Autor Thema: Müssen wir in Stereotypen denken?  (Gelesen 873 mal)

Offline Zareen

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 126
  • Geschlecht: Männlich
Müssen wir in Stereotypen denken?
« am: 12.01.2022 11:42 »
Hallo, an Euch alle,

diese Frage beantworte ich nicht hier.
Ich sehe auf servus.tv gerade eine Folge von
'Mysterien des Weltalls' von Morgan Freeman, betitelt 'Müssen wir in Stereotypen denken?'

Mega interessant, wie wir Vorurteile überwinden können - seht selbst
https://www.servustv.com/wissen/v/aa-1vxm6t6s92112/

Viel Spaß dabei
Zareen
Mann-sein hängt nicht vom Tragen einer Hose ab.
Warum dann nicht Rock tragen? Nur Mut....

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.045
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Müssen wir in Stereotypen denken?
« Antwort #1 am: 12.01.2022 17:14 »
Kann ich wegen Geo-Blocking leider nicht sehen.

Aber es wird wohl stimmen. In der Schule habe ich gelernt, dass die Ratio sehr spät dazugekommen ist. Sie ist dem Thalamus nachgeschaltet.
Vorurteile erhöhten früher die Überlebenschancen. Man stelle sich vor, ein Caveman würde erstmal prüfen, ob der nahende Säbelzahntiger sich vielleicht vegan ernährt. Die pauschale Annahme das alle Säbezahntiger immer Menschenfresser sind hat da möglicherweise unser Aussterben verhindert.

Vorurteile hatten in der Evolution die Funktion handlungsfähig zu bleiben, wenn man nichts Genaues wusste, Man konnte oft einfach nicht so lange warten, bis man es besser wußte. Vorurteile waren bei allen Fehlern präziser als gar keine Handlungsoption zu haben.

Offline sebaldus

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 93
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Müssen wir in Stereotypen denken?
« Antwort #2 am: 12.01.2022 18:13 »
Servus TV

Alternative Fakten bei ServusTV: Wird der Sender zum österreichischen Fox News?
https://web.de/magazine/panorama/alternative-fakten-servustv-sender-oesterreichischen-fox-news-36484192

Ein Sender für Corona-Leugner?
https://www.tagesschau.de/ausland/europa/servus-tv-corona-101.html

Dietrich Mateschitz im Zwielicht
https://www.rtl.de/cms/dietrich-mateschitz-servus-tv-als-sprachrohr-fuer-fake-news-red-bull-gruender-in-der-kritik-4889019.html

Servus-TV ist die neue Einstiegsdroge für Corona-Leugner
Er ist Österreichs reichster Mann, und jetzt lässt Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz auf seinem Fernsehsender Fake News und Verschwörungstheorien über die Corona-Pandemie verbreiten
https://nzzas.nzz.ch/international/die-neue-einstiegsdroge-fuer-corona-leugner-ld.1660981?reduced=true

und viele weitere Berichte dazu und den Besitzer Mateschitz und Verbindungen zur österreichen braunen FPÖ

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.327
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Müssen wir in Stereotypen denken?
« Antwort #3 am: 12.01.2022 18:53 »
Danke für die Einschätzung von Servus TV als Programmangebot.

Ich weiß nicht, wie in Österreich das mit Lizenzierung und Aufsicht bei Privatsendern geregelt ist, aber auch in Deutschland haben Privatsender mehr Möglichkeiten, einseitige Positionen zu beziehen als die Öffentlich-rechtlichen Anstalten. Und im Unterschied zu den Privatsendern sind eben öffentlich-rechtliche Medien immer noch diejenigen Quellen, bei denen man sich am sichersten sein kann, dass grundsätzliche einseitige Tendenzen allenfalls einen engen Spielraum haben.

Davon abgesehen habe ich diese Folge auch schon einmal gesehen auf einem Programm wie arte, 3sat, Phoenix, One oder so, also in einem bundesdeutschen öffentlich-rechtlichen Programmangebot.

Ich finde die Inhalte, die Morgan Freeman präsentiert, sehr oft spannend und interessant aufbereitet, auch wenn ich nicht immer die dargestellte Sichtweise teile oder manches vermisse, wie so oft in all den anderen guten, informativen Dokus, Produktionen z.B. mit Harald Lesch mit eingeschlossen.

Zur angesprochenen Folge kann ich jetzt mich inhaltlich aber nicht mehr entscheidend erinnern. Dazu müsste ich sie wohl noch einmal mir gezielt anschauen.

Vielleicht kann Zareen aber auch uns noch mal darauf hinweisen, welche konkreten Schlüsselstellen die für uns relevantesten Informationen beinhalten könnten.


Offline sebaldus

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 93
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Müssen wir in Stereotypen denken?
« Antwort #4 am: 12.01.2022 19:51 »
"Der Sender erhielt in der Vergangenheit gute Kritiken für seine Diskussionssendungen, Informationen und Dokumentationen.
Seit 2016 ist Ferdinand Wegscheider Intendant des Senders und trägt damit zugleich die Verantwortung für Programm und Budget, was bei Fernsehsendern eher unüblich ist und zuvor auch bei ServusTV getrennt war. Wegscheider geriet bereits häufiger für seinen umstrittenen wöchentlichen Fernsehkommentar Der Wegscheider in die Kritik, der ihm den Spitznamen „Wut-Chefredakteur“ einbrachte. Seine Positionen werden teilweise als rechtspopulistisch angesehen und werden häufig in der rechten Szene verbreitet, wovon sich Wegscheider bisher nicht distanziert hat" (Wikipedia)

"Mateschitz gehört nicht nur die Energy-Drink-Marke Red Bull, sondern seit 2007 auch Servus TV, quasi der Heimatsender des österreichischen Rechtspopulismus. Und auch die "Rechercheplattform" Addendum, gegründet vor einem Jahr, wird über ihn von einer Privatstiftung finanziert. Addendum gibt sich als Alternative zur angeblich sehr unfreien System- und Lügenpresse und stellt dabei solche Fragen: "Ist Demokratie wirklich so eine gute Idee?""
https://www.sueddeutsche.de/kultur/pop-und-politik-der-rechte-flueueuegel-1.4165794

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 838
  • Geschlecht: Männlich
Müssen wir in Stereotypen denken?
« Antwort #5 am: 12.01.2022 20:24 »
Schade, dass hier ein guter Beitrag mit sinnvollen Inhalten gleich wieder mit Vorurteilen gegen den Sender niedergemacht wird.

Offensichtlich sind noch nicht alle hier so moralkompetent, dass sie selbst erkennen und entscheiden können, ob eine Sendung gut oder schlecht ist, losgelöst vom Sender. Also Beispiele für Denken in Stereotypen.

Es wäre schön, wenn sich weitere Beiträge mit dem Inhalt der verlinkten Sendung beschäftigen. Für Kritik und Vorurteile kann man dann ein eigenes Thema aufmachen, sofern einem danach ist...

Offline Albis

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 670
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Müssen wir in Stereotypen denken?
« Antwort #6 am: 12.01.2022 22:03 »
Also ich habe den Beitrag ohne Beachtung des Rufs des Senders bis zur Minute 23 geguckt und finde das alles durchaus plausibel. Ich merke an mir selbst, wie mein erster Eindruck von fremd aussehenden eher reserviert ist. Aber ich habe mir angewöhnt, noch einmal kurz nachzudenken, bevor ich mich zu einer Reaktion hinreißen lasse. Zum Glück laufen hierzulande ja mehr Menschen mit Handy als mit Knarre rum.

In jedem Fall danke für die Verlinkung, Zareen!  :)

Offline skortsandtights

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 532
  • Geschlecht: Weiblich
  • Pronomen: Sie
Antw:Müssen wir in Stereotypen denken?
« Antwort #7 am: 12.01.2022 23:13 »
Schade, dass hier ein guter Beitrag mit sinnvollen Inhalten gleich wieder mit Vorurteilen gegen den Sender niedergemacht wird.

Offensichtlich sind noch nicht alle hier so moralkompetent, dass sie selbst erkennen und entscheiden können, ob eine Sendung gut oder schlecht ist, losgelöst vom Sender. Also Beispiele für Denken in Stereotypen.

Es wäre schön, wenn sich weitere Beiträge mit dem Inhalt der verlinkten Sendung beschäftigen. Für Kritik und Vorurteile kann man dann ein eigenes Thema aufmachen, sofern einem danach ist...

Sehe ich genau so wie du.
Ich werde mir die sendung in ruhe ansehen ganz egal von wem sie nun stammt und mir dann ein urteil bilden.
Auf jedenfalll ein interessantes thema auch von mir ein danke fürs verlinken.

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.045
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Müssen wir in Stereotypen denken?
« Antwort #8 am: 14.01.2022 16:29 »
Lieber Zareen,

ich hoffe nicht, dass die Frage nach den Vorurteilen, die du hier aufgeworfen hast, nicht weiter diskutiert wird. Tatsächlich gibt es eine Menge Forschung darüber wie Vorurteile entstehen. Und es ist wichtig darüber zu reden, weil sie Einfluss haben wie wir uns eine Meinung bilden. Das würde dann auch erklären, warum es hier so oft ein Hauen und Stechen gibt.

Ich möchte zu dem Thema Voreingenommenheit (Bias) einen kurzen (13Min.) und unterhaltsamen TED-Beitrag eines Psychologen der Uni München empfehlen. Der spricht in gut verständlichem "deutschen" Englisch. Und dann hoffe ich auf Reaktionen von Leuten, die deine oder meine Videoempfehlung angesehen haben. Das gibt diesem Thread vielleicht wieder etwas Schwung.
https://www.youtube.com/watch?v=nVRco_eLjdc&list=PL_IE58K5wiT4SYvotooGnWyPtFMYH-v-W&index=109&t=275s

Offline Zareen

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 126
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Müssen wir in Stereotypen denken?
« Antwort #9 am: 14.01.2022 16:40 »
Servus TV

Alternative Fakten bei ServusTV: Wird der Sender zum österreichischen Fox News?

Ein Sender für Corona-Leugner?

Dietrich Mateschitz im Zwielicht

Servus-TV ist die neue Einstiegsdroge für Corona-Leugner [...]
und viele weitere Berichte dazu und den Besitzer Mateschitz und Verbindungen zur österreichen braunen FPÖ

Lieber Sebaldus,

Boah ey, ich bin sehr erstaunt und erfreut, daß Du uns hier gleich ein praktisches Beispiel gibst.
(Ist vielleicht nur ein ganz klein bisschen unglücklich formuliert. Dein Post kommt so rüber, als hättest Du die Meinung, alle Filme auf ServusTV seien alternative Fake News.
)
Ist doch immer wieder praktisch, live zu lernen  :)

Butter bei die Fische:
Der Film ist NICHT von "Servus TV" produziert, sondern, wie ich bereits schrieb, ein Film vom Discovery Channel in dem der Schauspieler Morgan Freeman in einem Film der Reihe 'Mysterien des Weltalls' den Fragen auf den Grund geht 'Müssen wir in Stereotypen denken?'

Nimm einfach das Thema wieder auf 'Müssen wir in Stereotypen denken' - es ist megainteressant.
Mann-sein hängt nicht vom Tragen einer Hose ab.
Warum dann nicht Rock tragen? Nur Mut....

Offline Zareen

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 126
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Müssen wir in Stereotypen denken?
« Antwort #10 am: 14.01.2022 16:56 »
Lieber Holger Haehle,

Zu den im Film erwähnten Biases gibt es bei Wikipedia eine super Grafik:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/65/Cognitive_bias_codex_en.svg

Viele Grüße
Zareen
Mann-sein hängt nicht vom Tragen einer Hose ab.
Warum dann nicht Rock tragen? Nur Mut....

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.045
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Müssen wir in Stereotypen denken?
« Antwort #11 am: 14.01.2022 18:10 »
Ah, da sieht man mal wie vielschichtig die Stereotypisierung abläuft.
Es besteht also ein sehr differenziertes Bild darüber.
Wir sollten uns mehr damit beschäftigen, denn letzlich verarschen wir uns ja selber, wenn wir so voreingenommen sind und schlimmstenfalls Meinungen oder gar Visionen generieren, die voll an der Realität vorbeigehen.

Offline JoHa

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 353
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Antw:Müssen wir in Stereotypen denken?
« Antwort #12 am: 14.01.2022 19:19 »
Zum Thema Stereotypen hatte ich bisher immer nur die ideologische Brille auf und erblickte einige Auffälligkeiten:
wer Coronamaßnahmen als Humbug abtat, sah auch
eine liberale Asylpolitik kritisch, fand auch
den Klimawandel herbeigeredet.
Ihr werdet wahrscheinlich beliebig viele stereotype Urteile zu politischen Themen finden.
Nicht Johannes. Joachim!

Online Olivier

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 175
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Müssen wir in Stereotypen denken?
« Antwort #13 am: 14.01.2022 21:18 »
So. Jetzt habe ich sowohl den TV Beitrag als auch den TED Vortrag gesehen. Beides sehr interessant und aufschlußreich. Besonders spannend fand ich, dass das Gehirn je nachdem ob jemand liberal oder konservativ eingestellt ist unterschiedliche Areale nutzt um Entscheidungen zu fällen. Das geht dann mit einem unterschiedlichen Erleben - Bedrohung oder zu lösendes Problem - einher. Von daher macht es schon Sinn, dass bestimmte Einstellungen dann auch im Multipack auftreten. Danke für die links.
"The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they’ve found it." - Terry Pratchett

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.045
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Müssen wir in Stereotypen denken?
« Antwort #14 am: 15.01.2022 03:40 »
Ja JoHa,

das sehe ich genauso. Wir werden wahrscheinlich beliebig viele stereotype Urteile zu politischen Themen finden. Und leider nicht nur zu politischen Themen.

Das noch größere Problem ist, dass noch mehr Fakten uns nicht helfen werden, weil wir ja konsequent alle eingehenden Infos ganz unbewusst selektiv verarbeiten. Fakten, die unsere Linie bestätigen  verstärken unsere Haltung und bei Fakten gegen unsere Haltungen lösen Abwehrmechanismen aus.

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up