Autor Thema: Ist Mode sexistisch?  (Gelesen 3042 mal)

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.267
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Ist Mode sexistisch?
« Antwort #75 am: 09.08.2022 15:34 »
Ich weiss, was Du meinst, Timper.

Man kriegt es ja von überall her eingepflanzt, dass Du ein wertvoller Mensch bist, wenn Du in einer Partnerschaft gebunden bist - oder anders ausgedrückt, Du einen Lebenspartner hast.
Ohne das bist Du also demnach wertloser.

Früher hatte ich den Drang, nicht alleine zu sein, hatte aber selten Erfolg.
Als ich dann mehr Erfolg hatte, fast als mir lieb war (wen lass ich nun fallen?), kippte allmählich der Drang nach dem Zusammensein.

Inzwischen ist es mir wurscht, ob ich eine Partnerin habe oder nicht. Ich habe in beiden Fällen (meist :) ) meinen Spass. Und ich habe auch immer die Single-Phasen genauso geliebt wie die Paar-Zeiten. Die Single-Phasen sind meist am Anfang und vor allem  am Ende sehr schön. Die Paar-Zeiten sind vor allem am Ende nicht so schön.

Mit steigender Zahl von Partnerschaften und steigendem Alter muss man sich auch nicht mehr so gut verkaufen. Da kann man viel gelassener da ran gehen.

Aber klar, wer noch Familienplanung im Kopf hat, der wird sich vielleicht freiwillig ziemlich verbiegen, damit das irgendwie klappt. Da ist das 'Sich-gut-Verkaufen' sicherlich förderlich. Und ja, da läuft man dann eben gerne mit der Herde.

Doch davon abgesehen:

Wenn eine Seite der Gesellschaft alles darf (alle Klamottenstile trage), die andere Seite der Gesellschaft aber nicht, dann ist das unfair. Und betrifft das ausgerechnet ein Geschlecht, dann ist das sexistisch!

Vielleicht kapiert das allmählich die Herde.

Offline Timper

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 593
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Ist Mode sexistisch?
« Antwort #76 am: 09.08.2022 15:49 »
Richtig. Du hast es verstanden!.

Ein ganz billiges Beispiel- gehe zum Konzertkartenverkauf online- Voreinstellung immer 2 Karten! Das der Mensch zunächst ein einzelnes Individuum ist gibt’s nicht.
Bist du Single bist du amputiert weil du ggf nicht Mainstream tauglich bist. Hast du emanzipatorische Ansichten wird’s ganz eng.
Lieber verbiegen als amputiert Single sein?   
Ich stelle mal die These auf das nicht wenige Mitglieder hier genau das machen und gar nicht wissen das Mann auch emanzipiert sein kann. Irgendwo muss ja der Begriff Ehekrüppel herkommen, zwinker😉
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Wenn man etwas will finden sich Wege. Wenn man etwas nicht will finden sich Gründe.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 22.338
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Ist Mode sexistisch?
« Antwort #77 am: 09.08.2022 16:00 »
Also ich bin glücklich verheiratet und würde nicht mehr gerne alleine leben. Schade finde ich, dass wir keine Kinder haben.
Meine Frau macht mir klamottentechnisch ja auch keine Vorschriften, sondern unterstützt mich.

Und ich fühle mich wohl bei Familien- und Verwandtschaftstreffen mit Geschwistern, Onkels und Tanten (wobei meine Onkels inzwischen nicht mehr leben), Cousins und Cousinen, Neffen und Großnichten usw. usf., sogar, wenn ich die Leute gerade erst kennenlerne, wie neulich bei einem Treffen mit Petras Verwandten väterlicherseits anlässlich eines Besuchs aus USA.

Was ich in der Gesellschaft dagegen meine zu beobachten ist eine zunehmende Vereinzelung. Im GB gibt es inzwischen sogar ein Einsamkeitsministerium, das die Aufgabe hat, alleine lebende Menschen zu unterstützen.

Na ja, aber es gibt eben auch Menschen, die das genießen, alleine zu sein, sich nach niemandem richten zu müssen, nach Lust und Laune und kompromisslos nach eigenen Vorlieben zu leben usw.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Timper

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 593
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Ist Mode sexistisch?
« Antwort #78 am: 09.08.2022 16:02 »
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Wenn man etwas will finden sich Wege. Wenn man etwas nicht will finden sich Gründe.


Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 22.338
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Ist Mode sexistisch?
« Antwort #79 am: 09.08.2022 16:21 »
Ja, danke, Timper, man muss eben immer schön differenziert betrachten. Wo es Werte gibt, die verteidigt oder postuliert werden, gibt es auch Ideologisierungen.

Und auch deshalb danke, weil in dem Artikel auf einen anderen von Anselm Neft verwiesen wird, mit dem ich zusammen studiert habe.

Und immer wieder nagt das Gewissen: Soll ich ein Abo abschließen, damit Menschen wie Anselm von ihrer Arbeit leben können, auch wenn ich jetzt nur diesen einen Artikel lesen möchte? Oder lieber doch nicht, weil ich dann viel zu viel Lesestoff bekäme, und ich eh mit dem Lesen dessen, was ich lesen will, nicht nachkomme?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Timper

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 593
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Ist Mode sexistisch?
« Antwort #80 am: 09.08.2022 18:31 »
Also ich bin glücklich verheiratet und würde nicht mehr gerne alleine leben. Schade finde ich, dass wir keine Kinder haben.
Meine Frau macht mir klamottentechnisch ja auch keine Vorschriften, sondern unterstützt mich.

Und ich fühle mich wohl bei Familien- und Verwandtschaftstreffen mit Geschwistern, Onkels und Tanten (wobei meine Onkels inzwischen nicht mehr leben), Cousins und Cousinen, Neffen und Großnichten usw. usf., sogar, wenn ich die Leute gerade erst kennenlerne, wie neulich bei einem Treffen mit Petras Verwandten väterlicherseits anlässlich eines Besuchs aus USA.

Was ich in der Gesellschaft dagegen meine zu beobachten ist eine zunehmende Vereinzelung. Im GB gibt es inzwischen sogar ein Einsamkeitsministerium, das die Aufgabe hat, alleine lebende Menschen zu unterstützen.

Na ja, aber es gibt eben auch Menschen, die das genießen, alleine zu sein, sich nach niemandem richten zu müssen, nach Lust und Laune und kompromisslos nach eigenen Vorlieben zu leben usw.

LG, Micha

Na dann hast du ja Glück. Wäre es ggf anders dann du müsstest beweisen Emanzipiert oder Pantoffeltierchen.

Im übrigen behaupte ich das Sexismus in beide Richtungen ausgeübt wird. Wenn sie sagt ich möchte das er „ Cool“ wirkt ist das ähnlich als wenn er sagt ich möchte das sie sexy und feminin wirkt.
Den Schuh darf sich jeder anziehen.
Das mal unabhängig von Röcken und co.
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Wenn man etwas will finden sich Wege. Wenn man etwas nicht will finden sich Gründe.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 22.338
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Ist Mode sexistisch?
« Antwort #81 am: 09.08.2022 19:08 »
Na dann hast du ja Glück. Wäre es ggf anders dann du müsstest beweisen Emanzipiert oder Pantoffeltierchen.

Im übrigen behaupte ich das Sexismus in beide Richtungen ausgeübt wird. Wenn sie sagt ich möchte das er „ Cool“ wirkt ist das ähnlich als wenn er sagt ich möchte das sie sexy und feminin wirkt.
Den Schuh darf sich jeder anziehen.
Das mal unabhängig von Röcken und co.

Und ob ich Glück habe. :)

Und klar geht es in beide Richtungen.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.142
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Ist Mode sexistisch?
« Antwort #82 am: 09.08.2022 22:05 »
dann würde die Gesellschaft allmählich vergreisen und irgendwann wäre sie völlig weg.

Wenn jetzt öfters Röcke am Mann zu sehen sind, z.B. in den Medien, dann gewöhnt sich Mann aber auch allmählich an den Anblick, Frau auch. Dann klappt das auch allmählich mit der Paarbildung. Bei einigen von uns hat es ja schon manchmal geklappt.
Fortpflanzung heißt ja nicht gleich Beziehung eingehen zu müssen. Das meinte Timper mit Unvollständigkeit. Abhängigkeit von Frauen trifft es aber besser, weil Männer ihren Wert aus dem Dasein und der Beachtung von Frauen ziehen.

Die Frauen gewöhnen sich deswegen nicht daran, nur weil es häufiger zu sehen ist. Das bezweifel ich ganz ganz stark. Entweder wird er erfolgreich umerzogen, oder aufs Abstellgleis gestellt und sich den gesucht, der passt und sich anpasst. Ich höre bei uns sehr viel "Ich frage mich wo die richtigen Männer geblieben sind, wenn ich Männer heutzutage sehe, wie die rumlaufen und länger im Bad brauchen als ich." Und das Hosen und 50er Jahre Argument zieht bei Frauen nicht. Frauen bestimmen, über ihre Kleidung und die ihres Mannes und ihre Kinder.

Bei einigen von uns hat es ja schon manchmal geklappt.
Du siehst doch wie es nicht klappt und nur unter enormen Anstrengungen. Das werden sich die meisten nicht antun, außer ihr ganzer Lebensinhalt besteht nur aus Röcke und Kleider tragen. Außerdem musst du beachten, wie alt und lange "verheiratet" die meisten hier sind. Da überwiegt die Sicherheit über solche kleinen Spleene und das auch meist nicht im Beisein der Gattin. Junge Frauen machen das aber nicht mit. Und Männer haben keine Wahl, wenn sie nicht erst als Opa Vater werden wollen.



Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.267
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Ich habe mir den Spiegel nicht gekauft.
« Antwort #83 am: 11.08.2022 11:16 »
Hallo,

ich hatte dieser Tage auch die Gelegenheit, den aktuellen Spiegel in der Printausgabe zu durchblättern.

Mein Gott, wie lange ist es her, dass ich das letzte Mal in diesem Bahnhofs-Zeitschriftenladen war! Ich kaufe mir schon lange keine Zeitschriften mehr. Und als das letzte Mal vor x Jahren ich dort war, standen überall Schilder verteilt, man solle die Zeitschriften nicht ewig durchblättern, sonst verpflichte dies zum Kauf derselben.

Insofern hatte ich auch durchaus die Scheu, den Spiegel Blatt für Blatt zu durchblättern.

Aber im Inhaltsverzeichnis fand ich keinen Hinweis, auf welcher Seite ich den Brad-Pitt-Artikel finde. Auch unter den zahlreichen Seiten unter der Rubrik "Mode, Gesellschaft, Lifestyle" oder wie sie sinnesgleich betitelt ist, habe ich nichts entdecken können.

Abschließend habe ich noch gleich zweimal die Zeitschrift von hinten nach vorne möglichst Blatt für Blatt im Würgegriff (so, wie man mal auch schnell mal eine Zeitschrift zum Reingucken auffächert) durchgeblättert - mir ist nichts ins Auge gestochen, wo dieser Artikel sich denn nun befinden solle.

Ich habe den Spiegel wieder hingelegt - und bin ohne ihn gegangen.

Falls ich die Tage vielleicht noch mal da hinkommen sollte - kann mir bitte wer sagen, auf welcher Seite der ominöse Artikel vom Brad denn abgedruckt ist??

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 22.338
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Ist Mode sexistisch?
« Antwort #84 am: 11.08.2022 11:26 »
Das ging mir zuerst auch so, Wolfgang, aber beim zweiten Versuch fand ich ihn auf S. 38.

Im Inhaltsverzeichnis steht der Hinweis auf S. 5 oben links unter "Reporter" mit der Überschrift "Familienalbum/Ist Mode sexistisch?", was eigentlich zwei Überschriften für zwei Beiträge sind.

Ich hatte zuerst unter "Kultur" gesucht, aber vergeblich. Auf S. 119 gibt es da tatsächlich noch einen Artikel über Brad Pitt, aber zu einem ganz anderen Thema. Den fand ich vor dem gesuchten, obwol er nicht im INhaltsverzeichnis steht, sonder nur die Rubriküberschrift "Personalien".

LG, Micha
der eigentlich immer wieder mal eine Zeitschrift kauft, schon alleine weil ich bei längeren Umsteigezeiten gerne in die Läden gehe

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.428
  • Geschlecht: Männlich

Offline Zwurg

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 852
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich bin ein Rocker!
Antw:Ist Mode sexistisch?
« Antwort #86 am: 12.08.2022 10:15 »
kann ich leider nicht lesen
Den größten Mut erfordert es den eigenen Weg zu gehen

Offline Peter55Muc

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 117
  • Geschlecht: Divers
Antw:Ist Mode sexistisch?
« Antwort #87 am: 12.08.2022 10:33 »
Ich kanns leider auch nicht lesen, ohne ein Abo abzuschließen

Offline ChrisBB

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.052
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Ist Mode sexistisch?
« Antwort #88 am: 12.08.2022 12:30 »
Hallo!

Ich kanns leider auch nicht lesen, ohne ein Abo abzuschließen

Es ist eben schon so, dass Journalismus etwas Geld kostet. Allerdings würde ich selber nie den Spiegel abonnieren...

Gruß,
ChrisBB

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.267
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Ist Mode sexistisch?
« Antwort #89 am: 12.08.2022 13:24 »
Ja, Chris, da hast Du absolut recht, dass Journalismus natürlich Geld kostet.

Zwischenzeitlich kam ich dazu, in den aktuellen Spiegel zu schauen. (Ohns Sinnzusammenhang ist dieser Satz ziemlich gaga ... ;D )

Und zwar diesmal zielgerichtet auf Seite 38. Ich habs mir schnell durchgelesen. Prima, Holger, dass Du da Einzug gehalten hast und für unsere Sache wirbst.

Dennoch habe ich den Spiegel für 6,10 € nicht gekauft, ich kleiner Contentschmarotzer ich.

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up