Kleid im Alltag
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
18. Oktober 2018 15:24
105519 Beiträge in 6348 Themen von 708 Mitglieder
Neuestes Mitglied: jpetersohn
   
Mitglieder im Chat online:
Infos: Anleitung zum Platzieren eines Pins auf der Mitgliederkarte


Bei allen Services (Mister Wong, Yigg, Infopirat etc.)
Seiten: 1 ... 8 9 [10] 11 12 |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Kleid im Alltag  (Gelesen 6419 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Skirtedman
Sr. Member
****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 434


« Antworten #135 am: 10. August 2018 09:30 »

Meine neue Errungenschaft ...

Grüße
Conne

Nett! Ich glaube, ich hätte die Frau gleich mitbestellt  Wink

Ich geh da auch immer mal stöbern. Konnte mich da aber noch nie durchringen, was zu kaufen. Irgendwann werde ich dort mal persönlich vorbei gehen - die haben einen Werksverkauf und einen Outlet-Store im Raum Frankfurt.

Das Kleid hat doch ne super Länge! Bei Onlinekäufen bin ich aber immer vorsichtig, wenn ich Brustabnäher auf den Bildern erkenne. Gerade bei leicht taillierten Kleidern und einem Stoff mit festerer Qualität endet das dann am lebenden Objekt (also an mir) dann meist mit einer "Tütchenbildung".

Ich wünsche Dir viel Spaß mit diesem tollen Kleid!
« Letzte Änderung: 10. August 2018 09:31 von Skirtedman » Gespeichert
Barefoot-Joe
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.779



« Antworten #136 am: 12. August 2018 08:18 »

Hallo Conne,

Meine neue Errungenschaft zu diesem Thema ist kürzlich eingetroffen.
Ausführen werde ich es am Wochenende.

Schönes Basic-Kleid, in der Art habe ich auch einige, aber einfachere. Smiley

Ich sehe deine Errungenschaft und erhöhe um diese und diese.  Wink

Bilder von mir gibt's noch nicht, das muss erst gewaschen werden.
« Letzte Änderung: 12. August 2018 08:18 von Barefoot-Joe » Gespeichert

---
Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh
cephalus
Administrator
Gold Member
*****
Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3.696



« Antworten #137 am: 12. August 2018 11:03 »


Ich sehe deine Errungenschaft und erhöhe um diese und diese.  Wink

Bilder von mir gibt's noch nicht, das muss erst gewaschen werden.




Da bin ich ja auf Bilder gespannt. Mit der ersten Variante könnte ich mich vielleicht selbst noch anfreunden Wink

Aber ich bin da doch sehr viel zurückhaltender und konservativer unterwegs - aus meiner Sicht, vermutlich sieht vieles was ich als schon fast als normal ansehe, für einen Mann der Durchschnittsbürger schon als - was eigentlich?- an.

Ach ja, ich habe mir gerade versehentlich (tatsächlich, da ich ein paar Sachen eingemerkt hatte und dann Tage später ohne genau zu prüfen in Warenkorb verschoben und bestellt habe) dieses Kleid bestellt.

Es geht wieder zurück weil ich es realistisch nicht tragen würde, lieber auch nicht meiner Frau vorstellen werde und es mein ureigenstes Bild vom Mann / mir als Mann im Rock oder Kleid nicht mehr erfüllt. Auch wenn ich zugebe, dass mir das Kleid gefällt  Roll Eyes

Cephalus
Gespeichert
DesigualHarry
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.541



« Antworten #138 am: 12. August 2018 12:05 »

Hallo!

Mein Ureigenstes Bild von mir als Mann wird auch heute noch mit einem Kleid in Frage gestellt... während ich viele Röcke inzwischen als maskulin empfinde... komische Welt... Grin Grin Grin
Gespeichert

Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!

Barefoot-Joe
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.779



« Antworten #139 am: 12. August 2018 13:54 »

Hallo cephalus,

Zitat
Da bin ich ja auf Bilder gespannt. Mit der ersten Variante könnte ich mich vielleicht selbst noch anfreunden Wink


Die erste Variante ist vor allem kürzer als ich dachte. Das ist ein Minikleid, das seinen Namen verdient. Wink Es geht noch, aber tief Bücken sollte man sich damit schon nicht mehr.

Zitat
Aber ich bin da doch sehr viel zurückhaltender und konservativer unterwegs - aus meiner Sicht, vermutlich sieht vieles was ich als schon fast als normal ansehe, für einen Mann der Durchschnittsbürger schon als - was eigentlich?- an.


Je nachdem: Mutig, selbstbewußt, unnormal, schwul, trans, verrückt, ... ich glaube, wir lösen da ein ganzes Lexikon an Begriffen bei anderen aus. Wink

Warum zurückhaltend? Die Leute schauen doch sowieso - dann können wir ihnen auch was bieten. Frei nach dem Motto "Ist der Ruf erst ruiniert...." Wink Ich gehe zur Zeit in Richtgung schulterfrei / Spaghetti / und eben auch in Richtung Cut-Outs mit und ohne solche Bänder. Das ist luftiger und verwirrt die Leute offenbar noch mehr als der Rock oder das Kleid. Nackte Schultern bei Männern kennen sie ja nur vom Tank-Top, was anderes gibt es bei Männern ja nicht.


Zitat
Ach ja, ich habe mir gerade versehentlich (tatsächlich, da ich ein paar Sachen eingemerkt hatte und dann Tage später ohne genau zu prüfen in Warenkorb verschoben und bestellt habe) dieses Kleid bestellt.


Oh, das ist schick. Leider nicht in meiner Größe. Bei Kleidern mit Schultern brauche ich oben 50, sonst wird es eng. Der Fluch der breiten Schulter. Wink Aber ich würde das sofort anziehen...

Zitat
Es geht wieder zurück weil ich es realistisch nicht tragen würde, lieber auch nicht meiner Frau vorstellen werde


Was wir realistisch tragen, verschiebt sich doch immer mehr. Es würde bestimmt der Tag kommen, an dem du es anziehst. Deine Frau kann ich natürlich nicht einschätzen, aber ich hatte da auch Bedenken, als ich das erste Mal ein Kleid mit Spaghettiträgern an hatte - das vom Mainzer Treffen. Sie hat nicht mal mit der Wimper gezuckt... Manchmal machen wir uns einfach zu viele Gedanken. Smiley

Zitat
und es mein ureigenstes Bild vom Mann / mir als Mann im Rock oder Kleid nicht mehr erfüllt.


Das ist natürlich etwas anderes. Wenn wir uns selbst darin nicht gefallen, dann ist es nicht das Richtige.

Zitat
Auch wenn ich zugebe, dass mir das Kleid gefällt  Roll Eyes


Wenn da mal nicht Kopf und Herz gegeneinander kämpfen... Smiley
Gespeichert

---
Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh
Barefoot-Joe
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.779



« Antworten #140 am: 12. August 2018 13:59 »

Hallo DesigualHarry,

Zitat
Mein Ureigenstes Bild von mir als Mann wird auch heute noch mit einem Kleid in Frage gestellt...

Ich bin kein Mann - Problem gelöst. Smiley

Zitat
während ich viele Röcke inzwischen als maskulin empfinde... komische Welt... Grin Grin Grin

Das interessanterweise nicht. Ich sehe Röcke für mich als normal an, während das bei Kleidern noch nicht der Fall ist, aber ich sehe die Röcke nicht als Maskulin an. Ich sehe sie als Röcke an. Ich vermute mal, dass das daran liegt, weil ich die Geschlechterrollen abgelegt habe und sie daher für mich wohl auch nicht mehr auf Kleidung zutreffen. Es ist einfach nur Kleidung in verschiedenen Varianten.
Gespeichert

---
Normality is a paved road: it’s comfortable to walk, but no flowers grow. - Vincent van Gogh
DesigualHarry
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.541



« Antworten #141 am: 12. August 2018 14:31 »

Hallo!

Ich verbinde eigentlich mit allem irgendetwas, das liegt wohl so in meiner Natur... Bei mir werden negative Effekte irgendeiner Kleidung irgendwann zum psychischem Problem, weshalb ich auch nicht den Wunsch habe alles anzuziehen nur weil ich grundsätzlich die Möglichkeit dazu habe.

