Autor Thema: Unisex-Toiletten  (Gelesen 38689 mal)

Offline Yoshi

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 680
Unisex-Toiletten
« am: 03.11.2023 21:38 »
Heute hat mir unsere FSJlerin von ihrer Infoveranstaltung zu den anstehenden Bildungswochen erzählt, bei denen neben Seminaren auch Freizeitangebote stattfinden werden. Dabei wurde auch über LGBTQ aufgeklärt und die Teamleiter*innen haben deutlich gemacht, dass sie keine Diskriminierung dulden und das geahndet wird. Unsere FSJlerin erzählte, dass die dort in der Jugendherberge sogar extra Unisextoiletten eingerichtet haben. Daraufhin fragte sie mich, auf welche Toilette ich gehen würde. Das fand ich eine spannende Frage, denn schließlich bin ich es ja mein ganzes Leben lang gewohnt auf die Herrentoilette zu gehen. Nach kurzem Überlegen war meine Antwort aber eindeutig: Ich würde mich tatsächlich auf der Unisextoilette wohler fühlen, weil ich da wahrscheinlich nicht so mit blöden Blicken rechnen muss.

Wie sieht es bei euch aus? Würdet ihr auf eine Unisextoilette gehen?

Offline tbz

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 247
  • Geschlecht: Männlich
    • tbz
Antw:Unisex-Toiletten
« Antwort #1 am: 03.11.2023 21:44 »
auf dem congress https://events.ccc.de/category/37c3/ sind unisex toiletten standard. die pictogramme zeigen z.b. die jeweils installierte keramik. :-) insofern, ja.
Im Herzen des digitalen Universums, wo Code auf futuristische Beats trifft 🎵. Mein Stil? Ein kosmisches Zusammenspiel von Kleidern & Röcken. Zwischen Sci-Fi, Mode und Musik. 🌌👗🎧

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 26.239
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Unisex-Toiletten
« Antwort #2 am: 03.11.2023 21:55 »
Wir haben bei uns in der Uni auch Unisextoiletten. Das sind ehemalige Herrentoiletten, aus denen die Pissoirs entfernt wurden. Übrig blieben nur die Kabinen, manchmal nur eine und daneben ein freier Platz, statt dass man eine neue Kabine eingebaut hätte.

Nach meiner Beobachtung werden die Unisextoiletten ausschließich von Männern benutzt. Diverse erkennt man ja nicht unbedingt als solche. Eine Frau habe ich in ihnen jedenfalls noch nie angetroffen.

Besser finde ich echte Unisextoiletten, also ohne Alternative, wie ich sie in Irland kennenlernte. Da gab es nur Kabinen, aber viele, und alle benutzten sie. Und in der Eisenbahn hat man ja auch nur Unisextoiletten.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Yoshi

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 680
Antw:Unisex-Toiletten
« Antwort #3 am: 03.11.2023 22:10 »
Ich habe gehört, dass es das an Universitäten mittlerweile recht häufig gibt und ich finde das eine gute Sache, denn gerade für trans*Personen ist der Toilettengang oft diskriminierend. Ich hatte mal eine Transfrau in meinem Bekanntenkreis, die ich schon vor ihrer Transition aus der Schulzeit kannte. Sie sagte mir, sie fühlt sich so unwohl, dass sie immer auf die Herrentoilette gehen muss. Es war ein Befreiungsschlag für sie, als sie ihre Genital-OP hatte und seitdem ging sie auch auf die Damentoilette. Einmal wurde sie sogar von der Damentoilette geworfen, weil die Putzfrau meinte, sie wäre doch ein Mann. Nach einem hitzigen Wortgefecht, zog sie ihre Hose herunter und sagte zu ihr: "Sieh her, ich hab 'ne Muschi!" Erst dann ließ die Putzfrau sie herein.


Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 26.239
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Unisex-Toiletten
« Antwort #4 am: 03.11.2023 22:12 »
Ja, ich verstehe und teile Deine Meinung, Yoshi!

Aber sie spricht ja nicht gegen Unisextoiletten für alle. Oder?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Yoshi

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 680
Antw:Unisex-Toiletten
« Antwort #5 am: 03.11.2023 22:20 »
Meinetwegen könnten wir Damen- und Herrentoiletten ganz abschaffen, allerdings kann ich es auch verstehen, dass Frauen diesen Schutzraum haben möchten.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 26.239
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Unisex-Toiletten
« Antwort #6 am: 03.11.2023 23:45 »
Meinetwegen könnten wir Damen- und Herrentoiletten ganz abschaffen, allerdings kann ich es auch verstehen, dass Frauen diesen Schutzraum haben möchten.

Und Männer ihr Pissoir!   8)

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Silkman

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 629
  • Geschlecht: Männlich
  • Rock it!
  • Pronomen: Er
Antw:Unisex-Toiletten
« Antwort #7 am: 03.11.2023 23:50 »
Ich würde jederzeit auf eine Unisex-Toilette gehen - zu Hause hab ich ja auch kein Pissoir ... und auch keine Putze der ich die Streuung wegzumachen zumuten möchte, also sitz ich eh auf dem "Thron" wie meine Frau.

Offline Silkman

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 629
  • Geschlecht: Männlich
  • Rock it!
  • Pronomen: Er
Antw:Unisex-Toiletten
« Antwort #8 am: 03.11.2023 23:55 »
Nachtrach - der einzige Heizkörper, den ich in der Wohnung meiner Eltern regelmäßig entrosten und neu lackieren musste, war unterm Fenster neben der KeramikSchüssel...

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 26.239
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Unisex-Toiletten
« Antwort #9 am: 04.11.2023 00:10 »
Von dem Vorteil von Toilettenpapier in der Kabine zum Vermeiden von durchsickerndem Nachtröpfeln ganz zu schweigen! ::)

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.684
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Antw:Unisex-Toiletten
« Antwort #10 am: 04.11.2023 09:05 »
Im Haus der Kunst in München ist die am besten erreichbare Toilette Unisex.
Ich glaube zumindest dass es noch andere, getrennte gibt.

Interessant fand ich die Reaktion der Besucher: Genau so wie ich im ersten Moment auch etwas verwirrt war ging es den meisten Leuten, und für viele war es auf dem Rückweg zu den Ausstellungsräumen ein Thema.

Mein Sohn wird immer mal wieder darauf hingewiesen,  dass er falsch sei, auf der Herrentoilette - rausgeworfen wurde er aber noch nie ;)

Online high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 11.786
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Unisex-Toiletten
« Antwort #11 am: 04.11.2023 10:29 »
Den Hinweis, dass ich auf der Herrentoilette falsch bin, kenne ich. Auch aus der Zeit, als ich noch eine Kurzhaarfrisur hatte. Weil die Leute zuerst den Rock gesehen haben und erst danach das Gesicht. Das hat zu lustigen Situationen geführt, wenn Männer in den Vorraum gekommen sind, mich am Handwaschbecken erblickt und auf dem Absatz kehrt gemacht haben, um sich draußen zu vergewissern, ob sie an der richtigen Tür waren. ;) ::)

Und das eine oder andere Mal sind mir Frauen auf die Herrentoilette gefolgt... 8)

Von manchen Ordnern bin ich schon zur Damentoilette gewiesen worden. Manchmal habe ich es aufgeklärt, manchmal nicht. Auf Damentoiletten gab es im Übrigen niemals Bemerkungen. Man muss sich nur zu benehmen wissen: prüfender Blick in den Spiegel, Frisur richten, Kleidung zurecht ziehen...

Auf Autobahnparkplätzen gibt es zum Teil Einzelkabinen, die unabhängig vom Geschlecht benutzt werden (eine Pinkelkabine ist meist auch dabei). Das ist die einfachste Lösung.
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine

Offline Chris Schumann

  • Minister für Hochhackiges, Einröhriges und anderes Schickes
  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 596
  • Geschlecht: Männlich
  • Wenn's die Mädels nicht tragen, tu ich das eben...
    • chrisschumann81
    • chrisschumann81
    • Das Forum: Männer auf hohen Absätzen
  • Pronomen: Er
Antw:Unisex-Toiletten
« Antwort #12 am: 04.11.2023 13:57 »
Meinetwegen könnten wir Damen- und Herrentoiletten ganz abschaffen, allerdings kann ich es auch verstehen, dass Frauen diesen Schutzraum haben möchten.

Full Ack!
Ich sag immer: In der Bahn oder im Reisebus geht auch jeder aufs selbe Häuschen... - interessiert da auch keinen...
Und ja, das mit dem Schutzraum kann ich auch nachvollziehen...

Ich bin, wie Hajo, auch schon paarmal in der Situation gewesen, das Leute mich erblickten, und dann erst nochmal draußen das Piktogramm checken mussten...
Zurechtgewiesen wurde ich aber noch nie. Entscheide das selbst wo ich hingehöre...

Und ich hab mir auch einige male schon die Freiheit genommen, auf die Damen-Toilette zu gehn, selbst ohne Rock/Kleid und/oder Heels...

Auf vielen Großveranstaltungen gibts bei den Mädels Schlangen... - und manche flitzen dann bei den Herren rein...
Mach ich jetzt auch... - gleiches Recht für alle...

Hat auch noch niemand was gesagt...
Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern, als ein Atom... (Einstein)

🎼🎤"Einer muss den Job ja machen... - Bitte keine halben Sachen..." (Udo Lindenberg)

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 10.138
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Unisex-Toiletten
« Antwort #13 am: 04.11.2023 15:21 »
Das hat zu lustigen Situationen geführt, wenn Männer in den Vorraum gekommen sind, mich am Handwaschbecken erblickt und auf dem Absatz kehrt gemacht haben, um sich draußen zu vergewissern, ob sie an der richtigen Tür waren. ;) ::)

Und das eine oder andere Mal sind mir Frauen auf die Herrentoilette gefolgt... 8)

Ja, beides kenne ich auch. Fast immer gibt es aber keinerlei spürbare Reaktionen.

Dennoch ist es mir unangenehm, Männer mit Entsorgungsdrang in ihrer Notdurft zu erschrecken. Deswegen würde ich ggf. eine Divers-Toilette benutzen, vor allem wenn ich wüsste, dass die wahrscheinlicher unbesetzt ist, sauberer ist und ich nicht so oft gestört werde und unter psychischen Druck gesetzt werde, diesem schneller nachzugeben als dem physischen Entleerungsdruck.

Ich habe auch kein Problem, auf die Damentoilette zu gehen, wenn´s arg pressiert, oder nur dort Klopapier oder Seife gibt, oder sie ggf. sauberer ist, oder die Herrenkabinen unverschämt eng sind, dass man sich nicht mal darin rumdrehen kann.

Insgesamt versuche ich aber generell, einen Toilettengang nach Möglichkeit zu verhindern, wenn er nicht unausweichlich ist. Manchmal gehe ich lieber eine halbe Stunde früher heim als dort auf die Toilette.

Offline Albis

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.094
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Unisex-Toiletten
« Antwort #14 am: 04.11.2023 19:50 »
Auch ich bin sehr dafür, die Geschlechtertrennung bei Toiletten abzuschaffen. Es sollte Kabinen und Pissoirs als Einteilung geben und dann kann jede(r) dahingehen, wo es für ihn am passendsten ist. Günstig wäre allerdings, wenn auch die Pissoirs in einem separaten Raum wären, sodass diejenigen, die in die Kabine wollen, nicht daran vorbei gehen müssen.

Bis auf verwirrte Blicke hatte ich allerdings noch keine Reaktion. Wenn möglich, stelle ich mich vors Pissoir und ziehe den Rock vorn hoch und alles, was darunter ist, runter.


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up