Rettl & friends
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
30. März 2017 04:47
89658 Beiträge in 5646 Themen von 665 Mitglieder
Neuestes Mitglied: Rock-er
   
Mitglieder im Chat online: Roland2 (Lounge)
Infos: Für die Registrierung im Forum ist eine gültige Email Adresse erforderlich


Bei allen Services (Mister Wong, Yigg, Infopirat etc.)
Seiten: [1] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Rettl & friends  (Gelesen 524 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Holger Haehle
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 529


« am: 18. März 2017 14:27 »

Rettl & friends, ein Magazin aus Österreich. Ein Freund sah es und schickte mir zwei Coverfotos. Ist das was Neues? Wer weiß mehr darüber?



Gespeichert
Barefoot-Joe
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 809



« Antworten #1 am: 18. März 2017 15:58 »

Sehr, sehr geile Klamotten aber ein bisserl sehr kiltlastig. Und preislich leider meist jenseits von gut und böse.

Das Magazin kann man hier anschauen:
https://www.rettl.com/rettl-friends-10/
https://www.rettl.com/rettl-friends-11/

Kommt mir ein wenig vor, wie die Shopping-Hefte der Lufthansa mit der ganzen Werbung... Wink
« Letzte Änderung: 18. März 2017 15:59 von Barefoot-Joe » Gespeichert
DesigualHarry
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.167



« Antworten #2 am: 18. März 2017 22:14 »

Hallo!

Rettl ist bei uns wohl sowas ähnliches wie Utilikilts in Amerika.... Er macht eigentlich sehr gute Werbung für Kilt und auch Casual Kilt. Ich war einmal in seinem Geschäft in Klagenfurt. Die Kilts dort sind schon wunderschön....aber die Preise....Wobei sowas währe dann wohl für die Ewigkeit.... Grin Cheesy
Gespeichert

Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!
GregorM
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.416


Die meisten nennen meine Röcke Kilts


WWW
« Antworten #3 am: 18. März 2017 22:27 »

So gute Werbung für den Kilt wie Rettl machen nicht mal die Schotten.

Gruß
Gregor
Gespeichert

www.dress2kilt.eu/index_de.htm
http://blog-de.dress2kilt.eu

Ein Rock ist ein Rock, und ein Mann ist ein Mann. Ein Mann im Rock ist ein Mann im Rock.

Express
Full Member
***
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 105



« Antworten #4 am: 20. März 2017 09:46 »

Hallo,

war letztens in Hamburg bei www.ladage-oelke.de und dachte nur dort wären die Kilts so teuer, die beiden Modelle die lagernd waren kosteten über 300,- aber Rettl kann das ja noch "besser" die Fotos in den Outfits sind aber schon Spitzenklasse nur leider nicht bezahlbar.

Gruß Express
Gespeichert
GregorM
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.416


Die meisten nennen meine Röcke Kilts


WWW
« Antworten #5 am: 20. März 2017 21:54 »

Ein Kilt mit dem Namen Kinloch Anderson für 300 EUR ist billig. Muss The Breacan sein.

https://www.kinlochanderson.com/men/highland-dress/kilts/the-kinloch-anderson-breacan

Bei Kinloch Andersen, wovon angeblich Ladage-Oelke ihre Kilts bekommen, kosten sie normalerweise zwei-dreimal so viel.

Gruß
Gregor



 
Gespeichert

www.dress2kilt.eu/index_de.htm
http://blog-de.dress2kilt.eu

Ein Rock ist ein Rock, und ein Mann ist ein Mann. Ein Mann im Rock ist ein Mann im Rock.
Express
Full Member
***
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 105



« Antworten #6 am: 21. März 2017 09:43 »

Hallo Gregor,

die beiden Modell waren von zwei verschieden Herstellern, habe mir leider die Namen nicht gemerkt.

Gruß Express
Gespeichert
Peter
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.455



« Antworten #7 am: 21. März 2017 12:16 »

So gute Werbung für den Kilt wie Rettl machen nicht mal die Schotten.

Stimmt, das mit der Werbung hat er drauf.

Wenn die Qualität gut ist, gehen die Preise auch in Ordnung.

Wundern tut mich nur, dass seine Kilts so 500 - 600 Euros kosten, es aber Kleider für unter 200 Euronen gibt, -ich stelle mir vor, dass es annähernd so viel Arbeit ist, ein Kleid zu nähen?
Gespeichert
GregorM
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.416


Die meisten nennen meine Röcke Kilts


WWW
« Antworten #8 am: 21. März 2017 22:43 »

Wundern tut mich nur, dass seine Kilts so 500 - 600 Euros kosten, es aber Kleider für unter 200 Euronen gibt, -ich stelle mir vor, dass es annähernd so viel Arbeit ist, ein Kleid zu nähen?


Es ist, sagt man, sehr schwer, die Falten hinten am Kilt richtig zum Tartan zu verteilen und nähen. Deshalb dauert es viele Stunden, einen guten Kilt zu machen. 

Einigen würden es egal sein, aber ich habe zweimal Kilts bekommen, wo die senkrechten Streifen nicht richtig saßen. Ich habe gedacht, ich könnte damit leben, aber beide Kilts habe ich nur zwei- oder dreimal getragen, bevor ich sie wiederverkauft habe.


Sieht furchtbar aus. Eimal gelb-rot-gelb, zweimal rot-gelb-rot. Und nicht symmetrisch. Der Kilt war billig

Gruß
Gregor
 
Gespeichert

www.dress2kilt.eu/index_de.htm
http://blog-de.dress2kilt.eu

Ein Rock ist ein Rock, und ein Mann ist ein Mann. Ein Mann im Rock ist ein Mann im Rock.
Dr.Heizer
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.490



« Antworten #9 am: 23. März 2017 07:46 »

Wundern tut mich nur, dass seine Kilts so 500 - 600 Euros kosten, es aber Kleider für unter 200 Euronen gibt, -ich stelle mir vor, dass es annähernd so viel Arbeit ist, ein Kleid zu nähen?

Es ist, sagt man, sehr schwer, die Falten hinten am Kilt richtig zum Tartan zu verteilen und nähen. Deshalb dauert es viele Stunden, einen guten Kilt zu machen. 

Einigen würden es egal sein, aber ich habe zweimal Kilts bekommen, wo die senkrechten Streifen nicht richtig saßen. Ich habe gedacht, ich könnte damit leben, aber beide Kilts habe ich nur zwei- oder dreimal getragen, bevor ich sie wiederverkauft habe.


Sieht furchtbar aus. Eimal gelb-rot-gelb, zweimal rot-gelb-rot. Und nicht symmetrisch. Der Kilt war billig

Gruß
Gregor
 

Ja, es ist sehr auswändig, einen ordentlichen Kilt zu machen, es dauert viele Stunden.

 Wen das "nicht-symetrische" Muster wenig stört, kann auch mit einem günstigen, bei welchem vielleicht das Muster nicht zu 100% gut gelegt ist oder die Falten etwas breiter, leben und in der Freizeit gut unterwegs sein. Für feierliche Anlässe würde ich lieber auf einen "guten" setzen.
 Kilt an mir wurde bsiher immer ausnahmslos akzeptiert und für gut befunden, egal wo ich war. Es ergaben sich zahlreiche Gespräche, die auch immer sehr freundlich, manchmal auch lustig waren. Ob das im Kleid auch so wäre? Kann ich mir nicht vorstellen, dass dies 1:1 funktioniert.
Gespeichert

Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer
cephalus
Moderator
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.020



« Antworten #10 am: 23. März 2017 10:27 »

Kilt an mir wurde bsiher immer ausnahmslos akzeptiert und für gut befunden, egal wo ich war. Es ergaben sich zahlreiche Gespräche, die auch immer sehr freundlich, manchmal auch lustig waren. Ob das im Kleid auch so wäre? Kann ich mir nicht vorstellen, dass dies 1:1 funktioniert.

