Wo steht der Mann im Rock?
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
26. Februar 2017 16:09
88286 Beiträge in 5580 Themen von 658 Mitglieder
Neuestes Mitglied: Chriser
   
Mitglieder im Chat online: einfachich72 (Lounge)
Infos: Liebe Mitglieder, bitte prüft mal euer Profil auf Aktualität und Vollständigkeit!


Bei allen Services (Mister Wong, Yigg, Infopirat etc.)
Seiten: [1] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Wo steht der Mann im Rock?  (Gelesen 180 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Holger Haehle
Sr. Member
****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 446


« am: Gestern um 14:22 »

Wir sind ein bunter Haufen von Männern, die ein Anliegen teilen. Das ist ein nach unten offenes Kleidungsstück mit dem man Lenden und Beine bedecken kann. Ansonsten gibt es große Unterschiede, was bei Individualisten nicht weiter verwunderlich ist. Oder gibt es doch noch mehr Gemeinsamkeiten, die uns verbinden? Wie steht es mit einem gemeinsamen Bekenntnis zu Freiheit und Toleranz, weil erst sie uns das Rocktragen erlauben in einer Gesellschaft, die mit ihren Konventionen ein anderes Verhalten vorgibt?

Wenn wir uns anders kleiden, als die gesellschaftlichen Geschlechterrollen es aktuell fordern, liegt uns dann nicht auch eine gewisse Solidarität nahe mit anderen Menschen, die auch nicht den offiziellen Geschlechternormen genügen? Haben wir nicht die gemeinsame Sorge, dass wenn andere passive Minderheiten zunehmend auf Ablehnung stoßen und dieser Trend zunimmt, dass das auch für uns Konsequenzen haben kann?

Für religiöse und politische Extremisten seid ihr nicht gesellschaftsfähig. Für die seid ihr ein Haufen schwuler Säue, die die Toleranz der Gesellschaft ausnutzt für ihre perverse Abartigkeit. Wenn Politiker die Interessen dieser Wähler aufnehmen, und mit einem Wortschatz aus Deutschlands schwärzesten Tagen garnieren, dann sollte es unser gemeinsames Interesse sein unsere Stimmen zu erheben, bevor es zu spät ist und die Würfel an den Wahlurnen gefallen sind.

Klar können wir irren. Aber dann wäre die Sache wenigstens geklärt. Ist es nicht besser einmal zu viel daneben zu liegen, als durch unzureichendes Engagement an Deutschlands Verderben mitschuldig zu sein. Ziert es nicht den besorgten Bürger und auch Rockträger vor einer Wahl alle Eventualitäten zu klären? Ist die politische Debatte der Bürger und Medien nicht gerade dafür da? Wenn wir den Frieden anderer Minderheiten verteidigen, dann schützen wir damit auch uns. Ihre Freiheit ist unsere Freiheit.

Wenn ich einen Rock in der Öffentlichkeit trage, dann mache ich das, weil es bequem ist, weil ich es ästhetisch und männlich finde und weil ich Freiheit und Vielfalt liebe. Sind das Gründe, die ihr teilt? Ist es das, was unsere Gemeinschaft hier ausmacht? Wenn ja, dann hoffe ich, dass gemeinschaftliche Solidarität dazu kommt sowie die Entschlossenheit sich für unsere Ziele einzusetzen. Dazu muss man nicht mal streiten. Es reicht Rockpräsenz zu zeigen und mit Leuten zu reden indem man sich einfach nur austauscht (ohne anzugreifen, denn wer angreift hört nicht zu). Und dort wo Parteien in den Innenstädten Werbung machen, kann man den Politikern kritische Fragen stellen. Also Leute: Zieht eure Röcke an und geht damit an die frische Luft und unter Leute.
Gespeichert
MAS
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7.103


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #1 am: Gestern um 14:59 »

Danke, dass Du das noch mal aufgreifst, Holger:
Zitat
Wenn wir uns anders kleiden, als die gesellschaftlichen Geschlechterrollen es aktuell fordern, liegt uns dann nicht auch eine gewisse Solidarität nahe mit anderen Menschen, die auch nicht den offiziellen Geschlechternormen genügen?


Ich möchte bei der Gelegenheit an die Gemeinsame Stellungnahme von GregorM (Gregor)und MAS (Michael) zum Umgang mit Queers in diesem Forum und zum Selbstverständnis des Rockmode-Forums zwischen Mode- und Genderfragen erinnern, die eigentlich einen zentralen Platz im Forum finden sollte, aber leider nur unter ferner liefen hier zu finden ist:
http://www.rockmode.de/index.php?topic=4702.0

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.
JJSW
Schwabenrocker
Hero Member
*****
Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.103


real men wear skirts


« Antworten #2 am: Gestern um 16:27 »

Zieht eure Röcke an und geht damit an die frische Luft und unter Leute.


Das ist das, was ich seit eineinhalb Jahren regelmäßig mache.
Denn das kann ich besser als Diskutieren.

Allerdings fühle ich mich nicht wie ein Außenseiter. Auch im Rock habe ich keinen Problem mit der Gesellschaft oder zumindest in den Teilen der Gesellschaft, in der ich mich bewege.
Deine Sichtweise auf Deutschland liest sich eher für mich wie die USA, wo ein Rechtspopulist Präsident geworden ist.
Bei uns sind zum Glück sind religiöse und politische Extremisten eine Minderheit. Der größte Teil der Gesellschaft verhält sich meinen Röcken eher gleichgültig.

Grüßle aus dem grünschwarzen Südwesten
Jürgen
Gespeichert

Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen
BerlinerKerl
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.475


That´s me!


« Antworten #3 am: Gestern um 17:11 »

Zieht eure Röcke an und geht damit an die frische Luft und unter Leute.


Das ist das, was ich seit eineinhalb Jahren regelmäßig mache.
Denn das kann ich besser als Diskutieren.

Allerdings fühle ich mich nicht wie ein Außenseiter. Auch im Rock habe ich keinen Problem mit der Gesellschaft oder zumindest in den Teilen der Gesellschaft, in der ich mich bewege.
Deine Sichtweise auf Deutschland liest sich eher für mich wie die USA, wo ein Rechtspopulist Präsident geworden ist.
Bei uns sind zum Glück sind religiöse und politische Extremisten eine Minderheit. Der größte Teil der Gesellschaft verhält sich meinen Röcken eher gleichgültig.

Grüßle aus dem grünschwarzen Südwesten
Jürgen

Auch dem kann man voll zustimmen.
Probleme habe ich eigentlich noch nie gehabt. Selbst von den Unterbelichteten, die sich mit der Reaktion zurück halten, bisher  immer gut durch die Welt gereist.
Gespeichert

Ich emanzipiere mich, wer kommt mit?

Seiten: [1] |   Nach oben
Drucken
Rockmode.de  |  Forum  |  Röcke und mehr...  |  Rund um den Rock  |  Thema: Wo steht der Mann im Rock?
Gehe zu: