenn Vorurteile einfach so, ohne Hirn, immer wieder gebracht werden - da zweifel ich dann halt an der Intelligenz des gegenüber.

gruß
Ce.


Lieber Ce.

mit "Identifikationsgruppe" meine ich einen Teil der Menschheit, mit dem man sich identifiziert, zu dem man sich zugehörig fühlt usw. im Unterschied zu anderen Teilen der Menschheit, mit denen man sich nicht identifiziert und zu denen man sich nicht zugehörig fühlt.

Frage: Ist es Dir wichtiger oder gleich wichtig, dass Deine Identifikationsgruppen (es sind ja immer mehrere) im Vergleich zu anderen Guppen richtig dargestellt werden?

Noch eine Frage: Unterscheidest Du zwischen dem Verständnis eines Textes in seiner inneren Logik und Wortbedeutungen und dem Verständnis eines Textes im Kontext mit Sachverhalten außerhalb des Textes und mit seinen Rahmenbedingungen?

Das "ohne Hirn" überlese ich jetzt mal freundlicherweise.

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.
Ce_Jäger
777
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 900


-_-


« Antworten #66 am: 02. März 2017 08:57 »

[...]

Frage: Ist es Dir wichtiger oder gleich wichtig, dass Deine Identifikationsgruppen (es sind ja immer mehrere) im Vergleich zu anderen Guppen richtig dargestellt werden?

Noch eine Frage: Unterscheidest Du zwischen dem Verständnis eines Textes in seiner inneren Logik und Wortbedeutungen und dem Verständnis eines Textes im Kontext mit Sachverhalten außerhalb des Textes und mit seinen Rahmenbedingungen?

Das "ohne Hirn" überlese ich jetzt mal freundlicherweise.

LG, Micha
nicht direkt. ich habe es wie gesagt gern, dass "meine Identifikationsgruppe" richtig dargestellt wird, denke dass aus meinen Beiträgen klar sein sollte, dass ich es generell wichtig finde, dass "identifikationsgruppen" richtig dargestellt werden.
Also jeder nach dem WAS IST beurteilt wird und nicht WAS SEIN KÖNNTE. Das jede Person nach dem beurteilt wird was sie ist und nicht was sie sein könnte - genauso im reden, tun, wollen - grundsätzlich. Wie in meinem zuvor genannten Beispiel: Einen Mörder für den Mord zur verantwortung ziehen - nicht dafür dass er womöglich zu schnell gefahren sein könnte.
Dass man sich in einer Person auch mal irren kann, bzw. sogar von Personen bewusst irre geführt wird - diese Erfahrungswerte sollte jeder im Hinterkopf haben. Aber auch deswegen finde ich es wichtig dass man sich die Sache genau anschaut - und keine voreiligen Schlüsse zieht.

Insofern ist es z.B. klar, dass wir, du, Michael, und ich, etwa beim Thema "Islam" nie zu einem Konsens kommen können. da ich auf das schau "WAS IST" und du auf "WAS SEIN KÖNNTE".  Ebenso, leider, beim "Christentum" und letztens auch beim "Höcke"

Mir ist wichtig dass ich ehrlich und wahrhaftig reagieren will. Ich bin nicht perfekt, werd ich auch niemals sein und werd dementsprechend Fehler machen und habe Fehler gemacht - keine Frage. Was mich betrübt ist wenn aufgrund falschen Interpretationen arglistige Schlüsse gezogen werden. Wenn Äpfel mit Birnen verglichen werden - und auch wenn alles gleich gemacht wird.
klingt recht einfach - und dennoch kommt ich mir manchmal vor wie im falschen Film...

zur zweiten Frage: ist oben bezüglich der ersten beantwortet.

zum Hirn: nein, da bringt "freundliches ignorieren" nichts. Da hilft nur Hirn einschalten, Nachzudenken bevor man redet (oder schreibt) - einfache Grundsätzlichkeiten im Umgang miteinander.
Weiterführend: Es ist ein Zeichen, nehme ich den gegenüber ernst, oder will ich nur MICH hören/wichtig machen.
Alles ohne Hirn nachzuplappern und nachmachen war historisch gesehen immer gefährlich - und da hat sich unsere Welt nicht wirklich geändert.

gruß
Ce.
Gespeichert

...ob Hose oder Rock - was sollte es denn für einen Unterschied für mich machen?
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7.700


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #67 am: 02. März 2017 10:15 »

[...]

Frage: Ist es Dir wichtiger oder gleich wichtig, dass Deine Identifikationsgruppen (es sind ja immer mehrere) im Vergleich zu anderen Guppen richtig dargestellt werden?

Noch eine Frage: Unterscheidest Du zwischen dem Verständnis eines Textes in seiner inneren Logik und Wortbedeutungen und dem Verständnis eines Textes im Kontext mit Sachverhalten außerhalb des Textes und mit seinen Rahmenbedingungen?

Das "ohne Hirn" überlese ich jetzt mal freundlicherweise.

LG, Micha
nicht direkt. ich habe es wie gesagt gern, dass "meine Identifikationsgruppe" richtig dargestellt wird, denke dass aus meinen Beiträgen klar sein sollte, dass ich es generell wichtig finde, dass "identifikationsgruppen" richtig dargestellt werden.
Also jeder nach dem WAS IST beurteilt wird und nicht WAS SEIN KÖNNTE. Das jede Person nach dem beurteilt wird was sie ist und nicht was sie sein könnte - genauso im reden, tun, wollen - grundsätzlich. Wie in meinem zuvor genannten Beispiel: Einen Mörder für den Mord zur verantwortung ziehen - nicht dafür dass er womöglich zu schnell gefahren sein könnte.
Dass man sich in einer Person auch mal irren kann, bzw. sogar von Personen bewusst irre geführt wird - diese Erfahrungswerte sollte jeder im Hinterkopf haben. Aber auch deswegen finde ich es wichtig dass man sich die Sache genau anschaut - und keine voreiligen Schlüsse zieht.

