Autor Thema: Geht Euch das Geglotze nicht auch ab und zu auf die Nerven?  (Gelesen 34530 mal)

Offline MasinAD

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 685
  • Geschlecht: Männlich
@ MasinAD et alterae:
"Was kümmert es die stolze Eiche,wenn sich ein Wildschwein an ihr schabt,
was kümmert es den Mond,wenn ihn der Hund anbellt"

Grundlage einer jeden Gesellschaft ist die gegenseitige Achtung anderer und ihrer Bedürfnisse, u.a. die Achtung der Würde des Einzelnen. Die Wahl der eigenen Worte anderen gegenüber ist ein Zeichen der Wertschätzung dieser anderen und auch der eigenen Wertschätzung, sich nicht mit weniger zufriedenzugeben und nicht in kulturelle Niederungen abzusteigen.

Insofern solltest Du die Kritik an Deinem Ausdruck beherzigen. Eine Gemeinschaft kann sehr gut auf Individuen verzichten, die im gegenseitigen Umgang nicht einmal ein Minimum an Umgangsformen aufzubringen in der Lage sind.

Doppelmoral? Wollen wir nicht gegen die breite Masse der Gesellschaft unseren Sonderweg durchsetzen?

Ich sehe keine Doppelmoral. Unser Ziel hier ist nicht die Revolution der Umgangsformen zu Fäkalsprache und Scheiß-Egal-Haltung, sondern die Überzeugung dazu, Röcke (und ggf. anderes) als Kleidung für Männer oder als geschlechtsunspezifische Kleidung zu akzeptieren. Du kannst gerne reden (oder schreiben), wie Dir der Schnabel gewachsen ist. Als Zeichen von Respekt und Achtung wird Dir aber Dein erster Ausdruck nie aufgefasst werden. Wenn Du gesellschaftlich etwas bewirken willst, solltest Du aber verstehen, dass es Deinen Zielen zuträglich ist, wenn der Empfänger Deiner Botschaft das Gefühl hat, mit jemanden zu tun zu haben, der ihn achtet. Das lässt Du aber missen.

Um in dem von Dir angeführten Bild zu bleiben: Du bist nicht die stolze Eiche und auch nicht der Mond. Du willst etwas von der Masse. Du bist das kleine Ärgernis. Deine Platitüden und Rumrotzereien sind bestenfalls der schale Versuch, Dich größer zu machen als Du bist.

Wenn Du etwas sagen willst, dann überlege Dir, ob es so ankommen soll, wie Du es schreibst. Klappt nicht immer, ich weiß es Erfahrung. Aber ich muss meinen Gesprächspartnern unterstellen, dass sie das so meinen, wie sie es schreiben. Und dann reagiere ich auch so darauf.

Masin

Jörg HH

  • Gast
Hallo!

@chris74
Auch in der Großstadt gucken die Leute, wenn etwas ungewöhnliches vor ihre Pupillen tritt. Das machen wir im Prinzip alle.
Aber wie du schon ausführst, ist das permanente Gaffen schon erbärmlich.

Allgemein muss man eben versuchen, sich ein dickes Fell wachsen zu lassen, denn blöde Sprüche kommen, wenn sie beispielsweise von Frauen kommen nur, wenn sie behost sind und wenn ihnen dann ins Gesicht guckt, weis man schon alles. Bei den Herren der Schöpfung ist das ähnlich. Behost, cooler Macho und in den Armen fix, im Hirn nix.

Gruß Jörg  :)


Keagan MacDonald

  • Gast
@ MasinAD et alterae:
"Was kümmert es die stolze Eiche,wenn sich ein Wildschwein an ihr schabt,
was kümmert es den Mond,wenn ihn der Hund anbellt"

Grundlage einer jeden Gesellschaft ist die gegenseitige Achtung anderer und ihrer Bedürfnisse, u.a. die Achtung der Würde des Einzelnen. Die Wahl der eigenen Worte anderen gegenüber ist ein Zeichen der Wertschätzung dieser anderen und auch der eigenen Wertschätzung, sich nicht mit weniger zufriedenzugeben und nicht in kulturelle Niederungen abzusteigen.

Insofern solltest Du die Kritik an Deinem Ausdruck beherzigen. Eine Gemeinschaft kann sehr gut auf Individuen verzichten, die im gegenseitigen Umgang nicht einmal ein Minimum an Umgangsformen aufzubringen in der Lage sind.

Doppelmoral? Wollen wir nicht gegen die breite Masse der Gesellschaft unseren Sonderweg durchsetzen?

Ich sehe keine Doppelmoral. Unser Ziel hier ist nicht die Revolution der Umgangsformen zu Fäkalsprache und Scheiß-Egal-Haltung, sondern die Überzeugung dazu, Röcke (und ggf. anderes) als Kleidung für Männer oder als geschlechtsunspezifische Kleidung zu akzeptieren. Du kannst gerne reden (oder schreiben), wie Dir der Schnabel gewachsen ist. Als Zeichen von Respekt und Achtung wird Dir aber Dein erster Ausdruck nie aufgefasst werden. Wenn Du gesellschaftlich etwas bewirken willst, solltest Du aber verstehen, dass es Deinen Zielen zuträglich ist, wenn der Empfänger Deiner Botschaft das Gefühl hat, mit jemanden zu tun zu haben, der ihn achtet. Das lässt Du aber missen.

Um in dem von Dir angeführten Bild zu bleiben: Du bist nicht die stolze Eiche und auch nicht der Mond. Du willst etwas von der Masse. Du bist das kleine Ärgernis. Deine Platitüden und Rumrotzereien sind bestenfalls der schale Versuch, Dich größer zu machen als Du bist.

Wenn Du etwas sagen willst, dann überlege Dir, ob es so ankommen soll, wie Du es schreibst. Klappt nicht immer, ich weiß es Erfahrung. Aber ich muss meinen Gesprächspartnern unterstellen, dass sie das so meinen, wie sie es schreiben. Und dann reagiere ich auch so darauf.

Masin

Du redest von Umgangsformen wien Blinder von der Farbe.
Warst du es nicht, der vor etwas längerer Zeit gemeint hätte, dass Mütter mit Kinderwagen im Bus als asozial gelten und die sie doch bitte auf den nächsten Bus zu warten hätten.....
Und da kommst du mit Umgangsformen.....

Ich kann dir den Thread und die Stelle gern noch mal raussuchen.....

Offline MasinAD

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 685
  • Geschlecht: Männlich
Du redest von Umgangsformen wien Blinder von der Farbe.
Warst du es nicht, der vor etwas längerer Zeit gemeint hätte, dass Mütter mit Kinderwagen im Bus als asozial gelten und die sie doch bitte auf den nächsten Bus zu warten hätten.....
Und da kommst du mit Umgangsformen.....

Ich kann dir den Thread und die Stelle gern noch mal raussuchen.....

Brauchst Du nicht. Du hast es damals nicht vestanden, was lässt Dich glauben, dass Du es heute verstehen würdest?

Masin


Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.435
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Wenn Du etwas sagen willst, dann überlege Dir, ob es so ankommen soll, wie Du es schreibst. Klappt nicht immer, ich weiß es Erfahrung.

Mich beschleicht der Verdacht, dass hier die Botschaft den Empfänger durchaus so erreicht, wie es sich der Sender wünscht...

Aber, Masin, es ist trotzem schön wie Du immer gewillt bist an das Gute und höfliche im Menschen zu glauben.

LG
Cephalus

Offline christian

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 261
  • Geschlecht: Männlich
Servus Rockers,

das Geglotze geht mir gelegentlich auch auf den Wecker. Vor allem, wenn ich außer Rock, nichts weiter ungewöhnliches anhabe. Ich fühle mich in manchen Röcken mittlerweile dermaßen normal, daß ich manchmal echt verwundert bin wegen der Reaktionen. Aber klar, normal ist es nicht (*). Und deswegen auch ok, daß manche glotzen. Einfach, weil es für diese Leute sehr unerwartet kommt, daß ein Mann einen Rock trägt.

Manchmal nervt es mich, meistens ist es mir egal, und gelegentlich denke ich "Ihr schnallt das irgendwann auch noch, daß da nichts dabei ist.".

Letztendlich muß ich mit den Glotzern genauso leben, wie die Glotzer mit mir.

ciao, christian

(*) Es ist vielmehr super!!! ;)
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!

Offline Ben

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.445
  • Geschlecht: Männlich
Werter MasinAD,

@ MasinAD et alterae:
"Was kümmert es die stolze Eiche,wenn sich ein Wildschwein an ihr schabt,
was kümmert es den Mond,wenn ihn der Hund anbellt"
Grundlage einer jeden Gesellschaft ist die gegenseitige Achtung anderer und ihrer Bedürfnisse, u.a. die Achtung der Würde des Einzelnen. Die Wahl der eigenen Worte anderen gegenüber ist ein Zeichen der Wertschätzung dieser anderen und auch der eigenen Wertschätzung, sich nicht mit weniger zufriedenzugeben und nicht in kulturelle Niederungen abzusteigen.
Mir platzt gerade die Hutschnur.
Die Verwüstung Deines Glashauses scheint Dir nicht gegenwärtig zu sein; ansonsten könntest Du nicht so doppelmoralisch antworten.

Eineresits sendest Du dem Amdin- und Modteam eine Meldung, weil Du der Ansicht bist, daß der Feldschneider wieder mal die Grenzen des Sozialverträglichen verlassen hat. Damit könnte ich noch umgehen und mir bei der Gelegenheit eine sehr unhöfliche Replik von ihm gefallen lassen. Dazu habe ich aber keinen Anlass, wie ich weiter ausführen werde.
Andererseits hast Du uns an Deinen vor einem halben Jahr an Deinen Erziehungsvorstelleungen teilhaben lassen, die Keagan MacDonald nur mal eben nota bene erwähnt hast. Für die unbedarften Leser führe ich ein Worst of her mal eben an:

(...)

Nur um Missverständnissen vorzubeugen: Im Umgang mit Kindern sehe ich bedeutend mehr Möglichkeiten als einfach nur zuzuschlagen. Ohren langziehen ist auch möglich, oder am Arm packen und zu den Eltern schleppen. Effektiv bin ich eher ein Freund von Demütigung als von Schmerzen, um das Schuldbewusstsein zu triggern ohne Trotz hervorzurufen. Strafen sollen belehrend sein, nicht mein Rachebedürfnis befriedigen.

(...)

Nein, es steht Dir nicht zu, Dich sowohl öffentlich als auch hinter den Kulissen derart zum Richter des gepflegten Meinungsaustauschs mit schönen Worten aufzuspielen. Es steht Dir - zumindest in diesen Räumen - nicht zu.
Wenn Dir der Rock hier nicht passt - geschenkt. Aber ich lasse mir von Dir keinen Rock anziehen, der mir weltanschaulich so gar nicht steht.

Fass das bitte als Moderatorenansicht auf!

Herzlichen Dank!

Ben (Moderator)

Offline Rockfan-ol

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 212
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
    • damenschuhfans forum
das glotzen scheint angeboren zu sen, zum beispiel bei Unfällen halten die autos extra an um zu glotzen, ich habe das letztes Jahr am eigenen leib erfahren, ich war mit Kollegen mt dem LKW unterwegs um gespendete Möbel abzuholen, vor uns dann ein Unfall mit Motorradfahrer. die Autos blieben stur stehen nur um zu glotzen, ein älteres Päärchen stieg extra aus um ja alles mitzukriegen, wir konnten deshalb nicht mit den LKW weiterfahren weil dieses päärchen die Fahrbahn blockierte einer meiner Arbeitskollen ist dann der kragen geplatzt, er ist zu den päärchen gegangen und hat die erstmal zur schnecke gemacht.

lg rockfan-ol

Offline MasinAD

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 685
  • Geschlecht: Männlich
Hallo Ben!

Mir platzt gerade die Hutschnur.
Die Verwüstung Deines Glashauses scheint Dir nicht gegenwärtig zu sein; ansonsten könntest Du nicht so doppelmoralisch antworten.

Auch wenn es Dir nicht passen mag: Es liegt keine Doppelmoral vor, sondern eine Moral aus einem Guss. Aber es wird Dir sicherlich leicht fallen, meine ja achso offensichtliche Doppelmoral argumentativ zu belegen.

Eineresits sendest Du dem Amdin- und Modteam eine Meldung, weil Du der Ansicht bist, daß der Feldschneider wieder mal die Grenzen des Sozialverträglichen verlassen hat. Damit könnte ich noch umgehen und mir bei der Gelegenheit eine sehr unhöfliche Replik von ihm gefallen lassen. Dazu habe ich aber keinen Anlass, wie ich weiter ausführen werde.

Ich habe diese Meldung in einem anderen Thread auf einen anderen Beitrag gemacht. Auch wenn ich Feldschneiders Gesamtleistung hier in diesem Strang berücksichtigt habe, so galt die Meldung allein dem Tunten-Beitrag. Du hast übrigens die angekündigte weitere Ausführung vergessen.

Andererseits hast Du uns an Deinen vor einem halben Jahr an Deinen Erziehungsvorstelleungen teilhaben lassen, die Keagan MacDonald nur mal eben nota bene erwähnt hast. Für die unbedarften Leser führe ich ein Worst of her mal eben an:

Und? Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Argumente, Ben, Argumente. So wird das nichts.

