Autor Thema: Brigitte Macron geht juristisch gegen Behauptungen vor, sie sei als Mann geboren  (Gelesen 997 mal)

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 10.173
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Skurrile Verschwörungstheorien

Zitat
Brigitte Macron geht juristisch gegen Behauptungen vor, sie sei als Mann geboren worden

Ein rechtes Portal hatte verbreitet, die Gattin des französischen Präsidenten Emmanuel Macron sei eine Transgender-Frau. Nun zieht Brigitte Macron vor Gericht.

https://www.spiegel.de/ausland/brigitte-macron-geht-juristisch-gegen-behauptungen-vor-sie-sei-als-mann-geboren-worden-a-b5b07398-acc7-41a4-bdb1-ff0f8ebe1849
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine

Offline Asterix

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.745
Ob das nicht den berühmten Streisand-Effekt hat?

Gruß
"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" (Giovanni Bosco)

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 826
  • Geschlecht: Männlich
Im Mitgliederbereich ab und an mal ein Genderpolitik-Thema ist ja ganz ok, aber mittlerweile sind auf der Startseite mehr Genderpolitikthemen als Rockthemen zu sehen. Ist Gender der eigentliche Schwerpunkt des Forums?

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.435
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Ist Gender der eigentliche Schwerpunkt des Forums?

Weder Gender, noch Corona, noch Klima, Verschwörung oder Religion und Politik.

Mich würde es freuen,  bliebe der Fokus beim Forenthema. Das wäre am einfachsten zu erreichen, würden alle mehr beim Kernthema bleiben.


Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 20.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Im Mitgliederbereich ab und an mal ein Genderpolitik-Thema ist ja ganz ok, aber mittlerweile sind auf der Startseite mehr Genderpolitikthemen als Rockthemen zu sehen. Ist Gender der eigentliche Schwerpunkt des Forums?


 :blank:
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Online skortsandtights

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 525
  • Geschlecht: Weiblich
  • Pronomen: Sie
Tja wie auch immer möglich ist alles.
Aber sie hätte es wohl besser bleiben lassen denn man könnte es auch gegen sie auslegen.
Nun lassen wir das und konzentrieren uns wieder auf mode.
Andererseits finde ich es schon ein wenig komisch das man gerade bei high4all so übertrieben reagiert.
Denn hand aufs herz wer zeigt denn hier mit abstand die meisten und interessantesten outfits?
Während andere hier nur immer lang und breit um den heissen brei herumreden.
Ich weiss jetzt schon das ich für diesen text wohl kaum beifall bekomme aber damit kann ich gut leben  ;D

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.499
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Interessant, dass Transgender + Misstrauen = Rechte Seite > Neonazis am Werk ist.
Die Transunterstellungen liest/hrt man auch über andere Promis von ganz normalen nicht-rechten Menschen, wie über Lady Gaga, Nicole Kidman oder Lisa Eckhart, die sollen auch vorher ein Mann gewesen sein, nach Meinung einiger Leute. Das liegt einfach daran, dass die Leute sensibilisiert sind, welche typischen Merkmale Transfrauen aufweisen und gleichen das dann mit den typischen Merkmalen bei typischen femininen Frauen ab (um nicht mit dem falschen Geschlecht in der Kiste zu landen). Das nimmt in der Tat deutlich zu, so dass einer Frau mit markanten Kinn oder breiten Schultern und wenig Hüfte  erstmal unterstellt wird, ob sie vorher ein Mann war.

Zieht eigentlich jemand von euch oder Hajo vor Gericht, beispielweise bei einer Behauptung eine Frau sein zu wollen?  :laugh:

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.499
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Zitat
Geteilt wurde die Falschbehauptung dem Sender zufolge vor allem von Accounts aus dem rechtsextremen Spektrum, von Impfgegnern
Wie wars auch anders zu erwarten. Irgendwer muss den Kopf hinhalten.

Zitat
Es ist nicht das erste Mal, dass die 68-Jährige angefeindet wird. Bereits zur Präsidentschaftswahl 2017 war etwa der Altersunterschied von fast 25 Jahren zu ihrem Mann thematisiert worden.
Bestimmt von Impfgegnern.

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 826
  • Geschlecht: Männlich
Die Impfgegner sind ja auch die Aasgeier der Pandemie, die Schmarotzer, Idioten, Vollpfosten, Corona-Leugner, Nazis usw. Da können sie ja auch noch für so einen Unfug herhalten. Das mit dem Brunnen vergiften kommt dann auch nochmal demnächst. Schließlich muss die Pharma ja von den künstlichen Hormonen im Trinkwasser ablenken...
Wie dumm diese Vorwürfe der Narzissten und ihrer fliegenden Affen sind, merkt man beim ersten Blick: Die diffamierten Leute sind lediglich aus medizinischen Gründen gegen die unnütze, aber schädliche Gentechnik-Spritze, nicht gegen Medizin gegen Tetanus usw. Aber mangels Sachargument werden bewusst Falschbehauptungen aufgestellt.
Darf man machen, wenn man woke oder Gutmensch oder einfach auf der richtigen Seite ist. Klar, allein das legitimiert alles.

Wie krank diese selbsternannte gute Seite ist, merkt man daran, dass aus Glauben an die Gentechnik sogar die ursprüngliche Religion über den Haufen geworfen wurde. Menschen der Kirchenorganisation setzen sich mit Gott gleich, pfuschen den Menschen in den Genen rum, schwurbeln "Impfen ist Liebe" und behaupten dann noch, dass es kein Recht auf ein Weihnachtsfest gibt. Einfach irre.


Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.809
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Im Mitgliederbereich ab und an mal ein Genderpolitik-Thema ist ja ganz ok, aber mittlerweile sind auf der Startseite mehr Genderpolitikthemen als Rockthemen zu sehen. Ist Gender der eigentliche Schwerpunkt des Forums?

Was ist Deiner Meinung nach der Schwerpunkt des Forums? Hättest Du Lust, mehr zum eigentlichen Schwerpunkt des Forums beizutragen?
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 826
  • Geschlecht: Männlich
Hallo Jürgen,
gern beteilige ich mich an Themen, wo ich etwas beitragen kann. Leider gibt es bei den Rockthemen nur wenig neues, die verharren seit längerem auf der Stelle oder driften Richtung Gender ab. Zu Männern mit Röcken und Kleidern scheint das meiste geschrieben.
Gruß
doppelrock

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.809
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Leider gibt es bei den Rockthemen nur wenig neues, die verharren seit längerem auf der Stelle oder driften Richtung Gender ab. Zu Männern mit Röcken und Kleidern scheint das meiste geschrieben.

Hoffentlich denken nicht alle so, denn sonst frage ich mich, wozu ich noch hier bin.

Gruß
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 826
  • Geschlecht: Männlich
Das sehe ich jetzt als Ansporn, dass die Interessierten in sich gehen und Rockthemen finden. Vielleicht kommt ja noch einiges, was bisher überhaupt garnicht angesprochen war

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.435
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Leider gibt es bei den Rockthemen nur wenig neues, die verharren seit längerem auf der Stelle oder driften Richtung Gender ab. Zu Männern mit Röcken und Kleidern scheint das meiste geschrieben.

Hoffentlich denken nicht alle so, denn sonst frage ich mich, wozu ich noch hier bin.

Gruß
Jürgen

Das sehe ich ähnlich. Zumindest ist es anstrengend an all den Sachen vorbeizulesen die mich hir an dieser Stelle nicht interessieren.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 20.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Allerdings ist Rocktragen als Mann ein Genderthema. Wäre es das nicht, d.h. würde ich keiner Gedanken darum machen, dass Röcke in unserer Gesellschaft als Frauenkleidung gelten, und würden Männer, die gerne Röcke tragen, sich nicht ständig mit den Fragen der Männlichkeit oder Weiblichkeit des Rocktragens beschäftigen, sondern würden einfach Röcke tragen so wie Hosen, dann gäbe es dieses Forum wahrscheinlich nicht.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up