Insofern ist es z.B. klar, dass wir, du, Michael, und ich, etwa beim Thema "Islam" nie zu einem Konsens kommen können. da ich auf das schau "WAS IST" und du auf "WAS SEIN KÖNNTE".  Ebenso, leider, beim "Christentum" und letztens auch beim "Höcke"

Mir ist wichtig dass ich ehrlich und wahrhaftig reagieren will. Ich bin nicht perfekt, werd ich auch niemals sein und werd dementsprechend Fehler machen und habe Fehler gemacht - keine Frage. Was mich betrübt ist wenn aufgrund falschen Interpretationen arglistige Schlüsse gezogen werden. Wenn Äpfel mit Birnen verglichen werden - und auch wenn alles gleich gemacht wird.
klingt recht einfach - und dennoch kommt ich mir manchmal vor wie im falschen Film...

zur zweiten Frage: ist oben bezüglich der ersten beantwortet.

zum Hirn: nein, da bringt "freundliches ignorieren" nichts. Da hilft nur Hirn einschalten, Nachzudenken bevor man redet (oder schreibt) - einfache Grundsätzlichkeiten im Umgang miteinander.
Weiterführend: Es ist ein Zeichen, nehme ich den gegenüber ernst, oder will ich nur MICH hören/wichtig machen.
Alles ohne Hirn nachzuplappern und nachmachen war historisch gesehen immer gefährlich - und da hat sich unsere Welt nicht wirklich geändert.

gruß
Ce.

Nun ja, Ce, die zweite Frage hast Du noch nicht beantwortet, aber vielleicht tust Du es, indem Du diese Frage beantwortest:

Das ist so eine Sache mit der Beschreibung dessen "WAS IST". Wie gehst Du denn dabei vor, bei der Beschreibung, wie z.B. der Islam ist oder Muslime sind oder Christen sind oder das Christentum ist oder Männer sind oder Rockträger sind oder Deutsche sind oder Deutschland ist usw.?

Und wie gehst Du bei der Beschreibung einer anderen Identifikationsgruppe vor, wenn deren Vertreter Dir sagen, Deine Beschreibung stimme nicht mit ihrem Selbstbild überein, so wie Du oft auch sagst, die Beschreibung Deiner Identifikatonsgruppe stimme nicht mit Deinem Bild von eben dieser überein?

Und ein kleiner Hinweis: Wenn Du in einer Diskussion sagst, man solle sein Hirn einschalten, bedeutet das zumeist, dass Du meinst, Dein Diskussionspartner habe dies bisher versäumt. Sonst müsste er es ja nicht einschalften. Das gedenke ich freundlicherweise zu überlesen, weil ich es sonst als Beleidigung auffassen könnte, mich aber dazu entschieden habe, mich nicht beleidigt fühlen zu wollen. Jetzt kannst Du entweder auf meinen Deeskalationsversuch eingehen oder nicht. Das ist Deine Entscheidung. Und wie entscheidest Du Dich?

LG, Micha
« Letzte Änderung: 02. März 2017 10:23 von MAS » Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.
Luan
Administrator
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.883


Ich liebe dieses Forum!


« Antworten #68 am: 02. März 2017 22:26 »

Bitte keine Endlosdiskussionen mehr über verschiedene Glaubensansichten in allen möglichen Beiträgen.

Vielen Dank
Gespeichert

Gib deine Ideale nicht auf! Ohne sie bist du wohl noch, aber du lebst nicht mehr. (Mark Twain)
Dr.Heizer
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.573



« Antworten #69 am: 03. März 2017 08:14 »

Bitte keine Endlosdiskussionen mehr über verschiedene Glaubensansichten in allen möglichen Beiträgen.

Vielen Dank
Ja, Luans Vorschlag sollte beherzigt werden, denn es gibt einen eigenen Thread dafür und im Zwiegespräch sogar die Möglichkeit per PN. Smiley
Gespeichert

Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7.700


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #70 am: 03. März 2017 09:27 »

Moien zusammen,

einen eigenen Thread zum Thema "Wie man herausfindet, WAS IST?" müsste man noch starten.

PNs finde ich lästig, dann lieber per E-Mail.

Ich finde es auch ein bisschen zeitlich unpassend, jetzt von Admin-Seite einzuschreiten, wo Ce und ich aufgehört haben, uns polemisch anzupflaumen und mit einer gesitteten Diskussion begonnen haben, die zu einer Offenheit für echtes Erkenntnisgewinn auf beiden Seiten führen könnte.

Ich wäre also für einen neuen Thread in der leider immer noch nicht vorhandenen Rubrik für ernste off-topic-Themen, also dann eben bei ".... und Allgemeines".

Hier geht es also weiter: http://www.rockmode.de/index.php?topic=6187.msg88889#msg88889

LG, Micha
« Letzte Änderung: 03. März 2017 09:29 von MAS » Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

Seiten: 1 ... 3 4 [5] |   Nach oben
Drucken
Rockmode.de  |  Forum  |  Infothek  |  Umfragen  |  Thema: Deutsche Männer, Rock und Leitkultur
Gehe zu: