Autor Thema: Fluid Fashion . Etwas für uns?  (Gelesen 340 mal)

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.850
  • Geschlecht: Männlich
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Fluid Fashion . Etwas für uns?
« am: 17.09.2023 11:12 »
Wir haben uns intensiv mit unserer Identität beschäftigt, Crossdresser, Freedresser, Mann im Rock. Dann gibt es Gender-fluid, was auch nicht allen passt. Aber wie mit Fluid Fashion?

Eine Research-Firma, Vocast, hat sich damit beschäftigt und einen langen Artikel geschrieben:

https://vocast.com/gender-fluid-fashion-is-not-a-trend-its-a-reality

Ich denke, er könnte auch für uns interessant sein.

Zitat von: Vocast.com
As attitudes towards gender continue to evolve, so is the fashion industry’s approach to gender-fluid fashion, creating a more inclusive and diverse fashion landscape. In the coming years, we can expect to see more and more of this. Gender-fluid fashion is gaining greater traction amid consumers’ changing understanding of gender identity and expression. For many brands and retailers, the blurring of the lines between menswear and womenswear will require rethinking their product design, marketing, and in-store and digital shopping experiences. This article will provide you with an understanding of why gender-fluid fashion is no longer just a trend, but a reality.

Gruß
Gregor

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 8.655
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Fluid Fashion . Etwas für uns?
« Antwort #1 am: 17.09.2023 12:57 »
Da steckt mir bei Fluid noch immer zuviel von Gender Fluid mit drin, auch wenn den meisten unbedarften Uninteressierten das Wort Gender Fluid nichts sagen dürfte.
Auch wenn ich die althergebrachten Gender-Erwartungen durchaus inhaltlich aufbrechen möchte, sträubt sich in mir, all dieses Bestreben mit dem Wort "gender" in Verbindung gebracht zu werden. Denn in der breiten Bevölkerung der Deutschen wird das viel zu einseitig und oft sehr aufgeregt verstanden und deshalb von vielen abgrundtief verabscheut.

Ich selbst lehne manche damit verbundenen Inhalte ab, da ich als biologischer Mann es mir leisten kann, das generische Maskulinum in unserer Sprache als ein inkludierendes Element und nicht ausschliessendes zu betrachten und alle künstlich verbogenen Neuspreche wie "Forschendenteam" oder "Arbeiter:innen" als eher störend zu empfinden.

Ja, dieser ganze Gedankenausflug schwingt mit beim Begriff "Fluid Fashion".

Das, was ich brauche, ist Bekleidungsfreiheit. Nicht Erklärungsbehelfe und Entschuldigungsmustet.

Wenn ich.ich als Freedresser identifiziere, dann brauche ich das, um mich im Kreise der Wissenden zu verorten und dass die mich verorten können. Aber nicht, um in der breiten Bevölkerung einen Namen zu bekommen, sondern da brauche ich nur Freiheit bzw. Gleichberechtigung. So wie damals die Frauen.

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.628
  • Geschlecht: Männlich
  • Es gibt nichts Gutes außer man tut es
    • holger.haehle
    • gender_free_universe/
    • holgamaria666/
    • channel/UChU2l88t1kVgVnqlcipAgqQ
Antw:Fluid Fashion . Etwas für uns?
« Antwort #2 am: 17.09.2023 13:52 »
Ich bin raus, weil ich nicht reinkomme.
Wer kann auch nicht den Link aufmachen?

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.962
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Antw:Fluid Fashion . Etwas für uns?
« Antwort #3 am: 17.09.2023 14:01 »
Danke für den schönen Artikel,  Gregor! 
Wie findest du die ganzen Texte und Berichte immer?

Auf jeden Fall ist die Menge der positiven Artikel in letzter Zeit, zumindest gefühlt, förmlich explodiert.

Dieser Artikel bezieht sich auf die jüngeren,  damit besteht die gute  Chance dass sich ein langfristiger gesellschaftlicher Wandel verfestigt.
Schade dass ich schon so alt bin...


@Wolfgang
Keinesfalls möchte ich an dieser Stelle die nächste Diskussion zu Gender vom Zaun brechen, aber wenn man sich nicht an die strengen Normen hält, ist das für mich schon genderfluid oder -creativ.
Für mich ist das ok.

Wie das wer versteht, ist für mich in selber Weise egal  wie und ob einzelne verstehen warum ich einen Rock trage.

Falls dazu weiterer oder wiederholter Diskussionsbedarf besteht, würde ich um ein neues Thema bitten.


Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.962
  • Geschlecht: Männlich
    • muenchengefluester
    • Münchengeflüster
Antw:Fluid Fashion . Etwas für uns?
« Antwort #4 am: 17.09.2023 14:03 »
Ich bin raus, weil ich nicht reinkomme.
Wer kann auch nicht den Link aufmachen?

Vorher ging er, jetzt scheint der Server ein Problem zu haben..

Offline Timper

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.927
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Fluid Fashion . Etwas für uns?
« Antwort #5 am: 17.09.2023 14:09 »
Wir haben uns intensiv mit unserer Identität beschäftigt, Crossdresser, Freedresser, Mann im Rock. Dann gibt es Gender-fluid, was auch nicht allen passt. Aber wie mit Fluid Fashion?

Eine Research-Firma, Vocast, hat sich damit beschäftigt und einen langen Artikel geschrieben:

https://vocast.com/gender-fluid-fashion-is-not-a-trend-its-a-reality

Ich denke, er könnte auch für uns interessant sein.

Zitat von: Vocast.com
As attitudes towards gender continue to evolve, so is the fashion industry’s approach to gender-fluid fashion, creating a more inclusive and diverse fashion landscape. In the coming years, we can expect to see more and more of this. Gender-fluid fashion is gaining greater traction amid consumers’ changing understanding of gender identity and expression. For many brands and retailers, the blurring of the lines between menswear and womenswear will require rethinking their product design, marketing, and in-store and digital shopping experiences. This article will provide you with an understanding of why gender-fluid fashion is no longer just a trend, but a reality.

Gruß
Gregor

Ich glaube das solche Berichte wohl mehr Wunschdenken sind als das sie wirklich eine Richtung aufzeigen. Es wohl eher ein Trend künstlich herbeigeredet werden als das es ihn wirklich gibt.
Ja selbst auf Veranstaltungen ( wie gestern Abend) wo wirklich alles absolut machbar und tragbar ist ( von Dirndl über Latex bis zum Abendkleid) teilt sich die Welt in Damen und Herrenkleidung.
Die Girls im Latexkleid, ect. Männer in der Regel mit Hosen, Latex, Leder, Lack, nur wenige mit Röcke. Kleider null.
Also wie soll das dann auf der Straße was mit Fluid Fashion werden?  Sehe ich nicht.
Wenn Normen selbst im kleinen Kreis nicht wirklich aufbrechen wie soll das dann im Großen auf der Straße passieren?
Selbst da bin ich mit Lederröcke ein Unikat. Gestern Abend sagt ein Mädel sie freut sich mich auf der Tanzfläche zusehen. Mit Sicherheit lag es an dem ungewöhnlichen Anblick des Lederrocks. Den hatte sonst niemand an. Ich selbst fand das nun nicht so spektakulär. Da gab anderes zu sehen.
Sushi Rolls Not Gender Rols.

Rock tragen? Ich darf das!

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.850
  • Geschlecht: Männlich
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Fluid Fashion . Etwas für uns?
« Antwort #6 am: 18.09.2023 15:46 »
Ich glaube das solche Berichte wohl mehr Wunschdenken sind als das sie wirklich eine Richtung aufzeigen. Es wohl eher ein Trend künstlich herbeigeredet werden als das es ihn wirklich gibt.

Hallo Timper,

kann sein. Aber in diesem Fall dreht es sich um ein Market Research Unternehmen, das nur ein professionelles Interesse für dieses Thema haben kann. Dort ist man augenscheinlich zu der Konklusion gekommen, dass daraus etwas kommen könnte. Und je mehr darüber geredet wird, desto bessere Chancen für einen Durchbruch.

Gruß
Gregor.

 

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.850
  • Geschlecht: Männlich
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Fluid Fashion . Etwas für uns?
« Antwort #7 am: 18.09.2023 15:48 »
Ich bin raus, weil ich nicht reinkomme.
Wer kann auch nicht den Link aufmachen?

Ich kann den Artikel ohne Probleme lesen.

Gruß
Gregor

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.850
  • Geschlecht: Männlich
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Fluid Fashion . Etwas für uns?
« Antwort #8 am: 18.09.2023 16:40 »
Danke für den schönen Artikel,  Gregor! 
Wie findest du die ganzen Texte und Berichte immer?

Hallo Cephalus,

ich versuche, ob es möglich sein sollte, einen eindeutigen Begriff für Männer, die bei den Frauen borgen, zu finden, wo sie nicht in die Crossdresser-Schublade geschoben werden, und wo das Wort eindeutig das beschreibt, was wir meinen. Fluid und Verbindungen mit Gender gehen nicht, kommt es vor.

Für mich sagt dein Satz am besten, was mich betrifft.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Nur trage ich nicht nur Röcke, sondern auch anderes aus der weiblichen Garderobe.

Gruß
Gregor

 

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 24.898
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Fluid Fashion . Etwas für uns?
« Antwort #9 am: 18.09.2023 17:04 »
Und ich nicht nur "auch mal", sondern alltäglich.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up