Autor Thema: meine Premieren als Rockträger  (Gelesen 3816 mal)

Offline PeterDssd

  • Grünschnabel
  • Beiträge: 6
  • Geschlecht: Männlich
meine Premieren als Rockträger
« am: 25.08.2003 17:35 »
hab ich bei maennerrock.de auch schon vor ein paar tagen gepostet, hier nur der vollständigkeit halber:

so, jetzt hab ich auch endlich mal die zeit von meinen ersten erfahrungen zu berichten:

- meine freundin meinte erst, dass sie sich einen freund im rock nicht so recht vorstellen könnte. als ich den ersten an hatte, meinte sie aber gleich er würde mir sehr gut stehen und fortan wars absolut kein thema mehr. und das noch bevor ICH mich damit angefreundet hatte!

- vor etwa zwei monaten kaufte ich mir meinen ersten rock, quasi ein testrock. lang, helle baumwolle, cargo-stil. die ersten testläufe auch erstmal abends bei wenig "verkehr", war ganz schön aufregend... dann zwei wochen später mit meiner freundin zum zirkus flic-flac mit einigen hundert besuchern. eine menge blicke, vielleicht auch getuschel, aber alles in allem keine negativen reaktionen bemerkt. leider ist der rock gleich bei der ersten wäsche eingelaufen und hat sich obendrein noch verfärbt, also ab in die tonne.

- vor zwei wochen hab ich dann im kaufhof mir einen knöchellangen jeansrock gekauft. marke "Jep's", im z. zt. modernen "used-look", strech-stoff, five-pocket-style. super angenehm zu tragen, allerdings kann man keine großen schritte machen, weil keine schlitze vorhanden. die werd ich wohl noch "nachrüsten", hab ziemlich lange beine. die taschen sind auch nur für frauenhände einigermaßen zugänglich, aber ansonsten top, für 29,- €. die verkäuferin hat ganz schön komisch geschaut, als ich in der damenankleide mit einem damenrock verschwand. aber es ging.
reaktionen auf diesen rock: nur eine einzige hörbare beim stadtbummel durch köln, "ey, rock, guck mal" mit südländischem slang. klang aber auch eher positiv, hab aber die person nicht sehen können. ein paar tage später hab ich mich dann auch damit zur arbeit getraut. mein chef: "schicke hose! :)", damit war das thema gegessen. also ab sofort im rock zur arbeit :)

- beim stadtbummel in köln hab ich mir dann noch den H&M-rock für 9,90 gekrallt. in der umkleide war ich allerdings recht skeptisch, ob ich den überhaupt anziehen würde, wegen der länge/kürze. als es dann richtig heiss war und ich am auto basteln musste (saubere arbeit) hab ich ihn dann mal testweise angehabt. suuuuper bequem und unbegrenzte bewegungsfreiheit. am nächsten tag hab ich ihn gleich mal zur arbeit angezogen und musste beim ersten hinsetzen feststellen, dass man ganz schnell "im freien" sitzt, die einblicke sind doch zu tief. zuhause hab ich dann breite schwarze gummis innen eingenäht, um die aufklappneigung aufs nötigste zu reduzieren. dazu hab ich jeweils ein gummi innen an der linken, unteren tasche an der oberkante und an der unterkante festgemacht. dann mit sicherheitsnadel die richtige länge ausgetestet und am rechten rockteil auf gleicher höhe an der innenkante festgenäht. funktioniert super und stört überhautpt nicht! jetzt lauf ich nur noch mit dem ding rum! war auch schon so bei kunden und lieferanten, ohne nennenswerte reaktion, dann später im lager. dort kam dann einer der staplerfahrer, so mitte zwanzig und türkischstämmig, und begrüßte mich lautstark mit "coole sache, so muss das sein, sauber ey!" war eine sehr spontane und ehrlich klingende reaktion, aber ob er in beisein seiner kumpels auch so reden würde? seis drum, es hat mich bestärkt und ich hatte gute laune danach.

zusammenfassend sei gesagt, dass ich mir dass alles viel "schlimmer" vorgestellt habe und ich jetzt froh bin, mich "befreit" zu haben. es ist wirklich ein tolles gefühl, so luftig und frei!

schönen gruß, peter aus Düsseldorf


Offline Matthias

  • Site-Admin
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.865
  • Geschlecht: Männlich
    • Schreibs.net
  • Pronomen: Er
Re:meine Premieren als Rockträger
« Antwort #1 am: 25.08.2003 17:55 »
Hallo Peter,

herzlich Willkommen hier im Forum.

finde ich klasse, dass du nach so kurzer Zeit schon im Rock zur Arbeit gegangen bist. Ich denke, wenn das Outfit im Ganzen stimmt und man dabei einigermassen selbstsicher ist, werden die Reaktionen der Mitmenschen nicht negativ sein.

Wenn du willst, kannst du ja mal einen Testbericht über den H&M Rock schreiben. Du hast ja inzwischen einige Erfahrung damit.  ;)

Gruss
Matthias
Give respect to get respect.
Gewohnheiten zu verlassen bedeutet neue zu gewinnen.

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up