Burka Girls und Drag Queens
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
23. Oktober 2017 15:18
99479 Beiträge in 6045 Themen von 679 Mitglieder
Neuestes Mitglied: kilted terry
   
Mitglieder im Chat online:
Infos: Für die Registrierung im Forum ist eine gültige Email Adresse erforderlich


Bei allen Services (Mister Wong, Yigg, Infopirat etc.)
Seiten: 1 2 3 [4] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Burka Girls und Drag Queens  (Gelesen 3177 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
rock aktiv
Femitheist & Equalist
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7.549



« Antworten #45 am: 28. März 2017 22:50 »

Wisst Ihr woher die Ehrenbezeugung bei Soldaten stammt? Dieses mit der flachen Hand an die Schläfe zeigen, gemeinhin auch Salutieren genannt?
Das leitet sich aus dem Rittertum ab. Es ist sowohl das Zeigen der offenen unbewaffneten Hand, aber ebenso das stilisierts Hochklappen des Helmvisiers, um dem Gegenüber von Angesicht zu Angesicht zu begegnen.
Und weißt du, warum Männer in geschlossenen Gebäuden ihre Mütze absetzen müssen? Daran sind auch die Ritter schuld. Ritter nahmen ihrne Helm ab, wenn sie in friedlicher Absicht kamen. Das hat sich bis heute gehalten. Da Frauen meist nicht gekämpft haben und in den Krieg gezogen sind, mussten sie ihre Hüte und Kopfbedeckung auch nicht abnehmen.
« Letzte Änderung: 28. März 2017 22:50 von rock aktiv » Gespeichert

Was auch immer du nach dem Duschen anziehst, ist dein Drag.
Jo 7353
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 908


« Antworten #46 am: 30. März 2017 22:21 »

Und ja, ich sehe in manchen Parteien mehr Populisten als in anderen. Ich sehe auch auf der Autobahn mehr Autos als in unserm Garten.
Und ich sehe mehr Ratten in Parks als in der Kanalisation.

Gruß,
Jo

Kanalarbeitern mag es umgekehrt gehen.  Wink

Kanalarbeitern halten sich öfter in der Kanalisation auf, ich halte mich öfter in unserm Garten als auf der Autobahn auf, und die Menschen, unter denen ich mich aufhalte, wählen eher nicht die populistischen Parteien.

Was lernen wir daraus?
Weil ich nicht in der Kanalisation nach Ratten suche, finde ich dort keine. Deswegen glaube ich noch lange nicht daß dort weniger Ratten sind als in Parkanlagen.
Und wir lernen, daß Du lernresistent bist. Du willst hat einige Parteien als populistisch ansehen, und andere nicht, und deswegen findest Du in diesen Parteien die Populisten und in den anderen nicht. Dabei beobachte ich in den Medien eine geziehlte Begriffsverschiebung des Begriffs "Populist", die die wikipedia sicherlich mitvollzogen hat. Ziel ist dabei, daß nur die Populisten auf der einen Seite als Populisten übrig bleiben. Wenn jetzt jemand mit einer Definition von Populismus kommt, hätte ich gerne die, die vor 20 Jahren im Brockhaus oder dem zugehörigen Fremdwörterbuch gestanden hat. Da kann die Begriffsverschiebung zur modernen Feindbildpflege noch nicht vollzogen worden sein.

Gruß,
Jo
Gespeichert

Der Rock ist kein Geschlechtsmerkmal.
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Online

Beiträge: 9.302


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #47 am: 31. März 2017 00:30 »

Und ja, ich sehe in manchen Parteien mehr Populisten als in anderen. Ich sehe auch auf der Autobahn mehr Autos als in unserm Garten.

Und ich sehe mehr Ratten in Parks als in der Kanalisation.

Gruß,
Jo


Kanalarbeitern mag es umgekehrt gehen.  Wink

Kanalarbeitern halten sich öfter in der Kanalisation auf, ich halte mich öfter in unserm Garten als auf der Autobahn auf, und die Menschen, unter denen ich mich aufhalte, wählen eher nicht die populistischen Parteien.

Was lernen wir daraus?

Weil ich nicht in der Kanalisation nach Ratten suche, finde ich dort keine. Deswegen glaube ich noch lange nicht daß dort weniger Ratten sind als in Parkanlagen.
Und wir lernen, daß Du lernresistent bist. Du willst hat einige Parteien als populistisch ansehen, und andere nicht, und deswegen findest Du in diesen Parteien die Populisten und in den anderen nicht. Dabei beobachte ich in den Medien eine geziehlte Begriffsverschiebung des Begriffs "Populist", die die wikipedia sicherlich mitvollzogen hat. Ziel ist dabei, daß nur die Populisten auf der einen Seite als Populisten übrig bleiben. Wenn jetzt jemand mit einer Definition von Populismus kommt, hätte ich gerne die, die vor 20 Jahren im Brockhaus oder dem zugehörigen Fremdwörterbuch gestanden hat. Da kann die Begriffsverschiebung zur modernen Feindbildpflege noch nicht vollzogen worden sein.

Gruß,
Jo


Lieber Jo,

was stand denn vor 20 Jahren im Brockhaus oder Fremdwörterbuch?

Im derzeitigen Duden steht:

     1. (Politik) von Opportunismus geprägte, volksnahe, oft demagogische Politik, die das Ziel hat, durch Dramatisierung der politischen Lage die Gunst der Massen (im Hinblick auf Wahlen) zu gewinnen
    2. literarische Richtung des 20. Jahrhunderts, die bestrebt ist, das Leben des einfachen Volkes in natürlichem realistischem Stil ohne idealisierende Verzerrungen für das einfache Volk zu schildern
http://www.duden.de/rechtschreibung/Populismus

Ich meine die hier unter 1. genannte Definition. 

Aber natürlich verändern sich Wortbedeutungen durch Gebrauch mit der Zeit. Ich habe mal gelesen: "Die Damen trugen hübsche Toiletten", und zwar in einem Text der wilhelminischen Zeit. Gemeint war ihr Schmuck. Das ist ganz normal, und manchmal ärgere ich mich aus darüber, was auch normal ist.

LG, Micha

Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.
Rockio
Sr. Member
****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 360


« Antworten #48 am: 21. April 2017 03:38 »

Ja, aber heute regt sich niemand oder kaum einer über ein Palästinenserhalstuch oder ein Che Guevara-T-Shirt auf. Das war auch mal anders.

Lieber MAS,

Also, wenn jemand mit einem Konterfei eines Mannes wie Che Guevara herumspaziert, der mindestens Hunderte von Leuten auf seinem Gewissen hat, dann bemerke ich, dass da jemand nichts weiß oder keine Skrupel hat, einem Mörder zu huldigen.
Aufregen ist dafür falsche Wort, da müsste ich mich zu oft aufregen.

Herzliche Grüße
Rockio
Gespeichert

Rockio
Sr. Member
****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 360


« Antworten #49 am: 21. April 2017 03:48 »

Hier also Nicos Text:
Zitat
bitte folgenden Abschnitt in Burka Girl und Drag Queen auf Jo's Antwort  kopieren.

"abschließend meinte der Politiker: "Damit nicht gleich wieder Vorurteile über die AfD aufkommen: Wir haben nichts gegen Transgender-Personen,[...]. Sie haben die gleichen Rechte wie jeder Bürger." http://www.queer.de/detail.php?article_id=27980

Wo haben Homosexuelle und Transgender die gleichen Rechte, wie Heterosexuelle? Die gleichen Pflichten ja, aber nicht die gleichen Rechte!

[...]
Transsexuelle bei Geschlechtsumwandlung werden zwangsweise sterilisiert.



Alles was Nico schrieb, war richtig, bis auf diese hervorgehobene Textstelle, die der Korrektur bedarf.
Die Zwangssterilisierung wurde vor sechs Jahren schon, 2011, durch Urteil des Bundesverfassungsgerichts aufgehoben, da diese üble Praxis gegen das Grundgesetz verstieß. Näheres hier.
« Letzte Änderung: 21. April 2017 03:49 von Rockio » Gespeichert
Leder-Glocke
Mitglied
*
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 47



« Antworten #50 am: 21. April 2017 13:33 »

Tja, neben wem möchte ich lieber sitzen – oder wer wäre mir in der U-Bahn, auf der Straße, im Supermarkt, in der Disco, … wo auch immer lieber?

Keine Frage: die Drag Queen!


Ich säße auch lieber neben der Drag-Queen!!!
Gespeichert
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Online

Beiträge: 9.302


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #51 am: 21. April 2017 16:26 »

Ja, aber heute regt sich niemand oder kaum einer über ein Palästinenserhalstuch oder ein Che Guevara-T-Shirt auf. Das war auch mal anders.

Lieber MAS,

Also, wenn jemand mit einem Konterfei eines Mannes wie Che Guevara herumspaziert, der mindestens Hunderte von Leuten auf seinem Gewissen hat, dann bemerke ich, dass da jemand nichts weiß oder keine Skrupel hat, einem Mörder zu huldigen.
Aufregen ist dafür falsche Wort, da müsste ich mich zu oft aufregen.

Herzliche Grüße
Rockio

Eben, davon hat kaum einer eine Ahnung!

Aber worum ging es hier nochmal ursprünglich?

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

Seiten: 1 2 3 [4] |   Nach oben
Drucken
Rockmode.de  |  Forum  |  Andere interessante Themen  |  Smalltalk, Spass und Allgemeines  |  Thema: Burka Girls und Drag Queens
Gehe zu: