Autor Thema: Accessoires make the outfit!  (Gelesen 1857 mal)

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.374
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Accessoires make the outfit!
« am: 06.10.2020 13:59 »
Hirtis Aussage hat mich jetzt zu diesem neuen Thread animiert:

Wie heißt's so schön?
Accessoires make the outfit!


Ich habe zuerst ein bisschen darüber geschmunzelt, bis mir klar geworden ist, dass das, abhängig von der Kleidung, doch durchaus mehr oder weniger zutrifft.

Eine Jeans, getragen zu einem bunt bedruckten T Shirt und farbigen Sneakers bedarf für eine stimmige Wirkung nichts Weiterem.
Je mehr jedoch die Kleidung in sich homogen ist, desto mehr optische Reize sind gefragt. Am anderen Ende der Skala von Jeans - TShirt steht für mich der Jumpsuit oder das Kleid.

Je mehr Kleider bei mir Einzug gehalten haben, desto öfter stehe ich vor dem Spiegel und denke mir : “so alleine geht das nicht, es ist zwar schön, aber irgendetwas fehlt.”

Eine Jacke und Schuhe können eine Menge bewirken, aber eine Jacke kann und will ich nicht immer darüber tragen, besonders nicht drinnen oder im Sommer.

Wenn man bei den Menschen abguckt, die damit mehr Erfahrung haben, kommt man unweigerlich auf Schmuck (Hals)tücher und Handtaschen oder auch Nagellack.

Und dabei wird es für mich schwierig, weil sich das Gesamtbild ändert, in eine Richtung, die optisch ansprechender ist, selbst wenn dies nur auf Gewohnheit beruht, aber sofort sehr feminin auf mich wirkt.

Ich habe mal einen Versuch mit einem sehr schlichten, schwarzen Kleid mit Rollkragen unternommen, das hier als überraschend männlich bewertet wurde, und dazu Ohrringe und Halskette in dieser Art kombiniert.
Für mich sah alles gefälliger aus, aber wirklich anfreunden konnte ich mich aus besagtem Grund nicht damit.

Wie geht es Euch, was seht ihr als geeignet für eine Kombination an? Oder geht grundsätzlich nur schlicht?

VG
Cephalus

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.148
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Accessoires make the outfit!
« Antwort #1 am: 06.10.2020 14:29 »
"Oder geht grundsätzlich nur schlicht?"

Schlicht? Was bedeutet schlicht in diesem Zusammenhang?

Also, ich habe Kleidungsstücke, die gehen fast nicht ohne Begleitung, z.B. ein drübergezogenes Jäckchen.

Oft geben aber diese Kleidungsstücke genau diesem begleitenden weiterem Teil noch einmal eine ganz besondere Note. Deswegen sind Kleidungssücke, die nicht alleine aus sich heraus funktionieen, dennoch wertvolle Bestandteile in meinem Kleidungs-Fundus.

Deine Gedanken mit Ohrringe, Nagellack etc teile ich. Das gibt einen eindeutigen femininen Touch, den ja nicht jeder für sich befürwortet. Andererseits habe ich einige Eigenschaften von Kleidung (Schnitte, Halbärmel, Rückenausschnitt, Knöpfrichtung, etc bis hin zu Mustern) inzwischen schon derart "inhaliert", dass die ursprüngliche feminine Besetzung in meinen Augen nicht mehr die Rolle spielt wie noch vor kurzer Zeit.

Sehgewohnheiten ändern sich. Die eigenen wahrscheinlich deutlich schneller als die "der Gesellschaft". Was also wäre "schlicht", was nicht einfach nur von Sehgewohnheiten geprägt wäre?

Aber klar, daran sich zu orientieren, muss kein grundsätzlicher Fehler sein. Jeweils gepaart mit einer Dosis Wagemut, sonst würde ja heute keiner von uns Röcke oder Kleider anziehen.

Ich für mich, ich beobachte mich, wie ich offener werde zu "femininer" Gestaltung. Inzwischen mag ich, sogar Blumenmuster mir anzuziehen. Das drückt nicht nur ein für mich gewonnene Freiheit aus, das scheint auch die Mitwelt zu begeistern, was mir Rückmeldungen andeuten. Das "Schlichte" scheinen immer mehr Bevölkerungsteile schon genug gesehen zu haben, dass etwas augenfälligeres, um nicht zu sagen auffälligeres, eine wohltuende Abwechslung zu sein scheint.

Ich für mich scheine das "Schlichte" wohl zunehmend durch "Gewagteres" zu ersetzen. Also in Gestalt von Schnitten, Mustern, Details an Kleidung.

Zusätzliche Accessoires wie Halstücher (was ja keineswegs unmännlich per se ist), Schmuck, Ketten, das lehne ich für mich weiterhin ab. Der Rest darf bunter, schriller werden.

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 10.103
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Accessoires make the outfit!
« Antwort #2 am: 06.10.2020 15:00 »
Ich verwende die Accessoires, die ich für notwendig halte, um meinen Look zu komplettieren. Weil ich mich ohne Basics* "nackt" fühle. Was es im Einzelnen ist hängt von der Kleidung, dem Anlass und meinem Gusto ab. Die Kategorien "männlich" und "weiblich" benötige ich nicht mehr. Die waren anfänglich nützlich als Gehhilfe, mittlerweile empfinde ich sie als hinderlichen Ballast.

Zur Orientierung oder Anregung diesen Menschen mit gelungenen Outfits.

*z.B. intakte Fingernägel:
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Den Ring könnte man auch dazu zählen.

Hinzu kommen regelmässig Halsschmuck, Armschmuck und Ohrschmuck (die Löcher sind sowieso da). Und morgens ein Fünf-Minuten-Makeup (Augenbrauen, Lidschatten, Wimpern, Puder), damit das Gesicht mehr Konturen erhält. Kein grosses Ding.
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine

Offline Ludwig Wilhem

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 703
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Accessoires make the outfit!
« Antwort #3 am: 06.10.2020 16:00 »
Danke für dieses Thema, ich glaube, dass ich hier noch viel lernen und ausprobieren sollte, denn mit Accessoires habe ich bisher nichts gemacht, aber ihr trefft den Kern, ein Schal, Halstuch, Jacke, o.ä. verändert das eigene aussehen.
Gruß Ludwig
Ich trage Röcke oder Kleider gerne, denn es sind Kleidungsstücke für uns alle.


Offline hirti

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.808
  • Geschlecht: Männlich
  • rockt.
  • Pronomen: Er
Antw:Accessoires make the outfit!
« Antwort #4 am: 06.10.2020 16:16 »
Hallo!

Nachdem ich das Thema losgetreten habe, will ich auch dazu Stellung nehmen.
Für mich sind Accessoires bei einem Outfit mega wichtig. Das heißt jetzt nicht das ich zwanghaft für jedes Outfits Accessoires suchen muss, denn manches wirkt wirklich für sich.

Aber es gibt zum Beispiel Merkmale, die lassen ein Frauenmode an mir ungünstiger aussehen als an den Frauen die sie präsentieren. Wie viele Männer mittleren Alters habe ich nicht gerade eine Löwenmähne, sondern eine kurz geschnittene Stehfrisur. Zu einem sportlichen Outfit mit Jeansrock und Sneakers passt das, zum schicken Etuikleid sähen aber nun einmal ein paar mehr Haare passender aus. Sind nicht auf Lager, also hilft eine passende Kopfbedeckung.
Meine kurvenlose Männerbrust sieht unter manch ausgeschnittenem Kleid langweilig aus. Mit dem passenden Halstuch wird's aber wieder cool.

Aber Accessoires sind viel mehr. Sie machen ein Outfit zu etwas tollem, kunstvollen.
Man sagt, ein Foto ist ein gutes Foto, wenn man es mehr als eine Sekunde betrachtet ehe man den Blick abwendet.
Ich denke, mit einem Outfit kann man es auch so halten. Wenn mein Gegenüber das Bedürfnis verspürt, erst einmal zu verweilen und mein Outfit von oben bis unten zu betrachten um alle Details zu erfassen und mir dann vielleicht noch einen anerkennenden Blick schenkt, dann habe ich etwas richtig gemacht.

manfred58

  • Gast
Antw:Accessoires make the outfit!
« Antwort #5 am: 06.10.2020 17:38 »
Danke für dieses Thema, ich glaube, dass ich hier noch viel lernen und ausprobieren sollte, denn mit Accessoires habe ich bisher nichts gemacht, aber ihr trefft den Kern, ein Schal, Halstuch, Jacke, o.ä. verändert das eigene aussehen.
Gruß Ludwig

Ich habe mit Tüchern , Schals und Loops gute Erfahrungen gemacht . Man kann bei gleichem Outfit , durch ein Tuch oder Schal . immer wieder was neues zaubern . Meine drei Ohrlöcher habe ich auch wieder " aufgebohrt"  :)

Gruß
Manfred

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.148
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Accessoires make the outfit!
« Antwort #6 am: 06.10.2020 17:47 »
Wenn mein Gegenüber das Bedürfnis verspürt, erst einmal zu verweilen und mein Outfit von oben bis unten zu betrachten um alle Details zu erfassen und mir dann vielleicht noch einen anerkennenden Blick schenkt, dann habe ich etwas richtig gemacht.

Stimmt.

Interessanterweise kann man das auch mit einem ganz "schlichten" Outfit erreichen, ganz ohne Accessoires.

Man könnte sicherlich ein ganzes Kompendium schreiben, um zu definieren, auf was es wann ankommt.

Und eigentlich ist es nur Geschmacksache.

Und vor allem kommt es vor allem auf die eigene Ausstrahlung an - und aufs Gehabe und den Interaktionen im normalen Alltagsmiteinander.

Schmückende oder ergänzende Accessoires mögen dann ein gern gesehener Gast sein.

Und nach diesem Satz verabscheueschiede ich mich aus diesem Forum und ziehe mich in einer Gastronomie zurück.
Aber nur temporär. Hajo, zu früh gefreut...  :o :D ;) :laugh:

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 10.103
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Accessoires make the outfit!
« Antwort #7 am: 06.10.2020 18:01 »
Und nach diesem Satz verabscheueschiede ich mich aus diesem Forum und ziehe mich in einer Gastronomie zurück.
Aber nur temporär. Hajo, zu früh gefreut...  :o :D ;) :laugh:
Gerne kannst Du ganze Nachschlagewerke über Accessoires schreiben. Ein Kompendium ist zu kurz.

Ich verspreche Dir auch, sie nicht zu lesen. Eigentlich fällt mir das schwer, aber für Dich mache ich eine Ausnahme.

Vorhin gefunden:
Zitat
"Ich bin so viel Mann, dass eine getönte Tagescreme nicht an meiner Männlichkeit kratzen wird."

Can Günaydi, YouTuber

Ich bin so viel Mann, dass Ketten, Ringe, Ohrschmuck, Armschmuck, Halstücher usw. nicht an meiner Männlichkeit kratzen werden.
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine

Offline Zwurg

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 672
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich bin ein Rocker!
Antw:Accessoires make the outfit!
« Antwort #8 am: 06.10.2020 18:38 »
Hm, interessant. Ich benutze so gut wie nie Accesoirs, Vielleicht einen passenden Gürtel und passende Schuhe oder Stiefel. Vor 25 Jahren habe ich mal Ohrringe getragen, wahrscheinlich sind die Löcher längst zugewachsen.

Ich überlege gerade welche Accesoirs meinen Stil unterstreichen könnten. Mir fällt nichts rechtes ernsthaft dazu ein. Weibliche Accesoirs lehne ich ja ab, Dolche und Säbel, oder Pistolen darf ich aus gesetzlichen Gründen nicht tragen, wären auch irgendwie unpraktisch, weil man sie ja nicht braucht.

Obwohl ich hab mir neulich ein BW Barret in Schwarz bestellt, bei dem ich mir überlege einen Sternzeichenanhänger und ein paar Krähenfedern darn zu machen und in der kälteren Jahreszeit aufzusetzten, weil das Problem mit dem zurückweichenden Haaransatz habe ich ja auch. Einen Schal vielleicht, wenn es so kalt ist dass ich ihn auch brauche. Eine schöne Umhängetasche. (aber meist benutze ich seit 15 Jahren die gleiche Tasche) Aber sonst?
Den größten Mut erfordert es den eigenen Weg zu gehen

Offline conne

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 917
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Accessoires make the outfit!
« Antwort #9 am: 06.10.2020 19:18 »
Ich trage immer Hut, Fedora (manche sagen auch Bogart). Für kühle Jahreszeiten aus Filz einmal schwarz und einmal grau. Beide von Borsalino. Nicht ganz billig, dafür halten sie mehrere Jahre.
Im Sommer ein Panama, etwas dunkler als gewöhnlich und auch als Fedora von Mayser.
Zum Wandern und längere Spaziergänge habe ich einen extra Wanderhut aus festem Stoff ebenfalls von Mayser. Den kann man auch von Hand rauswaschen. Filzhüte kann man ja nur bürsten.
Die Hüte kann man zum Kleid, Rock  oder zur Hose tragen.
Und da Röcke und Kleider eher keine Taschen haben, habe ich mir schon lang eine Umhängetasche zugelegt.

Ach ja, die Hüte sind selbstverständlich alle aus der Herrenabteilung. Hüte aus der Damenabteilung sehen meistens furchtbar aus.

Grüße
Conne

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.148
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Accessoires make the outfit!
« Antwort #10 am: 07.10.2020 14:03 »
Ich bin kein Rucksackträger. Sehr zum Leidwesen meiner Ex-Freundin, da sie zu größeren, aber auch kleineren Wanderungen immer mehr eingepackt hat, als sie brauchte, und als ich brauchte.
Selbst zu einer größeren Wanderung brauche ich NICHTS, ausser vielleicht eine geöffnete Hütte unterwegs. Insofern war es regelmässig problematisch, wenn ich unterwegs nicht auch mal ihren gepackten Rucksack solidarisch getragen habe, wo doch auch Sachen für mich drin waren.
Und wenn ichs netterweise versuchte, scheiterte es regelmässig nach allerspätestens fünf Minuten, da mir die Arme einschliefen.
Nicht, dass ich dies bereits seit früher Erwachsenenzeit wusste.

Insofern um so erstaunlicher, dass mir HEUTE MORGEN beim Ankleiden einfiel, dass genau ein Rucksack inzwischen zu meinem wichtigsten Accessoire geworden ist.

Früher, in der Stadt und selbst falls doch mal notwendig beim Wandern, benutzte ich lange lange Zeit soowas wie höchst flexible Stofftaschen, um das zu transportieren, was sonst am Mann nicht sinnvoll unterkam.

Vor so drei Jahren entdeckte ich, hier im Forum schon erwähnt, einen faltbaren Rucksack aus hauchdünnem, glatten Material (wichtig, um unschönen Abrieb an der Kleidung zu vermeiden), in dem ich auch in gedachter Stadtfeinheit und selbst in Clubs das Nötigste wie Geld, Tempos, Händy, Schlüssel (Einzahl) unterbringen kann, ggf. auch mal ein dünnes Jäckchen, oder kleine Einkäufe. Ich habe quasi ein Dauerabo für diese Rucksäcke, weil sie nicht wirklich lange halten, aber sonst unbeschreibliche Vorteile gegenüber anderen Rucksacklösungen haben.
Da sie mitunter manchmal schwer wiederzubeschaffen sind, ist derzeit ein lederartiges Damenrucksäckchen notgedrungen an deren Stelle getreten, das wegen seiner goldenen Beschlägen nur für Fastnacht gedacht war, aber meiner jetzigen Freundin nur ein begeistertes "Schön!" entlockt hat.
Und, was soll ich sagen? - hier gibt es nicht die bekannten Probleme von wegen eingesmeine chlafenen Armen.

Insofern ist "der" Rucksack inzwischen wirklich zu meinem stöndigen Begleiter geworden, ja, im Grunde "mein" Accessoire.

Und HEUTE MORGEN" hab ich mich dran erinnert, wie oft in den Anproben der letzten rund 12 Monate der hinzu- und aufgezogene Rucksack erst das i-Tüpfelchen lieferte zur letztendlichen Kaufentscheidung.

"Der" Rucksack, oder besser "das" Rucksäckle, ist inzwischen wirklich mein einziges, aber "das" entscheidende Accessoire geworden, das Typ-  und Stil-Entwicklung die entscheidenden Impulse geliefert hat.

Rucksäcke übrigens baumeln weniger am Körper und verursachen also auch weniger Spuren an der dazu getragenen Kleidung.

Besten Gruß,
der nicht ganz accessoirefreie Wolfgang

Achja, und Weingläser zählen auch regelmässig zu meinen Accessoires...

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.334
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Accessoires make the outfit!
« Antwort #11 am: 07.10.2020 15:16 »
Ich trage alles, was schön ist. Aber ihr kennt mich ja.

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.148
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Accessoires make the outfit!
« Antwort #12 am: 07.10.2020 17:14 »
Vielleicht sollte ich noch jenes Authentizität vermittelnde Beweisstück nachliefern:

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Mehr zum Outfit (leider ohne Rucksack, den ich beim Shooting vergaß) hier:
https://www.rockmode.de/index.php?topic=8005.msg130992#msg130992

(und die Maniküre auch erst nachher stattfand...)

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up