Deutsche Männer, Rock und Leitkultur
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
26. Februar 2017 16:07
88286 Beiträge in 5580 Themen von 658 Mitglieder
Neuestes Mitglied: Chriser
   
Mitglieder im Chat online: einfachich72 (Lounge)
Infos: Du möchtest einen Überblick zu den aktiven Themen haben: Mit einem Klick alles im Blick


Bei allen Services (Mister Wong, Yigg, Infopirat etc.)
Umfrage
Frage: Passen Rock tragende deutsche Männer zur diskutierten Leitkultur?  (Umfrage schließt: 21. März 2017 08:53)
Ja, selbstverständlich
Nein, auf keinen Fall
Das hängt von der Leitkultur ab

Seiten: 1 2 3 [4] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Deutsche Männer, Rock und Leitkultur  (Gelesen 964 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
MAS
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7.103


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #45 am: Gestern um 00:44 »

das Problem mit den Abtreibungen sehe ich auch. Nur ist das eine ethische Frage, die für sich genommen die Demokratie nicht infrage stellt.

Doch. Die Demokratie wird durch das In-Kauf-Nehmen des Todes von Menschen egal ob geboren oder ungeboren massiv in Frage gestellt. Das Töten von Menschen egal in welchem Alter sie sind, ungeboren oder geboren, auch ganz gleich ob gesund oder krank, erwerbstätig oder nicht. Das Lebensrecht Menschen zu entziehen, entzieht diesen Menschen auch jegliches Mitbestimmungsrecht. Kein Mensch wird von einem Recht der Meinungsfreiheit Gebrauch machen können, wenn er tot ist.

Zitat
Es gibt vieles zu kritisieren in unserer Gesellschaft, in Deutschland, Europa und der Welt. Kennst Du einen Staat, dessen Demokratie Deinen Idealvorstellungen nahe kommt?

Es gibt Systeme, die diesem nahe kommen. Vielleicht die Republik Irland oder Malta. Aber wie gesagt, ich kenne Éire und Malta zu wenig, um das gut beurteilen zu können.

Gruß



Lieber Asterix,

kennst Du den Film "Amistad"? Darin geht es um Freiheitsrechte von Schwarzen vor dem US-Bürgerkrieg. Ein Anwalt kämpft für die gesetzlich verbrieften Rechte von Menschen, die ihnen ebenso gesetzestreu verwehrt werden sollen.

Auch in einer Demokratie kämpfen immer wieder verschiedene Interessen-Vertreter gegeneineinder, verschiedene Egoisten, aber auch Egoisten gegen Altruisten, und auch Altruisten sind nicht immer derselben Meinung, wie man das Allgemeinwohl am besten durchsetzen kann.

Kämpfe für Deine Ideale, kämpfe für das Lebensrecht von Menschen, deren Rechte Du gefährdet oder missachtet siehst.

Immerhin darfst Du hier dafür kämpfen, ohne Angst haben zu müssen, eingesperrt oder gar getötet zu werden dafür.

Nach Irland will ich dieses Jahr erstmals. Ich war noch nie da, obwohl ich so ein Freund von Irish Folk & Trad Music bin. Malta steht auch auf meiner Interessenliste. Aber ob man als Mensch dort jeweil mehr Rechte hat als in Deutschland, weiß ich auch nicht.

LG!
Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.
DesigualHarry
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.146



« Antworten #46 am: Gestern um 05:59 »

Hallo!

So funktioniert das nicht. Solange man Kämpft erzeugt man auch immer gleichzeitig die Gegenkraft gegen die man andauernd ankämpft...Hat man einen Kampf gewonnen schmieden die Verlierer schon den Gegenangriff. Lässt man aber das Kämpfen sein greift der Angreifer ins Leere. Der Kampf verliert seinen Sinn. Es spielt keine Rolle für oder gegen was man kämpft, das Energiefeld Kampf kann nur existieren wenn der Verteidiger auf den Angreifer reagiert.
Gespeichert

Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!
MAS
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7.103


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #47 am: Gestern um 08:28 »

Hallo!

So funktioniert das nicht. Solange man Kämpft erzeugt man auch immer gleichzeitig die Gegenkraft gegen die man andauernd ankämpft...Hat man einen Kampf gewonnen schmieden die Verlierer schon den Gegenangriff. Lässt man aber das Kämpfen sein greift der Angreifer ins Leere. Der Kampf verliert seinen Sinn. Es spielt keine Rolle für oder gegen was man kämpft, das Energiefeld Kampf kann nur existieren wenn der Verteidiger auf den Angreifer reagiert.

