Autor Thema: Ebay Versandprobleme  (Gelesen 6373 mal)

girlieskirt

  • Gast
Ebay Versandprobleme
« am: 11.09.2003 09:22 »
Hallo alle zusammen!

Ich hab ein kleines Problemchen, zu dem ich gerne Eure Meinung hören wollte.

Es geht um die Ebay-Verkäufe. Ich biete unversicherten (auf Käufer-Risiko) und versicherten Versand an. Der Käufer kann wählen.

Etwa 95 % wählen den unversicherten Versand. Aus Postkreisen habe ich erfahren, dass die zur Zeit total überlastet sind, sie haben ewige Lieferzeiten und es geht zur Zeit auch überproportional viel verloren.

Und jetzt kommts:
Mir unterstellt jetzt ein Käufer, ich würde die Ware gar nicht rausschicken wollen, sondern nur Geld abkassieren. Das allein ist schon eine Frechheit. Zudem versteht Ebay in solchen Dingen keinen Spass und man fliegt sofort raus. Er wollte die Ware nur unversichert. Viele Ebay-Verkäufer haben deshalb schon die Konsequenz gezogen und bieten nur noch versicherten Versand an. Nachteil: Hohe Versandkosten schrecken Bieter ab.

Das ist nicht der erste. Meist drohen die Typen auch mit schlechter Bewertung und Hinhängen bei Ebay. Umgekehrt kann ich denen ebenfalls Unterschlagung unterstellen. Wer garantiert, dass er die Ware nicht doch erhalten hat und jetzt das Maximum für sich rausschlagen will? Da gibts nicht nur einige, die das so probieren.

Was soll ich jetzt tun? Soll ich weiterhin unversicherten Versand anbieten oder nur noch versicherten? Mir persönlich wäre versicherter lieber, weil das wesentlich weniger Aufwand ist und die Waren abgeholt werden.

Ich weiss, dass das Thema nicht direkt mit dem Forum zu tun hat, aber mittelbar. Weil es betrifft Administration und Logistik. Letztendlich seid auch Ihr als Käufer betroffen.

Schon im voraus danke ich Euch für Eure Ratschläge.

Liebe Grüsse an Alle!
Rici


triks

  • Gast
Re:Ebay Versandprobleme
« Antwort #1 am: 11.09.2003 12:09 »
Hallo,

Ich versende meine über ebay verkauften Artikel grundsätzlich als versichertes Pakte (per gls-germany). Da kann ich die Sendung online verfolgen und habe einen Verantwortlichen, wenn der Empfänger seinen Artikel nicht bekommt. Ich bezahle auch lieber etwas mehr für den versicherten Versand. Allerdings kaufe ich nur sehr selten bei ebay (und Kleidung sowieso nicht).

Freundliche Grüße

triks

Offline Ben

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.445
  • Geschlecht: Männlich
Re:Ebay Versandprobleme
« Antwort #2 am: 11.09.2003 19:56 »
Hallo Rici,

alleine schon damit Dir schlechte Nachrede erspart bleibt, würde ich nur versicherten Versand anbieten.

Gruß

Collantix

Offline Ferdi

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 996
  • Geschlecht: Männlich
  • "Schade dass ich am Hintern keine Augen habe"
    • Emanzipation ist keine Einbahnstrasse
Re:Ebay Versandprobleme
« Antwort #3 am: 11.09.2003 22:54 »
Hi Rici,

ich würde an Deiner Stelle auch nur noch versichert versenden. Wer die schönen Röcke haben will, der ist auch bereit, den Aufschlag für die Versicherung zu zahlen, und Du hälst Dir so schräge Vögel vom Hals. Ausserdem ist das was der Typ da mit Dir vorhat, eine Erpressung, die Ebay nicht gelten lässt. Ich habe mir die entsprechenden Hinweise mal durchgelesen, Du kannst das bei Ebay melden, dann wird dieser Typ da rausgeschmissen. Lieber ein paar Bieter weniger, aber die, die Du dann hast, sind anständig und korrekt.

Liebe Grüsse
Ferdi
Freiheit heißt, sich von anderen unterscheiden zu dürfen.


Offline stef

  • Schreibfaul
  • Beiträge: 3
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich mag dieses Forum!
Re:Ebay Versandprobleme
« Antwort #4 am: 12.09.2003 01:31 »
Hi Rici,

auch ich habe und werde einiges über ebay verkaufen.
Bei mir entscheidet der Kunde die Versand-Art.

Bei Versendung als Päckchen, schreibe ich immer "ohne Haftung" dazu, dersweitern biete ich, ausser vers. Paket (DP), noch einen Paketdienst an. Dieser ist  weitaus günstiger als die DP.

Obwohl ich bei dem Paketdienst einen Preisaufschlag angebe ( da Annahmestelle 15 km entfernt), wählten fast alle Kunden diesen Weg.

Eine weitere Möglichkeit wäre der Versand per Einschreiben, zwar nicht versichert aber du hättest einen Beleg für die Abgabe.

Solltest du eine negative Bewertung erhalten, würde ich sofort einen Kommentar zu dieser Bewertung abgeben und mich mit ebay in Verbindung setzen.

Viele Grüße,

Stef







Offline Hitsch

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 51
  • Geschlecht: Männlich
Re:Ebay Versandprobleme
« Antwort #5 am: 13.09.2003 17:49 »
Hallo zusammen,
auch wir Kunden haben mit grossen Schwierigkeiten zu kämpfen. Ich warte schon 7 Wochen auf einen Kilt den ich bei Hexe 1600 bestellt habe. Gleich am anderen Tag habe ich das Geld Ãœberwiesen und seither nur einen Haufen von Ausreden und Gejammer über Post und Bank gehört. Ich habe mehrmals gemailt und auch geschrieben, und ich denke die haben wirklich eigene Probleme die sie lösen müssten als immer die anderen ankreiden.Ich bekam von verschiedenen Leuten Antwort, doch schien es mir, dass keine mit der anderen sprach.So wurde nach über 5Wochen auf einmal angezweifelt, ob ich das Geld überhaupt einbezahlt hatte, trotzdem ich ihnen eine Kopie von dem
Beleg geschickt habe. Im letzten Mail wurde mir zwar vor ein paar Tagen versprochen dass er Abgeschickt worden sei. Nun bin ich wirklich gespannt ob das auch so ist. Ich habe das Vertrauen in diese Bewertung von E-Bay verloren . Das war auch nicht meine einzige schlechte Erfahrung mit den Anbietern. Wenn ich immer zuerst einpaar mal mailen und anrufen muss und Monate lang warten dann ist das eher mühsam.
Gruss Peripo

girlieskirt

  • Gast
Re:Ebay Versandprobleme
« Antwort #6 am: 14.09.2003 22:42 »
Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Meinungen!

Zu Stefs Tip: Das habe ich bisher auch so gemacht. Nur interesssiert es die scharzen Schafe unter den Kunden nicht. Und eine schlechte Bewertung ist eine schlechte Bewertung, egal ob kommentiert oder nicht. Ich versuche das halt schon von vornherein zu vermeiden.

Zu Pericolos Erfahrungen:
Ein deutscher Bekannter hat die gleiche Erfahrung schon mal mit einem Computer-Anbieter gemacht. Der Bekannte hat dem Anbieter eine Frist gesetzt und dann eine Anzeige bei der Polizei gemacht und gleichzeitig Ebay informiert. Die waren sehr kooperativ. Die Angelegenheit liegt derzeit bei der Staatsanwaltschaft. Der Anbieter hat 3 Möglichkeiten: Entweder er erstattet den Betrag zurück oder liefert die vereinbarte Ware (in beiden Fällen wäre dann der Betrug nicht mehr gegenständig) oder er wird wegen Betrugs verurteilt.

Schwarze Schafe gibt es auf beiden Seiten. Ebay versucht auch, sich solcher Mitglieder zu entledigen, da sie dem Ruf sehr schaden.

Wir haben bis jetzt um die 500 Auktionen durchgeführt (die wenigsten trauen sich zu bewerten), es waren etwa 4 - 5 schwarze Schafe dabei. Das sind nicht mal ganz 1 %. Wir machen weiter.

Liebe Grüsse
Rici

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up