Autor Thema: Feminisierung  (Gelesen 3121 mal)

Offline ikm4799

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 133
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Einigkeit und Recht auf Freizeit.

Offline Asterix

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.891
Antw:Feminisierung
« Antwort #16 am: 09.01.2023 14:56 »
Danke Janna für das Thema! Gefällt mir. LG
"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" (Giovanni Bosco)

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.446
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Feminisierung
« Antwort #17 am: 09.01.2023 15:10 »
Ich habe keinen grund an der echtheit zu zweifeln.
Denn er ging in einem femininen outfit auch an die weihnachtsfeier im betrieb wie sie berichtet.
Wäre dem nicht so wäre das risiko das es auffliegt einfach zu gross.

Wäre es euch allen total unmöglich, so zur Weihnachtsfeier der Firma zu gehen? Ich denke nicht.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Online Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.757
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Feminisierung
« Antwort #18 am: 09.01.2023 15:19 »
Hi ikm4799,

Dein erster Link führt mich nur zu Infos einer Handy-Überhitzung.

Dein zweiter Link ist wohl verkäuflich gewordene Schilderung von Phantasien, wie gefühlt das Internet voll davon ist. Voll von erfundenen Geschichten, aber auch voll von Bildern bei irgendwelchen Bildplattformen, wo meist ältere Männer im Dienstmädchenlook sich unter den Rock mit Spitzenhöschen ablichten. Inwieweit sowas nur zum Ausleben irgendwelcher Autoerotik (hier steht 'auto' nicht für Automobil!) dient, oder in irgendeiner Zweisamkeit oder in größeren Gruppen auch praktiziert wird, ist letztlich nicht zu erkennen.

Schön, dass das von Janna ausfindig gemachte Paar es wenigstens schon mal zu zweit genießt. Oder zumindest vorgeben, weil sie damit vielleicht Geld verdienen oder verdienen wollen.

Um Gregors Staunen ein bisschen aufzugreifen: Ja, jede wie nur erdenkliche Spielart gibt es vermutlich nicht nur einmal weltweit, sondern vernetzt sich im Internet - um sich auszutauschen, vielleicht auch gegenseitig kennenzulernen, wie hier im Forum auch. Oder dafür zu werben. Oder um in solch einer Nische eben auch Geld zu verdienen. Alles ist möglich.

Meine eingangs genannten Geschichten oder Bilder (sehr beliebt auch grafische Darstellungen ergänzt mit einer erzählten Geschichte oder mit Sprechblasen) siedeln sehr oft auch im Bereich "Feminisierung" an.

Ich ordne solche Storys, Grafiken, oder Eigenfotos vor allem in den Bereich sehr geheimer Eigenphantasien ein, wo sich vor allem eben besagte ältere Männer vorstellen, sie seien als kleiner Junge von irgendwem gezwungen worden, Mädchenkleider zu tragen.

Was in diesen Phantasien alles abgebaut werden soll, kann ich mir nur vorstellen - vielleicht eben die Eigenerregung, vielleicht auch mangelnde Möglichkeiten des eigenen Sexuallebens mit lebenden Menschen, vielleicht ist es aber auch nur die Sehnsucht nach mehr Kleidungsmöglichkeiten, die sich durch solch eher erotisch aufgeladene Phantasien erschlossen werden. Ich kann nur raten, aber es wird einige darunter geben, die ohne die Festlegung als Mann auf Hosen diese Phantasien oder Praktiken gar nicht bräuchten. Einige, ein paar. Es wird aber auch einige geben, für die das auf noch sehr viel weitreichenderen Ebenen aufgeladen sein wird - z.B. eben dem Dominieren aus der Männerrolle im Alltag auch den devoten Pol gegenüberzustellen.

Ich habe das Bild vor Augen, dass viele Männer, die sich von soetwas (was ich bisher hier im Beitrag beschrieben habe) angesprochen fühlen oder selbst ausleben, damit eigentlich sehr mit sich alleine bzw. damit einsam sind. Freilich wird es auch eine Szene geben, die das auch gemeinsam ausleben (u.a. auch mit Windeln) bzw. auch in Paarbeziehungen gelebt wird.

BDSM geht ja auch in diese Richtung.

Was ich anfangs bei Janna überlesen hatte, dass das von ihr ausfindig gemachte Paar, bzw. er davon, ja wohl 24/7 als Frau lebt und wohl auch als Frau arbeiten geht (falls er überhaupt einen Job hat, der mit den gängigen Lebensmodellen in unserem Kopf vergleichbar ist).

Ehrlich gesagt, hätte ich gegen eine utopische Welt nichts einzuwenden, wenn alle Männer sich als Frauen kleiden würden. Ich finde es eigentlich hübsch anzusehen - jedenfalls wenn das optisch so gut gelingt, wie bei ihm (scheinbar).

Wenn es dann in Richtung Mrs. Doubtfire geht oder in Richtung Tootsie, dann finde ich das allerdings optisch wiederum gar nicht mehr hübsch.

In solch einer Welt jedenfalls wäre ich frei davon, mich erklären zu müssen, weshalb ich solche Kleidung trage. Und in solch einer Welt hätte jeder Mann Zugang zu solcher Kleidung ohne jegliche Hintergedanken.

Ich wünsche jedem, der sich von Feminisierung, Sissyfizierung, BDSM oder Cuckolding und ähnlichen Spielarten in irgendeiner Weise angesprochen fühlt, dass er daraus die Kraft bezieht, die ihn glücklich macht.

Mir selbst wäre das zum Teil zu aufwendig, vor allem jene angesprochene Welt, wo sich jeder Mensch wie eine Frau zurecht macht.

Ich ziehe mir lieber meine Klamotten an, auf die ich Lust verspüre und schnalle mir keine künstliche Oberweite um, brauche keine Perücke überzustülpen und Bartstoppeln wegretouchieren. Ohne diesen Aufwand finde ich das Alltagsleben viel befreiender.

Ja, man kann mal in seinen Phantasien in solche Welten abgleiten, aber ich bleibe lieber bei der Erweiterung meiner alltäglichen Garderobe ohne weitere Bezüge oder Einschränkungen.

Ich stehe dem Thema als Thema nicht ablehnend gegenüber. Aber es trifft nicht wirklich meine eigene Lebenswelt.



Online Timper

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 825
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Feminisierung
« Antwort #19 am: 09.01.2023 16:09 »
Ja ohne Frage gibt es alles und noch viel mehr. Und das wird sicher auch professionell gegen Euro angeboten. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und Sex sells.
Aber ich will mal einen Bogen spannen ohne jetzt jemand auf  die Füße zu treten denke ich gerade das von diesem Thema es nicht weit ist zum Crossdressing und von da ist es auch nicht weit zum Mann im Rock.
Wenn man es zuspitzt könnte man  Feminisierung , Teilfemininiesung, Teilcrossdressing und Mann im Rock dicht nebeneinander stellen.
Klar das eine wird ggf von außen Initiiert , das andere durch eigene Initiative. Aber Überschneidungen sind denke ich schon da.
Die Unterschiede sind im wesentlichen wie weit das nach außen in den Alltag ins reale Leben getragen wird. Das meiste wird sicher in den eigenen vier Wänden bleiben.
Und manches reicht (zugespitzt) bis zum Theaterbesuch im Kleid.
Sein wir mal ehrlich, Fantasien hat jeder.
Wie zb mal vorübergehend Diva sein..😂😉
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Wenn man etwas will finden sich Wege. Wenn man etwas nicht will finden sich Gründe.

Online Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.757
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Feminisierung
« Antwort #20 am: 09.01.2023 17:24 »
"Teilcrossdressing" - in der klassischen Eigenbezeichnung der Crossdresser ist das nicht möglich, weil Deine Schöpfung "Teilcrossdressing" birgt einen Widerspruch in sich.

Der Typ vom thread-stiftenden Paar lebt ja laut deren Darstellung als Crossdresser - aber nicht als Teilzeitfrau, sondern durchgängig als Frau gekleidet und zurechtgemacht.

Klar sind Deine verschiedenen genannten Ausprägungen nicht sooo weit voneinander wie z.B. Mikado und Base-Jumping.

Und ebenso klar, das wir alle Phantasien haben und vielleicht auch mehr oder weniger ausleben.

Meine Phantasie ist, dass ich in Rock oder Kleid bei den Menschen genauso gut ankomme wie wenn ich erwartungsgemäß Hosen tragen würde, die ja eigentlich für mich gesellschaftlich vorgesehen sind.
Da ich meine Phantasie auslebe, habe ich sogar das Gefühl, dass es so ist. Ich habe sogar das Gefühl, dass ich teilweise noch besser bei den Menschen ankomme als wenn ich brav in den Hosen stecken geblieben wäre.
Meine Phantasien bleiben nicht nur Träume. Mein Leben ist ein Traum. - Naja, nicht immer, aber ich tu mein bestes dafür.

Und ja, Timper, lassen wir allen Menschen ihre Phantasien, wenn sie davon profitieren und niemand anderem ernsthaft schaden. Vielleicht profitieren wir alle sogar davon, weil dann niemand die Phantasien oder Ersatzhandlungen an uns ausleben muss, sondern mit den Menschen, die dafür offen sind.

Online Timper

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 825
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Feminisierung
« Antwort #21 am: 09.01.2023 17:41 »
Mit Teilcrossdressing meine ich zb nur ein Rock oder nur Stiefel oder nur ein Mantel oder Rock und Damenmantel ...... Hybrid sagen manche.

Wenn er durchgängig so lebt, dann ist das aus meiner Sicht Transvestit oder von mir aus Feminisiert. Wobei letztes wohl von außen kommt. Aber am Ende ist es gleich.
Wobei das wohl eher eine sexuelle Spielart ist. Irgendwie verschwimmen da die Grenzen.
Wenn jetzt X mit Kleid oder Rock , Heels, Strumpfhosen ins Theater geht kann ohne zu fragen niemand, sagen, was das nun ist.
X kann Spaß an der Kleidung haben, kann Trans sein, kann Crossdressing sein, kann ggf wenn die Partnerin das insgeheim befeuert, auch ein feminisierter Ausflug sein. 
Wer weiß das schon.
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Wenn man etwas will finden sich Wege. Wenn man etwas nicht will finden sich Gründe.

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.446
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Feminisierung
« Antwort #22 am: 09.01.2023 17:51 »

Wenn er durchgängig so lebt, dann ist das aus meiner Sicht Transvestit oder von mir aus Feminisiert. Wobei letztes wohl von außen kommt. Aber am Ende ist es gleich.


Und doch gibt es einen wesentlichen Unterschied, denke ich.

Der Transvestit hat es freiwillig und alleinbestimmend getan. Der Feminisierte hat es (in der Theorie jedenfalls) getan, weil er dazu gezwungen worden ist - also er ist in der Praxis dazu geholfen worden.

Und ich bin sicher, so wünschen es sich viele.

Gruß
Gregor

Übrigens sind deine Teiltransvestiten überhaupt nicht Transvestiten. Sie sind Männer im Rock.
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Online Timper

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 825
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Feminisierung
« Antwort #23 am: 09.01.2023 18:08 »
Ja wahrscheinlich gibt es diese Unterschiede.




Übrigens sind deine Teiltransvestiten überhaupt nicht Transvestiten. Sie sind Männer im Rock.
[/quote]

Kommt immer darauf an, was andere darin sehen wollen.
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Wenn man etwas will finden sich Wege. Wenn man etwas nicht will finden sich Gründe.

Online Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.757
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Feminisierung
« Antwort #24 am: 09.01.2023 18:13 »
Wenn er durchgängig so lebt, dann ist das aus meiner Sicht Transvestit oder von mir aus Feminisiert. Wobei letztes wohl von außen kommt. Aber am Ende ist es gleich.

"Aber am Ende ist es gleich." Ja, jedenfalls sehr ähnlich.

Wobei bei 'Transvestit' da - für mich jedenfalls - immer noch auch der Umstand mit drinsteckt, dass damit ganz gezielt Attraktivität auf das eigne Geschlecht erzielt werden soll. Deswegen lassen Transvestiten meistens immer noch eine Markierung 'raushängen', die sie als Mann erkennbar werden lässt (fast ein Unding für klassische Crossdresser).

So gesehen, kann ich von den Leuten eher als Transvestit 'gelesen' werden als als 'Corssdresser'.