Vielleicht sollte man nicht gegen etwas oder gar jemanden kämpfen, sondern für etwas und jemanden, also so, dass dabei nur Gewinner herauskommen.

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.
DesigualHarry
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.146



« Antworten #48 am: Gestern um 12:56 »

Hallo!

Es spielt für das Energiepaket Kämpfen keine Rolle ob du gegen etwas kämpfst, oder für etwas kämpfst. Das Gefühl kämpfen entscheidet nicht über gut oder böse. Kämpft man für mehr Gemeinsamkeit ist man ebenso ewig am kämpfen, wie wenn man gegen etwas kämpft. Das kämpfen ist erst dann beendet wenn du eine andere Verhaltensweise z.b. Das Gefühl Gemeinsamkeit annimmst und sie lebst, kämpfen ist dafür nicht notwendig.

Liebe Grüße!
Gespeichert

Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!

MAS
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7.103


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #49 am: Gestern um 13:58 »

Hallo!

Es spielt für das Energiepaket Kämpfen keine Rolle ob du gegen etwas kämpfst, oder für etwas kämpfst. Das Gefühl kämpfen entscheidet nicht über gut oder böse. Kämpft man für mehr Gemeinsamkeit ist man ebenso ewig am kämpfen, wie wenn man gegen etwas kämpft. Das kämpfen ist erst dann beendet wenn du eine andere Verhaltensweise z.b. Das Gefühl Gemeinsamkeit annimmst und sie lebst, kämpfen ist dafür nicht notwendig.

Liebe Grüße!

Und ich wenn ich statt "kämpfen" das Wort "arbeiten" verwenden würde?

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.
Holger Haehle
Sr. Member
****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 446


« Antworten #50 am: Gestern um 14:40 »

Hallo DesigualHarry und Micha,

guter Ansatz! Wer kämpft greift an. Das wird persönlich genommen und verhärtet die Fronten. So wird nichts erreicht. Das ist reine Energieverschwendung.

Ich glaube hier könnte uns das Harvard Business Concept weiterhelfen. Das ist eine Verhandlungsmethode, die in der Diplomatie und bei Geschäftsverhandlungten seit Jahrzenten angewendet wird.

Verhandlungsbereitschaft entsteht dort, wo eine Win-win-Situation entsteht. Es muss ein Nutzen für beide Verhandlungsparteien sichtbar werden. Erst dann entsteht die Bereitschaft vom hohen Ross der eigenen Position herunterzukommen.

Anders ausgedrückt: Ich muss dem politischen Streitpartner deutlich machen, dass eine Veränderung seiner Position eine Verbesserung mit sich bringt von der er profitiert. Ohne einen Nutzengewinn lösen sich die ideologischen Positionen nicht auf.
« Letzte Änderung: Gestern um 14:42 von Holger Haehle » Gespeichert
DesigualHarry
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.146



« Antworten #51 am: Gestern um 19:42 »

Hallo!

Lieber Michael, bei diesen Grundlegenden Dingen geht es darum, dass man sich bewusst wird worauf man sich einlässt. Wenn du für eine gute Sache kämpfen willst, ist das ja O.K. Nur muss man dabei wissen dass einem das Resonanzgesetz immer wieder solche Situationen zukommen lässt, wo du für eine gute Sache kämpfen willst. Es muss dazu auch Menschen geben die sich dazu als "Opfer" sozusagen zur Verfügung stellen, für die du kämpfen willst...Es ist ein ewiger Kreislauf, der irgendwann zu Aussagen führt wie "ich muss immer und für alles kämpfen...

Erst in dem Augenblick wo ich nicht mehr für etwas kämpfen will, braucht es auch keine Opfer mehr.

Wenn du nun in dieser Situation das Wort kämpfen gegen arbeiten austauscht macht es wenig Sinn. Dann musst du halt immer und für alles arbeiten...

Wenn du nun aber jeden Menschen gleichwertig behandelst, dann bekommen beide Wörter, also sowohl kämpfen und arbeiten, eine sehr viel bessere Ausrichtung.

Wenn man in einer Firma angestellt ist und seine Arbeit schätzt, seine Mitarbeiter und Chefs gleichbehandelt aber keinem dieser Leute deren Position in der Firma neidisch ist, dann dient meine Arbeit zum Wohle der ganzen Firma, egal als was ich angestellt bin. Wenn ich aber anderen neidisch bin, oder mit meiner Position unglücklich und schiebe dann meinen Ärger auf die Mitarbeiter bin ich plötzlich mitten im "Kampf". Dieser Kampf wird irgendwann zum Virus und befällt nicht nur Menschen sondern auch ganze Firmen mit Konkurrenten.

Ähnlich kann man auch das Wort kämpfen umwandeln in etwas was allen nützt. Wenn man z.b. das Wort kämpfen als Platzhalter für die Energieform Gesundheit verwendet. Das könnte so ausschauen dass ich mich mit einem Fahrrad Kollegen nicht Messe wer besser ist, sondern dass wir gemeinsam etwas für die Gesundheit tun. Wenn uns beiden das klar ist wird dabei das Wort kämpfen "unschädlich" weil das Gefühlspaket Gesundheit der Sinn dieser Beziehung ist.

Bei diesem ganzen Themenkomplex dreht sich alles ums Resonanzgesetz. Das Resonanzgesetz arbeitet aber nach einem sehr einfachen Allgemeingültigen Prinzip. Das Resonanzgesetz spiegelt nicht mein individuelles Leben, sondern einfach nur das Energiepaket, landläufig auch als Gefühl bekannt.  Wenn ich Lust habe einen Rock anzuziehen, spiegelt sich das draußen auf der Straße nicht unbedingt so, dass da auch jemand Rock trägt, sondern es spiegelt sich in dem Gefühlszustand in dem ich mich befinde. Es kann sein dass andere Menschen auch einen Rock anziehen bei ähnlichem Gefühlszustand, es kann aber auch sein, dass andere Menschen dazu lieber eine Hose anhaben....

So ist es mit allem.... wenn du kämpfst bekommst du vom Resonanzgesetz viele Situationen wo du das tun kannst, was du vorgegeben hast. Die Situation ist völlig unwichtig, das Resonanzgesetz reagiert  nur auf das Gefühl kämpfen.


« Letzte Änderung: Gestern um 19:54 von DesigualHarry » Gespeichert

Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!
MAS
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7.103


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #52 am: Gestern um 20:46 »

Lieber Harry,

eigentlich ging es mir nur darum, Asterix klar zu machen, dass er für seine Ideale kämpfen/arbeiten/kreativ sein/sich anstrengen (oder welches Wort man auch immer verwenden möchte) kann, ohne dafür ins Gefängnis gesteckt zu werden.

Ich wollte sagen, dass wir in einer demokratischen Gesellschaft leben, in der man Initiativen oder Parteien gründen, Bücher schreiben oder öffentliche Reden halten kann, wenn man was verändern will.

Das Ziel dabei muss sein, eine Mehrheit für die eigene Idee zu gewinnen, wenn man sie gesellschaftlich durchsetzen will.

Ich verwendete das Wort "kämpfen" nicht im kriegerischen Sinne. Das Beste ist, andere zu überzeugen und ihnen klar zu machen, dass es für sie gut ist, wenn sie mitziehen. (Vorausgesetzt, man ist überzeugt, dass es auch für sie gut ist. Sonst wäre es eine Lüge.)

LG, Micha
 
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.
DesigualHarry
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.146



« Antworten #53 am: Gestern um 23:56 »

Hallo!

Lieber Michael, ich könnte jetzt wieder mit dem Satz anfangen: Das wird so nicht funktionieren....wenn du  andere überzeugen willst, wollen im selben Augenblick andere dich vom Gegenteil überzeugen. Es ist ein ewiger Kreislauf. In dem Augenblick wo ich dir das hier erklären möchte, schmiedest du gleichzeitig die Worte wie du mir es erklären kannst. Wir sind so in einer ewigen Diskussion gefangen.

Darum steige ich jetzt aus dieser Diskussion aus, indem ich mich auf eine andere Frequenz begebe Grin
Gespeichert

Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!
MAS
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7.103


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #54 am: Heute um 00:47 »

Hallo!

Lieber Michael, ich könnte jetzt wieder mit dem Satz anfangen: Das wird so nicht funktionieren....wenn du  andere überzeugen willst, wollen im selben Augenblick andere dich vom Gegenteil überzeugen. Es ist ein ewiger Kreislauf. In dem Augenblick wo ich dir das hier erklären möchte, schmiedest du gleichzeitig die Worte wie du mir es erklären kannst. Wir sind so in einer ewigen Diskussion gefangen.

Darum steige ich jetzt aus dieser Diskussion aus, indem ich mich auf eine andere Frequenz begebe Grin


Lieber Harry,

ich wollte dem Asterix nur Mut machen.

Dann sag es doch ihm, dass er mit seiner Idee nicht durchkommt, und nicht mir.

Ach so, Du bist jetzt, nachdem Du alles kaputt gemacht hast, auf einer anderen Frequenz. Na dann....