Im Sinne des Images dieses Forums und möglicher Schäden durch Verbreitung dieser Zeilen solltest Du es übrigens unterlassen, Sachen aus dem Mitgliederbereich in den öffentlichen Bereich zu zerren.

Ich mach jetzt mal den Sarrazin: Ich stehe zu dem, was ich geschrieben habe, ich kann gar nicht anders, aber ich würde vieles wohl nicht mehr so drastisch ausdrücken, wie ich es damals in der Hitze der Diskussion geschrieben habe. Vieles ist damals hochgekocht -- aber nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Ach, was schreib ich da, Du hast ja eh schon dicht gemacht.

Nein, es steht Dir nicht zu, Dich sowohl öffentlich als auch hinter den Kulissen derart zum Richter des gepflegten Meinungsaustauschs mit schönen Worten aufzuspielen. Es steht Dir - zumindest in diesen Räumen - nicht zu.
Wenn Dir der Rock hier nicht passt - geschenkt. Aber ich lasse mir von Dir keinen Rock anziehen, der mir weltanschaulich so gar nicht steht.

Was mir zusteht ... entscheidest Du? Butter bei die Fische: Du vertrittst hier Deine Meinung, die Du so auch schon vor der Übernahme Deiner Moderator-Pflichten vertreten hast. Das ist keine genuine Moderator-Sicht. Wenn Dir nicht passen sollte, dass ich an der einen Stelle gefällig, an der anderen Dir ungefällig schreibe -- dann ist das a) die derzeit doch stark strapazierte Meinungsfreiheit, die ein Forum aushalten muss, und b) bedauerlich, dass Du einzelne Positionen nicht sauber voneinander trennen kannst. Ich hoffe, dass die anderen Moderatoren nicht die gleiche Schwäche aufweisen.

Desweiteren bitte ich um Erläuterung, was Du mit 'hinter den Kulissen' meinst. Dass ich einen Beitrag den Moderatoren gemeldet habe? Langjährige Erfahrung, dass man auf solcherart Beiträge besser gar nicht antwortet, sondern sie moderieren lässt. Ich steh dazu. Ich unterdrücke keine unliebsamen Meinungen sondern Grenzüberschreitungen im Miteinander. Meines Erachtens war das eine Grenzüberschreitung, weswegen ich den Beitrag den Moderatoren zur weiteren Begutachtung gemeldet habe. In meiner Zeit hier habe ich das vielleicht 3 oder 4 Mal angestoßen, wobei es zumindest meistens Spam war. Die früheren Ausfälle von Feldschneider habe ich erst nach der Moderierung ... 'kennengelernt', aus den Reaktionen darauf.

Erläutere bitte, was Du damit meinst, dass ich Dir einen Rock anziehe, der Dir weltanschaulich so gar nicht stehe? Meine Meldung von Feldschneiders Beitrag? Hätte nicht ich ihn gemeldet, dann wäre der Beitrag gesperrt worden? Mein Beitrag zum Thema gesellschaftliches Miteinander? Gibt es da Einwände außer 'kommt von Masin'? Mir erscheint das wie kindisches Trotzverhalten: "Auf den bin ich sauer, mit dem will ich nichts zu tun haben! Und wenn er sagt, der Himmel sei blau, dann ist er für mich rot!" Hauptsache nicht meiner Meinung sein? Du kannst in der Kindererziehungssache 1000x nicht meiner Meinung sein, das steht Dir freilich (und unwiderruflich) zu. Aber stell Dir vor, ich bin der Meinung, dass man sich nach dem Aufstehen die Zähne putzen sollte, nach dem Toilettengang spülen sollte. Wir werden in mehr als 99% aller Sachen gleicher Meinung sein. In so manchen Punkten werden wir andere Konsequenzen ziehen, aber in nur wenigen gänzlich anderer Meinung sein. Diese werden dafür umso energischer verteidigt.

Fass das bitte als Moderatorenansicht auf!

Es wäre überzeugender, wenn einer der anderen Moderatoren das geschrieben hätte. Wie auch immer sie das sehen: Jetzt können sie nicht mehr anders, als Deine Position zu stützen, weil sie einem Moderator beistehen müssen. Dafür gilt Dir 'Dank', Ben, falls Du hier als Moderator vorgeprescht sein solltest, oder den anderen Moderatoren, falls sie diesen Punkt nicht bedacht haben, als sie diese Sicht zur Veröffentlichung durch Dich freigegeben hatten.

Da es mich gelinde gesagt ankotzt, dass unter den Moderatoren zumindest einer offensiv Stellung gegen mich bezieht und sich der Diskussion verweigert, beantrage ich hiermit offiziell die Prüfung meines Ausschlusses. Ich bitte darum, dass die Moderatoren prüfen mögen, ob mein Ausschluss gerechtfertigt wäre, und um eine öffentliche Verkündung des Votums. Alternativ kann man ja eine Mitgliederbefragung durchführen. Aber ein Forum ist eigentlich keine Demokratie. Meinungsfreiheit gilt auch nur begrenzt für Forenmitglieder, es gilt Hausrecht -- also übt es bitte aus.

Sollte die Prüfung negativ ausfallen, dann möge bitte seitens der Moderatoren unterlassen werden zu urteilen, was mir zusteht oder nicht, solange ich nicht beleidigend ("Tunte") oder illegal (bspw. Aufruf zur Gewalt) werde. Im Falle eines positiven Ausgangs möchte ich mich nur noch verabschieden -- gerne moderiert, aber ich habe nicht vor, irgendwelche Bomben platzen zu lassen.

LG
Masin

silixflox

  • Gast
ähmmmm klopf klopf, wir reden...tschuldigung, schreiben am thema vorbei.
Es geht um die Glotzerei.
Ich schrieb ja das von der Sonnenbrille.
Ein bisschen stimmt das schon, aber für beide Seiten

Der Mensch ist von Geburt her neugierig. Also, überall was es was zu sehen...glotzen gibt, da stiehlt er mit den Stielaugen alles in sich rein. Das mit den älteren Leuten die den Verkehr blockierten ist schon dicker Tubak. Gut verursachen wir keine Staus.  ;D

Aber irgendwie finde ich das prickelnd wenn ich beobachtet werde. Einfach nicht in meinem Umfeld wegen den Nachwirkungen. Aber ansonsten.....McMorghey sagte ja mal, der Kilt ist das sozialste Kleidungsstück. Stimmt. Ich komme selten so schnell in gute Gespräche, und bei den die ganz komisch argumentieren.....ihr wisst was und wer ich meine, da blicke ich einfach hinweg und / oder versuche die in ein gutes Gespräch zu verstricken und für unsere Meinung zu gewinnen. Ich habe da schon positive Erfahrungen gemacht. Andere natürlich auch.

Offline Dirk

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 156
  • Geschlecht: Männlich
Hallo,
das ist auch irgendwie mein größtes Problem. Ich stehe nicht gerne im Mittelpunkt und ziehe auch ungern Aufmerksamkeit auf mich. So sehr ich das Rocktragen an sich genieße, umso mehr nervt mich, dass ich angestarrt werde. Das hält mich dann auch meistens davon ab.
Ich schaue ja auch hin, wenn ich etwas Ungewohntes sehe, aber wie ihr schon sagt, manche können dann die Augen nicht von einem lassen.
Ich bin eher einer von denen, die davon träumen, dass das Rocktragen für Männer so normal wird, dass mich deswegen niemand beachtet, erst dann werde ich das wohl richtig genießen können. Ich benötige kein „soziales“, sondern ein bequemes Kleidungsstück! Na, ja, man wird ja noch träumen dürfen!  :)
Viele Grüße, Dirk

Offline Feldschneider

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
@MasinAD
@Ben
@ to who it concerns
 :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D

P.S.:Wer geht jetzt zu wem petzen? ;D ;D ;D

Offline Feldschneider

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Männlich
immer noch :D :D :D :D :D :D :D :D :D

 ich weiß ja nicht welche Röcke Ihr Euch da gegenseitig an- und auszieht, :D :D :D,
aber das Zitat mit der Eiche,dem Wildschwein,etc. ist durchaus auf die Glotzer und Schwätzer anwendbar.

Es ist ja geradezu erschreckend,wie eng für manche doch der Horizont ist.
Doch er lässt sich auch erweitern.

Offline Highlander

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 978
  • Geschlecht: Männlich
  • es kann nur Einen geben.. den Kilt
    • MacRaven
@MasinAD
warum zettelst Du so einen Wirbel um Deine Person an  :D :D :D :D :D :D :D :D :D
kommst Du dir sooooooooooooo wichtig vor  ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D
mich würde es nicht stören wenn Du das Forum verlassen würdest ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;)
 
Highlander

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.435
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Genau dieses Geglotze und das Auffallen insgesamt ist wohl der Grund, warum so wenige Männer sich nicht an die engen Kleidungskonventionen halten.

Für mich ist es auch der wesentliche Grund warum ich nicht (immer) genau das trage was ich will - auch wenn in der Praxis manchmal sogar niemand von einem Notiz nimmt, bleibt die Möglichkeit wie ein Damoklesschwert immer präsent.

Cephalus

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up