Sofern z.B. 'Crossdresser' oder 'Feminisierung' überhaupt in den Köpfen der Leute als Begriffe existieren - bei den meisten wohl nicht.

Und Betroffene wollen sich doch auch von dem ungeliebten Begriff 'Transvestit' lösen. Weil lange Zeit auch degradierend verwendet wurde, bzw. mit 'Schmuddel' besudelt ist.

Aber hatte dieser Tage nicht irgendwer hier im Forum geschrieben, dass Kleidung als solche immer auch mit Sexualität aufgeladen ist? Keine Kleidung ohne sexualisierte Ausstrahlung? Naja, so ganz durchgängig stimme ich dem nicht zu.

Denn als allererstes hat Kleidung eine Schutzfunktion (auch darunter die Scham, auch im übertragenen Sinne zu schützen), die Funktion zu dekorieren und die Funktion zu markieren - auch jenseits jeglicher Sexualität. Denken wir nur mal an die Kleidung hochbetagter Leute - da steckt kaum eine sexuelle Funktion in der Kleidung.

Wer aber erkennbar von dem für ihn vorgesehenen Bekleidungsschema abweicht, wird wahrgenommen
- entweder als einem anderen Kulturkreis zugehörig oder zugeneigt (also egal, ob es die Identität oder die Neigung betrifft),
- oder als sexuell 'abweichend' markiert (also auch hier egal, ob es die Identität oder die Neigung betrifft)

Und Kleidung vom andern Geschlecht anhaben... da kann ja nur was Sexuelles dahinterstecken - denken die Leute.

Vor allem, wenn solche Lebensentwürfe wie Feminisierung oder Bereiche aus dem LGBTQ-Sektor immer wieder durch die Medien gehen.

Wem seine Kleidung nichts mit Sexuellem zu tun hat, der muss sich einfach darauf berufen, dass nicht alles was damit zu tun haben muss. Dem Minirock an Frauen ist ja das Erotische auch ein Stück weit genommen worden. Heutzutage denkt man nicht bei jeder Frau, wenn der Saum oberhalb des halben Oberschenkels endet: "Du alte Schlampe!"

Dem Rock am Mann kann man diese sexualisierte Bedeutung ja auch nehmen, indem man einfach normal seinen Tag verlebt. Immer wieder.

Und für wem der Rock eine erhöhte sexualisierte Bedeutung hat: Bitteschön.

Nach so viel Theorie sollten wir uns lieber wieder dem speziellen Paar zuwenden oder einfach dem Wesen der Feminisierung, wen´s näher interessiert.



Noch etwas zur Feminisierung.

Ich denke, beim vorliegenden Paar ist es wohl eine äusserste Seltenheit, dass Feminisierung bis in den normalen öffentlichen Tag hineinstrahlt (oder evt. sichtbar wird). Feminisierung wird wohl fast ausschließlich hinter Wänden abgeschottet stattfinden.

Offline Janna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 815
  • Geschlecht: Weiblich
  • I love tights😎
    • joanhiker
    • 194600840@N02/
    • Tights
  • Pronomen: Sie
Antw:Feminisierung
« Antwort #25 am: 09.01.2023 18:16 »
Danke Janna für das Thema! Gefällt mir. LG

Bitte, gern geschehen ich fands einfach imteressannt.
Ich find erstaunlich was im moment für eine diskussion hier abgeht😉
"I will wear tights even if it's 100 degrees outside.
Tights are my safety blanket."
- Zooey Deschanel

Offline ikm4799

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 133
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Feminisierung
« Antwort #26 am: 10.01.2023 14:56 »
Ich habe auf instagram ein paar kennengelernt
"Kennengelernt" heißt hier: "ich habe die Bilder entdeckt und mir angeschaut"::)

Zitat
Sie ist dominant und er devot und dient seiner frau.
Der account heisst
"locked in lace"
Wie gesagt er ist immer sehr feminin gekleidet in rock oder kleid und immer in fsh.
Irgendwie wurden sie auf mich aufmerksam da ich ja zum thema strumpfhosen poste.
Denn es gibt eine riesen feingemeinde zu diesem bekleidungsstück.
Das tragen von fsh ist für mich freiheit und spass.
Es ist aber auch interesannt das die fsh anscheinend hier zur feminisierung benutzt wird😀
Ja bunt und vielseitig sind die freuden auch zu zweit😎

Irgendwie scheinst Du aber nicht begriffen zu haben, worum es bei diesem Insta-Account geht - oder?
Da geht es nicht nur um FSH, Freiheit und Spaß.

Das ist schlicht und ergreifend ein BDSM-Märchen!

1. angeblich soll das ein Mann sein - da passen aber weder die hinter den Herzchen versteckten Männerköpfe/ Körper zu den Bildern der "feminisierten Person"
2. bei einigen Bildern kann man ganz gut sehen, dass sie manipuliert worden sind. *
3. der "Mann" soll also seit mehreren Jahren sein 'bestes Stück' verschlossen in einem Käfig tragen - keine Chance auf Erektion, Befriedigung o.ä.
4. Der Mann dient also seiner Frau und darf alles vorbereiten und zusehen, wie es seine Frau von "richtigen Männern" mal so richtig besorgt bekommt.

Wenn das der Preis wäre, um Strumpfhosen/ Röcke tragen zu dürfen, dann würde ich das devfinitiv ablehnen!   >:(

Oder willst Du uns verkaufen, das sei ein erstrebenswertes/ wünschenswertes Lebensmodell?  :o


*: @Skirtedman: Du wirst ja wohl schon mal was von Photoshop oder Faceapp gehört haben, ohne dazu einen Link aufrufen zu müssen.
Außerdem: wenn Dein Handy raucht, dann kauf Dir ein Neues! Oder installier Dir einen Werbe-Blocker.
Einigkeit und Recht auf Freizeit.

Online Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.757
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Feminisierung
« Antwort #27 am: 10.01.2023 16:48 »
ikm,

mein Händy ist in Ordnung. Dein erster Link erzählt von Händyüberhitzung, statt von FaceApp oder Photoshop.

1. FaceApp/ Photoshop
z.B. https://www.digitalic.it/hardware-software/telefono-surriscaldato-perche-succede-e-come-evitarlo

2. Fantasie
z.B. https://www.amazon.de/Ins-R%C3%B6ckchen-gezwungen-Stories-Softies-ebook/dp/B06XVL1X72

FaceApp kenne ich nicht. Photoshop habe ich vor 25 Jahren schon beruflich genutzt.

Die Differenz zwischen dem unterm Herzchen versteckten Männergesicht und dem Gesicht der angeblich identischen, aber feminisierten Person produzierte bei mir auch schon zweifelnde Fragen.

Ich kann mich auf Insta nicht so intensiv umgucken, weil da sobald die aggressive Anmeldeaufforderung kommt. Ich muss aber nicht überall mit dabei sein. Und eine gesteigerte Energie, diese Story als Fake zu überführen, habe ich bei diesem Thema nun nicht wirklich.

Online Timper

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 825
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Feminisierung
« Antwort #28 am: 10.01.2023 16:51 »
Gottseidank endlich mal jemand der das richtig einordnet👍🏻. Bei Instagram und co wird so viel gesponnen das sich die Balken biegen.
Klar gibt’s die verschiedensten Schlafzimmer oder Studio oder Club Spiele . Aber das sind Spiele und nicht Real Life als das was man es dort verkaufen will, mit welchem Hintergrund auch immer. Da wird eine Kulisse aufgestellt und nicht mehr. Show, Schauspielerei oder sonst was.
Klar kann man seinen Spaß an der Kulisse haben aber man sollte sich doch mal klar machen das man nur eine  Kulisse , ein Theaterstück betrachtet. 
So naiv kann man doch gar nicht sein. 
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Wenn man etwas will finden sich Wege. Wenn man etwas nicht will finden sich Gründe.

Offline Janna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 815
  • Geschlecht: Weiblich
  • I love tights😎
    • joanhiker
    • 194600840@N02/
    • Tights
  • Pronomen: Sie
Antw:Feminisierung
« Antwort #29 am: 10.01.2023 17:25 »
Tja ich bin halt nicht allwissend wie du ;D
"I will wear tights even if it's 100 degrees outside.
Tights are my safety blanket."
- Zooey Deschanel

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up