Selbst ohne zu kämpfen kannst Du Schaden anrichten. Undecided

Gruß!
Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.
DesigualHarry
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.146



« Antworten #55 am: Heute um 09:30 »

Hallo!

Genau Deswegen versuche ich mich möglichst aus Diskussionen herauszuhalten, weil sie alles kaputtmachen. Ich habe mich nur deswegen auf diese Diskussion mit dir, lieber Michael eingelassen weil du selbst von dir schreibst dass du gerne Diskutierst. Jetzt sind wir wie Politiker die aufeinander einhauen...Das ist es mir nicht wert, dazu bist du mir zu sehr ein guter Freund.

Liebe Grüße
Gespeichert

Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!
MAS
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7.103


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #56 am: Heute um 10:42 »

Hallo!

Genau Deswegen versuche ich mich möglichst aus Diskussionen herauszuhalten, weil sie alles kaputtmachen. Ich habe mich nur deswegen auf diese Diskussion mit dir, lieber Michael eingelassen weil du selbst von dir schreibst dass du gerne Diskutierst. Jetzt sind wir wie Politiker die aufeinander einhauen...Das ist es mir nicht wert, dazu bist du mir zu sehr ein guter Freund.

Liebe Grüße

Lieber Harry,

ich möchte Dich auch um Entschuldigung bitten! Du hast wohl gar nicht alles kaputt gemacht. Ich hatte mich nur geärgert, weil Du auf dem Wort "kämpfen" rumgeritten bist, es mir aber um was ganz anderes ging. Asterix muss selber sehen, was er mit meinem Rat und Deinen Gedanken anfangen kann. Vielleicht kann er beides sinnvoll kombinieren.

Oft freue ich mich über Deine Beiträge, wenn auch unsere beider Gedankengänge nicht ganz kompatibel sind, was aber ja auch gar nicht sein muss.

Danke für Deine Aussage zur Freundschaft! Die erwidere ich gerne!

Diskussionen finde ich aber gut, wenn beide oder alle Diskussionspartner um eine gemeinsame Lösung ringen. Also wenn es ein Streit im Sinne einer guten Streitkultur ist.

Noch besser finde ich Dialoge, die einer Kultur des achtsamen Redens oder Schreibens folgen.

Wenn wir wir schon mal darüber reden: Du hast bestimmt mitgekriegt, dass zwischen Ingo und mir auch eine große Spannung herrscht. Was ich als Frage stelle, bezeichnet er als "zerreden", und wenn Hajo ihn korrigiert, schreibt er, er sei froh, dass die Korrektur von Hajo komme und nicht von mir. Was läuft da schief in der Kommunikation? Welche Fehler mache ich Deiner Expertise nach?

LG, Micha

« Letzte Änderung: Heute um 12:54 von MAS » Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.
high4all
Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5.311


ΙΧΘΥΣ


« Antworten #57 am: Heute um 12:20 »

Wenn wir wir schon mal darüber reden: Du hast bestimmt mitgekriegt, dass zwischen Ingo und mir auch eine große Spannung herrscht. Was ich als Frage stelle, bezeichnet er als "zerreden", und wenn Hajo ihn korrigiert, schreibt er, er sei froh, dass die Korrektur von Hajo komme und nicht von mir.
LG,
Micha
Lieber Michael,

die Aussage würde ich nicht überbewerten. Vermutlich war es ironisch gemeint.

LG
Hajo
Gespeichert

Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)
MAS
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7.103


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #58 am: Heute um 12:58 »

Wenn wir wir schon mal darüber reden: Du hast bestimmt mitgekriegt, dass zwischen Ingo und mir auch eine große Spannung herrscht. Was ich als Frage stelle, bezeichnet er als "zerreden", und wenn Hajo ihn korrigiert, schreibt er, er sei froh, dass die Korrektur von Hajo komme und nicht von mir.
LG,
Micha
Lieber Michael,

die Aussage würde ich nicht überbewerten. Vermutlich war es ironisch gemeint.

LG
Hajo

Vielleicht, aber ich betrachte die Aussage im Kontext mit anderen Äußerungen von ihm zu mir in letzter Zeit. Und ich wüsste gerne, wie ich meine Kommunikation so verbessern kann, dass ich mit Ingo diskutieren kann, ohne dass er so reagiert und ohne, dass ich einfach allem Recht geben muss, was er schreibt.

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

Seiten: 1 2 3 [4] |   Nach oben
Drucken
Rockmode.de  |  Forum  |  Infothek  |  Umfragen  |  Thema: Deutsche Männer, Rock und Leitkultur
Gehe zu: