Autor Thema: HALLO AUS DEM ODENWALD  (Gelesen 2263 mal)

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.518
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:HALLO AUS DEM ODENWALD
« Antwort #30 am: 05.05.2021 05:06 »
Hallo Odenwälder

Die Zitat-Funktion hast Du nun erfolgreich getestet.
Aber richtig gut wird sie erst,
wenn Du nach dem zitiertem Text, also nach dem (/quote)
noch eigene Worte dazu schreibst.

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline steffish

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 589
  • Geschlecht: Männlich
  • im Rock
Antw:HALLO AUS DEM ODENWALD
« Antwort #31 am: 05.05.2021 09:50 »
Hallo Odenwälder

Die Zitat-Funktion hast Du nun erfolgreich getestet.
Aber richtig gut wird sie erst,
wenn Du nach dem zitiertem Text, also nach dem (/quote)
noch eigene Worte dazu schreibst.

Grüßle
Jürgen
Ohne eigene Worte wird auch der Beitragszähler nicht anspringen -
Versuchs doch einfach mal mit dem längsten odenwälder Wort:
Ourewällerouverourgliehgläpps che

Offline odenwälder

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 25
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:HALLO AUS DEM ODENWALD
« Antwort #32 am: 09.05.2021 11:52 »
Ich Tage auch kleider wie die normalen Frauen auch. Meine Frau schenkt mir immer wieder mal was wo mir auch gut gefallen und auch passen. Ich besorge ihr auch hin und wieder. Nachts trage ich nur Nachthemden. Als Kind hatte ich ein sogenanntes Schlüsselerlebnis wo ich auf die weiblich Kleidung kam. Nie mehr habe ich einen Dchlafanzug ( Männlich ) angezogen. Ich habe so einiges an Kleider ca.30 bis 40 Stück. Normale, Countrie, Kommunionkleid, Lolita usw auch mit Passendem Zubehör Unterwäsche usw.

Nun bin ich mal gespannt was von euch so kommt.

Offline radix

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 619
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich trage Röcke - nicht immer, aber immer öfter.
Antw:HALLO AUS DEM ODENWALD
« Antwort #33 am: 09.05.2021 21:41 »
Hallo odenwälder,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum. Ich lese deine Beiträge erst heute ...

Offenbar gehst du über die Tragegewohnheiten der meisten Forenteilnehmer hinaus, wenn du auch Kleider trägst "wie die normalen Frauen auch". Kleider tragen hier zwar auch einige, doch ich schätze, viele beschränken sich auf Röcke oder Kilts. Aber natürlich bist du hier auch gerne gesehen, wenn du auch Kleider trägst. Das macht das Bild noch etwas farbiger.

Dass dich deine Frau darin sogar unterstützt, indem sie dir "immer wieder mal was" schenkt, finde ich großartig. Das können nur wenige Forenteilnehmer von sich behaupten. Bei vielen - mich eingeschlossen - sehen die Partnerinnen unsere Röcke bzw. Kleider doch mit etwas Skepsis, um es gelinde auszudrücken.

Dass du 30 bis 40 Kleider hast, ist schon enorm, damit dürftest du den Durchschnitt an vorhandenen Kleidern pro Person hier im Forum erhöhen. Und sogar Lolita-Kleider sind darunter? Die sehen bekanntlich sehr feminin aus.

Dass du nachts nur Nachthemden trägst, kann ich gut nachvollziehen, denn mir geht es genauso. Ich war sogar schon mal im Krankenhaus und hatte keinen Pyjama, sondern nur ein (Herren)Nachthemd dabei - überhaupt kein Problem.

So, nun wünsche ich dir alles Gute und schicke freundliche Grüße in die schöne Region Nordhessen ...

Radix


Offline odenwälder

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 25
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:HALLO AUS DEM ODENWALD
« Antwort #34 am: 10.05.2021 11:04 »
HALLO
Danke für deine Antwort. Eier wolte ja noch von mir erzählt bekommen was ich so mache. Dies habe ich ja nun geran. Ja ich bin aber bei allem was ich trage immer als mann zu erkennen. Dies liegt an meinem Bart der immer mindesten ein drei Tage und bis vier Wochenbart ist. Gelegentlich bin ich auch mit den kleidern unterwegs. Meistens sind da aber auch selten wenig oder garkeine
Leute unterwegs. Die Tage habe ich mich mit einer nachbarin unter halten. Sie meinte sie hätte mal wieder was für sich gekauft,was sie selten macht, Kleider gekauft. Diese möchte sie am Abend alle anprobieren. Habe sie bissher immer nur in hossen gesehen. Wir sind dann auch auf Röcke gekommen, wo ich ihr auch gesagt habe dass ich auch gelegentlich welche trage. Da meinte sie auch dass die doch ok sei. Sie meinte dann auch dass jeder tun sollte was er sie auch immer machen möchte. Mann känne die leute auch so akzeptieren wie sie sind..

Gruss

Online Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Antw:HALLO AUS DEM ODENWALD
« Antwort #35 am: 10.05.2021 12:34 »
Ich Tage auch kleider wie die normalen Frauen auch. Meine Frau schenkt mir immer wieder mal was wo mir auch gut gefallen und auch passen. Ich besorge ihr auch hin und wieder. Nachts trage ich nur Nachthemden. Als Kind hatte ich ein sogenanntes Schlüsselerlebnis wo ich auf die weiblich Kleidung kam. Nie mehr habe ich einen Dchlafanzug ( Männlich ) angezogen. Ich habe so einiges an Kleider ca.30 bis 40 Stück. Normale, Countrie, Kommunionkleid, Lolita usw auch mit Passendem Zubehör Unterwäsche usw.

Nun bin ich mal gespannt was von euch so kommt.

Guude, Odewäller ;)

Herzlichen Glückwunsch für Deinen erweiterten Kleiderschrank und für Deine Frau. Sie scheint Dich ja in gewisser Weise zu unterstützen! Bravo!

Mit ausgewachsenen männlichen Lolitas hab ich noch so meine Akzeptanzprobleme. Lolitas gelten ja als sexuell reizende Figuren, mit eher starkem Reiz. Gegen weibliche Lolitas habe ich eher keine persönlichen Probleme. Ich tu mir aber noch etwas schwer, wenn Männer diese Rolle spielen.

Ist vielleicht Gewöhnungssache. Und wenn ich richtig verstehe, dann trägst Du Lolita auch draussen im Freien? Das wiederum finde ich gar nicht so schlecht. Denn es befreit, wenn man das nicht nur zuhause tun muss. Alles, was man nur zuhause tut, hält einen vom richtigen Leben draussen ab, man igelt sich mehr ein, um sich zuhause auszuleben. Und draussen läuft man wie ein scheues Reh rum, weil man sich draussen nicht verstanden fühlt. Und weil man sich nicht akzeptiert fühlt. Man ist schüchtern, scheu und will nur schnell wieder heim. Dann gilt man schnell mal bei Nachbarn, Bekannten als 'komischer Kauz'. Und das muss ja nicht sein. Drum finde ich gut, wenn Du Dich traust, auch draussen Lolita zu sein. Das macht Dich sympathisch.

Die Story mit dem Schlüsselerlebnis tät mich ja schon irgendwann mal interessieren!

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.896
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:HALLO AUS DEM ODENWALD
« Antwort #36 am: 10.05.2021 14:07 »
Mit ausgewachsenen männlichen Lolitas hab ich noch so meine Akzeptanzprobleme. Lolitas gelten ja als sexuell reizende Figuren, mit eher starkem Reiz. Gegen weibliche Lolitas habe ich eher keine persönlichen Probleme. Ich tu mir aber noch etwas schwer, wenn Männer diese Rolle spielen.
Hallo Skirtedman,
welche Rolle nehmen denn Männer für die Rolle der Lolita ein? Oder gibts die gar nicht wie bei den Jungfrauen?
Das sexuelle reizende mit einem starken Reiz ist auch genau das, womit sich die meisten Männer (und Frauen) schwer tun, wenn Männer Frauensachen tragen.

Viele Grüße
Jule
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.

Online Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Antw:HALLO AUS DEM ODENWALD
« Antwort #37 am: 10.05.2021 14:41 »
Ja, letzter Satz stimmt.

Lolitas sind eben noch mindestens ne Stufe schärfer. Ich kenne männliche Lolitas halt nur von Bildern aus dem Internet, nicht weil ich sie suchte, sondern weil sie mir begegneten. Nur von da weiß ich, dass mir der Anblick keine Freude macht. Andere mögen das anders sehen.

Männer in Röcken sehe ich gerne. Nicht weil sie mich anmachen würden, sondern weil ich es schön finde, wenn sie sich die Freiheit nehmen, die man ihnen noch nicht so selbstverständlich zugestehen will. Und wenn es mehr machen (Röcke anzuziehen oder Kleider) desto weniger können die Kritiker was dagegen sagen.

Insofern, Odenwälder, nur zu. Rock, Kleid, Lolita, egal, Hauptsache so viel wie es geht draussen - und nicht nur im stillen Kämmerlein. Das im Verborgenen macht einen krank im Kopf auf die Dauer - oder weniger drastisch ausgedrückt - unterwürfig draussen im Zusammenspiel mit anderen Menschen. Das haben wir alle nicht verdient, unterwürfig zu sein.

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.870
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:HALLO AUS DEM ODENWALD
« Antwort #38 am: 10.05.2021 15:14 »
Zitat
Ich kenne männliche Lolitas halt nur von Bildern aus dem Internet, nicht weil ich sie suchte, sondern weil sie mir begegneten.

So, so, begegnet. Einfach so? Komisch. Mir noch nicht. Nicht mal, wenn ich bei Gockel den Suchbegriff "Lolita" eingebe und nach Bildern suche. Wenn ich allerdings "männliche Lolita" eingebe, komme ich einer Begegnung schon näher. Das wäre allerdings eine gezielte Suche....

Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)

Online Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Antw:HALLO AUS DEM ODENWALD
« Antwort #39 am: 10.05.2021 15:32 »
Um mal rumzustänkern:

Kriegste auch, wenn Du nur nach "Mann im Rock" gurgelst. Oder bei so Bilderplattformen.
Ich weiß ja nicht, nach was Du bei Gurgel so suchst: "Oma im hippen Kleid".


Lieber Odenwälder,

natürlich sind wir nicht immer vordergründig nett zueinander. Im Herzen lieben wir uns aber gegenseitig abgöttisch, also unheimlich doll!

Auch Du wirst Dich wohlfühlen bei uns!

Offline odenwälder

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 25
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:HALLO AUS DEM ODENWALD
« Antwort #40 am: 10.05.2021 15:45 »
HALLO
Ihr da draußen. Ich denke mal Kleid ist Kleid.
DaS sagen doch viele oder nicht.
Genauso wie Rock oder Hose. Kilt ist auch nur ein Rock und Hosr bleibt Hose. Einfach normal oder bunt. Gohsik ist schwarz und doch normal. Meine Meinung.

Gruß au dem Odenwald

Online Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Antw:HALLO AUS DEM ODENWALD
« Antwort #41 am: 10.05.2021 15:54 »
Ja, und wenn Du Lust darauf hast, dann sollst Du es anziehn!

Die Leute, die sich da vielleicht sich drüber aufregen, die sind halt blöd. Oder um es besser zu sagen, die müssen noch was dazulernen.

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.896
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:HALLO AUS DEM ODENWALD
« Antwort #42 am: 10.05.2021 16:16 »
Wieso müssen andere immer dazu lernen, nur weil man etwas anders sieht? Vielleicht wollen sie sowas nicht in Repertoire aufnehmen, weil sie besseres im Leben zu tun haben.
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.

Offline odenwälder

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 25
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:HALLO AUS DEM ODENWALD
« Antwort #43 am: 10.05.2021 18:51 »
Hallo

Bezieht bitte nicht alles auf einen Kleidungsstiel. Habe verschiedene wie es auch bei den Röcken ist. Machen doch viele andere hier auch. Lolitekleeider werden vorrangieg ( früher) in Japan von Musikband getragen. Von da verteilte es sich über die Welt. Dauert halt alles seine Zeit bis es hinter letzten Bromberhecke ann kommt.

GRUSS VON HINTER DEM BAUM

Online Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.693
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Antw:HALLO AUS DEM ODENWALD
« Antwort #44 am: 10.05.2021 19:52 »
Ja, und wenn Du Lust darauf hast, dann sollst Du es anziehn!

Die Leute, die sich da vielleicht sich drüber aufregen, die sind halt blöd. Oder um es besser zu sagen, die müssen noch was dazulernen.

Wieso müssen andere immer dazu lernen, nur weil man etwas anders sieht? Vielleicht wollen sie sowas nicht in Repertoire aufnehmen, weil sie besseres im Leben zu tun haben.

Ich hoffe, Du, Jule, hast es mal wieder anders verstanden als es gemeint war.

Es ging nicht darum, die Leute, die sich aufregen, in die Röcke zu bekommen. Es ging darum, dass sie dazulernen sollten, dass sie sich nicht aufregen müssen, wenn Du einen Rock tragen willst. Oder Odenwälder. Oder ich.

Und wenn ich weiss, dass die die sich aufregen noch dazulernen müssen, dann kann ich es auch verstehen, dass die sich aufregen. Sie können halt noch nicht anders. Aber das ist uns ziemlich egal.

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up