Autor Thema: männerkonformes Hemdkleid  (Gelesen 5330 mal)

Offline hirti

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.573
  • Geschlecht: Männlich
  • rockt.
Antw:männerkonformes Hemdkleid
« Antwort #15 am: 01.02.2021 10:14 »
Ich hab's.

Wir wollen Fotos seh'n!
Wir wollen Fotos seh'n!

Schaut nach einem tollen Kleid aus das an einem Mann total spannend wirken könnte!

Offline paul72 (Sally)

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 160
  • Geschlecht: Transgender
  • 🥂
  • Pronomen: Sie
Antw:männerkonformes Hemdkleid
« Antwort #16 am: 02.02.2021 13:13 »
Hallo.
Das kleid würd ich nicht tragen,würde nicht zu mir passen, wobei es zu der person auf dem bild hervorragend passt,
Bin mal gespannt auf fotos von euch wie es eich steht.
Lg
Paul

Offline Zwurg

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 616
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich bin ein Rocker!
Antw:männerkonformes Hemdkleid
« Antwort #17 am: 02.02.2021 15:10 »
Mir gefällt es sowohl von Form und Farbe. Ob ich mir das zulege weiß ich noch nicht.
Was mir immer missfällt, ist das Durchgeknöpfte.
Den größten Mut erfordert es den eigenen Weg zu gehen

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.455
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Antw:männerkonformes Hemdkleid
« Antwort #18 am: 02.02.2021 18:56 »
Hallo Zwurg,

mir geht das genauso.

Neulich im Herbst hab ich mir mal zwei, drei Kleider mit Knopfreihe zugelegt, oder sieben (eines, das orangene von "Was habt Ihr gestern getragen", das habe ich ja gleich in drei Größen gekauft - und das hat ziemlich dominante Knöpfe...).

Aber dieses Kleid von Hallhuber, da fallen die Knöpfe im getragenen Zustand gar nicht wirklich ins Auge. Der Stoff ist fließend, die Knopfreihe spreizt sich nicht zwischen den Knöpfen auf, die Knöpfe sind recht dicht besetzt und im selben Farbton wie der gesamte Stoff.

Das ist echt was anderes als jene Kleider, die ich mal in den 90ern oder kurz danach gekauft hatte, z.B. tannengrün oder grau, mit großen beigen Hischhornknöpfen. Die hatte ich quasi nie an, genau wegen diesen Knopfreihen, wegen sehr hoch endenden Knöpfen, wegen großem Knopfabstand, wegen aufspreizendem festem Stoff, wegen auffallenden großen Knöpfen.

Beim Hallhuberkleid ist das ganz harmonisch und nicht aufdringlich und: angenehm!


Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.596
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:männerkonformes Hemdkleid
« Antwort #19 am: 02.02.2021 19:10 »
genau wegen diesen Knopfreihen, wegen sehr hoch endenden Knöpfen, wegen großem Knopfabstand, wegen aufspreizendem festem Stoff, wegen auffallenden großen Knöpfen.
Was ist da die Angst dabei?
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.455
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Antw:männerkonformes Hemdkleid
« Antwort #20 am: 02.02.2021 19:20 »
Keine Angst.

Es gefällt einem halt nicht.

Offline Zwurg

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 616
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich bin ein Rocker!
Antw:männerkonformes Hemdkleid
« Antwort #21 am: 02.02.2021 20:36 »
Ich habe halt recht klare Vorstellungen von einem Kleid das ich tragen möchte. Diese Vorstellungen finde ich so gut wie nirgends in meiner Passgröße zu kaufen.
Bei Kleidern ist meist mein Oberkörper zu breit oder die Hüften zu schmal. Mit Bund geht schon mal gar nichts weil mein Torso zu lang ist. Der Bund von Damenkleidern sitzt bei mir dann meist über der 1. oder 2. Rippe.
Zudem bin ich generell mit Kleidern gehemt in der Öffentlichkeit. Röcke trage ich häufig wenn ich weggehe, aber noch nie ein Kleid.
Klingt vielleicht selsam, aber es ist so.
Den größten Mut erfordert es den eigenen Weg zu gehen

Offline Albis

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 544
  • Geschlecht: Männlich
Antw:männerkonformes Hemdkleid
« Antwort #22 am: 02.02.2021 20:37 »
Mir gefallen Hemdkleider, aber noch habe ich keins und es hat im Moment auch keine Priorität. Und wenn, ob es dann genau dieses oder ein anderes würde, müsste ich auch sehen. Der Gürtel ist etwas zu dominant.

Mir kommt jetzt aber noch ne Idee vor dem Hintergrund, dass ich mich nicht berockt auf Arbeit traue und die Hosen dann meist auch den Rest des Tages anhabe. Ich/man könnte versuchen, über das Kleid eine Hose zu ziehen, sodass man auf Arbeit wie der typische Mann in Hemd und Hose aussieht. Und nach der Arbeit müsste man dann nur die Hose ausziehen... Die Frage ist natürlich auch, ob das Kleid dann nicht zu sehr geknittert ist.

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.596
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:männerkonformes Hemdkleid
« Antwort #23 am: 02.02.2021 21:06 »
Und nach der Arbeit müsste man dann nur die Hose ausziehen... Die Frage ist natürlich auch, ob das Kleid dann nicht zu sehr geknittert ist.
Wo willst du mit dem vielen Stoff hin? Ins Hosenbein?  ;D Du siehst dann um den Bauch aus wie ein Michelinmännl. Ich habe das mal mit einem Midi Kleid gemacht und das Kleid hat am Po und Hosebund Stoffwülste gewurschtelt.

Viele Grüße
Jule
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.

Online JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.368
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:männerkonformes Hemdkleid
« Antwort #24 am: 02.02.2021 21:10 »
Ich mag Kleider und Röcke mit Knöpfe :)
Hab nun schon einige.
Nur ein richtiges Hemdkleid oder gar ein Hemdblusenkleid hab ich (noch) nicht.

Aber nur ein Knopf wär mir zu wenig.

Hmmm, Kleid in die Hose zu stopfen, mag ich auch nicht, kann ich mir auch nicht so recht vorstellen, dann lieber zum Feierabend umziehen. Im Sommer trage ich auf der Arbeit gerne ein leichtes, luftiges Kleid unterm Arbeitskittel.

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.079
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:männerkonformes Hemdkleid
« Antwort #25 am: 02.02.2021 21:15 »
Zudem bin ich generell mit Kleidern gehemt in der Öffentlichkeit. [...]
Klingt vielleicht selsam, aber es ist so.

Klingt für mich nicht seltsam,  ist bei mir ähnlich, aber anders herum.
Ein Teil ist Gewohnheit,  ein Teil resultiert aus den Präferenzen meiner Frau.

@jule
Ich amüsiere mich immer wieder über meine Frau, die immer wenn sie mit Kleid  Motorrad fährt,  selbiges in die Motorradhose stopft umsich dann am Ziel wieder von der Hose zu befreien  ;) - geeignetes Kleid vorausgesetzt.








Online JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.368
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:männerkonformes Hemdkleid
« Antwort #26 am: 02.02.2021 21:18 »
Dann sollte wohl das Kleid etwas kürzer sein und die Hose eher baggy.
Wers mag. Ich nicht.
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.596
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:männerkonformes Hemdkleid
« Antwort #27 am: 02.02.2021 22:16 »
Aber nur ein Knopf wär mir zu wenig.
Ich habe mir gerade mal statt dem Männchen eine Frau mit dem Knopf vorgestellt. Tatsächlich wirkt die dabei angezogen. Sind wir Nackheit bei Frauen mehr gewohnt?
Sieht eine Frau nackt wie auch angezogen (egal mit was) immer besser aus als die komischen Männer?
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.455
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Antw:männerkonformes Hemdkleid
« Antwort #28 am: 02.02.2021 22:54 »
In Deinen Augen ja.

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.596
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:männerkonformes Hemdkleid
« Antwort #29 am: 03.02.2021 14:54 »
In Deinen Augen ja.
https://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article134396956/Die-Gesetze-der-Anziehung-zwischen-Mann-und-Frau.html
"Die Attraktivität eines Menschen ist nicht subjektiv – zumindest nicht die weibliche. Was Frauen schön wirken lässt, folgt universellen Gesetzen. Über die Schönheit der Männer debattieren Forscher."
"Schönheit ist leider nicht subjektiv, sondern hat einen Wert, der in Studien gemessen werden kann, auf allen Kontinenten, in allen Gesellschaften kommen in etwa die gleichen Ergebnisse heraus."


https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/das-schoene-geschlecht-warum-die-frau/
https://www.zeit.de/1992/19/sind-frauen-schoener/seite-5?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F
https://www.unibas.ch/de/Aktuell/Uni-Nova/Uni-Nova-116/Uni-Nova-116-Attraktivitaet.html
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up