Autor Thema: Warum vieles in der Realität anders aussieht als auf dem Foto  (Gelesen 1413 mal)

Waldi

  • Gast
Mal was zum Thema Online Shopping.

Ganz oft bekommt man Ware und wundert sich, dass die auf dem Foto ganz anders wirkte. Die Fotos ließen vermuten, dass es ordentlicher Stoff und eine nette Passform sind und man bekommt sackartige Ware mit mäßigem Stoff.

Was ich früher öfter bemerkte war, dass die Bildmanipulationen sehr dezent waren. Man musste echt näher rein zoomen oder ganz genau hin sehen, damit man das erkennen konnte. Das hat sich nach meiner Wahrnehmung ganz deutlich verändert. Und zwar in 2 Richtungen. Zum einen Firmen wie Deerberg oder Bonprix, wo ich selten das Gefühl habe, dass es so ist und zum Anderen unsere China-Shops, wo man die Bildmanipulatuon so dreist einsetzt, dass ich oft sprachlos bin.

Beispiel:  https://www.newchic.com/de/plus-size-casual-dresses-5221/p-1714651.html?gmcCountry=DE&utm_source=googleshopping&utm_medium=cpc2&utm_content=muna6&currency=EUR&cur_warehouse=CN&createTmp=1&ID=5162646246783&utm_source=google&utm_medium=cpc&utm_campaign=cdm-by-pc&utm_content=lincong&utm_design=88&gclid=EAIaIQobChMIlvna6du77gIVB-XtCh300AgzEAEYASABEgLksfD_BwE

Das erkennt auch der Laie als offensichtlich mit Photoshop und wenig Feingefühl gemalt ist. Da stimmt aber wirklich gar nichts mehr dran.

Aber auch hier:  https://www.newchic.com/de/jumpsuits-and-rompers-3702/p-1546646.html?gmcCountry=DE&utm_source=googleshopping&utm_medium=cpc2&utm_content=muna6&currency=EUR&cur_warehouse=CN&createTmp=1&ID=5162186246756&utm_source=google&utm_medium=cpc&utm_campaign=cdm-by-pc&utm_content=lincong&utm_design=88&gclid=EAIaIQobChMI6MC32N277gIVh2MVCB2IYQeKEAEYASAEEgJPXPD_BwE

Da muss man nur mal über die einzelnen Farben mit der Maus fahren und sehen, wie das Bild wechselt und man erkennt sofort, dass jedes kleine Häärchen exakt so liegt wie bei den anderen. Auch da ist die Bekleidung über den Körper gemalt worden.

Das betrifft nicht nur den Shop, das sehe ich immer öfter. In dem Fall würde ich bei so einem Shop nie was kaufen, es ist sehr wahrscheinlich, das man enttäuscht wird.

Hat hier mal jemand mit so was Erfahrungen gesammelt? Es könnte ja sogar sein, dass der Shop die Ware nie zum fotografieren hatte und trotzdem ordentliche Qualität da raus kommt.

Grüße

Online Lars

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 380
Hat hier mal jemand mit so was Erfahrungen gesammelt?

Gibt sicher genug Blinde, die da was bestellen ... die sind dann aber auch selber schuld  ;D
 
Um die Frage zu beantworten: Hier bestimmt keiner ... soviel Restwahrnehmung traue ich den meisten Benutzern dieses Forums dann doch zu  ;)
 
Viele Grüße,
Lars
Vorübergehend im Nur-Lese-Modus

Offline Ludwig Wilhem

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 655
  • Geschlecht: Männlich
Hallo, danke für diesen Beitrag. Ich stimme Dir zu, chinesische Anbieter sind für mich out. Ich habe es einmal getestet, war von Qualität und Passform enttäuscht. Daher werde ich in Zukunft nur noch bei renommierten Anbietern oder noch besser im Geschäft kaufen, auch als Mann wird Mann nett bedient.
LG Ludwig
Ich trage Röcke oder Kleider gerne, denn es sind Kleidungsstücke für uns alle.

Offline Chriser

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 352
  • Geschlecht: Männlich
Ja Waldi, so ist die Welt heute. Es gibt von Allem alles in unterschiedlichster Qualität.
Bei pinterest sehe ich auch laufend Werbung von solchen aufgemalten Klamotten. Bestellt habe ich sowas nie, werde ich auch nicht.
Jedoch kann man auch bei namhaften Lieferanten Kleidung bestellen, die zu Hause einfach nicht so wirkt und man sehr enttäuscht wird. Ich hatte kürzlich bei Baur 4 oder 5 Kleider aus der Aniston Serie bestellt. Ich wollte von vorn herein nicht alle behalten. Da aber nicht eines der Optik auf dem Bild nahe kam, ging alles zurück. Manchmal zeigt das Bild eine Art Glanz des Stoffes. Nach dem Auspacken ist davon leider nichts mehr zu finden. Auch die Stoffqualität entspricht selten dem was man erwartet.
Das muss einem klar sein, wenn man online bestellt. Du hast eine unbegrenzte Auswahl, jedoch auch viele Retouren.


Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.746
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Das ist nicht nur bei chinesischen Anbietern so. Sämtliche Verkaufsbilder sind geschönt. Bei allen Anbietern. Auch wenn die Models Topmaße haben wird noch nachgeholfen. Dazu gibt es diverse Vergleichsfotos in sozialen Medien.

Letztlich hilft nur die Anprobe. Danach kann jeder entscheiden, wieviel Prozent vom schönen Schein ihm in der Realität zusagen.
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 565
  • Geschlecht: Männlich
Dass die Farben nachbearbeitet werden, habe ich auch oft schon erlebt. Während man das durch Vergleich relativ schnell erkennt, ist ein anderes Problem erst bei Lieferung sichtbar:

Auf dem Beispielbild im Shop sieht man das Urmuster aus einem hochwertigen, festen Material mit gutem Schnitt, im Paket findet sich manchmal ein dünner, minderwertiger Lumpen, der so garnichts mit dem Urmuster zu tun hat. Ist mir bei boohoo und einem Chinesen passiert. Zum Glück war die Rücksendung kostenlos und der Betrag erstattet worden.


Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.463
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Ja, ich habe in solchen Shops schon eingekauft. Vor drei, vier Jahren hatte ich einmal eine Phase, in der ich gut 50 Teile von etwa einem Dutzend chinesischer Händler bestellt habe.

Aus den vorgenannten Gründen und weiteren hatte ich lange abgewägt, ob ich bestellen soll.

Im Großen und Ganzen war ich sehr zufrieden. Wobei man da einiges dazu sagen muss, was ich am Ende glich noch tun werde.

In erster Linie bin ich über Floriday auf dieses 'Anbieter-Feld' gestoßen. Später auch auf Zanzea (wo ich absolut zufrieden war), Vova, und zeitlich dazwischen dann auch auf Shops bei AliExpress und DHGate.

Darüber hatten wir es auch schon öfters hier im Forum. Nur ein kurzes Beispiel, das ich auf die Schnelle gefunden habe:
https://www.rockmode.de/index.php?topic=7383.msg113288#msg113288

Bei letztgenannten Portalen bin ich vor allem nach der Suche nach einer günstigeren Kopie nach Kaftans aus Zypern. Auf die Schnelle finde ich diesen Originalhersteller nicht mehr. Die wirklich schönen Teile wurden im Original für weit über 100 € angeboten. Von den chinesischen Kopierern (z.B. hier) für Preise irgendwo deutlich drunter, z.T. für 6 €.

Auffallend ist, dass bei diesen chinesischen Anbietern noch immer die vom Originalhersteller veröffentlichten Bilder herumgeistern, nicht selten mit empfindlichen Retuschen, sehr oft aber unverblümt original.

Bei näherem Hinsehen erkennt man dann schnell, sobald der Kopierer noch weiteres Bildmaterial hinzufügt, dass da Fake am Werk sein muss.

Selbst bei Floriday war mir schon, und inzwischen noch so sehr viel mehr, aufgefallen, dass die einfach Bilder namhafter Hersteller nehmen und die Klamotten im Photoshop oder mit chinesischer Kopie-Software einfach einfärben, um die Andersfarbigkeit zu similieren. Manchmal sieht man noch ein paar Restpixel der Originalfarbe, manchmal wurde noch eine ledigliche Resttransparenz eingestellt, damit Faltenwurf und Schattierungen erhalten bleiben.

Die Hersteller, die damit werben, bieten es nicht an, um vorhandene Ware zu verkaufen, sondern sie warten darauf, dass jemand es möchte und dann fangen sie an zu nähen. Bessere Hersteller leisten sich dann jemanden mit Foto und so kann dann passieren, dass eine der zahlreichen Farbvarianten dann mit einem echten Foto ersetzt wurde, sobald die mal bestellt und somit genäht wurde, während die anderen potentiellen Farben noch immer durch die eingefärbten Raubkopie-Fotos beworben werden.

Hoffenlich lag dem Hersteller mal wenigstens ein Originalexemplar der Klamotte vor, damit sie die einigermassen originalgetreu kopieren können. Manchmal aber kommen dann Fantasieprodukte heraus, denen man bestenfalls nur noch erkennen kann, dass sie dem Original nachempfunden wurden.

Wichtigster Punkt: Der Stoff. Bei Winterware habe ich keine Erfahrung gesammelt. Bei Übergangs-/Sommerware spielt es mir nicht so eine große Rolle, wenn ich unerwartet dünnen Stoff bekomme.

In der Regel ist es aber so: Der Stoff, den Du erwartest, wirst Du eher selten im Päckchen wiederfinden.
Die Stoffe sind meistens deutlich dünner. Und das ist auch irgendwo verständlich, denn überall im Verlauf der Wertschöpfungskette wird sehr kostenreduzierend gearbeitet, also auch, was Volumen, Gewicht, Einkaufspreis angeht.
So kann dann auch mal der Baumwollkaftan reines Polyester sein. Dennoch: Das Material muss nicht automatisch qualitativ minderwertig sein!!!

All das muss man vorher wissen. Und auch, was die Abschätzung der Größen angeht. Da muss man sich sehr umsichtig eine Meinung dazu bilden, bevor man bestellt. Aber auch das hatten wir schon an anderen Orten hier im Forum, auch erst kürzlich.

Von der Größe abgesehen, kann ich folgende zusammenfassende Tipps geben, um am Ende doch ziemlich zufrieden mit chinesischen Anbietern zu sein:

- Schließe aus, dass Du etwas aus welchen Gründen auch immer zurückschicken willst!
- Schließe aus, dass Du auch nur irgendeinen Cent als eine Entschädigung wiederhaben willst!
- Schließe ein, dass Du Ware erhalten wirst, die Du nicht nutzen wirst. Es wird immer mal ein Objekt dabei sein, das sich besser für ein Unterlegdeckchen auf Möbeln, als Staublappen oder zum Ölwechseln eignet als es seiner ursprünglich zugedachten Bestimmung zuzuführen.
- Erwarte grundsätzlich einen dünnen Stoff, der vielleicht auch transparenter sein kann als Du es auf dem authentischsten Foto bei akribistischster Analyse erahnen kannst.
- Erweitere beim Bestellprozess Deine Haben-wollen-Perspektive. Denn mit mehreren bestellten Kleidungsstücken wiegt es nicht so schwer, dass eines Deinen Kriterien nicht im Ansatz genügt. Bei diesen verlorenen 7 oder 13 € hast Du anhand der anderen mitbestellten günstigen, aber verwendbaren Ware immer noch ein ausreichendes Schnäppchen gemacht.
- Bewahre Deine Vorfreude länger, indem Du nicht erwartest, ein optimal auf Deinen Leib geschneidertes Objekt zu erhalten. Bestelle lieber etwas größer und gib Dich mit "Loose Fit" oder "Oversized" zufrieden, dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Du hineinpasst und abweichende Körperproportionen nicht so zu Buche schlagen.
- Räume sechs, sieben Wochen Lieferzeit ein.
- Vergiss, was an Ressourcenverbrauch wegen weltweitem Transport und klimaaktiven Einwirkungen Du verursacht hast! Bedenke, dass Du der Globalisierung auf die Sprünge hilfst und einem chinesischen Hersteller und seinen wertgeschätzten Mitarbeitern eine sinnvolle Aufgabe gibst.
- Vergiss, wie schön es ist, sich in der Anprobe vorm Spiegel zu entscheiden, ob Du es an den Ständer zurückhängst oder nicht. Vergiss, dass es schön ist, in Rock oder Kleid shoppen zu gehen und vielen anderen Menschen in die vor Kaufeslust strahlenden Gesichter schauen zu können - oder Augen, sobald es wieder geht.

So kann man wirklich zufrieden bei chinesischen Händlern einkaufen. Und ja: die Bilder sind ja nur Anhaltspunkte - Serviervorschläge sozusagen.

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.463
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Um nochmal viel konkreter auf die Fragestellung einzugehen:

Generell kann ein Foto natürlich nicht so viel transportieren, wie das Kleidungsstück vor Deinen Augen, in Deinen Fingern, auf Deiner Haut.

Alleine der Glanz lässt sich schwer konkret abbilden. Egal ob bei Glitzer oder bei mattem Material. Farbe changiert ja auch, je nach Gewebe, Struktur, Lichteinfall, Lichtzusammensetzung.

Ausserdem kann ich mir vorstellen, dass häufig Grafiker, bevor sie Fotomaterial zur Verwendung freigeben, da noch an Farbwerten herumoptimieren, und das betreffende Kleidungsstück nie zuvor mit eigenen Augen gesehen haben.

Gerade bei Mehrfarbigkeit war ich des öfteren schon enttäuscht, dass die eine oder andere Farbe ganz anders wirkte im Zusammenspiel der Farben als auf dem Foto. Oder die Farben längst nicht so farbintensiv wie es auf dem Foto den Eindruck machte.
Und welche Unterschiede es schon alleine beim Foto geben kann, zeigt eindrücklich die unterschiedliche Wiedergabe des Kleides von jenem Thread (Klick).

Warum etwas 'sackartig' wirkt? Hm. Vielleicht liegt es daran, dass auch in der Alltagsmode die Ware eher auf die Maße der Models entworfen wird. Bei jeder Übertragung auf eine entferntere Größe werden da vielleicht mehr 'Toleranzen' hineingerechnet und Linien 'erodiert'? Außerdem werden bei Fotoshootings noch mal schnell Klamotten u.U. auf den Körper des Models abgesteckt, eventuell sogar Nähte umgenäht und auf das Model angepasst.

Am ehesten entgeht man da halt immer noch auf die klassische Weise: es selbst zu sehen, es selbst anzuprobieren, eventuell die Nachbargrößen anprobieren und dann abzuwägen, on man es haben will oder nicht. Da weiß man am ehesten, was man davon zu erwarten hat.  -  Aber auch da kann man sich noch täuschen lassen: Bei Tageslicht sieht es dann doch irgendwie anders aus. Draussen ist es doch zu eng, weil man so große Schritte in der Anprobe nicht macht. Nun spannt es doch zu sehr am Rücken. Oder im Alltag rutscht es doch weiter hoch als man es glaubte... ... ...

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.599
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Ich habe mal bei Shein was gekauft. Passte alles wie auf dem Foto.

Gruß
Jule
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.

Online Lars

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 380
Bedenke, dass Du der Globalisierung auf die Sprünge hilfst ...

Ist das gut für uns und für die Welt? Was haben wir davon?
 
... und einem chinesischen Hersteller und seinen wertgeschätzten Mitarbeitern eine sinnvolle Aufgabe gibst.

Ist es wirklich eine sinnvolle Aufgabe?
 
Die Antworten dürften nicht zum Thema dieses Freds passen. Aber vielleicht will ich hier auch gar keine Antworten sehen. Es reicht, wenn jeder die Frage für sich im Geiste beantwortet und gegebenenfalls sein Handeln entsprechend korrigiert.
 
Auch sonst macht mich diese Textpassage sehr sprachlos:
Von der Größe abgesehen, kann ich folgende zusammenfassende Tipps geben, um am Ende doch ziemlich zufrieden mit chinesischen Anbietern zu sein:

- Schließe aus, dass Du etwas aus welchen Gründen auch immer zurückschicken willst!
- Schließe aus, dass Du auch nur irgendeinen Cent als eine Entschädigung wiederhaben willst!
- Schließe ein, dass Du Ware erhalten wirst, die Du nicht nutzen wirst. Es wird immer mal ein Objekt dabei sein, das sich besser für ein Unterlegdeckchen auf Möbeln, als Staublappen oder zum Ölwechseln eignet als es seiner ursprünglich zugedachten Bestimmung zuzuführen.
- Erwarte grundsätzlich einen dünnen Stoff, der vielleicht auch transparenter sein kann als Du es auf dem authentischsten Foto bei akribistischster Analyse erahnen kannst.
- Erweitere beim Bestellprozess Deine Haben-wollen-Perspektive. Denn mit mehreren bestellten Kleidungsstücken wiegt es nicht so schwer, dass eines Deinen Kriterien nicht im Ansatz genügt. Bei diesen verlorenen 7 oder 13 € hast Du anhand der anderen mitbestellten günstigen, aber verwendbaren Ware immer noch ein ausreichendes Schnäppchen gemacht.
- Bewahre Deine Vorfreude länger, indem Du nicht erwartest, ein optimal auf Deinen Leib geschneidertes Objekt zu erhalten. Bestelle lieber etwas größer und gib Dich mit "Loose Fit" oder "Oversized" zufrieden, dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Du hineinpasst und abweichende Körperproportionen nicht so zu Buche schlagen.
- Räume sechs, sieben Wochen Lieferzeit ein.
- Vergiss, was an Ressourcenverbrauch wegen weltweitem Transport und klimaaktiven Einwirkungen Du verursacht hast! Bedenke, dass Du der Globalisierung auf die Sprünge hilfst und einem chinesischen Hersteller und seinen wertgeschätzten Mitarbeitern eine sinnvolle Aufgabe gibst.
- Vergiss, wie schön es ist, sich in der Anprobe vorm Spiegel zu entscheiden, ob Du es an den Ständer zurückhängst oder nicht. Vergiss, dass es schön ist, in Rock oder Kleid shoppen zu gehen und vielen anderen Menschen in die vor Kaufeslust strahlenden Gesichter schauen zu können - oder Augen, sobald es wieder geht.

So kann man wirklich zufrieden bei chinesischen Händlern einkaufen. Und ja: die Bilder sind ja nur Anhaltspunkte - Serviervorschläge sozusagen.

Warum?? Warum sollten wir mit diesem Wahnsinn einfach so weitermachen?
 
Viele Grüße,
Lars
Vorübergehend im Nur-Lese-Modus

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.463
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Ist das gut für uns und für die Welt? Was haben wir davon?
...
Ist es wirklich eine sinnvolle Aufgabe?
 
...vielleicht will ich hier auch gar keine Antworten sehen. Es reicht, wenn jeder die Frage für sich im Geiste beantwortet und gegebenenfalls sein Handeln entsprechend korrigiert.

Richtig. In diesem fetten Satz haben wir Beiden eine Übereinstimmung.

Und nicht nur da.

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.376
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
So einen Yume Kaftan wollte ich zu Beginn meiner Forenzeit auch mal bestellen. Über Etsy beim Originalhändler in Zypern. Ebenso einen Macabiskirt aus USA. Hab es aber bis heute noch nicht gemacht...
Wenn ich so etwas will, will ich schon was originales. Auch wenns teurer ist.

Aus Deinem Beitrag lese ich nur heraus: Bestelle nicht im China-Shop.

Da bestelle ich lieber bei Bonprix, Asos oder C&A. Hat bis jetzt gut geklappt. Dank Euch hab ich nun auch mal Hessnatur, TopVintage und bei Deerberg reingeschaut. Da gibts auch schöne Sachen, die mir gefallen und es sollte sich was passendes finden lassen, ohne nach Bestellung ein Disaster zu erleben.

Aber eigentlich hab ich jetzt genug Kleider. Wird Zeit, das mal wärmeres Wetter kommt, das ich die mal draußen tragen kann.
Mein nächstes Kleid will ich wieder mal im Laden kaufen. Mit anprobieren. Macht mehr Spaß.

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline JoHa

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 223
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
" noch besser im Geschäft kaufen, auch als Mann wird Mann nett bedient."
Diese Beobachtung habe ich nun schon öfter gemacht.
Und: welcher online-Laden spendet für unsere örtliche Tombola bei sozialen Anlässen?
Nicht Johannes. Joachim!

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.599
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
" noch besser im Geschäft kaufen, auch als Mann wird Mann nett bedient."
Diese Beobachtung habe ich nun schon öfter gemacht.
Und: welcher online-Laden spendet für unsere örtliche Tombola bei sozialen Anlässen?
Die sind zu jedem nett, der was kauft. Das muss noch lange nichts über die persönliche Einstellung zu Männern Kleidern heißen.
Vergiss das ganz schnell mit den sozialen Anlässen. Wenn man eins gelernt hat, dann das, dass sich Einrichtungen die sich sozial geben, am wenigsten sozial sind.

Gruß
Jule
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.376
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Hallo Jule, du weißt wohl alles (besser)
Warst Du schonmal bei JoHas örtlicher Tombola dabei?

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up