Rockmode.de

Infothek => Begrüssungen und Glückwünsche => Thema gestartet von: rockandheels am 23.09.2021 07:19

Titel: Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: rockandheels am 23.09.2021 07:19
Als Liebhaber und Träger von Schuhen mit Absätzen habe ich angefangen mich auch nach Oberbekleidung in der "anderen Abteilung" umzusehen.
Das Angebot in den Herrenabteilungen finde ich zu eintönig. 
Deshalb durchstöbere ich 100 mal öfter die online Damenabteilungen und habe auch offline kaum Skrupel mich in Damenabteilung umzusehen und zu bedienen.

Das Augenmerk liegt dabei jedoch immer darauf, dass ich als "Mann" erkannt werden will. Ich brauche keine Verkleidung zur Frau.

Ich trage sehr gerne Leggings oder Radler und seit einiger Zeit auch Longshirts über diesen. Verdeckt ein wenig den sensiblen Bereich, will ja nicht jeder immer sehen.

Der Weg vom Longshirt zum kurzen Minikleid/ -rock ist da nicht weit, speziell wie im Augenblick Strickmode angesagt ist.

In diesem Forum habe ich mich angemeldet, um mal zu sehen wie andere mit dem Einsatz "weiblicher" (ich weiß: Kleidung hat kein Geschlecht) Kleidungsstücke umgehen und um mir Anregungen für den eigenen Kleiderschrank zu holen.

Ich bin gespannt.
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: hirti am 23.09.2021 07:32
Hallo Rockandheels!

Herzlich Willkommen bei uns!
Wie ich deiner Vorstellung entnehme, bist du bei uns genau richtig. Über die Jahre hinweg hat sich das Forum entwickelt von "wir tragen ausschließlich Männerrock" zu "wir holen uns aus der Damenabteilung was uns gefällt".

Wir freuen uns wenn du dich hier rege beteiligst und durchs Forum stöberst. Lass dich von den vielen kreativen Looks, Erzählungen und Bildern inspirieren!

liebe Grüße!
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: high4all am 23.09.2021 08:05
Herzlich willkommen Rockandheels! :)

Wenn Du Dich umschaust wirst Du vielfältige Anregungen bekommen.

Natürlich sind auch Beiträge von Dir gerne gesehen.

LG
Hajo
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Wolkenkobold am 23.09.2021 08:09
Herzlich Willkommen  :)
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Rockermatze am 23.09.2021 13:45
Herzlich Willkommen bei den "Rockern" :)
Die besten Anregungen bekommst Du nach 25 Beiträgen im Mitgliederforum, also fleißig schreiben ;)

LG, Matze

Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: culture skirt am 23.09.2021 14:16
Das Angebot in den Herrenabteilungen finde ich zu eintönig. 
Komisch, dass ich niemanden treffe, der das genauso sieht oder empfindet.
Aber willkommen.

Gruß
Jule
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: GuidoB am 23.09.2021 14:35
Hallo rockandheels,

auch von mir ein herzliches Willkommen in diesem schönen Forum.


Gruß
GuidoB
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Michael(a) am 23.09.2021 14:42
Als Liebhaber und Träger von Schuhen mit Absätzen habe ich angefangen mich auch nach Oberbekleidung in der "anderen Abteilung" umzusehen.
Das Angebot in den Herrenabteilungen finde ich zu eintönig. 
Deshalb durchstöbere ich 100 mal öfter die online Damenabteilungen und habe auch offline kaum Skrupel mich in Damenabteilung umzusehen und zu bedienen.

Das Augenmerk liegt dabei jedoch immer darauf, dass ich als "Mann" erkannt werden will. Ich brauche keine Verkleidung zur Frau.

Ich trage sehr gerne Leggings oder Radler und seit einiger Zeit auch Longshirts über diesen. Verdeckt ein wenig den sensiblen Bereich, will ja nicht jeder immer sehen.

Der Weg vom Longshirt zum kurzen Minikleid/ -rock ist da nicht weit, speziell wie im Augenblick Strickmode angesagt ist.

In diesem Forum habe ich mich angemeldet, um mal zu sehen wie andere mit dem Einsatz "weiblicher" (ich weiß: Kleidung hat kein Geschlecht) Kleidungsstücke umgehen und um mir Anregungen für den eigenen Kleiderschrank zu holen.

Ich bin gespannt.

Hey,
mir geht es genau wie dir, ich stöbere mehr in der Damenabteilung als bei der Herrenmode,
finde auch die Auswahl und die Farben/Stoffe schöner.
Welches Forum meinst du denn?
LG Michaela
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Matthias am 23.09.2021 19:24
Hallo rockandheels,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier bei rockmode.
Ich bin gespannt auf deine Beiträge.

Grüße Matthias
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: MAS am 23.09.2021 23:31
Auch von mit herzlich willkommen, Rockandheels!

LG, Micha
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Skirtedman am 24.09.2021 01:33
Hi rockandheels

Ich höre in letzter Zeit immer mal wieder von Männern, die gerne hochhackige Schuhe tragen möchten, oft auch ist Interesse am Rock mit im Spiel. Das sickert dann so von Bekannten durch, nicht selten wird das dann aber irgendwann wieder totgeschwiegen, weil es den Angehörigen dann wohl irgendwie zu peinlich ist. Ich habe den Eindruck, es gibt noch eine ordentliche Dunkelziffer von rock- und heelliebenden Männern.

Schön, dass Du den Weg zu uns gefunden hast!

Wir freuen uns schon auf Deine Beiträge und ganz besonders auf Deinen 25. Beitrag hier im Forum, dann kannst Du nämlich auch all unsere Bilder sehen!

Gruß aus Mainz
Wolfgang

P.S.: Na, und seit ich das geschrieben habe, habe ich jetzt heute 'Abend' auch wieder mal gleich vier fünf Bilder von mir in die einzelnen Threads gestreut. Also, rockandheels, nur zu, schreib Deine 25 Beiträge, dann kannst Du auch alle Bilder immer gleich sehen...!
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Leder-Glocke am 24.09.2021 05:26
Herzlich Willkommen hier im Forum!!!
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: rockandheels am 24.09.2021 07:34
Vielen Dank für die Aufnahme in das Forum (Michael(a), dieses ist gemeint).
Werde mal sehen, dass ich die 25 voll bekomme. ;)
 
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Skirtedman am 25.09.2021 01:17
Na, 2 haste ja jetzt schon. Dann schaffst Du auch noch die anderen paar Beiträge.

Du kannst zum Beispiel ja mal noch ein paar Infos zu Deinen Röcken und zu Dir schreiben! So irgendwie ganz gern gesehen wird, wenn Du auch einen Einblick gibst, in welcher Ecke der Republik Du Deinen Lebensalltag genießst!

Gruß
Wolfgang
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: JJSW am 25.09.2021 06:15
Hallo rockandheels

Herzlich Willkommen im Forum.
Fühle Dich wohl hier 😊

Grüßle
Jürgen
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: rockandheels am 25.09.2021 17:44
Du kannst zum Beispiel ja mal noch ein paar Infos zu Deinen Röcken und zu Dir schreiben! So irgendwie ganz gern gesehen wird, wenn Du auch einen Einblick gibst, in welcher Ecke der Republik Du Deinen Lebensalltag genießst!

Na denn:
Ich kann leider nicht erkennen wie sich die Mitglieder dieses Forums in Deutschland verteilen, ich wohne jedenfalls in einer Kleinstadt im Münsterland.
Bisher sind mir hier in der Region nur sehr vereinzelt mal Männer aufgefallen, die sich aus dem "weiblichen" Schuhregal oder Kleiderschrank bedient hätten. Schade eigentlich!

Bei mir hat sich das Interesse für dem weiblichen Geschlecht zugeordneter "Bekleidung" durch mein Faible für Absatzschuhe ergeben.
 
Anzahl der Kleider und Röcke: 0. Ich habe zwar schon mal den/das ein oder andere(n) probiert, jedoch noch nichts gefunden, dass meinen aktuellen Vorstellungen entspricht.

Dennoch trage ich fast ausschließlich Bekleidung aus den Damenabteilungen, da mir der Schnitt und der Komfort (Stichwort Stretch) besser gefallen.

Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Matthias am 25.09.2021 21:52
Alle, die sich von den modisch durch unsere Gesellschaft auferlegten Zwängen befreien möchten, sind herzlich willkommen.

@rockandheels
Ich bin sehr gespannt auf deine Beiträge hier...

Grüße Matthias
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Bernhard am 27.09.2021 09:20
Hallo Rockandheels!

Herzlich willkommen nun auch von meiner Seite. Mein Beginn war ebenfalls mein Interesse und meine Freude an Schuhen mit Absätzen. Auch ich habe kaum noch Skrupel mich in Damenabteilung umzusehen und zu bedienen und möchte ebenfalls als "Mann" erkannt werden.  Diese Parallelen finde ich sehr bemerkenswert.

Meine Entwicklung ging dann in eine etwas andere Richtung. Bald nach dem Kauf meiner ersten eleganten und bequemen Pumps probierte ich Röcke und stellte fest, dass fühle mich in Röcken viel freier, luftiger und beweglicher wie in jeder Hose fühle. Dar Tragekomfort ist von nichts anderem zu toppen. Mein Leben hat nun eine ganz neue Qualität. Das Tragen von Röcken kann nun wirklich empfehlen. Später kamen Unterkleider und Feinstrümpfe dazu, in denen ich mich ebenfalls sehr wohl fühle.

Derzeit habe ich zwei Paar schlichte Pumps mit moderat hohen Absätzen und eine Paar schlichte Ballarinas. Echte Highheels sind für mich nichts und auf Dauer für meine Füße und meinen Stützapparat wohl nicht gesund. Außer dem habe ich drei A-Linien-Röcke unterschiedlicher Länge und aus unterschiedlichen Stoffen, insgesamt vier Unterkleider und mehrere Paare Feinstrümpfe.

Siehe auch meine Vorstellung unter    https://www.rockmode.de/index.php?topic=8563.0

Bernhard
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Chris Schumann am 28.09.2021 23:50
Dann auch von mir ein Herzliches Willkommen :)

Das Münsterland ist leider ein Eckchen von mir weg, aber ich kann dir sagen: Auch dort gibts Gleichgesinnte in Heels und/oder Rock ;)

Wünsche dir Viel Spaß hier, und evtl auch im "Hochschuh-Forum", falls du da schon drin bist....


LG,
Chris Schumann
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: rockandheels am 29.09.2021 13:40

....... Später kamen Unterkleider und Feinstrümpfe dazu, in denen ich mich ebenfalls sehr wohl fühle.

..... insgesamt vier Unterkleider und mehrere Paare Feinstrümpfe.

Bernhard

Bernhard, ich denke nicht, dass mein Interesse sich wie das deine entwickelt.
Ich komme tatsächlich mehr aus der High Heels Ecke und suche Kleidung, die dazu passt, nicht schlabbrig ist etc..

Aus einer kurzen (Jeans)-Hose könnte vielleicht mal ein kurzer Rock werden.
Ein kurzes Kleid könnte auch als Long-Shirt/-Pullover getragen werden.
Häufig in Kombination mit einer engen Hose z.B. Leggings.

Ich bin gespannt ob diese Forum dazu Anregungen bereit hält.
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Bernhard am 02.10.2021 16:36
Ich empfinde es als ein sehr schönes Zeichen individueller Freiheit, dass Menschen so verschieden sind und sich in unterschiedliche Richtungen entwickeln.

Dieses Forum wird für Dich und Deine Entwicklung viele Anregungen bereithalten. Was Du daraus machst, bleibt ganz Dir über lassen.
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: rockandheels am 20.10.2021 15:17
Gerade komme ich von einem Shoppingbummel in der "Großstadt" wieder.

Ich hatte mir vorgenommen nach Longshirts/Kleidern, Röcken und Overknees/tights zu schauen.
Auch mal alleine, um so die Freiheit genießen zu können ausgiebig in den Damenabteilungen zu stöbern. Geht allein schon besser als wenn die Angetraute immer hinter einem steht.

Angezogen war ich mit einer Leggings, einem Longshirt bis über die Hüften, wird manch einer als Kleid gesehen haben, einer kurzen Bomberjacke darüber und Stiefeletten.
Da mir am Schluss doch der Mut zu Stiefeletten mit Stilettoabsatz gefehlt hat, trug ich relativ ausgefallene von Converse. War schlussendlich auch die bessere Wahl ob des vielen Kopfsteinpflasters in der Stadt.

Einigen hat es schon den Kopf verdreht, aber das war ja auch wenigstens ein kleines Bisschen der Sinn der Sache. Und mir hat es Spaß gemacht.
In den Geschäften, selbst bei reinen "Damenausstattern", habe ich kein Aufsehen erregt.
Dort einkaufende Männer sind vielleicht normaler als man(n) denkt.

Nach einigen Anproben habe ich mir ein kurzes Strickkleid mit Rollkragen gekauft, das ich gut über einer Leggings tragen kann. Und das nicht gleich schreit: Guckt her, ich trage ein Kleid.

Mit einem Rock oder einem weit schwingenden Kleid konnte ich mich nicht anfreunden.
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Falexoo am 30.12.2021 21:29
Herzlich willkommen @rockandheels. Ich trage schon ein dreiviertel Jahr Röcke und war früher der Meinung, dass Stöckelschuhe eigentlich ein Folterwerkzeug für Frauen darstellen müssten. Und dann sah ich ein paar blaue Heightheels online, die mich irgendwie magisch anzogen. Es dauerte allerdings fast zwei Monate, bis ich mir einen Ruck gab und diese auch kaufte.

Und jetzt? Jetzt bin ich in das Gefühlt vernarrt, Heightheels zu tragen. Es sind schon etliche dazu gekommen und ich habe von 2 bis 11 cm alles dabei. Mit 8cm-Absätzen habe ich schon  6, 7 und 13-km-Wanderungen unternommen. Danach schmerzten die Füße allerdings ordentlich, aber schon am nächsten Tag stand ich wieder auf hohen Absätzen.

Für die kommende Fahrrad-Saison habe ich noch keinen Plan, wie ich Fahrradfahren und Heightheels miteinander kombinieren könnte. Lassen wir es auf uns zukommen.

LG Alex
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: MAS am 30.12.2021 22:10
Für die kommende Fahrrad-Saison habe ich noch keinen Plan, wie ich Fahrradfahren und Heightheels miteinander kombinieren könnte. Lassen wir es auf uns zukommen.
LG Alex

Ha, lieber Alex, das Problem kenne ich schon vom Rocktragen. Nachdem ich ein paar Mal im Rock Fahrrad gefahren bin, dachte ich: entweder oder. Seit dem fahre ich kaum noch Rad, außer im Sommer ab und zu mit meinem Tennis-Skort.

LG, Micha
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Falexoo am 30.12.2021 22:44
Nachdem ich ein paar Mal im Rock Fahrrad gefahren bin, dachte ich: entweder oder. Seit dem fahre ich kaum noch Rad, außer im Sommer ab und zu mit meinem Tennis-Skort.

Das ist bei mir total anders, Rock oder Kleid und Fahrrad passen bei mir sehr gut zusammen. Einzige Bedingungen:

1. muss der Rock bzw. das Kleid im Rockteil so dehnbar sein, dass ich mein Bein über den Sattel und den Gepäckträger meines Herrenrades schwingen kann

2. sollte der Rock(teil) nicht so lang sein, dass er in die Speichen geraten kann

Bei Miniröcken sitze ich dann auf der Unterwäsche, ist der Rock etwas länger, dann auf dem Rock. So habe ich schon hunderte Kilometer zurück gelegt. Kordröcke eignen sich nicht so gut, nach ein paar Fahrten ist der Hintern platt. Am besten eignen sich noch Jeansröcke.
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: MAS am 30.12.2021 23:16
Jedem nach sin mog, oder wie das auf Plattdütsch heißt, jeder, wie er mag, Alex.
Auf meiner Unterhose ohne zusätzlich Schutz möchte ich nicht gerne auf dem Sattel sitzen, und wenn der Roch zu eng ist, zieht er die Beine zusammen, und wenn er zu weit ist, flattert er im Gegenwind hoch, so meine Erfahrung. Bei meinem Tennis-Skort sitze ich auf dem eingebauten Höschen, das extra gefüttert ist, fast wie eine Radlerhose.
Na ja, wir sind vom Threadthema abgekommen.

LG, Micha
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Skirtedman am 31.12.2021 02:22
Fürs Radeln trag ich, wenn es ein paar Dutzend Kilometer werden sollen, mehr Röcke aus Leinen oder weit ausgeschnittene Shirtkleider, gerne armlos, aus modernem strapazierfähigem Mischgewebe.
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: GregorM am 31.12.2021 07:28

Ha, lieber Alex, das Problem kenne ich schon vom Rocktragen. Nachdem ich ein paar Mal im Rock Fahrrad gefahren bin, dachte ich: entweder oder. Seit dem fahre ich kaum noch Rad, außer im Sommer ab und zu mit meinem Tennis-Skort.


Hallo Micha,

bei mir ist es auch so. In diesem Jahrhundert habe ich höchstens zwei Mal auf einem Rade gesessen, und seit Jahren besitze ich kein mehr. 

Gruß
Gregor
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Thomas57 am 31.12.2021 14:30


Na denn:
Ich kann leider nicht erkennen wie sich die Mitglieder dieses Forums in Deutschland verteilen, ich wohne jedenfalls in einer Kleinstadt im Münsterland.
Bisher sind mir hier in der Region nur sehr vereinzelt mal Männer aufgefallen, die sich aus dem "weiblichen" Schuhregal oder Kleiderschrank bedient hätten. Schade eigentlich!

In der Startleiste gibt es einen Button "Karte".
Da sind alle die verzeichnet, die ihren Standort freigegeben haben.
Hast DU aber sicher schon selber entdeckt, und mit Deinen raketenhaften 49 Beiträgen hast Du auch schon Zugriff...
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Thomas57 am 31.12.2021 14:33
Das Angebot in den Herrenabteilungen finde ich zu eintönig. 
Komisch, dass ich niemanden treffe, der das genauso sieht oder empfindet.
Aber willkommen.

Hallo Jule, dann sei mal bitte so nett und verrate mir, wo Du Röcke oder Kleider in Herrenabteilungen gefunden hast
( außer Kilt, das giktet nicht ).
München und Umgebung ist ja nun nicht gerade arm an Shops, aber da ist 110% Fehlanzeige,
egal ob Boutique oder Kette.
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: culture skirt am 04.01.2022 00:47
Jedem nach sin mog, oder wie das auf Plattdütsch heißt, jeder, wie er mag, Alex.
Bei meinem Tennis-Skort sitze ich auf dem eingebauten Höschen, das extra gefüttert ist, fast wie eine Radlerhose.
Dann kann man doch gleich eine richtige Radlerhose anziehen. Das Schößchen darüber bietet keinen Nutzen oder Bequemlichkeitsfaktor. Skorts sind einzig nur dazu da, um die Frau geschlechtlich zu markieren.
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Skirtedman am 04.01.2022 01:26
Ja, heutzutage mag das sein.
Wobei ich gerade heute zwei Skorts in der Hand hatte (weil ich dachte, das seien Miniröcke) und ich sie aber auf dieses Detail nicht näher untersucht hatte.

Meine Skort(s), die ich mir Anfang der 90er in Heidelberg gekauft hatte, war von vorne ein sehr kurzer Rock und von hinten ein Höschen - soweit nichts ungwöhnliches (doch, damals schon, das hat etliche Mädels verwirrt, die sich nach mir umdrehten...). Jedoch das Höschen ging vom Jeansmaterial zwischen den Beinen über in Slipmaterial und wurde nach vorne unterm Rock eine normale Unterhose.
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: culture skirt am 04.01.2022 01:57
Jeansmaterial? Das stinkt doch nach 40 km.
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: MAS am 04.01.2022 08:31
Jedem nach sin mog, oder wie das auf Plattdütsch heißt, jeder, wie er mag, Alex.
Bei meinem Tennis-Skort sitze ich auf dem eingebauten Höschen, das extra gefüttert ist, fast wie eine Radlerhose.
Dann kann man doch gleich eine richtige Radlerhose anziehen. Das Schößchen darüber bietet keinen Nutzen oder Bequemlichkeitsfaktor. Skorts sind einzig nur dazu da, um die Frau geschlechtlich zu markieren.

Ich finde es eben schöner als eine reine Radlerhose. Und die Grenzüberschreitung reizt mich eher als dass sie mich abtörnt. Es ist auch nicht nur ein Schößchen, sondern rundherum ein Rock, nur eben mit eingebauter Unterhose mit leichtem Beinansatz.

LG, Micha
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: rockandheels am 04.01.2022 13:42
Um auch mal wieder etwas zu dieser Diskussion beizutragen:

Wenn ich in der Stadt mit dem Rad Besorgungen machen, fahre ich häufig in einem kurzen Strickkleid oder Longshirt mit einer Leggings oder (ziemlich blickdichten) Strumpfhose darunter. Finde ich ganz bequem. Beim Aufsteigen achte ich immer (meist?) darauf, dass alles richtig sitzt. Muss man ein wenig üben, aber bei einem Tiefeinsteiger geht das gut.

Für das sportliche Rad fahren gibt es spezielle/gepolsterte Radlershorts, die ich dann auch trage - meinem Sitzfleisch zu Liebe.

Hier und da sind mir in der Werbung auch Skorts begegnet. Finde ich ganz interessant, speziell für den Begegnungsverkehr, der sich umschaut und verdutzt feststellt: Es war doch kein Röckchen.

Mit einem Skort kann Mann sich auch mal bücken ohne darauf achten zu müssen sich zu entblößen.
In Natura habe ich noch keinen Skort gesehen/probiert - vielleicht stolpere ich mal über einen.

Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: MAS am 04.01.2022 14:54
Passt jetzt nicht in den Thread, aber um Johanna zu zeigen, wo ich meinen Skort her habe: https://www.centercourt.de/search/?q=skort&lang=de_DE (https://www.centercourt.de/search/?q=skort&lang=de_DE)

Könnte man auch einen neuen Thread zu aufmachen.

LG, Micha
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Frankyoben am 05.01.2022 11:14
Als Liebhaber und Träger von Schuhen mit Absätzen habe ich angefangen mich auch nach Oberbekleidung in der "anderen Abteilung" umzusehen.
Das Angebot in den Herrenabteilungen finde ich zu eintönig. 
Deshalb durchstöbere ich 100 mal öfter die online Damenabteilungen und habe auch offline kaum Skrupel mich in Damenabteilung umzusehen und zu bedienen.

Das Augenmerk liegt dabei jedoch immer darauf, dass ich als "Mann" erkannt werden will. Ich brauche keine Verkleidung zur Frau.

Ich trage sehr gerne Leggings oder Radler und seit einiger Zeit auch Longshirts über diesen. Verdeckt ein wenig den sensiblen Bereich, will ja nicht jeder immer sehen.

Der Weg vom Longshirt zum kurzen Minikleid/ -rock ist da nicht weit, speziell wie im Augenblick Strickmode angesagt ist.

