Autor Thema: Mama, guck mal!  (Gelesen 1758 mal)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 20.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #15 am: 06.01.2022 22:31 »
Wie hat Mama reagiert?

Gruß Martin

Die Frage finde ich in dem Zusammenhang eigentlich am interessantesten.

Ich hatte schon mehrfach den Eindruck dass das der Mama superpeinlich ist, wenn der Nachwuchs sein Erstaunen so lautstark zum Ausdruck bringt.
Vor allem wenn dann dezente Versuche den Kleinen zum schweigen zu bringen nicht fruchten :-).

Aber wenn man die Mutter nett anlächelt und zeigt: "hey, alles kein Problem.", sind die meist auch erleichtert.

Leider kann ich damit nicht dienen, aber ja, ich habe ansonsten beides schon erlebt, wenn ich näher dran war an Mutter und Kind.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.314
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #16 am: 06.01.2022 22:47 »

Ich hatte schon mehrfach den Eindruck dass das der Mama superpeinlich ist, wenn der Nachwuchs sein Erstaunen so lautstark zum Ausdruck bringt.
Vor allem wenn dann dezente Versuche den Kleinen zum schweigen zu bringen nicht fruchten :-).

Ja, hab ich alles schon erlebt. Mehrfach.

Aber wenn man die Mutter nett anlächelt und zeigt: "hey, alles kein Problem.", sind die meist auch erleichtert.

Ja, auch das schon.

Aber seit gefühlt 15 Jahren überwiegt ganz deutlich folgende Situation:
Wenn nämlich die Mama ihrem Kind erklärt, warum denn ich auch nicht einen Rock bzw. ein Kleid tragen sollte.
Zumeist sagt dann der zweite Satz, dass Frauen ja auch Hosen tragen, oder dass jeder anziehen kann, was er will.
Wobei bei der letzten Aussage meist es ein Mädchen ist, dem das erklärt wird, ist mir aufgefallen.
Sooo weit gediehen ist dann wohl doch nicht die Selbstverständlichkeit, dass einem kleinen Jungen dann mit dem Nachsatz die Möglichkeit eröffnet würde, dass ja auch er eigentlich anziehen könne, was er will.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 20.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #17 am: 06.01.2022 23:40 »
Aber seit gefühlt 15 Jahren überwiegt ganz deutlich folgende Situation:
Wenn nämlich die Mama ihrem Kind erklärt, warum denn ich auch nicht einen Rock bzw. ein Kleid tragen sollte.

Zuerst verstand ich, dass die Mutter der Tochter erklärt, warum Du keinen Rock tragen sollst.

Aber Du meinst es sicher so: Die Mutter fragt die Tochter: "Warum sollte er denn keinen Rock tragen?", um dann zu erklären, dass das doch genau so legitim ist, wie dass Frauen Hosen tragen.

Habe ich das so richtig verstanden, Wolfgang?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.314
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #18 am: 07.01.2022 00:33 »
Ja, die zweite Variante meinte ich.

Ja, Aussagen sind manchmal mehrdeutig und vollkommen gegenläufig deutbar. Ich würde sagen: kontrasignifikativ... ;)


Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.314
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #19 am: 07.01.2022 00:36 »
Gerade mal gedudent...  ;D
'signifikativ' gibt es wirklich als Wort...

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 20.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #20 am: 07.01.2022 01:02 »
 :)
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Falexoo

  • Grünschnabel
  • Beiträge: 19
  • Geschlecht: Männlich
    • Falexoo
  • Pronomen: Er
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #21 am: 09.01.2022 14:48 »
Ich bin vor ein paar Wochen mit dem Fahrrad unterwegs gewesen. An einer Einmündung musste ich die Fahrbahn überqueren, um den gegenüber liegenden Fahrradweg zu erreichen. Dort stand aber ein etwa dreijähriges Mädchen mit schönem Lockenkopf. Also musste ich sehr langsam fahren, um um das Mädchen herum zu kommen. Als es mein Fahrrad sah, blickte es mich an und sagte aus tiefster Überzeugung, während ich fast auf gleicher Höhe mit ihr war, mit ihrer wunderschönen Kinderstimme "Du bist eine Frau!!!".

"Nein" rief ich, mich bereits umblickend "ich bin ein Mann!!!" Leider konnte ich weitere Äußerungen nicht mehr hören. Als ich den dazugehörigen Vater passierte, sah ich kurz in sein verdutztes Gesicht. Ich bin mir sicher, dass auch seine Erziehung die Kleine dies sagen ließ. Aber zumindest habe ich ihr kurz im vorbeifahren deutlich machen können, dass es auch noch andere Sichtweisen gibt, als die von ihren Eltern.
Once a pioneer, always a pioneer.

Offline Zareen

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 124
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #22 am: 09.01.2022 15:01 »
Wie hat Mama reagiert?

Gruß Martin

Das habe ich nicht mitbekommen, denn sie waren inzwischen hinter einem parkenden Auto verschwunden.

LG, Micha

Nach dem sehr heißen Sommer 2017 habe ich mir einen weißen Arbeitskilt von Blåklæder bestellt und den in unserer Firmenfarbe eingefärbt. Dazu ein entsprechend farbiges T-Shirt , schwarze Piperstrümpfe und eine Schwarze Weste mit Firmenlogo.
So habe ich es dann ins Firmennetz gestellt, in die Rubrik "Firmenbotschafter".
Die meisten fanden das toll und sehr mutig.
Nur: ein Kollege hatte den Beitrag zuhause gelesen, seine kleine Tochter sah das Bild und fragte wer das sei. Und da schrieb der Kollege, er habe seiner Tochter gesagt, "wenn Du mal so jemanden siehst, dann renn' so schnell Du kannst weg".

Dafür hat er eine dicke Rüge von vielen in dem Forum eingefangen. SO können Eltern auch reagieren.
Mann-sein hängt nicht vom Tragen einer Hose ab.
Warum dann nicht Rock tragen? Nur Mut....

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 20.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #23 am: 09.01.2022 16:09 »
Dann wollen wir mal hoffen, dass die Mutter so nicht reagiert hat!

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Zareen

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 124
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #24 am: 09.01.2022 16:35 »

Ich hatte schon mehrfach den Eindruck dass das der Mama superpeinlich ist, wenn der Nachwuchs sein Erstaunen so lautstark zum Ausdruck bringt.
Vor allem wenn dann dezente Versuche den Kleinen zum schweigen zu bringen nicht fruchten :-).

Ja, hab ich alles schon erlebt. Mehrfach.

Aber wenn man die Mutter nett anlächelt und zeigt: "hey, alles kein Problem.", sind die meist auch erleichtert.

Ja, auch das schon.

Aber seit gefühlt 15 Jahren überwiegt ganz deutlich folgende Situation:
Wenn nämlich die Mama ihrem Kind erklärt, warum denn ich auch nicht einen Rock bzw. ein Kleid tragen sollte.
Zumeist sagt dann der zweite Satz, dass Frauen ja auch Hosen tragen, oder dass jeder anziehen kann, was er will.
Wobei bei der letzten Aussage meist es ein Mädchen ist, dem das erklärt wird, ist mir aufgefallen.
Sooo weit gediehen ist dann wohl doch nicht die Selbstverständlichkeit, dass einem kleinen Jungen dann mit dem Nachsatz die Möglichkeit eröffnet würde, dass ja auch er eigentlich anziehen könne, was er will.

Sehr schön, wenn das so bei Kindern rauskommt und die Eltern in Erklärungsnot kommen.
Ich ging mal in einen Supermarkt. Im Foyer stand eine Zeitungsverkäuferin, die jeden freundlich begrüßte. Als ich wieder raus kam, fragte sie mich, "Bist Du eine Frau?" Ich blieb verdutzt stehen und fragte, wie sie darauf käme. "Na ja, weil Du einen Rock trägst". Und ich fragte sie "Bist Du ein Mann?" Schon fast empört meinte sie selbstveständlich, sei sie eine Frau, das sehe man doch. "Aber Du trägst Hosen", meinte ich. "Frauen tragen auch Hosen" entgegnete sie. "Und Männer tragen auch Röcke!", trotz ihres "nein, nein" wünschte ich der verdatterten Frau noch freundlich  einen schönen Tag, und ging. (Zusatzinfo: sie war sicher keine gebürtige Westeuropäerin, sprach aber sehr gut Deutsch)

Manchmal muss man Menschen auch nach einer sachlichen Behauptung stehen lassen und keine Diskussion anfangen.
Mann-sein hängt nicht vom Tragen einer Hose ab.
Warum dann nicht Rock tragen? Nur Mut....

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 20.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #25 am: 09.01.2022 16:44 »
Als ich mal meinen Schwiegerpapa im Krankenhaus besuchte und ein russlanddeutscher Zimmergenosse mich im Rock sah, konnte er das wohl auch nicht richtig einordenen. Denn mein Schwiegerpapa erzählte später, dieser habe seiner Frau erzählt, da seien zwei Frauen - nämlich meine Frau und ich - zu Besuch gewesen.

Aber das stört doch keinen großen Geist! :)

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Zareen

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 124
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #26 am: 09.01.2022 16:45 »
Ich bin vor ein paar Wochen mit dem Fahrrad unterwegs gewesen. An einer Einmündung musste ich die Fahrbahn überqueren, um den gegenüber liegenden Fahrradweg zu erreichen. Dort stand aber ein etwa dreijähriges Mädchen mit schönem Lockenkopf. Also musste ich sehr langsam fahren, um um das Mädchen herum zu kommen. Als es mein Fahrrad sah, blickte es mich an und sagte aus tiefster Überzeugung, während ich fast auf gleicher Höhe mit ihr war, mit ihrer wunderschönen Kinderstimme "Du bist eine Frau!!!".

"Nein" rief ich, mich bereits umblickend "ich bin ein Mann!!!" Leider konnte ich weitere Äußerungen nicht mehr hören. Als ich den dazugehörigen Vater passierte, sah ich kurz in sein verdutztes Gesicht. Ich bin mir sicher, dass auch seine Erziehung die Kleine dies sagen ließ. Aber zumindest habe ich ihr kurz im vorbeifahren deutlich machen können, dass es auch noch andere Sichtweisen gibt, als die von ihren Eltern.

Joooo.

Ich kann mich an einen Spielfilm erinnern. Eine Familie hat einen Sohn und eine Tochter. Beide so um die 10 Jahre alt. Die Tochter stirbt und die Eltern entsorgen alles von ihr. Bis auf ein tolles Kleid, das ihr Bruder heimlich als Andenken behielt. Der Junge zog eines Tages das Kleid seiner Schwester an und zeigte sich dem Vater, der gerade in der Stube fern sah. Wie mit einem Schalter sprang der Vater auf, schrie den Jungen an, er solle sofort das Kleid ausziehen, es sei ja pervers, was er da mache. Ich erinnere nicht mehr genau, ob er nicht noch Prügel dafür bezog und wo das Kleid anschließend landete.

Vielleicht kennt jemand den Film?
Mann-sein hängt nicht vom Tragen einer Hose ab.
Warum dann nicht Rock tragen? Nur Mut....

Offline Chriser

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 407
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #27 am: 09.01.2022 16:53 »
@Zareen, den Film kenne ich nicht.

@Zareen (Manchmal muss man Menschen auch nach einer sachlichen Behauptung stehen lassen und keine Diskussion anfangen.)
Ja so würde ich auch reagieren. Eine so engstirnige Sichtweise ist mir zu wider.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 20.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #28 am: 09.01.2022 17:42 »
Mir erzählte auch mal einer, Gott sei dagegen. Ich meinte, Gott habe bestimmt anderes zu tun, als sich mit menschlichen Kleiderordnungen zu beschäftigen.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline JoHa

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 350
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Antw:Mama, guck mal!
« Antwort #29 am: 09.01.2022 18:29 »
"Mir erzählte auch mal einer, Gott sei dagegen."
Was issn das fürn Gott, der alle paar hundert Jahre seine Meinung von der Mode ändern lässt?
Nicht Johannes. Joachim!

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up