Ich brauche einfach eine Vorgabe nach der ich mich immer wieder daran Orientieren kann. Das Bild in mir ist inzwischen klar, mir geht es einfach nur darum die Kleidung tragen zu dürfen wo sowohl Körper als auch Geist in mir in Übereinstimmung sind. Ich fühle mich schon auch als Mensch, aber eigentlich vielmehr als einzigartige Persönlichkeit die es so kein zweites Mal gibt.
Gespeichert

Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!
JJSW
Schwabenrocker
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.180


real men wear skirts


« Antworten #142 am: 12. August 2018 21:03 »

Meine neue Errungenschaft zu diesem Thema ist kürzlich eingetroffen.
Ausführen werde ich es am Wochenende.
http://www.marktkalendarium.de/maerkte2018.php
Grüße
Conne



Hallo Conne

Gefällt mir gut, das Kleid. Ich hoffe es passt Dir und Du fühlst Dich darin wohl.

Den Preis finde ich gerechtfertigt, da das Kleid aus okologischer und fairer Produktion und Handel stammt.

Länge des Kleides finde ich ok. Meine bevorzugte Länge bei Kleidern ist etwa knielang oder Handbreit über Knie.

Aber wegen der Brustabnäher habe ich Bedenken, ob das mir passen würde. Dann bestelle ich lieber nicht.
Es sei denn, ich wäre mal vor Ort und könnte anprobieren.

Am liebsten mag ich doch Shirtkleider ohne irgendwelche Abnäher.

Mein Kleid von Ananda Naturmode, das ich beim Rudolstadt-Festival gekauft habe, hat ungefähr den gleichen Betrag gekostet.

Und meine drei für mich angefertigten mittelalterlichen Gewänder lagen zwischen 150 und 500 Euro.

Aber dafür hab ich auch einige gern getragene Basic-Alltagskleider für unter 20 Euro.

Grüßle
Jürgen
« Letzte Änderung: 12. August 2018 21:03 von JJSW » Gespeichert

Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen
JJSW
Schwabenrocker
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.180


real men wear skirts


« Antworten #143 am: 12. August 2018 21:44 »


Ich sehe deine Errungenschaft und erhöhe um diese und dieseWink

Bilder von mir gibt's noch nicht, das muss erst gewaschen werden.



Hallo Barefoot-Joe

Die Kleider gefallen mir gut. Im Moment trage ich auch am liebsten kurze, ärmellose Kleider und ich tendiere nun auch zu schmaleren Trägern.

Mein Spaghettiträgerkleid wartet immer noch auf den Außeneinsatz, aber ich denke das ich wohl eher ein solches Kleid tragen werde, als meine Frau.
Würde sie auch gerner Kleider tragen, würde es mir auch mehr Spaß machen. Aber wenns richtig heiß ist, will sie oft gar nicht raus.

Ich denke, das ich die von Dir gezeigten Kleider in der Freizeit auch tragen könnte, aber es fehlt mir im Moment noch etwas der Mut, vor allem beim Zweiten.
Was auf jedem Fall gut ist, das es die Kleider teils bis Größe 3XL gibt, Da hätte ich auch Chancen, was passendes zu finden.

Für Hochsommerwetter sind sie mir jedoch etwas zu schwarz, aber für Festivals oder ähnliches sicher optimal.  Wink



Ach ja, ich habe mir gerade versehentlich (tatsächlich, da ich ein paar Sachen eingemerkt hatte und dann Tage später ohne genau zu prüfen in Warenkorb verschoben und bestellt habe) dieses Kleid bestellt.



Hallo Cephalus

Das Kleid ist sehr schön, aber für mich wärs wohl auch nix.
Die Form der Ärmel ist nicht so meines. Und so hochgeschlossen am Hals mag ich es auch erst, wenn es Richtung Winter geht.
Aber prinzipiell würde mir auch mal ein Maxikleid gefallen, gerne auch etwas geschlitzt. Maxiröcke trage ich schließlich auch gerne. Und wenn mir danach ist, darf es auch mal blumig sein.  Roll Eyes

Grüßle
Jürgen
Gespeichert

Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen
JJSW
Schwabenrocker
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.180


real men wear skirts


« Antworten #144 am: 12. August 2018 22:33 »

Hallo!

Mein Ureigenstes Bild von mir als Mann wird auch heute noch mit einem Kleid in Frage gestellt... während ich viele Röcke inzwischen als maskulin empfinde... komische Welt... Grin Grin Grin

Lieber Harry

Heute habe ich mal wieder mein Männerkleid getragen, was ich mir im Jahre 2016 nähen lassen habe.



Wobei das meist eher als Gewand oder Tunika bezeichnet wird...

