Autor Thema: Gründe, im Netz anonym zu bleiben  (Gelesen 13436 mal)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 22.326
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #75 am: 06.11.2021 08:35 »
Darum hat sich der Rock bisher nur bei Singlemännern durchgesetzt.

Hä? ???

Ich frag mal meine Frau, ob ich Single bin. Wer macht mit? Cephalus, Jürgen, Hajo, ... ?

LG, Micha

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.184
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #76 am: 06.11.2021 11:13 »
Alternative Fakten halt, Micha ;D

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.140
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #77 am: 06.11.2021 12:47 »
Hä? ???

Ich frag mal meine Frau, ob ich Single bin. Wer macht mit? Cephalus, Jürgen, Hajo, ... ?

LG, Micha
Das sind totale Ausnahmen. Und dann kannst du ja mal ins Verhältnis setzen, welche Frauen Röcke an Männer tolerieren würden. Optisch sagen die mir nicht zu.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 22.326
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #78 am: 06.11.2021 16:28 »
Also, Jule, nach Deinem oft zu lesenden Argument, tragen Singles keine Röcke, weil sie damit keine Frau abbekommen, und nun schreibst Du, nur Singels tragen Röcke. Siehst Du darin keinen Widerspruch?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!


Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.140
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #79 am: 07.11.2021 01:39 »
Singles die kein Problem haben Single zu bleiben. Die, die das nicht wollen, werden auch nicht lange Röcke anziehen oder damit beginnen, wenn sie Chancen bei Frauen haben wollen.
Und von denen die hier Kinder haben, waren die Kinder vor dem Rock da.
Du willst gern überall Widersprüche sehen, wo keine Widersprüche sind.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 22.326
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #80 am: 07.11.2021 08:52 »
Ah tho!

Wenn Du meinst ... 

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline vortex

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 82
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #81 am: 07.11.2021 15:59 »
Singles die kein Problem haben Single zu bleiben. Die, die das nicht wollen, werden auch nicht lange Röcke anziehen oder damit beginnen, wenn sie Chancen bei Frauen haben wollen.
Und von denen die hier Kinder haben, waren die Kinder vor dem Rock da.
Du willst gern überall Widersprüche sehen, wo keine Widersprüche sind.
Ach Julchen, warum siehst Du immer alles so verbittert?
Ich will Dir ja nicht mal widersprechen.
Irgend ein Ökofreak wird auch keine großen Chancen bei einer Schickimicki-Tussi haben. Meistens jedenfalls.
Ist doch klar, wenn man selber gewisse Ansprüche stellt, verringert sich die Auswahl.
Wenn Du Frauen suchst, die auf Männer in Mädelsklamotten stehen, ist die Auswahl einfach geringer.
Man kann das nicht den Damen, der Gesellschaft oder wem auch immer vorwerfen. Es ist so.
Friss oder stirb.
Viele Paare stellen nach Jahren fest, dass sie eigentlich gar nicht zusammenpassen.
Wir stellen es halt gleich fest.
Ist das nicht eher praktisch?
Wer mich besser kennt, würde es wahrscheinlich lächerlich finden, wenn gerade ich das sage, aber:
Das leben ist zu kurz um sich über sowas den Kopf zu zerbrechen.
Wenn dir das mit den Klamotten wichtig ist, dann mach dein Ding!
Wenn Du mal eine Frau findest die das auch mag, freu dich. Wenn nicht, dann eben nicht.
Ich denke ein bischen ist das auch selbsterfüllende Prophezeiung.
Nichts macht attraktiver als gute Laune.
Aber wenn man immer mit seinem Schicksal hadert, hat man keine gute Laune.

Ich weiß schon, ich schaff das auch oft nicht, aber ich bin überzeugt dass es richtig ist.

Lass Dich mal knuddeln!!!
*drüüüüück*

:-)


Offline JoHa

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 535
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #82 am: 07.11.2021 18:11 »
So wahr!
Als ich nach einer Trennung fast krampfhaft nach einer neuen Partnerin suchte, kam ich einfach nicht an.
Erst, als ich mich nicht mehr als halber Mensch fühlte und die Menschen auf der Straße freundlich anschauen konnte, ergaben sich wie von selbst Gespräche und Kontakte.
Nicht Johannes. Joachim!

Offline hirti

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.303
  • Geschlecht: Männlich
  • rockt.
  • Pronomen: Er
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #83 am: 08.11.2021 09:40 »
Hallo!

Nachdem ich mein Wochenende analog genossen habe kommt meine Antwort erst zum Wochenstart.

Mein herzliches Dankeschön an den Skirtedman!
Ich weiß es zu schätzen wie intensiv du dir Gedanken über meine Situation gemacht und wie viel Zeit du dir genommen hast um zu antworten. Gilt für alle anderen natürlich auch!

Ich denke für jemanden der selber kein Kind hat ist es etwas schwer nachzuvollziehen wie man seine Prioritäten als Vater legt. Natürlich ist es ein Ziel, dem Kind vorzuleben wie man mit Selbstvertrauen und Freude seinen eigenen Weg gehen kann. Dafür war mir das Röcketragen ein exzellentes Training, denn dadurch habe ich mir ein Selbstvertrauen angeeignet auf das ich stolz bin und das ich auch meinem Sohn weitergebe.

Trotzdem ist es mir wichtig, ihn nicht unnötigerweise zum Opfer für Angriffe zu machen. Und Kinder können sehr grausam sein und den, der am einfachsten angreifbar ist gnadenlos sehr unglücklich machen. Als erwachsener Mann tut man sich leicht mit der Aussage dass ein kleines Kind doch mit Selbstvertrauen duchs Leben gehen sollte, aber hattet ihr das mit 6 Jahren schon?
Ich nicht und einige Jahre später auch noch nicht.

Das habe ich mir erst im Laufe der Jahre erworben und darum fand ich es auch so spannend, im Rock zum Klassentreffen zu gehen und die gleichen Leute zu treffen mit denen ich mich früher gemessen habe.
Skirtedman hat richtig analysiert dass ich momentan den einen oder anderen Schritt in Richtung meines Umfeldes im Rock mache. Meine Dienstreisen sind weniger geworden, die Freude an meiner femininen Seite zum Glück aber nicht und so finde ich eben den einen oder anderen Weg sie zu zeigen.
Heute zum Beispiel genieße ich sie in einer feminin geschnittenen Damenlederhose im Büro. Mag für manchen begeisterten Rockträger nix sein, für mich ist es genau mein richtiges Stück Weiblichkeit für den heutigen Tag.

Ein ander Mal fühlt sich dann das schicke Kleid mit den High Heels Stiefeln genau richtig für den Tag an, aber das muss vielleicht nicht für alle Zeiten online sichtbar sein.

lg,

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.184
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Gründe, im Netz anonym zu bleiben
« Antwort #84 am: 08.11.2021 11:33 »
Ich denke für jemanden der selber kein Kind hat ist es etwas schwer nachzuvollziehen wie man seine Prioritäten als Vater legt. Natürlich ist es ein Ziel, dem Kind vorzuleben wie man mit Selbstvertrauen und Freude seinen eigenen Weg gehen kann.

Und selbst wenn man Kinder in ähnlichem Alter hat, sind Kinder verschieden, ebenso wie die Lebenssituation.
Große Ziele meinen Kindern bewusst etwas vorzuleben hatte und habe ich nicht, und hätte ich gemerkt, dass mein Klamottenegotrip auch nur geringste negative Auswirkungen auf meine Kinder hat, hätte ich es bleiben gelassen.
Ja, ich wurde mal gefragt ob meine Jungs kein Problem mit meinem Kleidungsstil hätten - ich, nicht die Jungs - das war alles.


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up