Autor Thema: Rock im Winter  (Gelesen 1273 mal)

Offline Uckermärker

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 123
  • Geschlecht: Männlich
  • Der Tragekomfort von Röcken ist unübertroffen :-)
    • https://www.instagram.com/juf_gallery/?hl=de
  • Pronomen: Er
Rock im Winter
« am: 23.01.2023 00:28 »
Hallo, wie macht ihr euer Rock-Outfit wintertauglich?

Geht ihr mit oder ohne Strumpfhose?

Kurzer Rock oder Maxi-Rock?

Mit Kniestrümpfen und Wollsocken habe ich gute Erfahrungen gemacht. Der Rock ist dann "vergleichbar" mit einem Fausthandschuh, d.h. die Oberschenkel wärmen sich gegenseitig. Dagegen im Fingerhandschuh friert jeder Finger einzeln.(Mit Strumpfhosen kann ich mich einfach nicht anfreunden  :-\)

Das Praktische an Röcken ist - man kann sehr gut gefütterte oder mehrere übereinander tragen.
Gerne trage ich auch ein Maxikleid unterm Rock.
Meine dicken Röcke enden bei meiner Wade - die Knie mag ich schon bedeckt haben.

Als es im Dezember unter Null war, hatte ich Mal testweise eine Hose - Jeans getragen. Ich war ganz erstaunt, wie kühler es doch in einer Jeans ist.

Mein heutiges Winter-Outfit - mit und ohne Jacke   ;) - die grüne Tunika ist von Gudrun Sjöden ...

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.721
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Rock im Winter
« Antwort #1 am: 23.01.2023 01:48 »
Haha, Pater Pio lässt grüßen!

Pater Pio wird nachgesagt, dass er auch an mehreren Orten gleichzeitig sein konnte. Deine Duplizierung, diesmal Triplizierung finde ich einfach nur genial...!

Und nochmal "Haha!" Dein Verweis auf die Handschuhe erinnert mich daran, dass Fingerhandschuhe bei mir auch eher zu kalten Fingern führen: Die Ummantelung jeden Fingers verhindert die adäquate Durchblutung der Finger! So meine wiederholte Beobachtung!

Komme ich jetzt näher zu Deiner Winter-Frage:

Ich habe auch ein paar Mal erstaunt festgestellt, wie kühl es doch in einer Hose ist, wenn man die ganze Zeit Röcke gewöhnt ist. Spätestens beim Setzen ins Auto spürt man sofort die Kälte des Sitzes in Hosen. Im Rock nehme ich das so gar nicht wahr.

Ich habe vor Urzeiten auch mal Messreihen mittels Temperaturfühler (NTC-Widerstand) direkt am Hoden durchgeführt. In Hosen. Und in einem Rock. Diese Messreihe habe ich irgendwo in einer Umzugskiste im hintersten, schlecht erreichbaren Eck, und dort noch total unter sonstigem Zeug begraben. Ich weiss nicht mehr das Ergebnis. Am Hoden mag der gewünschte Effekt wärmemässig vielleicht auch anders sein als an den Knien oder Unterschenkel.

Jedenfalls habe ich schon früh beim Tragen von Röcken festgestellt, dass es vielleicht unerheblich ist, ob die Unterschenkel wirklich physikalisch wärmer sind im Rock als in Hosen. Wichtig ist, ob sie sich wärmer anfühlen. Doch auch da attestierten unterschiedlichste Frauen mir wiederholt erstaunt, dass meine Beine warm seien. Und da kam ich eben schon früh zu dem Ergebnis, dass so ein durchschnittlicher wadenlanger Rock - ohne Strumpfhosen - auch bei kühlen Temperaturen den Kreislauf mehr anregt als lange Hosen - ähnlich wie bei hochgekrempelten Ärmeln. Als ich anfing, konsequent Röcke auch im Winter zu tragen, hatte ich praktisch keine nennenswerten bzw. überhaupt keine Erkältungen oder sonstigen Infekte - jahrelang. Ich führte das auch deutlich auf diesen angeregten Blutkreislauf zurück!

Noch mehr zum Kern Deiner Fragen:

Ich trage inzwischen im Winter fast ausschließlich Strumpfhosen - für Dich also uninteressant. Davor habe ich aber - bis so vor ca. 6 Jahren - jahrzehntelang im Winter lange Röcke getragen (auch dickere Wollröcke) ohne jegliche Strumpfhosen. Jedoch gut wadenlang mussten diese wintertauglichen Röcke mindestens schon sein. Nach Jahrzehnten hat mich das aber genau davon abgebracht, weil ein halbes Jahr lang nur lange Röcke - auch oft mit dem Schlurf (dem Tragegeräusch, vor allem bei Jeansröcken - gerade vor paar Tagen ohne Strumpfhosen wieder erlebt und nicht wertgeschätzt) hat mich irgendwann mal genervt, und so habe ich meine ewige Scheu vor Strumpfhosen abgelegt.

Aber ganz am Anfang trug ich im Winter nur Schuhe - also selbst die ohne Socken - kam mir optisch irgendwie schöner vor, während sich meine Schwestern darüber aufregten ("Du kriegst Gelenkprobleme!"). Bald trug ich tatsächlich Socken, auch mit längeren experimentierte ich eine Weile - wobei längere Socken an mir runterrutschen - drum habe ich mich auf kürzere Socken (inzwischen strikt nur noch kürzere Damensocken) beschränkt.

Die Socken haben für mich wärmende Funktion an den Knöcheln, und die Funktion Reibungen im Schuh zu vermeiden, sie bilden für mich auch einen schönen optischen Übergang zwischen den Schuhen und den dürren Beinen, und ich trage sie auch zusammen mit Strumpfhosen, wo sie auch noch die Funktion des Feuchtigkeitsspeichers - und marginal des Feuchtigkeitsabführers - in den Schuhen erfüllen.

Ein Unterkleid aus Wärmegründen drunter zu ziehen, habe ich auch schon mal gemacht, mache ich eher in Übergangszeiten. Meist ohnehin weniger wegen dem Wärmehaushalt als vielmehr zur optischen Formgebung. Aber das kommt vielleicht dreimal pro Übergangs-Saison vor.

Ansonsten der Aufbau meines eher typischen Winter-Outfits in heutigen Tagen:

Schuhe, Socken, Strumpfhosen (je nach Gestaltung unterschiedlich dick: transparent bis schwach transparent, fast immer schwarz, dunkelgrau), dann Saum irgendwo bei der Wade bis hoch zum Oberschenkel. Dann eben Rock oder Kleid. Und da dann entweder was eher unsichtbares am Oberkörper druntergezogen, oder offene Jacke, Cardigan drübergezogen, bevor dann darüber dann noch die/der Outdoor-Jacke/Mantel für draussen kommt. Die oberste Schicht trage ich dann auch fast ausnahmslos offen - auch bei minus 10 Grad.

Deine gezeigten Outfits sehen aber nahezu alle sehr ansprechend aus in meinen Augen. Durchaus nachahmenswert. Ausser den gemusterten Socken - aber das ist eben Deine / Eure (Deine Frau und Du) Spezialität.

Offline Janna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 793
  • Geschlecht: Weiblich
  • I love tights😎
    • tightshiker
  • Pronomen: Sie
Antw:Rock im Winter
« Antwort #2 am: 23.01.2023 04:46 »
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
green skirt by tightshiker, auf Flickr

Ich setze ganz auf die strumpfhose wenns kalt ist.
Es gibt sicher auch andere möglichkeiten um warm zu haben.
Aber eine lange hose muss es wirklich nicht sein.
"I will wear tights even if it's 100 degrees outside.
Tights are my safety blanket."
- Zooey Deschanel

Offline sweetyy

  • Mattylara
  • Grünschnabel
  • Beiträge: 20
  • Geschlecht: Divers
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Rock im Winter
« Antwort #3 am: 23.01.2023 06:34 »
Salut zusammen
[/size]
[/size]Ich trage im winter strumpfhosen (so 40 DEN) und darüber etwas dickere leggins. Danach spielt es keine rolle mehr wie kurz obder lang der jupe ist. Hauptsache die farbe passt. Am besten abgesetzt zu den leggins.
[/size]
[/size]Viele schöne rock/jupe erlebnisse.
[/size]
[/size]Sweetyy
Kleider und make-up haben kein geschlecht.


Offline Flo

  • Grünschnabel
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Rock im Winter
« Antwort #4 am: 23.01.2023 06:58 »
Hallo zusammen
ich gehöre auch der Fraktion Strumpfhose an. Das kenne ich aber schon aus Kindheitstagen, das wir im Winter Strumpfhosen angezogen bekommen haben - aber ohne Rock.
Da ich heute eher Mini bis Midi lange Röcke trage - Strumphose, Rock, Pullover, Jacke. Das geht bei fast jeder Ausßentemperatur.
VG Flo

Offline rockandheels

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 148
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Rock im Winter
« Antwort #5 am: 23.01.2023 07:22 »
Ich setze auch ganz auf eine Strumpfhose zu Minirock/-kleid.
Gerne auch modisch gemustert und wenn es noch kälter wird wechsle ich von Kunstfaser zu dickeren Naturfaserstrumpfhosen.
Modisch Alternative sind Overkneestrümpfe zur FSH.

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.311
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Rock im Winter
« Antwort #6 am: 23.01.2023 08:00 »
Ich habe vor Urzeiten auch mal Messreihen mittels Temperaturfühler (NTC-Widerstand) direkt am Hoden durchgeführt. In Hosen. Und in einem Rock.

 ;D ;) Ich babe vor ein paar Jahren mal Fotos mit einer Wärmebildkamera gemacht und auch hier eingestellt - der Effekt ist natürlich anders herum:
Da wo es warm aussieht ist es eigentlich kalt, weil am meisten Energie verloren geht.
Andererseits habe ich die Aufnahmen im Sommer gemacht...

Zum Thema Rock und Winter: Mir dient einfach eine geeignete Strumpfhose passender Stärke.
Gestern habe ich meine Frau damit irritiert, weil sie meinte sie könne mich nicht ansehen  ohne selbst zu frieren.
Ich hatte ein Minikleid an und dazu eine optisch sehr dünn aussehende Strumpfhose, die innen aber mit Plüsch gefüttert und damit wärmer ist, als alles was ich sonst an (Strumpf)Hosen im Schrank habe.


Offline Janna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 793
  • Geschlecht: Weiblich
  • I love tights😎
    • tightshiker
  • Pronomen: Sie
Antw:Rock im Winter
« Antwort #7 am: 23.01.2023 08:32 »
Ja ich habe auch schon werbung von dieser strumpfhose gesehen es sieht dann aus als würde man eine transparente fsh direkt auf der haut tragen.
Wohl vor allem für den asiatischen markt gedacht denn anscheinend tragen gerade die damen in japan vielfach fsh.
Wie auch immer eine gute idee😀
"I will wear tights even if it's 100 degrees outside.
Tights are my safety blanket."
- Zooey Deschanel

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.721
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Rock im Winter
« Antwort #8 am: 23.01.2023 09:49 »

 ;D ;) Ich habe vor ein paar Jahren mal Fotos mit einer Wärmebildkamera gemacht und auch hier eingestellt - der Effekt ist natürlich anders herum:
Da wo es warm aussieht ist es eigentlich kalt, weil am meisten Energie verloren geht.
Andererseits habe ich die Aufnahmen im Sommer gemacht...

Hm... das kann man so generell nicht sagen...

Ich habe auch vor einer Wärmebildkamera gestanden. Zusammen mit einem, der wie ich auch sehr schnell schwitzt (obwohl Filipino), und einem anderem in Schlips und Kragen und Männeranzug. In einem stehenden Zugwaggon ohne Fenster, stehende Luft, seit Tagen auf über 30 Grad aufgeheizt. Das Gesicht des Anzugträgers: kaum sichtbar. Das Gesicht des Filipino grün, bisschen gelb, orangene Einzelpunkte. Mein Gesicht rot bis lila (oberste Stufe), nur Nasenspitze gelb/orange. Und der Rest meines Körpers gelb über orange bis rot. Und die roten/lila Stellen - die Stellen mit der größten "Wärmeabstrahlung" - waren aber auch genau die Stellen, die sich mir am heissesten anfühlten und die am meisten schwitzten (neben Kopf: Hals, obere Brust, Oberarme Richtung Schultern, Hand innen, Handrücken, Unterarmoberseite).

Die Farbgebung entspricht der Wärmestrahlung, sagt aber nicht zwingend etwas aus, wie es sich anfühlt. Kommt auf die Situation drauf an. - War übrigens bei mir auch im Sommer ;)

Zum Thema:

Gestern habe ich meine Frau damit irritiert, weil sie meinte sie könne mich nicht ansehen, ohne selbst zu frieren.

Oh ja, diesen Spruch kenne ich. Dieser Spruch ist mir nahezu genauso geläufig wie "Guten Morgen!"

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.721
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Rock im Winter
« Antwort #9 am: 23.01.2023 10:14 »
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

...
Aber eine lange hose muss es wirklich nicht sein.

Hey, Janna, hast Dich farbmässig wohl mit Kollege Uckermärker abgesprochen...!  :)

Was mich wundert, dass in der akkuraten Schweiz der Willkommens-Schriftzug so schräg auf der Bank angebracht ist! Aber, was plauder ich schon wieder, ich Plaudertäschli...!

Aber Janna, endlich mal ein Outfit von Dir, das auch ein bisschen nach Winter aussieht...!  :)
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Offline radix

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 756
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich trage Röcke - nicht immer, aber immer öfter.
Antw:Rock im Winter
« Antwort #10 am: 23.01.2023 16:53 »
Hallo Uckermärker,

um wieder auf "dein" Thema zurückzukommen:

dein Outfit gefällt mir sehr gut, insbesondere die mittlere Variante mit der taillenkurzen blauen Jacke. Das andere, tunika-ähnliche Oberteil wirkt dagegen für mich nicht so sportlich, sondern eher etwas "mittelalterlich".

Magst du uns verraten, wo du den wadenlangen Wollrock erstanden oder gefunden hast? Er gefällt mir SEHR gut, sowohl vom Schnitt her (A-Form) wie auch in seiner Länge. ich kann mir vorstellen, dass er absolut wintertauglich ist.

Die Triplizierung deiner Fotos ist ein Alleinstellungsmerkmal, welches ich bisher nur bei dir gesehen habe. Abgesehen von einem Stativ benötigt man hierfür vermutlich eine Kamera (oder ein Smartphone?) mit einer speziellen App. Vielleicht magst du uns ja verraten, mit welchem Programm bzw. welcher Kamera du arbeitest.

Viele Grüße

Radix

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.311
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Rock im Winter
« Antwort #11 am: 23.01.2023 17:32 »
Ich denke, am einfachsten funktioniert die Mehrfacherscheinung wenn man bei Photoshop die Bilder/Layer entsprechend  ineinander kopiert.
Stativ, der Rest dauert nur Sekunden.

Btw: solche Bilder entstehen mittlerweile auch eher durch Kopieren in PS als durch extreme Langzeitbelichtungen.

Online JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.618
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Rock im Winter
« Antwort #12 am: 23.01.2023 18:21 »
Hallo Uckermärker

Also mir gefällts und ähnlich war ich auch schon draußen unterwegs.
Gerne trage ich im Winter manchmal lange Röcke, dann gehts auch mal ohne Strumpf- oder sonstige Hosen.

Vorgestern hab ich meinen langen roten Wollrock getragen. Hab aber kein  Foto gemacht. Aber in diesem Thread unter Antwort #10 ist zu sehen was ich getragen habe.
Ebenso finden sich dort noch weitere winterliche Rock- oder Kleidgewandungen von mir.

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline Janna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 793
  • Geschlecht: Weiblich
  • I love tights😎
    • tightshiker
  • Pronomen: Sie
Antw:Rock im Winter
« Antwort #13 am: 23.01.2023 19:09 »
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

...
Aber eine lange hose muss es wirklich nicht sein.

Hey, Janna, hast Dich farbmässig wohl mit Kollege Uckermärker abgesprochen...!  :)

Was mich wundert, dass in der akkuraten Schweiz der Willkommens-Schriftzug so schräg auf der Bank angebracht ist! Aber, was plauder ich schon wieder, ich Plaudertäschli...!

Aber Janna, endlich mal ein Outfit von Dir, das auch ein bisschen nach Winter aussieht...!  :)
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
blue monday by tightshiker, auf Flickr

Heute war ich schon ein wenig luftiger unterwegs.
Aber ohne strumpfhose würde ich wohl einfrieren🥶
Was den rock betrifft ist er mir zu lang und ich werde ihn weitergeben.
Am donnerstag habe ich ein professionelles shooting für einen artikel und   da ist dann wieder mini angesagt😍
"I will wear tights even if it's 100 degrees outside.
Tights are my safety blanket."
- Zooey Deschanel

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.721
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Rock im Winter
« Antwort #14 am: 23.01.2023 19:11 »
Btw: solche Bilder entstehen mittlerweile auch eher durch Kopieren in PS als durch extreme Langzeitbelichtungen.

Bei Deinem Beispielbild dürfte das aber kaum der Fall sein. Das ist wirklich eine Langzeitbelichtung vom Nordhimmel über Monteriggioni (Toscana). In der Astrofotografie machen die sich noch richtig Arbeit. Gibt auch ausgefeilte, intelligente Tools, um mehrere Aufnahmen miteinander zu kombinieren, um z.B. den aktuellen Komet schön einzufangen (Jan Hattenbach, 21.01.23, La Palma, 30x 1 Minute). Oder Sonnenflecken (Olaf Squarra, 22.04.22, Rostock, 155 Einzelbilder)

Bei Jens (Uckermärker) gehts ja auch drum, die richtigen Standorte zu wählen. Kann auch schnell schiefgehen. Sonst wirds später am PS aufwendiger, wenn man sich halb verdeckt.

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up