Grüßle
Jürgen
« Letzte Änderung: 12. August 2018 22:42 von JJSW » Gespeichert

Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen
conne
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 779


« Antworten #145 am: 13. August 2018 19:48 »

Hallo Jürgen,

das Kleid passt, die Brustabnäher fallen nicht auf, das Oberteil ist relativ eng geschnitten.
In 46 ist es etwas länger als auf dem Katalogfoto, die Knie sind gerade noch so frei. Länger dürfte es nicht sein.
Für mich wichtig, daß es nicht gefüttert ist.

Der Preis ist völlig in Ordnung. Es ist aus ökoöogiach gewonnener Baumwolle, genäht in Osteuropa. Die Verarbeitung ist, soweit ich beurteilen kann, sehr gut. Die Nähte sehen gut aus, nirgends hängen Fäden raus.

Bei manch anderem Anbieter habe ich zum gleich Preis schon oft Kleider aus 100% Polyester gesehen, mit Futter aus 100% Polyamid...

Grüßle
Conne

 
« Letzte Änderung: 13. August 2018 19:49 von conne » Gespeichert
JJSW
Schwabenrocker
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.180


real men wear skirts


« Antworten #146 am: 26. August 2018 19:40 »



Nun endlich hab ich mal ein Foto von dem Kleid was ich mir beim erstem Rocktreffen in Mainz diesen Sommer bei Perle un Knöpp gekauft habe.
Aus luftig leichter Viscose. Fühlt sich wunderbar an.

Grüßle
Jürgen
« Letzte Änderung: 26. August 2018 19:58 von JJSW » Gespeichert

Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen
JJSW
Schwabenrocker
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2.180


real men wear skirts


« Antworten #147 am: 04. September 2018 19:40 »

Bei dem schönem Spätsommerwetter hab ich nach Feierabend nochmal einen Spaziergang im luftigem Sommerkleid durch den Park gemacht.





Hab noch paar Fotos gemacht und kam noch kurz mit einer Frau ins Gespräch, die mit ihrem Hund spazieren ging und auch paar Fotos machte. Wir sprachen über das Wetter, über den Park und welche schönen Ecken es dort gibt, wo man sonst so achtlos vorbeigeht.
Als ich ihr noch am Ende der Unterhaltung noch einen schönen Tag wünschte, meinte sie noch: "Schön, heute mal im Kleid"
Ich darauf: "Das trage ich gerne an so schönen Tagen"
Darauf sie: "Finde ich gut, wenn auch mal ein Mann ein Kleid trägt, wir Frauen tragen ja auch lange schon  Hosen"

Das war wieder mal eine schöne Begegnung  Smiley

Im Nachhinein wurde mir klar, das ich zwar viele Frauen im Stadtpark gesehen habe, aber alle in Hosen. War es denen bei ca. 23 Grad zu kühl fürs Kleid?

Grüßle
Jürgen
« Letzte Änderung: 04. September 2018 19:44 von JJSW » Gespeichert

Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen
high4all
Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
Gold Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.728


ΙΧΘΥΣ


« Antworten #148 am: 04. September 2018 20:04 »

1. September, morgens,  8 Grad:




3. September, nachmittags, 28 Grad:




Flexibilität ist angesagt, aber Kleid geht immer.

LG
Hajo
« Letzte Änderung: 04. September 2018 20:05 von high4all » Gespeichert

Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)
hirti
Hero Member
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.110


rockt.


« Antworten #149 am: 05. September 2018 07:42 »

Hallo Hajo!

Nachdem sich unsere Geschmäcker durchaus ähneln, finde ich deine Outfits mal wieder mutig, aber klasse!

Interessant ist der Rückenausschnitt beim schwarzen Lederkleid, der im ersten Moment total ungewohnt wirkt, im zweiten Moment aber sehr stark an ein Muskelshirt erinnert, wie es von "besonders männlichen" Zeitgenossen gerne getragen wird. Insofern finde ich das letzerere, gerade in dieser sommerlichen Kombination, besonders cool. Ich selber habe meine Lederkleider in den letzten Monaten temperaturbedingt im Schrank gelassen, jetzt wird es ganz eindeutig wieder Zeit dafür!

lg
Gespeichert

Seiten: 1 ... 8 9 [10] 11 12 |   Nach oben
Drucken
Rockmode.de  |  Forum  |  Röcke und mehr...  |  Erfahrungsberichte  |  Thema: Kleid im Alltag
Gehe zu: