Rain Dove
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
13. Dezember 2017 13:58
100132 Beiträge in 6086 Themen von 683 Mitglieder
Neuestes Mitglied: Poli
   
Mitglieder im Chat online:
Infos: Für die Registrierung im Forum ist eine gültige Email Adresse erforderlich


Bei allen Services (Mister Wong, Yigg, Infopirat etc.)
Seiten: 1 2 3 [4] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Rain Dove  (Gelesen 2982 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
rockability
Hero Member
*****
Offline

Beiträge: 1.856



« Antworten #45 am: 18. Mai 2017 17:46 »

Zitat von: BerlinerKerl link=topic=6326.msg91799#msg91799 date=1495093381.
Damit sind wir ja doch anders als Frauen.
Ja. Nicht so schön wie Frauen und und im Zeitalter der Technologie immer häufiger nutzloser und überflüssig.
Gespeichert

Nach sorgfältiger Abwägung und langer Überlegung, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass Transsexualismus ein kulturell-psychologisches Phänomen ist.
Barefoot-Joe
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.469



« Antworten #46 am: 18. Mai 2017 19:43 »

Hier gibt's nochmal Rain Dove - neben Kate Bornstein und María José zum Thema

"Dispelling Beauty Myths: Gender Norms"

https://www.youtube.com/watch?v=POtRwpGmdPM

Irgendwie kann ich die Aussagen alle sehr gut nachvollziehen. Smiley
Gespeichert

---
Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh
Skirtedman
Jr. Member
**
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 70


« Antworten #47 am: 19. Mai 2017 04:37 »

...das überwiegt längst nicht alle andere Faktoren, die für hässliche , krumme oder dürre Männerbeine stehen.

Hässliche, krumme und dürre Männerbeine sind eine Erfindung der Frauen.
Ebenso wie es eine Erfindung der Frauen ist, dass Männer sich nicht (gutaussehend) anziehen können.

Doch können sie. Sie tun es ohne Beeinflussung von Frauen halt nur anders.

Was hier und in vielen anderen Diskussionfäden hier im Forum sich immer wieder durchzieht ist, dass Männer sich - sagen wir mal - von der Gesellschaft ihre Kompetenzen in bestimmten Dingen oder ihre allgemeine Schönheit abgesprochen bekommen. Und die meisten Männer, wir alle, glauben auch daran. Über die Ursachen dafür könnte man 10 Jahre lang das Forum füllen. Sicherlich ist es ein Wechselspiel, in dem beide Geschlechter maßgeblich darin verwickelt sind.

Fakt aber ist, dass Männer sich immer noch über die allgemeine und spezielle Bewunderung der Frauen und deren Schönheit definieren müssen, dies verbal, mit Handlungen und vor allem brillianten Gaben materiell ausdrücken müssen.
Männer machen Frauen den Hof (und eigentlich ist das im Grunde auch gut so, in der Tierwelt oft nicht anders).

Frauen definieren sich darüber, den Männern mal gelegentlich einen Gefallen zu tun, da die Männer ihnen ja auch manchmal Dinge machen, die sie nicht machen wollen oder eingeredet bekommen haben, dass sie es nicht könnten (im Grunde ja auch nicht so schlecht, was wäre eine Paarbindung ohne gegenseitige Ergänzung der Fähigkeiten/Aufgaben?) Frauen definieren sich aber auch darüber, was sie wie oben sehr verkürzt dargelegt, von Männern empfangen. Also auch über die - ich nenne es mal - Lobhudelei über die angebliche Schönheit der Frauen.

Es gibt ja einen ganzen Macht- und Marktapparat, der das auch kräftig ausnutzt. Und genau da kommen wir wieder auf die hässlichen und so weiter charakterisierten Männerbeine zurück. In der Werbung wird der Faktor Erotik sehr überwiegend mit weiblicher Erotik realisiert. Da Frauen auf andere Frauen mit einem anderen Konzept schauen als Männer sich andere Männer betrachten, funktioniert weibliche Erotik in der Werbung auch in Botschaften, die ausschließlich Frauen ansprechen sollen.

Ich kürze es jetzt mal ab. Auch die hübscheste Frau findet immer noch etwas, was sie an sich auszusetzen hat. Dies wird gerade durch die Werbung, aber auch durch andere Medien angestachelt. Der Photoshop-Effekt bewirkt da längst ein Übriges.

