Autor Thema: Früher war mehr Lametta ... ;-)  (Gelesen 2864 mal)

Offline Lars

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 457
Früher war mehr Lametta ... ;-)
« am: 29.11.2020 20:02 »
Ich wandle Loriots Spruch mal ab:
Früher waren mehr Röcke .... an den Frauen.
Auf meiner Straßenbahnseite ist mir erst jetzt ein Foto aufgefallen, welches da eigentlich schon Jahre zu sehen ist.
Nicht wegen der Straßenbahn, wie ihr euch denken könnt.
Auf dem Foto haben alle der anwesenden Damen, das sind immerhin sieben, einen Rock an. Bei einer der Damen vermute ich dies zumindest.
Es sind zwar alles ältere Ladies, aber wenn ich das Bild diesen Sommer nochmal geschossen hätte, würden die Damen in dieser Altersklasse wahrscheinlich eine wesentlich geringere Rock-Quote offenbaren. Oder liege ich da falsch mit meinen Beobachtungen?
 
Hier das Bild:
 
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

 
Leipzig, im Sommer 1991.
 
Viele Grüße und schönen Rest-Advent,
Lars

Online JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.599
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Früher war mehr Lametta ... ;-)
« Antwort #1 am: 29.11.2020 20:49 »
Hallo Lars,

Ja, das ist mir auch schon aufgefallen. Auch in unserem Betrieb trugen in den 80er/90er viel mehr Frauen Röcke, auch Miniröcke, war ein schöner Anblick, für 'nen jungen Facharbeiter, der gerade die Lehre beendet hatte  ;)
Heute tragen maximal 2 oder 3 Frauen mal Rock oder Kleid, mehr nicht, auch  wenn der Sommer noch so heiß ist. Ausnahme, eine Spätaussiedlerin, die ganzjährig nur Röcke trägt

Frauen finden eben Hosen oft praktischer und bequemer. Ist eben so.
Um so mehr freue ich mich, wenn ich eine Frau in einem schönen Rock oder mit Kleid sehe. Oder wenn meine Frau inzwischen bei warmem Wetter auch mal Rock oder Kleid trägt und dies dann sogar als angenehm empfindet.

Ich finde, den Frauen auf dem Straßenbahnbild stehen die Röcke gut.

Aber bei mir ist heute viel mehr Lametta als früher 😊

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.993
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Früher war mehr Lametta ... ;-)
« Antwort #2 am: 29.11.2020 21:39 »
Ich weiss nicht. Bei einigen der Damen sähen Hosen besser aus.
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.622
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Früher war mehr Lametta ... ;-)
« Antwort #3 am: 29.11.2020 22:28 »
Ja, das ist wohl war mit den selteneren Röcken. Dafür sind die Straßenbahnen heute bunter und nicht mehr so einheitlich beige.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!


Offline radix

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 649
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich trage Röcke - nicht immer, aber immer öfter.
Antw:Früher war mehr Lametta ... ;-)
« Antwort #4 am: 29.11.2020 22:34 »
Hallo zusammen,

die Beobachtung von Lars kann ich zu 100% bestätigen. Als vermutlich Ältester in der Runde derjenigen, die sich bisher an diesem thread beteiligt haben, schaue ich mal zurück in die späten 1950er- und frühen 1960er-Jahre. Damals trugen ALLE Frauen und Mädchen Röcke. Erst während der 1960er-Jahre kamen nach und nach sog. Damenhosen auf, was zunächst ein ungewöhnlicher Anblick war.

Inzwischen sind Hosen für Menschen weiblichen Geschlechts - bis ins hohe Alter - ein ganz normales Kleidungsstück geworden. Nur im Hochsommer, wenn es 30 Grad und heißer wird, sieht man plötzlich ganz viele Röcke und Kleider. Ich selbst bedauere wie meine Vorredner diese Entwicklung sehr, aber sie lässt sich wohl nicht mehr umkehren. Zum Glück gibt es immer noch einige wenige Frauen, die aus Überzeugung überwiegend Röcke tragen. Und dann gibt es auch noch spezielle Gruppen wie die Mennoniten, bei denen sogar Röcke für Frauen und Mädchen vorgeschrieben sind.

Viele Grüße

Radix

Offline Matthias

  • Site-Admin
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.909
  • Geschlecht: Männlich
    • Schreibs.net
  • Pronomen: Er
Antw:Früher war mehr Lametta ... ;-)
« Antwort #5 am: 29.11.2020 23:18 »
Stimmt, früher war das ganz anders.
Wenn ich mich an meine frühe Jugend in den 70er und 80er Jahren zurück erinnere, trugen damals viel mehr Frauen Röcke. Wenn ich mich richtig erinnere, waren das aber eher Frauen, die sich um die Erziehung der Kinder und den Haushalt gekümmert haben.

Frauen die damals einen guten angesehenen Job hatten trugen da aber schon meistens Hosen. Wahrscheinlich um Kompetenz und Autorität zu vermitteln, sich mit den Männern im Job gleichzustellen.

Grüße Matthias
Give respect to get respect.
Gewohnheiten zu verlassen bedeutet neue zu gewinnen.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.622
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Früher war mehr Lametta ... ;-)
« Antwort #6 am: 30.11.2020 00:04 »
Und im Winter, wenn man warme Stumpfhosen dazu anziehen kann, sehe ich auch immer wieder Frauen/Mädchen in Röcken.

Aber warum sollten wir bedauern, dass sich Menschen weiblichen Geschlechts vom Rockzwang emanzipiert haben und gleichzeitig, dass die meisten Menschen männlichen Geschlechts sich nicht vom Hosenzwang befreien?

