Autor Thema: Premiere im Rock  (Gelesen 7867 mal)

Offline Gatito

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 628
  • Geschlecht: Männlich
  • Nieder mit der Angst, sich lächerlich zu machen!
    • Männerkosmetik & more
Premiere im Rock
« am: 22.07.2003 11:30 »
Hallo,
ich habe mich heute Premiere im Rock (in der Firma).. Ich arbeite in einer Softwarefirma. Bislang bin ich meinen Chef noch nicht über den Weg gelaufen. Ein Abteilungsleiter, der mir als konservativ genannt wurde habe ich gestern auf das Thema angesprochen. Seine Antwort "Ist mir egal". Heute früh als wir uns auf dem Flur begegneten -nur ein kurzer Blick von ihn "Geht doch"-.

Tja der Test läuft noch bis 17 Uhr. An dieser Stelle lieben Dank an Ferdi der mich gestern mit detailierten Informationen zum Thema "Rock am Arbeitsplatz" versorgt hat (samt Empfehlungen).

Mit metrosexuellen Gruß

Gatito
Vielleicht müssen wir erst das loslassen was wir waren um das zu werden was wir sein werden. Carrie Bradshaw

Offline Ferdi

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 996
  • Geschlecht: Männlich
  • "Schade dass ich am Hintern keine Augen habe"
    • Emanzipation ist keine Einbahnstrasse
Re:FAQ
« Antwort #1 am: 22.07.2003 22:54 »
Hi Gatito!

Dein "Feldtest" ist ja nun beendet. Anscheinend liess er sich ja recht gut an, wie ich heute mittag las. Wie ist er denn nun ausgegangen? Ich hoffe so gut, dass Du nun öfters im Dienst Röcke trägst. Ich jedenfalls bin sehr glücklich, dass ich bei der Arbeit Röcke tragen kann. Es macht einfach mehr Spass.

Schöne Grüsse,
Ferdi
Freiheit heißt, sich von anderen unterscheiden zu dürfen.

Offline Gatito

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 628
  • Geschlecht: Männlich
  • Nieder mit der Angst, sich lächerlich zu machen!
    • Männerkosmetik & more
Re:FAQ
« Antwort #2 am: 23.07.2003 12:34 »
Hallo Ferdi,

also Ergebnis gestern: Keine Probleme (außer der Frotzelei eines Kollegen ob ich denn auch Strapse drunter habe -was wirklich witzig gemeint war und auch so aufgefaßt wurde).

Leider bin ich meinen Geschäftsführer nicht über den Weg gelaufen -den sehe ich in der Firma sowieso selten-.

Heute früh habe ich hart überlegt nocheinmal den Rock zu "testen", habe mich dann aber für eine Jeans rntschieden. Frei nach Motto: "Jeden Tag das gleiche ist öd".

Was den Bogen wieder zu der Feststellung spannt: Wann kommt der nächste Rock. Mit Sicherheit wie gesagt zu meinen Geburtstag. Ich liebäugel mit Menintime und einer Bestellung bei den Leuten in Utah (faszinierend das auf der Bestellseite sogar "Männer" aufgeführt sind :-) .

Ich bin noch in meiner Langrock/Wickelrockphase und kann mich (noch) nicht mit den von dir bevorzugten Minis anfreunden (der Test für den Leinenrock finde ich toll).

Ãœberlegte ich mal die Hardcore-Varianten zu testen: Langrock + Sakko und Kravatte. Das schwebt mir auch für das Gericht vor (!).  Ich bin nämlich nebenbei Schöffe.

Gatito
Vielleicht müssen wir erst das loslassen was wir waren um das zu werden was wir sein werden. Carrie Bradshaw

Offline Ferdi

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 996
  • Geschlecht: Männlich
  • "Schade dass ich am Hintern keine Augen habe"
    • Emanzipation ist keine Einbahnstrasse
Re:Premiere im Rock
« Antwort #3 am: 23.07.2003 17:26 »
Hi Gatito!

Ich gratuliere Dir und freue mich über Dein positives Ergebnis. Das wird sicher den einen oder anderen anspornen, es auch mal zu testen. Wenn dann der Chef was dagegen hat, dann kann man ja immer noch zurückrudern. Aber der Vorteil der unangemeldeten Rock-Vorstellung ist, dass die Leute gleich einen Eindruck bekommen, wie das aussieht und sie fangen dann nicht schon im Vorfeld an zu phantasieren und sich Bilder von federboaschwingenden Tunten auszumalen.  ;D

Was den Bogen wieder zu der Feststellung spannt: Wann kommt der nächste Rock. Mit Sicherheit wie gesagt zu meinen Geburtstag.

Ich sage Dir voraus, das wird wirklich nicht Dein einziger Rock bleiben. Schliesslich will man ja Abwechslung in sein Outfit bringen. Mit meinen rund 42 Röcken ist das relativ leicht. Aber auch ich habe mal mit 2 Röcken angefangen. Die Jeansminis trage ich momentan so gerne, weil sie bei dem Supersommerwetter wirklich so richtig angenehm luftig sind, ebenso wie meine drei Minikilts, auch heisse Teile. Zu den Minis sage ich immer: Wenn jemand in Shorts gut aussieht, dann kann er auch erfolgreich Miniröcke tragen. So viel anders sieht das nämlich nicht aus.

Ãœberlegte ich mal die Hardcore-Varianten zu testen: Langrock + Sakko und Kravatte. Das schwebt mir auch für das Gericht vor (!).  Ich bin nämlich nebenbei Schöffe.

Vielleicht so:
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Das ist übrigens ein Männerrock von Sandra Kuratle, der einzige, den ich habe. Alle meine anderen Röcke sind aus den Damenabteilungen (mit Ausnahme von drei original schottischen Kilts), manchmal von einem Änderungsschneider auf Figur angepasst. Ist dabei kein Problem, weil meistens irgendwo was weggenommen werden muss. Aber wenn Du Schöffe bist, dann würde ich das mal mit so einem Edel-Outfit (Sakko, Hemd, Krawatte oder Fliege, ggf. Weste und einem knöchellangen schwarzen Rock aus edlem Material probieren. Die Korrektheit dieser "Dienstkleidung" hängt m. E. in erster Linie von der Partie über der Gürtellinie ab, der schwarze Rock macht in diesem Falle den gleichen "würdigen" Eindruck wie eine schwarze Hose. Einige Langrockträger wurden schon als "Herr Pfarrer" angesprochen, so einen getragenen und seriösen Eindruck macht das Ganze. Und ausserdem wärst Du wirklich ein Pionier ersten Ranges, ein (Laien)Richter, der im Rock zu Gericht sitzt! Das würde vielleicht auch bei den stockkonservativen Banken Mauern einreissen.

Mache es mal und berichte uns, wir sind alle gespannt wie ein Flitzebogen   :D

Schöne Grüsse aus dem sommerlich-sonnigen Rheinland!
Ferdi
Freiheit heißt, sich von anderen unterscheiden zu dürfen.


Offline Gatito

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 628
  • Geschlecht: Männlich
  • Nieder mit der Angst, sich lächerlich zu machen!
    • Männerkosmetik & more
Re:Premiere im Rock
« Antwort #4 am: 24.07.2003 10:09 »
Ferdi, Respekt, dein Vorschlag kommt meiner "Gerichts-Idee" ziemlich nahe. Einziges Problem: Es könnte sein, daß ich dieses Jahr keine Verhandlung mehr habe, weil meine Strafkammer aufgelöst wird (man spart), Im nächsten Jahr bin ich dann als Schöffe bei einer anderen Strafkammer.

Ich hatte vor einigen Wochen in einer Verhandlungspause mit einen Berufsrichter gesprochen (es war ziemlich warm) uhnd der sagte mir, daß es Kollegen gibt, die im Sommer unter der Robe mit Shorts rumlaufen. Schlichtweg mit der Begründung: Sieht ja eh keiner unter der Robe und der Richtertisch ist ebenfalls blickdicht.

Aber die halten das Forum auf den laufenden

Gatito
Vielleicht müssen wir erst das loslassen was wir waren um das zu werden was wir sein werden. Carrie Bradshaw

Offline Gatito

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 628
  • Geschlecht: Männlich
  • Nieder mit der Angst, sich lächerlich zu machen!
    • Männerkosmetik & more
Re:Premiere im Rock
« Antwort #5 am: 30.07.2003 16:29 »
Also ich war gestern wieder im Büro im Rock: Null Probleme, außer ein schockierter Abteilungsleiter, der mich zum erstenmal sah (bei der Premiere war der im Urlaub).

Leider bin ich meine Chef wieder nicht über den Weg gelaufen, der hatte am Morgen sntschieden einen Halbtagestermin auf den ganzen Tag zu strecken.

Aber für den Fall der Fälle ist mir ein eIdee gekommen:

Wg. meiner Behinderung (langes Thema) habe ich heute mit meinen Neurologen telefoniert: Ich habe Schwierigkeiten mit dem Gleichgewicht, aber wenn ich im Rock unterwegs bin, geht es besser. Ich vermute es liegt daran, daß man im Rock den Körper anders "koordiniert". Ich dachte der kriegt einen Lachkrampf. Aber nein. Er bestätigte meine Aussage (!) und meinte das er sich eine Formulierung für eine ärztliche Bescheinigung einfallen läßt. Sollte dann mein Chef stänkern (wenn überhaupt), ist der Wisch vom Arzt eine perfekter Stopper. Immerhin stellt unsere Firma medizinische Software her.

Mit diabolischen Grinsen

Gatito

P.S. Paßt eigentlich zum Modell Berlin ein Sakko, sprich "Businesslook"????
Vielleicht müssen wir erst das loslassen was wir waren um das zu werden was wir sein werden. Carrie Bradshaw

Offline Ferdi

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 996
  • Geschlecht: Männlich
  • "Schade dass ich am Hintern keine Augen habe"
    • Emanzipation ist keine Einbahnstrasse
Re:Premiere im Rock
« Antwort #6 am: 30.07.2003 23:41 »
Hi Gatito!

Das mit dem Arzt ist ja wirklich genial!!!! Dann gibt's wohl bald Röcke auf Krankenschein.. Einfach toll. Aber ich glaube, auch so wird Dein Chef nichts  gegen den Rock haben.  Warum auch, Hauptsache, die Arbeit wird gemacht.

Ich habe mir den Rock "Berlin" gerade mal angesehen. Da passt ein Sakko sogar prima zu. So ähnlich wie auf dem Bild von mir mit dem Rock von Sandra Kuratle.  Sakkos sind ja immer relativ lang, daher passen sie zu den langen Röcken sehr gut. Dann aber mit Krawatte oder Fliege .  Man könnte auch sehr gut eine Weste dazu tragen. Musst Du ausprobieren, ob es Dir gefällt.

Schöne Grüsse,
Ferdi
Freiheit heißt, sich von anderen unterscheiden zu dürfen.

JuergenB

  • Gast
Re:Premiere im Rock
« Antwort #7 am: 31.07.2003 01:04 »
Das mit dem Arzt ist ja wirklich genial!!!! Dann gibt's wohl bald Röcke auf Krankenschein.

Hi Gatito,

wie ich an anderer Stelle schon schrieb: Mode gehört zu den Stoffwechselkrankheiten!

Interessieren würde mich, ob Du dann bei menintime tatsächlich nur die Rezeptgebühr zahlst?!? :o

Gruß
JürgenB

Offline Gatito

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 628
  • Geschlecht: Männlich
  • Nieder mit der Angst, sich lächerlich zu machen!
    • Männerkosmetik & more
Re:Premiere im Rock
« Antwort #8 am: 31.07.2003 11:07 »
Hallo,

Ferdi: Ich lauer gerade ob es heute noch mit der Lieferung klappt.

Jürgen: Ich habe mit Kreditkarte bezahlt, mal sehen welcher Betrag auf der Abrechnung erscheint.

Ich lauer auch auf die Post vom Arzt, wenn das Schreiben eintrifft werde ich es mit Sicherheit einscannen.

Gatito
Vielleicht müssen wir erst das loslassen was wir waren um das zu werden was wir sein werden. Carrie Bradshaw

Offline Gatito

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 628
  • Geschlecht: Männlich
  • Nieder mit der Angst, sich lächerlich zu machen!
    • Männerkosmetik & more
Re:Premiere im Rock
« Antwort #9 am: 01.08.2003 14:35 »
Menintime hat gerade geliefert. Da hätten wir also Nummer zwei. Einziges Problem:Länge optimal, aber der Bund ist hart an  der Kante. Nun gut, ist ja ein Klettverschluß. Läßt sich also ändern!

Gatito
Vielleicht müssen wir erst das loslassen was wir waren um das zu werden was wir sein werden. Carrie Bradshaw

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up