Echte Schotten können Probleme bekommen
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
20. Juli 2018 22:22
103744 Beiträge in 6257 Themen von 703 Mitglieder
Neuestes Mitglied: frankbarraza
   
Mitglieder im Chat online:
Infos: Passwort vergessen? Kein Problem. Lass dir einen Link per Email schicken, mit dem du deine Mitgliedschaft wieder aktivieren kannst.


Bei allen Services (Mister Wong, Yigg, Infopirat etc.)
Seiten: [1] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Echte Schotten können Probleme bekommen  (Gelesen 1348 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
rockfreund
Full Member
***
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 208


Rock für Jedermann


« am: 15. April 2018 18:13 »

Wieso? Schaut mal hier
http://www.haz.de/Umland/Burgdorf/Nachrichten/Einsatz-der-Polizei-wegen-Ordnungswidrigkeit-Mann-lupft-im-Stadtpark-in-Burgdorf-schamlos-den-Rock
Gespeichert

Nur wer selbst Rock trägt, weiss was drunter ist ;-)
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Online

Beiträge: 10.282


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #1 am: 15. April 2018 18:20 »



Um das zu verhindern gibt es Unterhosen.

LG, Micha
Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!
Bonfreund
Sr. Member
****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 348



« Antworten #2 am: 15. April 2018 19:19 »

Davon abgesehen, dass ich immer eine Unterhose trage.
Wenn man im Stadtpark läuft und ein Hund steht gerade auf "die" Wurst...
Macht er nicht wieder.
Für mich sind solche Menschen einfach nur krank im Kopf!
Gespeichert
high4all
Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
Gold Member
*****
Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.587


ΙΧΘΥΣ


« Antworten #3 am: 15. April 2018 21:22 »

Was für ein Knallkopp!

Solche Meldungen schaden allen Männern, die Röcke tragen.
Gespeichert

Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)

GregorM
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5.152


Die meisten nennen meine Röcke Kilts


WWW
« Antworten #4 am: 16. April 2018 09:29 »

Solche Leute gibt es leider, und wie Hajo sagt, sind sie Männern-im-Rock schädlich. Es wurde im Artikel übrigens explizit erwähnt, dass es sich um einen Damenrock handle. Wenn nicht einer von uns, dann ist doch dieser Mann ein Beweis, dass wir nicht die einzigen Rockträger sind. 

Ob Kiltträger, laut der Überschrift, Echte Schotten können Probleme haben, im erhöhten Risiko stehen? Denke ich nicht. Obwohl zweifellos einige Kiltträger auf das Unten-Ohne stehen, heißt das ja nicht, dass sie ihre Sachen zur Schau stellen müssen oder es überhaupt brauchen. Und 99% haben bestimmt keine Lust dazu.


Gruß
Gregor
Gespeichert

www.dress2kilt.eu/index_de.htm
http://blog-de.dress2kilt.eu

Ein Rock ist ein Rock, und ein Mann ist ein Mann. Ein Mann im Rock ist ein Mann im Rock.
MAS
Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
Gold Member
*****
Online

Beiträge: 10.282


Toleranz ist gut, Respekt ist besser!


WWW
« Antworten #5 am: 16. April 2018 10:02 »

Solche Leute gibt es leider, und wie Hajo sagt, sind sie Männern-im-Rock schädlich. Es wurde im Artikel übrigens explizit erwähnt, dass es sich um einen Damenrock handle. Wenn nicht einer von uns, dann ist doch dieser Mann ein Beweis, dass wir nicht die einzigen Rockträger sind.  

Ob Kiltträger, laut der Überschrift, Echte Schotten können Probleme haben, im erhöhten Risiko stehen? Denke ich nicht. Obwohl zweifellos einige Kiltträger auf das Unten-Ohne stehen, heißt das ja nicht, dass sie ihre Sachen zur Schau stellen müssen oder es überhaupt brauchen. Und 99% haben bestimmt keine Lust dazu.


Gruß
Gregor


Das  klassische Kleidungsstück für Exhibitionisten ist ja auch nicht der Rock, sondern der Tenchcoat. Und das führte schon dazu, dass Petra, die gerne mal einen Trenchcoat trägt, sich deswegen schon komisch angeguckt fühlte.   Undecided

LG, Micha
« Letzte Änderung: 16. April 2018 10:02 von MAS » Gespeichert

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!
ChrisBB
Sr. Member
****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 463



« Antworten #6 am: 16. April 2018 11:39 »

Hi,

ich bin auch der Meinung, dass solche Exhibitionisten uns schaden.

Am Samstag war ich in Reutlingen unterwegs, um Schuhe zu kaufen. Weil ich da gerne den freien Blick auf die Schuhe bevorzuge, habe ich den knielangen Jeansrock (leicht stretchig) angezogen.
Allerdings habe ich im ersten Laden bemerkt, dass er auf dem Stuhl kein gutes Bild macht, wenn man sich hinsetzt und Schuhe binden will.
Da der erste Laden leider nichts für mich hatte und es auch keine Bedienung gab, bin ich weiter gezogen in den nächsten. Dort hat mich die Verkäuferin mehrfach aufgefordert, doch Platz zu nehmen, es sei doch viel geschickter... Ich blieb dann doch stehen bzw. kniete mich hin, um die Schuhe zu probieren. Da sie etwas mehr Auswahl hatten in dem Laden, fand ich dann dort auch ein Paar für meine breiten 43er Füße.

Vielleicht rufe ich dort nochmal an und frage sie, welchen Eindruck der Rock auf sie gemacht hat. Der Name steht ja auf dem Kassenbon.

Gruß,
ChrisBB

« Letzte Änderung: 16. April 2018 11:40 von ChrisBB » Gespeichert
Holger Haehle
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 909


« Antworten #7 am: 16. April 2018 17:16 »

Liebe Leute,

auch ich denke, das es nicht in Ordnung ist nen nackten Po oder gar mehr in der Öffentlichkeit zu zeigen. Und Männer sollten da umsichtiger sein als Frauen, weil sexuelle Aufdringlichkeit und Exhibitionismus primär von Männern ausgehen.

Wie Gregor erwähnt, gibt es die Unten-drunter-ohne-Kiltträger. Wer das mag, sollte gefälligst einen längeren Rock anziehen. Ich unterstütze das wegen meiner tropischen Erfahrungen. Ich habe mir schon wegen der Staunässe in Unterhosen eine Mykose zugezogen. Mit langem Rock ohne Unterhose schwitze ich bei derzeit auch nächtens über 30 Grad und hoher Luftfeuchte in Taiwan deutlich weniger im Schritt.
« Letzte Änderung: 16. April 2018 17:19 von Holger Haehle » Gespeichert
JJSW
Schwabenrocker
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.040


real men wear skirts


« Antworten #8 am: 16. April 2018 20:32 »

Guten Abend
Wenn ich im Rock unter Leute gehe, immer mit Unterhose. Und bei entsprechend kurzem Rock eben anständig hinsetzen.
Aber ich hab auch einige Röcke, da kann ich mich nach Männerart bequem breitbeinig hinsetzen, ohne das da etwas herausschaut.
Am See war ich auch schon im Rock ohne Unterhose schwimmen. Aber mit genügend Abstand zu fremden Badegästen, damit sich keiner belästigt fühlt. Im Schwimmbad bevorzuge ich Badehose.

Grüßle
Jürgen
« Letzte Änderung: 16. April 2018 20:36 von JJSW » Gespeichert

Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen
GregorM
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5.152


Die meisten nennen meine Röcke Kilts


WWW
« Antworten #9 am: 17. April 2018 08:19 »

Ich habe mir schon wegen der Staunässe in Unterhosen eine Mykose zugezogen.

Ähnliches, habe ich gelesen, sollte der Grund sein, warum Soldaten in Kilts das Tragen einer Unterhose verboten war. Sollte einfach gesünder sein.

Gruß
Gregor

Gespeichert

www.dress2kilt.eu/index_de.htm
http://blog-de.dress2kilt.eu

Ein Rock ist ein Rock, und ein Mann ist ein Mann. Ein Mann im Rock ist ein Mann im Rock.
kalotto
http://hubpages.com/hub/MenInSkirts
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.360


Gruss vom Lendspitz


WWW
« Antworten #10 am: 17. April 2018 14:35 »

Da verwende ich 'kiltliners', also Baumwollröckchen unterm Kilt, leicht waschbar und gleich wieder trocken und die Dinger fallen locker swischen die Beine und verwehren auch bei 'manspreading' den Einblick ...
Gespeichert

Unisex=Einbahnstraße? Dann bin ich Geisterfahrer Wink
Er kam sich underdressed vor und nähte sich Röcke
GregorM
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5.152


Die meisten nennen meine Röcke Kilts


WWW
« Antworten #11 am: 19. April 2018 12:23 »

Da verwende ich 'kiltliners', also Baumwollröckchen unterm Kilt, leicht waschbar und gleich wieder trocken und die Dinger fallen locker swischen die Beine und verwehren auch bei 'manspreading' den Einblick ...


Kann ich zustimmen



und ich empfehle seit Jahren diese Kiltliners:

http://www.dress2kilt.eu/de0103_zubehoer_kaufen.htm
ganz unten unter Zubehör

Zitat
Und doch vielleicht, da es ja um Kilttragen handelt, noch etwas, ein Kiltliner?

Ein traditioneller Kilt geht nicht in die Waschmaschine, und ginge er, hätte man immerhin mit bis zu sieben Metern schwerer Schurwolle zu rundhantieren. Das sich vor Augen zu halten ist ein Gedanke wert, sollten Sie sich überlegen, commando zu gehen.

Vielleicht könnten Sie sich deshalb eine Lösung wünschen oder auf eine hoffen, die Ihren wertvollen Kilt schützen könnte - gegen Sie selbst, doch ohne den Komfort zu reduzieren?

Es gibt sie, den Kiltliner.

Tatsächlich ist ein Kiltliner einfach das, was Frauen einen Unterrock nennen, aber trotzdem dass eine solche Sache durchaus Sinn macht, verkaufen sie nur zwei Firmen auf dem Internet, und von der Existenz der eine habe ich meine Zweifel.
Zum Grund des geringen Angebots könnte eine begrenzte Nachfrage liegen. Traditionalisten wollen vermutlich die "echte Ware", oder auch ist "Going commando" gar nicht so verbreitet, wie man sonst den Eindruck bekommt?

Eine Einkaufsquelle ist G. Lieberman & Sons. Ihr Kiltliner kostet $25 + Versand (+ MwSt., falls Sie EU-Bürger sind). Der Kiltliner, vom Foto auf der Homepage von Liebermann & Sons beurteilt, sieht doch ziemlich eng aus und könnte deshalb ein bisschen restriktiv wirken.
 
Geheimtipp
Fast das gleiche oder gar besseres und zu einem Drittel des Preises finden Sie sozusagen rund um die Ecke - vorausgesetzt Sie können akzeptieren, dass es um einen Rock handelt.   
Anstatt eines autorisierten Kiltliners zu kaufen, den sowieso niemand sehen sollte, suchen Sie nach einem "Glockenrock", öfters als Skater Skirt bezeichnet.

Ein Glockenrock (Skater Skirt) ist, im Gegenteil zum autorisierten Kiltliner, weit, wirklich weit ausgestellt; am Saum misst der hier gezeigte H&M Glockenrock um die 2,7 Meter und ist dabei viel mehr einem Kilt ähnlich als der richtigen Kiltliner.

Die elastische Taille und die Jersey-Qualität kennen Sie bestimmt schon von Ihren Unterhosen und Ihrer Sportbekleidung. Deshalb an sich nichts Feminines hier, nur räumliche, extrem bequeme Unterwäsche, wenn unter einem Kilt getragen. So sehr übrigens, dass der Rock, was Komfort angeht, "the real commando thing" schlagen könnte.

Niemand kann dabei wissen, dass Sie unter Ihrem Kilt einen Rock tragen, oder was überhaupt, aber Ihr wertvoller Kilt ist effektiv geschützt - gegen Sie selbst.
Nun, wenn Tradition und Regeln zu folgen sind, vergessen Sie diesen Tipp und tun Sie, was Sie tun müssen.

An windigen Tagen, oder wenn Sie viel sitzen müssen, sollten Sie lieber auf den Kiltliner vetrzichten. Dann ist konventionellere Unterbekleidung angesagt. Aber auch so ist der Kilt außerordentlich bequem zu tragen.

Gespeichert

www.dress2kilt.eu/index_de.htm
http://blog-de.dress2kilt.eu

Ein Rock ist ein Rock, und ein Mann ist ein Mann. Ein Mann im Rock ist ein Mann im Rock.
Barefoot-Joe
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.674



« Antworten #12 am: 21. April 2018 09:02 »

Man könnte ja auch einfach den erwähnten Unterrock darunter ziehen, der ist in vielen Varianten preiswert erhältlich, erfüllt den gleichen Zweck und ist so dünn, dass man ihn nicht bemerkt.
Gespeichert

---
Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh
Dr.Heizer
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.735



« Antworten #13 am: 12. Mai 2018 21:11 »

Man könnte ja auch einfach den erwähnten Unterrock darunter ziehen, der ist in vielen Varianten preiswert erhältlich, erfüllt den gleichen Zweck und ist so dünn, dass man ihn nicht bemerkt.
Es gibt viele einfache dünne Röcke aus Baumwolle oder Mischgeweben, z.B. Skaterröcke oder andere luftige leichte Röcke, welche viel bewegungsfreiheit erlauben. Die sind für wenige Euros zu haben, schützen Träger und Kilt. Ich kaufte solche im Saisonabverkauf machmal für weniger als 3 Euro statt regulär 15 oder mehr - und dann kann man nicht nur im Sommer auf die Shorts drunter "getrost" verzichten.
Gespeichert

Viele Grüße aus dem Vogtland, Dr.Heizer

Seiten: [1] |   Nach oben
Drucken
Rockmode.de  |  Forum  |  Röcke und mehr...  |  Artikel und Presseberichte  |  Thema: Echte Schotten können Probleme bekommen
Gehe zu: