Autor Thema: Was Geschlechterrollen & Klischees mit Kindern machen  (Gelesen 7016 mal)

skortsandtights

  • Gast
Hier habe ich eine doku des schweizer fernsehens gefunden
Natürlich mit untertiteln.

Offline Olivier

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 521
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Was Geschlechterrollen & Klischees mit Kindern machen
« Antwort #1 am: 25.01.2022 12:25 »
Den Schweizer Beitrag habe ich zwar noch nicht gesehen aber vom WDR gab es auch was dazu:

Warum Geschlechterrollen zum Problem werden können | neuneinhalb – Deine Reporter | WDR
https://www.youtube.com/watch?v=DSJM3st-cOY
"The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they’ve found it." - Terry Pratchett

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.483
  • Geschlecht: Männlich
  • Es gibt nichts Gutes außer man tut es
    • holger.haehle
    • gender_free_universe/
    • holgamaria666/
    • channel/UChU2l88t1kVgVnqlcipAgqQ
Antw:Was Geschlechterrollen & Klischees mit Kindern machen
« Antwort #2 am: 25.01.2022 16:49 »
Das Thema ist recht aktuell. In der ZDF Mediathek gibts dazu einen Zweiteiler mit dem Titel: No more Boys and Girls
Und die Botschaft ist immer die gleiche. Geschlechterrollen werden anerzogen. Sie sind konstruiert. Biologisch ist eine unterschiedliche Behandlung nicht notwendig.
Passend dazu noch mein Post bei Instagram:
https://www.instagram.com/p/CZHgkrNvh-A/

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.142
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Was Geschlechterrollen & Klischees mit Kindern machen
« Antwort #3 am: 25.01.2022 17:31 »
Geschlechterrollen werden anerzogen. Sie sind konstruiert. Biologisch ist eine unterschiedliche Behandlung nicht notwendig.
Norwegen hat die Gelder für Gendermainstreaming eingestellt, nachdem Harald Eia mit Ärzten und Kinderpsychologen widerlegt haben, dass Geschlechterrollen anerzogen seien.
https://www.youtube.com/watch?v=mguctw0i-rk
https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/harald-eia-gegen-den-gender-mainstream-das-wurde-haesslicher-als-ich-gedacht-habe-11899907.html
Es passt nur nicht ins Argument rocktragender Männer, dass es nicht anerzogen ist.


Offline Olivier

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 521
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Was Geschlechterrollen & Klischees mit Kindern machen
« Antwort #4 am: 25.01.2022 20:40 »
So, den schweizer Beitrag jetzt auch gesehen und das ging problemlos ohne Untertitel - ist doch keine Fremdsprache.

Im deutschen Fernsehen gab es auch mal einen vergleichbaren Bericht, sogar die meisten Experimente habe sich wiederholt, aber interessant fand ich's trotzdem.
Irgendwie finde ich es erschreckend wie früh Kinder diese Stereotypen verinnerlicht haben. Wäre spannend heraus zu finden wieviel Prozent es dann später wieder schaffen diese Prägung los zu werden.

LG, Olivier
"The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they’ve found it." - Terry Pratchett

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.483
  • Geschlecht: Männlich
  • Es gibt nichts Gutes außer man tut es
    • holger.haehle
    • gender_free_universe/
    • holgamaria666/
    • channel/UChU2l88t1kVgVnqlcipAgqQ
Antw:Was Geschlechterrollen & Klischees mit Kindern machen
« Antwort #5 am: 26.01.2022 04:46 »
So, den schweizer Beitrag jetzt auch gesehen und das ging problemlos ohne Untertitel - ist doch keine Fremdsprache.

Im deutschen Fernsehen gab es auch mal einen vergleichbaren Bericht, sogar die meisten Experimente habe sich wiederholt, aber interessant fand ich's trotzdem.
Irgendwie finde ich es erschreckend wie früh Kinder diese Stereotypen verinnerlicht haben. Wäre spannend heraus zu finden wieviel Prozent es dann später wieder schaffen diese Prägung los zu werden.

LG, Olivier

Den Beitrag im dt. Fernsehen gab es im ZDF als Zweiteiler. In der Mediathek findest du ihn unter dem Titel: "No more Boys and Girls"

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.483
  • Geschlecht: Männlich
  • Es gibt nichts Gutes außer man tut es
    • holger.haehle
    • gender_free_universe/
    • holgamaria666/
    • channel/UChU2l88t1kVgVnqlcipAgqQ
Antw:Was Geschlechterrollen & Klischees mit Kindern machen
« Antwort #6 am: 26.01.2022 05:09 »
Danke Jule,

für deinen Beitrag von Harald Eia mit Ärzten und Kinderpsychologen.
https://www.youtube.com/watch?v=mguctw0i-rk

Darin bestätigen mehrere Forscher, dass es keine geschlechtlichen Unterschiede im Hirn gibt
Es wird gesagt, dass Intelligenz und Fähigkeiten bei Jungen und Mädchen gleich sind.
Es wird gesagt, dass norwegische Forscher nicht denken, dass angeborene Geschlechterunterschiede relevant sind, für unterschiedliche Interessen. Es wird dann nochmals betont, dass wir gleich geboren sind.

Unterschiedliche Interessen werden dann darauf zurückgeführt, dass Jungen und Mädchen von Beginn (Geburt) an unterschiedlich behandelt werden. In den Szenen mit seiner Mutter und Töchtern wird deutlich gemacht, so der Untertitel, dass wir unbewusst die Kinder unterschiedlich behandeln. Es folgt die Feststellung, dass Kinder die unterschiedlichen Erwartungen an sie aufnehmen und verinnerlichen (Sozialisation).

Der Beitrag bestätigt ganz klar, dass es keine Unterschiede durch Gene und Anatomie gibt. Er weist daraufhin, dass die Unterschiede erst mit der unterschiedlichen Erziehung (Konstruktion) beginnen.

Genauso steht es in den Fachbüchern in Bezug auf die Konstruktion der Geschlechter, und genauso steht es in dem Zitat aus der englischen Ausgabe meines Buchs. Danke für die zusätzliche Quelle, in der gleich ein Dutzend Fachleute den Staus Quo der Wissenschaft bestätigen.

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.081
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Was Geschlechterrollen & Klischees mit Kindern machen
« Antwort #7 am: 26.01.2022 12:21 »
Überrascht ja nicht wirklich, dass nun auch bei den jüngsten die Vermischung von biologischem Geschlecht und sozialen Rollen stattfindet.
Späteres Umerziehen ab der Schule oder noch später ist wohl zu unwirksam, um dann noch jemanden zu bekehren.
Wäre ja auch nicht im Sinne der Genderpolitik, wenn Kinder als Jungen und Mädchen aufwachsen und in der Familie und Gesellschaft lernen, dass alle Berufe für alle offenstehen können. Zumindest theoretisch, denn Erziehungsberufe sind für Männer nach wie vor tabu. Sofort werden Männer, die an der professionellen Kindererziehung wie im Kindergarten mitwirken möchten, pauschal als Kinderschänder ausgegrenzt. Komischerweise werden nachgewiesene Vergehen (katholische Kirche) verschwiegen.

Wenn alles eins wäre und fluid, dürften solche Grenzen nicht existieren. Das macht für mich die Genderpolitik unglaubwürdig

Offline BerlinerKerl

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.279
  • Geschlecht: Männlich
  • That´s me!
  • Pronomen: Er
Antw:Was Geschlechterrollen & Klischees mit Kindern machen
« Antwort #8 am: 26.01.2022 16:26 »
Anerzogen ???

Das mag ich bezweifeln!

In Kanada ist da mal ein Fall gewesen, da wurde ein Junge als Mädchen erzogen.
Man hat es jedenfalls versucht und es mißlang gründlich.
Ich mag bezweifeln, dass alles anerzogen ist. Man hat bestimmt Urinstinkte, die einem sagen,
dass man keine Frau ist und als Mann leben muss.

Wikipedia
David Reimer (* 22. August 1965 in Winnipeg als Bruce Reimer; † 4. Mai 2004 ebenda) war ein kanadischer Staatsbürger, der als Junge geboren, jedoch als Mädchen aufgezogen wurde, nachdem sein Penis in früher Kindheit bei einer missglückten Beschneidung irreparabel verletzt worden war, sodass er amputiert werden musste. Er ging als der John/Joan-Fall in die Wissenschaftsgeschichte ein.
Ich emanzipiere mich, wer kommt mit?

Offline BerlinerKerl

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.279
  • Geschlecht: Männlich
  • That´s me!
  • Pronomen: Er
Antw:Was Geschlechterrollen & Klischees mit Kindern machen
« Antwort #9 am: 26.01.2022 16:30 »
https://www.welt.de/print-wams/article110438/Der-Junge-der-ein-Maedchen-sein-sollte.html


Hier mal ein interessanter Artikel dazu. Gefunden in der Welt.

LÜGENPRESSE; LÜGENPRESSE; LÜGENPRESSE.   ;D  ;D  ;D
Ich emanzipiere mich, wer kommt mit?

Offline BerlinerKerl

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.279
  • Geschlecht: Männlich
  • That´s me!
  • Pronomen: Er
Antw:Was Geschlechterrollen & Klischees mit Kindern machen
« Antwort #10 am: 26.01.2022 16:33 »
Hier wurde eine Frage gestellt.


Sollten Mädchen und Jungen gleich erzogen werden?
Sollten Eltern Jungen und Mädchen unterschiedlich erziehen? Auch wenn Jungen und Mädchen gleich erzogen werden, zeigen sie unterschiedliche Verhaltensweisen und haben unterschiedliche Stärken und Schwächen, deshalb macht es Sinn, Jungen wie Mädchen geschlechtsspezifisch zu unterstützen und zu erziehen.

Langsam finde ich das Thema interessant.
Ich emanzipiere mich, wer kommt mit?

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 10.821
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Was Geschlechterrollen & Klischees mit Kindern machen
« Antwort #11 am: 26.01.2022 16:36 »
Det is´ ja ma´ aktuell!

Ein 16 1/2 Jahre alter Artikel.

Internet in Deutschland ist langsam. Aber so langsam? Hätte ich nicht gedacht.

Donnerknispel.

Im Übrigen sollten Kinder individuell erzogen werden. Weil sie unterschiedlich sind. Das Geschlecht ist nur ein Kriterium unter vielen. Rosa für Mädchen und blau für Jungs muss jedenfalls nicht sein.
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.483
  • Geschlecht: Männlich
  • Es gibt nichts Gutes außer man tut es
    • holger.haehle
    • gender_free_universe/
    • holgamaria666/
    • channel/UChU2l88t1kVgVnqlcipAgqQ
Antw:Was Geschlechterrollen & Klischees mit Kindern machen
« Antwort #12 am: 26.01.2022 17:03 »
Hier wurde eine Frage gestellt.


Sollten Mädchen und Jungen gleich erzogen werden?
Sollten Eltern Jungen und Mädchen unterschiedlich erziehen? Auch wenn Jungen und Mädchen gleich erzogen werden, zeigen sie unterschiedliche Verhaltensweisen und haben unterschiedliche Stärken und Schwächen, deshalb macht es Sinn, Jungen wie Mädchen geschlechtsspezifisch zu unterstützen und zu erziehen.

Langsam finde ich das Thema interessant.

Schön,

dass du voll dabei bist. Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen. Auch Jungen für sich sollten nicht gleich erzogen werden und Mädchen auch nicht. Jedes Kind sollte nach seinen individuellen Bedürfnissen erzogen werden.

Aber zu den biologischen Unterschieden muss man nicht zusätzliche kulturelle Unterschiede hinzufügen. Kinder sollten selbst herausfinden dürfen was sie sind. Es gibt genügend Mädchen, die Tomboys sein wollen und umgekehrt. Eltern können Möglichkeiten vorleben, aber entscheiden muss sich jedes Kind im Laufe seiner Adoleszenz selber.

Zu dem John/Joan Fall muss man nochmals betonen, das es auch hier biologische und kulturelle Faktoren gibt. Und bei den biologischen Faktoren muss die hormonelle Situation berücksichtigt werden. Wenn also eine Umoperation ohne begleitende HRT (Hormone Replacemen Therapie) erfolgt, dann gibt es Probleme auch wenn die Eltern versuchen kulturell ein Mädchen zu erziehen.

So weit war man in den 60er Jahren halt noch nicht. Der Junge war also plötzlich ein Mädchen geworden, hatte aber gerade in der Pubertät nicht die dafür nötigen physiiologischen Östraddiol-Spiegel. Er fühlte sich somit nicht weiblich, denn hinter jedem unserer Gefühle steckt die Wirkung von Hormonen.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 22.745
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Was Geschlechterrollen & Klischees mit Kindern machen
« Antwort #13 am: 26.01.2022 19:10 »
Es ist tatsächlich nicht alles anerzogen, sonst dürfte es keine Transpersonen geben.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.081
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Was Geschlechterrollen & Klischees mit Kindern machen
« Antwort #14 am: 26.01.2022 20:00 »
Es gibt so viele verschiedene Einflüsse, die das Verhalten und die Entwicklung beeinflussen. Leider wird hier in vielen Themen immer wieder versucht, alles monokausal und simpel zu begründen. Ist es aber nicht. Die selbe Situation oder Erziehung kann nicht garantieren, dass bei zwei Menschen das selbe bewirkt wird und sie in der selben Weise reagieren und lernen. Die monokausalen Begründungen vereinfachen alles zu Modellen aufgrund Annahmen und Theorien. Das hilft bei der Erklärung aber überhaupt nicht weiter...
Bei der ganzen Genderpolitik ist mir von Monty Python das Holzfällerlied von 1972 über den Weg gekommen. Die sehen das Thema wenigstens mit britischem Humor (den hier kaum einer versteht)

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up