Worum geht es uns? Um die Befreiung von festzurrenden Konventionen für alle oder um die Ästhetik des Rocks für alle?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline DesigualHarry

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.116
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Früher war mehr Lametta ... ;-)
« Antwort #7 am: 30.11.2020 00:22 »
Hallo!

Ich empfand es schon mal extremer, zumindest hier bei uns sind schon das ganze Jahr wieder mehr Frauen in Rock oder Kleid zu sehen. Bei uns wird man man auch oft im Geschäft oder Restaurant im Dirndl bedient.
Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Wirklichkeit entsteht wenn ein Gedanke auf ein Gefühl trifft.

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!

Online JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.599
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Früher war mehr Lametta ... ;-)
« Antwort #8 am: 30.11.2020 01:33 »
Ich weiss nicht. Bei einigen der Damen sähen Hosen besser aus.

Ich glaub das kommt daher, das  mann sich schon so an den Anblick von Frauen in Hosen gewöhnt hat.
Ich freue mich auch über Frauen im Rock, die eventuell nicht 100% perfekt daherkommen. Ich mag lieber Menschen mit kleinen Macken als glattgebügelte Models.

@Harry
Bei den Volks- Oktoberfesten ging die Entwicklung herum. In den 80ern und 90ern trugen die meisten jungen Leute Jeans und übliche Freizeitklamotten.
Heute fällst du eher auf, wenn Du dort nicht Lederhose oder Dirndl trägst.
In Österreich glaube ich, das auch inzwischen mehr Frauen wieder Dirndl tragen, auch ohne Oktoberfest als Anlass

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.993
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Früher war mehr Lametta ... ;-)
« Antwort #9 am: 30.11.2020 01:40 »
Also ich überlasse die Hosen gerne den Frauen. Die sind gesünder für Frauen.

Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.124
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Früher war mehr Lametta ... ;-)
« Antwort #10 am: 30.11.2020 02:25 »
Heute tragen maximal 2 oder 3 Frauen mal Rock oder Kleid, mehr nicht, auch  wenn der Sommer noch so heiß ist. Ausnahme, eine Spätaussiedlerin, die ganzjährig nur Röcke trägt
Frauen finden eben Hosen oft praktischer und bequemer. Ist eben so.
Das ist oft ein Vorwand. Gerne werden Leggings von jungen Frauen getragen, weil sie die Konturen des Po und der Beine betonen als hätten sie nichts an und sind trotzdem angezogen.
Ich habe eine Russin als Kollegin. Die sagte, dort, wo der Männeranteil gering ist, putzen sich die Frauen mehr heraus, um einen Mann zu finden. Deswegen sind Asiatinnen und Russinnen oft hübsch angezogen. In Deutschland gibt es einen Männerüberschuss, so dass sich die Frauen nicht groß bemühen brauchen.
Aber im Osten sehe ich dagegen sehr viele Frauen in Röcken und Kleidern.

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.993
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Früher war mehr Lametta ... ;-)
« Antwort #11 am: 30.11.2020 03:17 »
Zitat
Männerüberschuss

Hmm, 39 Millionen männliche Personen und 41 Millionen weibliche Personen.

Ganz klar ein Männerüberschuss! :o

Ich verbeuge mich vor soviel mathematischem Genie.
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)

wg84

  • Gast
Antw:Früher war mehr Lametta ... ;-)
« Antwort #12 am: 30.11.2020 08:50 »
Die sagte, dort, wo der Männeranteil gering ist, putzen sich die Frauen mehr heraus, um einen Mann zu finden. Deswegen sind Asiatinnen und Russinnen oft hübsch angezogen. In Deutschland gibt es einen Männerüberschuss, so dass sich die Frauen nicht groß bemühen brauchen.
Die Liste der Länder nach Geschlechterverteilung spricht da was anderes: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_Geschlechterverteilung

LG Franz

Offline steffish

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 598
  • Geschlecht: Männlich
  • im Rock
Antw:Früher war mehr Lametta ... ;-)
« Antwort #13 am: 30.11.2020 09:11 »

Früher waren mehr Röcke .... an den Frauen.
 
Leipzig, im Sommer 1991.
 
Viele Grüße und schönen Rest-Advent,
Lars
Das kann ich bestätigen, vor Allem in Ostdeutschland: Ich habe zu dieser Zeit in Frankfurt Main studiert, da waren nicht nur gefühlt 0,0 % der Frauen in Röcken unterwegs.

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.124
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Früher war mehr Lametta ... ;-)
« Antwort #14 am: 30.11.2020 10:55 »
Zitat
Männerüberschuss

Hmm, 39 Millionen männliche Personen und 41 Millionen weibliche Personen.

Ganz klar ein Männerüberschuss! :o

Ich verbeuge mich vor soviel mathematischem Genie.

Es gibt einen Männerüberschuss auf dem Partnermarkt. Von der Gesamtbevölkerungszahl darf man sich nicht irritieren lassen. Frauen wählen vorwiegend Männer, die älter sind als sie zum Partner. Zudem suchen sich bei sinkender Geburtenzahlen, wie sie bei den aktuell partnersuchenden Jahrgängen vorherrschten, Frauen aus der zahlenmäßig älteren Altersgruppe ihre Partner. Dies führt dazu, dass vor allem junge Männer, um überhaupt eine Chance zu haben, offensiver auf Partnersuche gehen, was die Ungleichheit noch verstärkt. Zuletzt werden Frauen mit Rückgang ihrer Gebärfähigkeit unattraktiv für Männer, was die Anzahl der gesuchten Frauen im Verhältnis zu den suchenden Männern weiterhin verringert.
Der Gesamtüberschuss an Frauen ergibt sich durch die alten Frauen.

Viele Grüße
Jule

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up