Ich denke schon, das spezielle Kleid, die Stimmigkeit zu Person und Situation und die Art des Tragens sind aber essentiell.

Beim Kilt funktioniert das auch nur, wenn es ein weitgehend traditionelle Kilt mit traditionellem oder zumindest gewohnten Zubehör ist.

Ich glaube ein Kilt im Blümchenmuster, mit Fishnets und Higheels getragen würde auch etwas andere Reaktionen hervorrufen   Wink
Gespeichert
Lars
Jr. Member
**
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 62



« Antworten #11 am: 23. März 2017 10:33 »

... die Stimmigkeit zu Person und Situation und die Art des Tragens sind aber essentiell.

Genau, damit steht und fällt alles ...
Dann ist es egal, was man trägt.
 
Grüße,
Lars
Gespeichert
Dr.Heizer
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.490



« Antworten #12 am: 24. März 2017 08:00 »

Kilt an mir wurde bsiher immer ausnahmslos akzeptiert und für gut befunden, egal wo ich war. Es ergaben sich zahlreiche Gespräche, die auch immer sehr freundlich, manchmal auch lustig waren. Ob das im Kleid auch so wäre? Kann ich mir nicht vorstellen, dass dies 1:1 funktioniert.
Ich denke schon, das spezielle Kleid, die Stimmigkeit zu Person und Situation und die Art des Tragens sind aber essentiell.

Beim Kilt funktioniert das auch nur, wenn es ein weitgehend traditionelle Kilt mit traditionellem oder zumindest gewohnten Zubehör ist.

Ich glaube ein Kilt im Blümchenmuster, mit Fishnets und Higheels getragen würde auch etwas andere Reaktionen hervorrufen   Wink

Kilt in Blümchenmuster? Eher schwierig wegen der Falten hinten, doch wenn es gut gemacht ist und nicht zu bunt (kann gern farbig sein, doch nicht alle Farben auf ein Mal) durchaus vorstellbar.

Traditionelles Zubehör zum Kilt brauch ich nicht. Geht ganz normal auch mit einfachem Gürtel oder ohne, auch mit Sneakern oder barfuß. Wie bei allen Röcken. Ich trage den Kilt zu 99% nicht als Tracht, sondern als bequemes Kleidungsstück. Cheesy

Ich stimme Dir absolut zu: die Stimmigkeit der Gewandung zum Träger ist essententiell. Dies ist jedoch nicht nur von der Statur abhängig, sondern auch von der Gesamtwirkung, also auch der Austrahlung. Da kann man also was von Rettl&Friends tragen oder auch was anderes. Wenns passt, passts einfach! Wink
« Letzte Änderung: 24. März 2017 08:01 von Dr.Heizer » Gespeichert

Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer
Peter
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.455



« Antworten #13 am: 24. März 2017 08:32 »

Traditionelles Zubehör zum Kilt brauch ich nicht. .../... Ich trage den Kilt zu 99% nicht als Tracht, sondern als bequemes Kleidungsstück.

So sehe ich das auch.

Und genau das bereitet mir manchmal 'Probleme': wenn es von anderen als Verkleidung aufgefasst werden könnte, fühle ich mich im Kilt mitunter wirklich 'verkleidet', -und gehe in Hosen...

LG

Peter
Gespeichert
MAS
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7.382


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #14 am: 24. März 2017 09:19 »

Traditionelles Zubehör zum Kilt brauch ich nicht. .../... Ich trage den Kilt zu 99% nicht als Tracht, sondern als bequemes Kleidungsstück.

So sehe ich das auch.

Und genau das bereitet mir manchmal 'Probleme': wenn es von anderen als Verkleidung aufgefasst werden könnte, fühle ich mich im Kilt mitunter wirklich 'verkleidet', -und gehe in Hosen...

LG

Peter

Und wenn Du Hosen trägst, Peter, bist Du wirklich verkleidet!  Grin

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

Seiten: [1] |   Nach oben
Drucken
Rockmode.de  |  Forum  |  Röcke und mehr...  |  Rund um den Kilt  |  Thema: Rettl & friends
Gehe zu: