Autor Thema: Wo zieht ihr die Grenze?  (Gelesen 8257 mal)

Offline Zwurg

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 626
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich bin ein Rocker!
Antw:Wo zieht ihr die Grenze?
« Antwort #15 am: 02.03.2021 15:24 »
Die persönliche Grenze ist doch völlig irrelevant und nur für Selbstdarsteller wichtig.

Wenn jemand kein Problem hat der Dorftrottel zu sein, dann kann er sich grenzenlos glücklich und frei fühlen.

Ganz genau! Das kann auch jeder für sich so handhaben.
Nur taugt es dann nicht als Aushängeschild für eine Gemeinschaft - wie bspw. dieses Forum.

Wenn ich mir alleine die Zufallsbilder hier im Forum anschaue... das ist nichts wo ich interessierte Mitmenschen drauf hinweisen würde.
Jedenfalls nichts im Sinne von "seht her, da gibt es noch mehr wie mich".




Wenn man einen Rock trägt ist man in manchem bayrischen Dorf oder auch woanders im Hinterland von Haus aus schon der sprichwörtliche Dorfdepp.
Sind zumindest meine Erfahrungen und ich glaube Culture Skirt sieht das ähnlich.
Das mag in Großstädten, wie München oder Berlin anders sein.

Wie auch immer, man muss ja auch einmal in Betracht ziehen, hier manche schon über 20 Jahre in Röcken durch die Gegend laufen.
Und mit Mitte 50 oder älter wird einem klar, die Tage wo man das tun kann, werden nicht ewig sein. Und dann kommen manche die sich früher nicht getraut haben auf Kleidungsvarianten die anderen ein Graus sind. Aber ich denke mal im Inneren baut sich ein Druck auf gewisse Dinge erleben zu wollen, und wenn die Haare grau werden, ist das ein Zeichen sich damit nicht mehr all zu lange Zeit damit zu lassen.
Das habe ich in einem anderen Thread schon mal gemeint mit dem Zustand (Alter) des Körpers und dem Ersatzkörper in Roboterform.
Ich kann natürlich verstehen wenn da jüngere Männer wettern, das habe ich vor 15 Jahren auch noch gemacht. Aber mittlerweile ist die Zeit vergangen...
Trotzdem ich strebe nach wie vor meinem Stil nach. Wie ich aus dem Haus gehe kann man an meinen Profilbildern sehen.
Den größten Mut erfordert es den eigenen Weg zu gehen

Offline Leder-Glocke

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 171
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Wo zieht ihr die Grenze?
« Antwort #16 am: 02.03.2021 16:36 »
Ich kann in diesem Zusammenhang nur sagen: Ich lerne gerne den Menschen "dahinter" kennen... Ich war bei 2 Forentreffen anwesend und ich habe echt nette Menschen kennengelernt, auch wenn deren Kleidungsstil für MICH nicht in Frage käme.....

"DIE Grenze" ist in diesem Fall ein sehr oberflächliches Konstrukt..... (meine Meinung)

Offline Asterix

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.693
Antw:Wo zieht ihr die Grenze?
« Antwort #17 am: 02.03.2021 16:50 »
Ich kann in diesem Zusammenhang nur sagen: Ich lerne gerne den Menschen "dahinter" kennen... Ich war bei 2 Forentreffen anwesend und ich habe echt nette Menschen kennengelernt, auch wenn deren Kleidungsstil für MICH nicht in Frage käme.....

"DIE Grenze" ist in diesem Fall ein sehr oberflächliches Konstrukt..... (meine Meinung)

Sehr schön gesagt
"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" (Giovanni Bosco)

Offline Asterix

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.693
Antw:Wo zieht ihr die Grenze?
« Antwort #18 am: 02.03.2021 17:07 »
ansonsten halte ich es wie Ferdi, der mal sinngemäß sagte, dass ihm nicht gefallen muss, was der andere trägt, er sich aber dafür stark macht, dass er es tragen kann. Das gilt ebenso für die restliche Kunst- und Meinungsfreiheit.

Gruß
"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" (Giovanni Bosco)


Offline ikm4799

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 69
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Wo zieht ihr die Grenze?
« Antwort #19 am: 02.03.2021 17:23 »
frei nach
Zitat von: VOLTAIRE
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.
?

Ob das nicht ein wenig hinkt?

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.688
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Antw:Wo zieht ihr die Grenze?
« Antwort #20 am: 02.03.2021 18:00 »
Natürlich hinkt der Vergleich etwas.

Weil 'sich für etwas stark machen' nicht gleichbedeutend ist mit 'sein Leben dafür einzusetzen'.

Ich verstehe auch nicht, was ein solcher Vergleich hier anschaulich machen könnte.

Vielmehr sollte ich mich der Vielfalt erfreuen und mich freuen, an der Vielfalt teilhaben zu dürfen, als dass irgendwer über Richtig und Falsch entscheidet, und ich am Ende auf jener Seite stehe, die jemand als die falsche Seite deklariert hat.

Wer Anerkennung möchte, sollte auch Anerkennung anderen zuteilwerden lassen. Das ist Vielfalt. Das ist gelebte Vielfalt. Das ist Einstehen dafür, dass das, was mir wichtig ist, genauso viel wert ist wie das, was für andere, aber nicht mir wichtig ist.

Offline Asterix

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.693
Antw:Wo zieht ihr die Grenze?
« Antwort #21 am: 02.03.2021 18:04 »

Vielmehr sollte ich mich der Vielfalt erfreuen und mich freuen, an der Vielfalt teilhaben zu dürfen, als dass irgendwer über Richtig und Falsch entscheidet, und ich am Ende auf jener Seite stehe, die jemand als die falsche Seite deklariert hat.

Wer Anerkennung möchte, sollte auch Anerkennung anderen zuteilwerden lassen. Das ist Vielfalt. Das ist gelebte Vielfalt. Das ist Einstehen dafür, dass das, was mir wichtig ist, genauso viel wert ist wie das, was für andere, aber nicht mir wichtig ist.

Schön gesagt. Gruß
"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" (Giovanni Bosco)

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.511
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Wo zieht ihr die Grenze?
« Antwort #22 am: 02.03.2021 18:43 »
Hallo Wolfgang

Sehr gut geschrieben. 100% Zustimmung  :)

Mein Ziel ist, das jeder die Klamotten tragen kann, den er will. Egal ob Rock, Kilt, Kleid, Dirndl oder meinetwegen einen Wäschesack ;) Ohne Wenn und Aber.
Dieses Ziel hab ich für mich weitgehend erreicht.
Nämlich das tragen was ich will und worin ich mich wohlfühle. Das funktioniert draußen, unter Freunden und Bekannten und inzwischen selbst teilweise auf der Arbeit. Hab keine Kontakte eingebüßt und die Leute die mich kennen, respektieren mich. Da ist nix von Trottel zu spüren.
Was Fremde über mich denken, ist mir egal. Die nehmen auch keine Rücksicht auf mich.

Und so wie ich mich draußen zeige, so zeige ich mich auch im Forum. Egal, wenn es auch manchen nicht gefällt.

Ich mag die Vielfalt hier im Forum. Grenzen ziehe ich hier keine.

Aber ich finde es befremdlich, wenn gerade die Leute Kritik üben, am Erscheinungsbild der aktiven Foristen hier,
welche selbst noch kein Bild von sich im Rock gezeigt haben, meinetwegen auch ohne Kopf.
Und die Leute nun vorgeben wollen, wie sich dieses Forum darzustellen hat. Würden sich diese Leute hier im Rock präsentieren, würden sie ihre Ziele bezüglich des Forums eher erreichen.

Grüße
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Bruno

  • Gast
Antw:Wo zieht ihr die Grenze?
« Antwort #23 am: 02.03.2021 21:19 »
Sagt Mal, ist dieser ikm4799 jetzt der neue Cultureskirt? Taucht hier einfach auf und benimmt wie ein Stinkstiefel. Was ist das für ein Ton und eine Art? Geht's noch?
Gruß Bruno

Offline ikm4799

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 69
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Wo zieht ihr die Grenze?
« Antwort #24 am: 02.03.2021 21:22 »
Wer bist Du denn?

Hätte ich mich bei Dir erst vorstellen sollen? 

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.240
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Wo zieht ihr die Grenze?
« Antwort #25 am: 02.03.2021 21:26 »
Der Vergleich kam mir auch schon, auch wenn er hinken mag. ::)

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Bruno

  • Gast
Antw:Wo zieht ihr die Grenze?
« Antwort #26 am: 02.03.2021 21:32 »
@ikm4799: Alder, dafür das erst neu hier bist, könntest Du hier etwas respektvoller agieren.
Der Ton macht die Musik!
Was willst Du eigentlich?
Wie wärs mal mit nem produktiven und kooperativen Beitrag?
Kannst du auch freundlich sein oder gehtst Du zum Lachen in den Keller?
Gruß
Bruno

Offline ikm4799

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 69
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Wo zieht ihr die Grenze?
« Antwort #27 am: 02.03.2021 21:35 »
@ikm4799: Alder, dafür das erst neu hier bist, könntest Du hier etwas respektvoller agieren.
Der Ton macht die Musik!
Was willst Du eigentlich?
Wie wärs mal mit nem produktiven und kooperativen Beitrag?
Kannst du auch freundlich sein oder gehtst Du zum Lachen in den Keller?
Gruß
Bruno

Sollte das jetzt das Beispiel werden, wie man es NICHT machen soll?

Bruno

  • Gast
Antw:Wo zieht ihr die Grenze?
« Antwort #28 am: 02.03.2021 21:48 »
Ich hab nur Deine Art der Kommunikation gespiegelt.
Immerhin scheint Dein IQ über Zimmertemperatur zu liegen...
Dann besteht je noch Hoffnung... ;)
In diesem Sinne...
Gruß Bruno

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.688
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Antw:Wo zieht ihr die Grenze?
« Antwort #29 am: 02.03.2021 22:10 »
Der Ton macht die Musik!

Huch, Bruno.

Mir war noch gar nicht in den Sinn gekommen, worüber Du Dich verärgert äußerst.

ikm4799 ist recht neu hier und möchte sich aktiv einbringen. Das ist doch löblich.
Querulante Verfehlungen sind mir noch nicht aufgefallen oder im Sinn geblieben.

Bis jetzt empfinde ich ikm4799 als Bereicherung. Dich eigentlich auch, sofern Du höflich agierst.

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up