Ab jetzt ist alles erlaubt
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
23. Oktober 2017 15:22
99479 Beiträge in 6045 Themen von 679 Mitglieder
Neuestes Mitglied: kilted terry
   
Mitglieder im Chat online:
Infos: Probleme mit dem ersten Login nach der Registrierung? Unterstützung gibt's über den Kontakt-Button


Bei allen Services (Mister Wong, Yigg, Infopirat etc.)
Seiten: [1] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Ab jetzt ist alles erlaubt  (Gelesen 398 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
rockability
Hero Member
*****
Offline

Beiträge: 1.856



« am: 12. August 2017 01:33 »

"Aufatmen, Männer! In Sachen Mode müsst ihr euch an keine Regeln mehr halten: Kleider, Jogginghosen, kurzärmelige Hemden - sogar die Trekkinghose gilt plötzlich als schick."
http://www.spiegel.de/stil/maennermode-2018-das-tragen-maenner-im-naechsten-jahr-a-1153601.html

"Jetzt sind wieder die Herren dran. Traditionell zeigen die großen Modehäuser im Juni, was Männer im kommenden Frühjahr tragen können. 2018 ist das nicht so klar, denn die Grenzen zwischen männlicher und weiblicher Kleidung verschwimmen weiter. Ob in England, Italien oder Frankreich, immer mehr Marken stellen Unisex-Kollektionen vor. Das entspricht dem Zeitgeist - und spart Geld.

Am deutlichsten zeigt sich der Trend in London. Bei der Men's Fashion Week fehlten zwar die großen Namen (außer Vivienne Westwood). Das verschaffte aber dem Nachwuchs Aufmerksamkeit. Und die wurde in diesem Jahr vor allem den jungen Wilden zuteil: Charles Jeffrey - Central-Saint-Martins-Absolvent und Veranstalter der frivolen Loverboy-Partys - umschrieb seine Freakshow in Pink als "euphorische Ausschweifung in Eintracht". Soll heißen, Männer in Kleidern mit Puffärmeln, enge Taillen und zwitterhafte Models. Gender Bending at it's best."

"Bei Vivienne Westwoods zweiter Schau bei der Men's Fashion Week stand das Spiel mit sexuellen Identitäten ebenfalls auf dem Programm. Mit androgynen Models servierte die 76-Jährige die Mischung aus Politik und Mode, für die sie geliebt wird. Ihre Unisex-Kollektion ist inspiriert vom Thema Zirkus und persifliert mit Nadelstreifen und Kronen die Insignien der Macht."

"Donatella Versace lud im zwanzigsten Todesjahr ihres Bruders und Gründers des Modehauses ein, um Kleidung für Damen und Herren vorzustellen, die alles vereint, wofür die Marke steht: großflächige Ornamente, Pastellfarben und Nadelstreifenanzüge mit markanter Schulterpartie. Abgesehen von ein paar Clutch-förmigen Handtaschen für Herren war das Geschlechterspiel im Palazzo Versace aber kein Thema. Hier soll der Mann noch auf den ersten Blick erkennbar sein."

"Männer, die nächstes Jahr modisch ganz vorne mit dabei sein möchten, können also aufatmen. Ab jetzt ist von der Jogginghose bis zum Rock alles erlaubt. Wer als Trendsetter gelten möchte, muss aber noch lange nicht ins Kleid steigen. Es genügt vollkommen, die bunten Hemden vom Dachboden zu holen und sie mit Wanderbuxe, Büroschuhen und Einkaufstüte zu kombinieren."
Gespeichert

Nach sorgfältiger Abwägung und langer Überlegung, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass Transsexualismus ein kulturell-psychologisches Phänomen ist.
rockability
Hero Member
*****
Offline

Beiträge: 1.856



« Antworten #1 am: 12. August 2017 01:44 »

"Charles Jeffrey wurde mit seinen Loverboy-Partys zum Londoner Stadtgespräch. Seine bei der Men's Fashion Week gezeigte Mode liefert ebenfalls Gesprächsstoff."
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fashion-week-london-erlaubt-ist-was-gefaellt-fotostrecke-148664.html
Gespeichert

Nach sorgfältiger Abwägung und langer Überlegung, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass Transsexualismus ein kulturell-psychologisches Phänomen ist.
high4all
Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
Gold Member
*****
Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.195


ΙΧΘΥΣ


« Antworten #2 am: 12. August 2017 07:57 »

Du kommst zu spat. Das Thema steht seit dem 23. Juni auf dem Tableau:

http://www.rockmode.de/index.php?topic=6413.0
« Letzte Änderung: 12. August 2017 08:10 von high4all » Gespeichert

Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)
GregorM
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4.889


Die meisten nennen meine Röcke Kilts


WWW
« Antworten #3 am: 12. August 2017 08:35 »

Ich sehe den Artikel zum ersten Mal. Danke, Nico.

Gruß
Gregor
Gespeichert

www.dress2kilt.eu/index_de.htm
http://blog-de.dress2kilt.eu

Ein Rock ist ein Rock, und ein Mann ist ein Mann. Ein Mann im Rock ist ein Mann im Rock.

rockability
Hero Member
*****
Offline

Beiträge: 1.856



« Antworten #4 am: 12. August 2017 10:53 »

Achso stimmt. ich hatte noch sowas im Hinterkopf, dachte aber es ist ein anderer Artikel. "Wirklich alles?" war dann  wohl nur von dir hinzugefügt. Wenn hier aber 15mal der gleiche Artikel über Schüler in Röcken und ein Junge im Kleid verlinkt werden, fällt das eh nicht ins Gewicht.
Gespeichert

Nach sorgfältiger Abwägung und langer Überlegung, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass Transsexualismus ein kulturell-psychologisches Phänomen ist.
Holger Haehle
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 841


« Antworten #5 am: 12. August 2017 18:49 »

Danke Nico,

genau solche Infos brauchen wir hier, und die meisten haben nicht die Zeit sie zu sammeln. Ich mag es, wenn unser Forum auch ein bisschen wie Zeitung lesen ist.
Gespeichert
JoWi
Full Member
***
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 123



« Antworten #6 am: 13. August 2017 17:51 »

"Aufatmen, Männer! In Sachen Mode müsst ihr euch an keine Regeln mehr halten: Kleider, Jogginghosen, kurzärmelige Hemden - sogar die Trekkinghose gilt plötzlich als schick."

alles - gern, soweit es wenigstens noch irgendwie mit sowas wie guten Geschmack vereinbar ist.
Das ist aber gerade bei Jogginhosen schon manchmal sehr grenzwertig. Was da teilsweis unter Jogginhosen firmiert, erinnert mich immer öfter mehr an das, was man früher als lange Unterhosen getragen hat, manches erinnert mich auch mehr an Matratzenlager als an Straße etc.. -  oder gar wirklich mehr an Pyjama - leider auch immer öfter bei den Damen.

Ein bißchen Ästhetik sollte, finde ich, schon noch sein....

Johannes
Gespeichert

Seiten: [1] |   Nach oben
Drucken
Rockmode.de  |  Forum  |  Röcke und mehr...  |  Artikel und Presseberichte  |  Thema: Ab jetzt ist alles erlaubt
Gehe zu: