Autor Thema: Neuer aus Südhessen  (Gelesen 823 mal)

Offline Knolle7511

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 25
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Unwichtig
Neuer aus Südhessen
« am: 28.04.2021 06:03 »
Hallo zusammen,
ich bin neu hier und keine Erfahrung mit Rock in der Öffentlichkeit. Habe mir letztens erst den ersten Jeansrock gekauft. Ich trage auch gerne Absätze, von daher bin ich auch im Forum MOHH angemeldet.
Ich bin 45 Jahre und habe Familie. Sie wissen von meiner Leidenschaft der femininen Kleidung und auch das es mal rein Rock sein kann. Das ich jetzt einen habe wissen sie noch nicht.

Eine Frage die mich brennend interessiert ist eigentlich wie man am besten seine Männlichkeit versteckt. Bei Skynni Hosen finde ich es nicht so schlimm aber mit einem Rock sieht es blöde aus. Meine Meinung.
Danke für die Aufnahme und würde mich freuen wenn noch mehr Männer die gerne Röcke tragen aus meiner Gegend kommen.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 18.865
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Neuer aus Südhessen
« Antwort #1 am: 28.04.2021 08:21 »
Gude Knolle und herzlich willkommen!

Hier wurde schon manchmal darüber diskutiert, ob es denn notwendig sei, seine Männlichkeit zu verstecken, da Frauen ja auch nicht ihre Weiblichkeit verstecken.

Ggf. könntest Du aber eine Gürteltasche tragen und zwar vorne, so wie Schotten ihren Sporran tragen.

Aber schau mal ganau hin, ob es beim Jeansrock tatsächlich Deine Männlichkeit ist, die die Beule verursacht. Ich habe schon mal festgestellt, dass es einfach ein Faltenwurf sein kann, der auch bei Frauen auftritt.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.463
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Antw:Neuer aus Südhessen
« Antwort #2 am: 28.04.2021 11:19 »
Guude!

Knolle, ich weiss, was Du meinst. Ich finde das primär auch nicht so prickelnd. Weder an mir noch an anderen.

Wenn´s knübbelt unterm Rock dann kann der Rock einfach zu eng sein.

Stehe ich in der Anprobenkabine, dann suche ich draussen nach einer Nummer größer oder zwei. Oftmals liegt es aber an der Machart des Rocks. Enganliegende Strickröcke zum Beispiel gehen praktisch nie ohne Knubbel.

Bei einem Jeansrock geht es noch in Maßen. Zum einen ist man von Jeans Knubbel gewöhnt, zum andern haben die meistens einen Reißverschluß, der irgendwo in der Knubbelgegend endet und da knubbelt es sowieso schon, weil da etliche Nähte verschiedene Stoffteile zusammenhalten. Spätestens im Sitzen bildet sich in der Regel ohnehin am Reißverschlußende bei Jeansstoff eine querlaufende Falte oder ein Knubbel - auch ganz ohne, dass da ein Körperteil drinsteckt oder sich der Stoff ohne Unterbau von alleine aufbäumt. Bei manchen Röcken kann das doof aussehen, am Anfang kann es einem peinlich sein, zu manchen Röcken gehört das aber einfach dazu, selbst bei Frauen ohne entsprechenden Unterbau. Durchs Beineübereinanderschlagen ist in der Regel der Faltenwurf anders und der Knubbel weg, ist er nicht weg, dann ist wohl wirklich der Rock zu eng.

Vor allzuviel Knubbel habe ich aber auch (peinlichen) Respekt. So können ggf. z.B. flatternde Faltenröcke oder andere fließende Stoffe bei Gegenwind recht viel abzeichnen. Ich habe einige Röcke jahre-, ja jahrzehntelang nicht getragen, weil mir das peinlich war. Inzwischen ist es mir egaler.

Doof finde ich, wenn bereits im Stehen sich allzuviel abzeichnet. Das ist für mich das Signal: nicht kaufen bzw. nicht anziehn.

Aber falls doch, kann man versuchen mit einer anders geschnittenen Unterhose die Massenverteilung so zu verändern, dass sich weniger draussen davon bemerkbar macht. Eine Strumpfhose wirkt oftmals ohnehin mit der Weichteilverteilung einer Knubbelbildung entgegen.

Es gibt auch noch Techniken, die Weichteile weiter einzuzwängen oder wegzukleben, da habe ich aber keine Erfahrung, da musst Du am besten bei Transmenschen nachfragen. Das befürworte ich nicht, geht es mir beim Röcke-/Kleidertragen ja in erster Linie um die Bequemlichkeit genau da in der Knubbelgegend. Ansonsten könnte ich ja auch Hosen tragen, da die ja ebenso ordentlich am Gemächt zwicken, zwacken und rumdrücken.

Einen weiteren Tipp - vielleicht nicht bei einem Jeansrock - hätte ich, es mit einem Unterrock zu probieren. Die Gefahr, dass sich z.B. bei fließenden Stoffen allzuviel Männlichkeit in der Knubbelgegend beim Laufen oder Sitzen abzeichnet, sinkt beträchtlich. Bei einem Jeansstoff bringt das aber vermutlich nichts.

Themenwechsel. Ich brauch nur über die Brücke zu fahren und schon bin ich in Südhessen. Kommt drauf an, was Du mit Südhessen meinst, der Rheingau, Wetterau, das Rhein-Main-Gebiet ist für mich im engeren Sinne eher weniger Südhessen. Ried, Berge, und noch der Rodgau (also das Land um Rodgau) ist so das, was ich aus meiner Sicht mit Südhessen verbinde. Na, und das liegt für mich alles deutlich weniger als eine Tagesreise entfernt. Zumeist weniger als eine Stunde. In welcher Ecke bist Du denn verortet?

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 18.865
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Neuer aus Südhessen
« Antwort #3 am: 28.04.2021 11:27 »
Gude, guude, gudde, Wolfgang.,

Wie immer gute Erklärungen!

Südhessen: https://www.google.de/maps/place/Hessen/@49.5807249,8.2054787,9z/data=!4m5!3m4!1s0x47bcec0cdddad509:0xeb2efeb1d96f6567!8m2!3d50.6520515!4d9.1624376

Ich dachte spontan an die Heimat der Sauren Gummern: http://www.sauregummern.de/sg.html

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!


Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.601
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Neuer aus Südhessen
« Antwort #4 am: 28.04.2021 13:28 »
Hier wurde schon manchmal darüber diskutiert, ob es denn notwendig sei, seine Männlichkeit zu verstecken, da Frauen ja auch nicht ihre Weiblichkeit verstecken.
Brüste /= Penis
Vagina /= Brüste
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.601
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Neuer aus Südhessen
« Antwort #5 am: 28.04.2021 13:31 »
Das befürworte ich nicht, geht es mir beim Röcke-/Kleidertragen ja in erster Linie um die Bequemlichkeit genau da in der Knubbelgegend.
Dann musst du die Unterhosen und Strumpfhosen weglassen, wenn es wirklich um Bequemlichkeit ginge.
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.

Offline Knolle7511

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 25
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Neuer aus Südhessen
« Antwort #6 am: 28.04.2021 13:46 »
Südhessen = nödl. Bergstraße

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.463
  • Geschlecht: Männlich
  • Nichts ist so relativ wie die eigene Position
Antw:Neuer aus Südhessen
« Antwort #7 am: 28.04.2021 15:16 »
Das befürworte ich nicht, geht es mir beim Röcke-/Kleidertragen ja in erster Linie um die Bequemlichkeit genau da in der Knubbelgegend.
Dann musst du die Unterhosen und Strumpfhosen weglassen, wenn es wirklich um Bequemlichkeit ginge.

@Stänker-Jule:

Ja, fürs Optimum. Aber Nö für den Alltag, da sind Unterhosen + Strumpfhosen im Winter die deutlich bessere Variante. Aber das haben wir schon oft genug ausführlich ausdiskutiert.


@Knolle:

Das sind 30 - 40 Minuten von mir. Durchaus zu bewältigen...

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.601
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Neuer aus Südhessen
« Antwort #8 am: 28.04.2021 15:50 »
Ich spreche vom Sommer.
Ich trage Kleider nicht, um weiblich auszusehen, ich möchte weiblich aussehen, weil ich gerne Kleider trage.

Offline conne

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 905
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Neuer aus Südhessen
« Antwort #9 am: 28.04.2021 16:27 »
Hallo Knolle,

schön, dass du hergefunden hast.
Mit einem Rock in A-Form und aus nicht zu leichtem Stoff sollte dein Problem nicht auftreten.

Grüße
Conne

Offline Matthias

  • Site-Admin
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.851
  • Geschlecht: Männlich
    • Schreibs.net
  • Pronomen: Er
Antw:Neuer aus Südhessen
« Antwort #10 am: 28.04.2021 17:16 »
Hallo Knolle,

auch von mir ein herzliches Willkommen bei rockmode.

Grüße Matthias
Give respect to get respect.
Gewohnheiten zu verlassen bedeutet neue zu gewinnen.

Offline Asterix

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.685
Antw:Neuer aus Südhessen
« Antwort #11 am: 28.04.2021 17:23 »
Herzlich willkommen hier
"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" (Giovanni Bosco)

Offline radix

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 605
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich trage Röcke - nicht immer, aber immer öfter.
Antw:Neuer aus Südhessen
« Antwort #12 am: 28.04.2021 18:37 »
Hallo Knolle,

auch von meiner Seite aus ein herzliches Willkommen in diesem Forum!

Was das Knubbel-Problem unter Röcken angeht, empfehle ich wie einige Vorredner auch schon einen Jeansrock, am besten in weit geschnittener A-Form, dann hat der "Knubbel" genug Platz und beult auch nicht aus. Ich habe mir z.B. vor etlichen Jahren einen solchen weiten Jeansrock in A-Form bei einer Schneiderin nähen lassen. Es ist eine Freude, ihn zu tragen - in jeder Situation. Meistens trage ich ihn zudem mit einem Unterrock aus Baumwolle, das erzeugt mehr Wärme am Bein und es macht den Jeansrock noch unempfindlicher in Bezug auf "Beulen" ...

Hier der Link zur Schneiderin Sabine Seidel, ich kann sie wirklich empfehlen:   https://www.mode-trend-s.de/

Viele Grüße

Radix

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.748
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Neuer aus Südhessen
« Antwort #13 am: 28.04.2021 19:56 »
Herzlich willkommen im Forum, Knolle! :)

LG
Hajo
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.376
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Neuer aus Südhessen
« Antwort #14 am: 28.04.2021 21:09 »
Hallo Knolle

Herzlich Willkommen im Forum

Komischerweise stört niemandem die "Beule" bei Jeanshosen und beim Rock schon irgendwie.
Aber da ich auch selten enge Röcke trage, sondern meist weite in A-Linie, zeichnet sich da kaum etwas ab. Von daher für mich kein Problem.

Grüßle
Jürgen


Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up