In diesem Forum habe ich mich angemeldet, um mal zu sehen wie andere mit dem Einsatz "weiblicher" (ich weiß: Kleidung hat kein Geschlecht) Kleidungsstücke umgehen und um mir Anregungen für den eigenen Kleiderschrank zu holen.

Ich bin gespannt.

Hallo RockandHeels,
auch ein Hallo von mir
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Falexoo am 09.01.2022 13:57
Der erste Praxistest hat ergeben, dass man sehr wohl mit Heightheels Rad fahren kann. Mit den Pedalen kam ich sehr schnell zurecht, beim Anhalten muss man allederdings immer daran denken, dass der Boden jetzt etwas näher ist. Damit kann man aber auch besser an Ampeln stehen bleiben.

Leider kann ich nicht beurteilen, wie es von hinten aussieht. Ich kann mir schon vorstellen, dass die Autofahrer an der Ampel hinter mir ganz schön geguckt haben, wenn von der Pedale noch so ein Heighheel-Steg nach unten ragt. Hat sicherlich auch welche ämüsiert, aber ich habe es ja nicht mitbekommen.

Einziges Manko war, dass ich beim sehr schnellen Anfahren mal vom Pedal gerutscht bin. Dafür sind die Stecher ja auch nicht konzipiert worden. Aber sonst alles bestens.
 👠 + 🚲 = 😍
 
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: rockandheels am 09.01.2022 14:22
Ich bin auch schon mal mit Absatzschuhen Rad gefahren. Geht zwar, muss man aber nicht haben.

Das mit dem Abrutschen habe ich erlebt, dann bleibt man auf dem Pedal halt zwischen Ballen und Absatz hängen. Verliert also nicht ganz den Kontakt.
Aber dafür bekamen Schuhe in alter Zeit ja auch mal Absätze: Um eben nicht aus den Steigbügeln beim Reiten rauszurutschen.
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Falexoo am 09.01.2022 21:09
Aber dafür bekamen Schuhe in alter Zeit ja auch mal Absätze: Um eben nicht aus den Steigbügeln beim Reiten rauszurutschen.

Ich wusste, dass das einen Sinn hatte. Lässt sich auch fürs Fahrrad nutzen.
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: culture skirt am 13.01.2022 12:30
Aber dafür bekamen Schuhe in alter Zeit ja auch mal Absätze: Um eben nicht aus den Steigbügeln beim Reiten rauszurutschen.

Ich wusste, dass das einen Sinn hatte. Lässt sich auch fürs Fahrrad nutzen.
wo willst du bitte damit in die Pedale einklinken?
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: culture skirt am 13.01.2022 12:33
Einziges Manko war, dass ich beim sehr schnellen Anfahren mal vom Pedal gerutscht bin. Dafür sind die Stecher ja auch nicht konzipiert worden.
Dafür gibt es Klickpedalen, dass man nicht abrutscht. Und der Vorteil ist, dass sie gelenkschonend sind, weil man mit dem Fuß die Pedale hochzieht und nicht draufdrücken muss, wie bei normalen Pedalen.
Titel: Antw:Hohe Hacken und mehr
Beitrag von: Chriser am 14.01.2022 12:54
Einziges Manko war, dass ich beim sehr schnellen Anfahren mal vom Pedal gerutscht bin. Dafür sind die Stecher ja auch nicht konzipiert worden.
Dafür gibt es Klickpedalen, dass man nicht abrutscht. Und der Vorteil ist, dass sie gelenkschonend sind, weil man mit dem Fuß die Pedale hochzieht und nicht draufdrücken muss, wie bei normalen Pedalen.

Die sportlichen Radler, die Klickpedale nutzen, ziehen und drücken auf die Pedale. So kann die maximale Kraft eingesetzt werden. Z.B beim bergauf Fahren. In der Ebene ermöglichen die Klickpedale einen runderen Krafteinsatz.
Der Absatz bei Reitstiefeln erschwert das rausrutschen aus dem Steigbügel, nehme ich an.