Wenn die Frau sich aber noch immer nicht so schön findet, wie sie eigentlich sein sollte, dann darf aber der Mann nicht auch noch schöner sein als sie selbst. Der Mann spielt da mit, weil er will ihr ja auch den Hof machen, angefangen vom Türaufhalten bis hin zu teuren Geschenken und materiellen Sicherheiten.

Dass Männer sich nicht gescheit anziehen können, Bierbäuche hässlich sind und Männerbeine außer in Fahrradwerbung ebenso, ist eine Erfindung der Frauen. Dahinter steckt auch, dass Frauen die Männer auf diese Weise einlullen wollen und sich die Männer in Erscheinungsform und Verhaltensweise nach ihrem Gusto formen wollen.

Die meisten Männer haben es aufgegeben, ihre Frauen "formen" zu wollen. Seit einigen Jahrzehnten lassen die meisten Frauen sich kaum noch wesentlich von Männern was sagen. Das ist die Rache der jahrhundertealten Unterdrückung der Frau (oder eine als solche empfundene).

Freilich, es gibt viele Gegenbeispiele. Die Grundtendenz aber spricht Männern Kompetenzen ab, ästhetisches Empfinden ebenso wie ästhetisches Sein.

Da fallen mir Sätze aus Frauenmünder ein wie "In Italien" (will heißen, dort wo man auf Anstand und gutes Aussehen achtet - soll also als Massstab gelten) "geht kein Mann im Sommer in die Stadt in kurzen Hosen." oder "Ins Restaurant zieht man" (als Mann) "doch kein Tank-Top an. Das machen doch nur Assos. Im Biergarten geht das vielleicht grade noch."

Wer solche Aussagen als Naturgesetz ansieht, der hat sich dadurch schon bevormunden lassen. Oder: "Guck doch mal, was hat der Käsbeine!" - es gibt Männer, die kriegen nur Farbe an die Beine, wenn sie sie auspacken. Wer sich aber durch solche Aussagen beeinflussen lässt, der glaubt am Ende auch, Männer hätten nun mal hässliche, dürre, krumme Beine.

Fakt ist: Männer haben Beine. Männerbeine.
Und lasst Euch nichts anderes einreden!

So, das musste mal raus Wink
Gespeichert
Dr.Heizer
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.715



« Antworten #48 am: 19. Mai 2017 08:37 »

Fakt ist: Männer haben Beine. Männerbeine.
Und lasst Euch nichts anderes einreden!

So, das musste mal raus Wink

Meine Beine sind schön. jeder kann schöne Beine haben, egal ob gerade oder krumm. Ein bisschen Pflege, etwas Sport, viel Tageslicht und Bewegung draussen.

Gegen helle Beine hilt meist: auspacken, rausgehen. Und wer kurze Hosen nicht an sich mag: ein Rock oder Kilt geht auch ganz prima! Und das geht nicht nur bei Männern so, sogar Frauen können heutzutage Röcke tragen. Wink
« Letzte Änderung: 19. Mai 2017 08:38 von Dr.Heizer » Gespeichert

Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer

MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Offline

Beiträge: 9.460


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #49 am: 19. Mai 2017 08:39 »


Fakt ist: Männer haben Beine. Männerbeine.
Und lasst Euch nichts anderes einreden!


Eben! Und damit habe ich auch gar kein Problem. Nicht selten bekomme ich Komplimente von Frauen für meine Beine.

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.
rockability
Hero Member
*****
Offline

Beiträge: 1.856



« Antworten #50 am: 19. Mai 2017 10:10 »

Ich finde es schon langsam sehr frech, wie hier Meinungen untergraben werden, nur um alles relativieren zu wollen.
Mir haben auch schon Frauen Komplimente gemacht. Aber bei ihrem eigenen Freund wöllten sie das nicht.
Krumme Beine sind nicht schon, genauso wie zu bleiche oder zu stark behaarte Beine. Und Männerbeine werden perse nicht besonders als schön angesehen. Ein Grund dafür sind Dresscodes die lange Hosen an Männern verlangen während Frauen kurze Hosen Röcke usw tragen können.

Ich finde es schade, dass die Leute sich hier nicht zu Wort melden, an denen es die Frau nicht toleriert und sie in eine andere Stadt fahren müssen. Die können ja mal sagen, was ihre Frauen an Männer in Röcken so auszusetzen haben.
Gespeichert

Nach sorgfältiger Abwägung und langer Überlegung, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass Transsexualismus ein kulturell-psychologisches Phänomen ist.
BerlinerKerl
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.835


That´s me!


« Antworten #51 am: 19. Mai 2017 10:25 »

Ich finde es schade, dass die Leute sich hier nicht zu Wort melden, an denen es die Frau nicht toleriert und sie in eine andere Stadt fahren müssen. Die können ja mal sagen, was ihre Frauen an Männer in Röcken so auszusetzen haben.

Du bist doch nicht erst seit heute hier. Ich gehe von weit mehr als 90 % der registrierten Mitgliedern aus, wo die Frau
es nicht will.
Warum sollen Sie sich hier melden???
Gespeichert

Ich emanzipiere mich, wer kommt mit?
cephalus
Administrator
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.358



« Antworten #52 am: 19. Mai 2017 11:15 »

. Ich gehe von weit mehr als 90 % der registrierten Mitgliedern aus, wo die Frau
es nicht will.

Das wird man wohl nicht herausfinden.
Ich denke aber, dass viele noch nichtmal ausprobiert haben  (nicht gefragt ) wie die Partnerin reagiert.
Von den mir bekannten Foristen ist die Toleranz- und Akzeptanzqoute in der Partnerschaft weit höher, ich würde sogar von mehr als 50% ausgehen.

Vielleicht würde sich eine Umfrage lohnen, da hie Hemmschwelle kleiner ist, als um einen Textbeitrsg zu verfassen.

Cephalus
Gespeichert
mario72
Full Member
***
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 195



« Antworten #53 am: 19. Mai 2017 12:30 »

Ich finde es schade, dass die Leute sich hier nicht zu Wort melden, an denen es die Frau nicht toleriert und sie in eine andere Stadt fahren müssen. Die können ja mal sagen, was ihre Frauen an Männer in Röcken so auszusetzen haben.

Also meine Frau hat kein Problem mehr mich im Rock zu sehen bzw sie geht auch mit mir so auf die Straße. Das es hier in der näheren Umgebung nicht wirklich geht liegt an ihrem job und der damit verbundenen öffentlichen Klientel.
Gruß Mario
Gespeichert

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. 
Albert Einstein, 14.03.1879 - 18.04.1955
Asterix
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.441



« Antworten #54 am: 19. Mai 2017 17:20 »

Das was Skirtedman in seinem letzten und rockability in seinen letzten drei Beiträgen hier in diesem Thema schreibt, empfinde ich als vergleichsweise logisch. Die Beiträge widersprechen sich nicht, ergänzen sich gut.
 Gruß
Gespeichert

"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" (Giovanni Bosco)
BerlinerKerl
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.835


That´s me!


« Antworten #55 am: 22. Mai 2017 11:37 »

Vielleicht würde sich eine Umfrage lohnen, da hie Hemmschwelle kleiner ist, als um einen Textbeitrsg zu verfassen.

Cephalus

Wenn sich dann auch welche Melden, die hier nicht immer anwesend sind und Texten dann würde mich das Ergebnis Interessieren.
Jedoch glaube ich, dass dies nicht passieren würde.
Gespeichert

Ich emanzipiere mich, wer kommt mit?
cephalus
Administrator
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.358



« Antworten #56 am: 22. Mai 2017 14:28 »

Vielleicht würde sich eine Umfrage lohnen, da hie Hemmschwelle kleiner ist, als um einen Textbeitrsg zu verfassen.

Cephalus


Wenn sich dann auch welche Melden, die hier nicht immer anwesend sind und Texten dann würde mich das Ergebnis Interessieren.
Jedoch glaube ich, dass dies nicht passieren würde.


So eine Umfrage habe ich bereits gestartet:

http://www.rockmode.de/index.php?topic=6332.msg91870#msg91870

Bis jetzt 32 Stimmen...
Immerhin mehr, wie sich sonst zu Wort melden Wink
Gespeichert

Seiten: 1 2 3 [4] |   Nach oben
Drucken
Rockmode.de  |  Forum  |  Röcke und mehr...  |  Artikel und Presseberichte  |  Thema: Rain Dove
Gehe zu: