Autor Thema: Was tragt ihr lieber Mini .Midie oder Maxi Röcke Kleider Tuniika  (Gelesen 2529 mal)

Offline M.L.

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 769
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich trage Kilt und Rock Ich liebe es.
Ich hoffe auf große beteidigung  M.L.
Ich trage alle Röcke die mir gefallen  auch in der Öfendlichk eit

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.973
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Alles. Das kann ich aber leider nicht ankreuzen.

D.h. Tunikas im heutigen Sinn bisher nicht, aber schon mal eine römische.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.145
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Nun, was Tunikas im heutigen Sinne sind, ist nicht immer so eindeutig einzuordnen.

Wenn das, was ich am ehesten im heutigen Sinne darunter verstehe, so ist es das, was ich wohl am wenigsten bis gar nicht trage.

Ich habe aber im Sinn, dass bei manchen meiner Kleidern auf dem Etikett sowas wie Tunika stand. Und ganz besonders stand das auf dem Label eines Kleides, das ich mir dann gleich in 3 Varianten (Muster-Varianten) zugelegt habe: Ein Maxikleid. Und bei diesem Kleid wäre ich glaube ich am allerwenigsten auf die Idee gekommen, dies als Tunika im heutigen Sinne zu verstehen.

Wie auch immer. Im Grunde trage ich alle genannten Bekleidungsformen. Da ich sie aber nicht alle anklicken kann bei dieser Abstimmung, habe ich also auch gar nichts angekreuzt. Denn es gibt nichts der genannten, die ich mit Abstand am häufigsten trage - allenfalls Kleider. Aber halt die auch in allen Längen.

Vielleicht kann man die Umfrage noch ein wenig umbauen, dass man auch Mehrfachnennungen ermöglichen kann.

Gruß
Wolfgang

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 657
  • Geschlecht: Männlich
Röcke und Kleider meist knielang, alles was weniger als den halben Oberschenkel bedeckt, finde ich unpraktisch. Shorts dürfen kürzer sein, sie schützen besser vor ungewünschten Einblicken.
Ganz lang gefällt mir eher nicht, das macht die Figur dann zur Bohnenstange. Da gefallen mir Hosen besser

Was heute als Tunika bezeichnet wird, ist eher eine Hemdnluse als ein Kleid.


Offline skortsandtights

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 448
  • Geschlecht: Weiblich
  • Pronomen: Sie
Ganz  klar der mini ist mein favorit.
Aber jetzt wo ich mit pumps experimentiere werde ich mir wohl der einte oder andere längere rock zulegen.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.



Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.145
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Was heute als Tunika bezeichnet wird, ist eher eine Hemdnluse als ein Kleid.

Eben.

Offline Holger Haehle

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.945
  • Geschlecht: Männlich
Ich mag es lang und flatternd. Von medi bis maxi.

Erst dann hat man das maximale Rockgefühl, weil der Stoff das ganze Bein streichelt.

Offline ChrisBB

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 897
  • Geschlecht: Männlich
Hallo,

ich hätte ja gerne "midi" und "maxi" angekreuzt, aber die Umfrage hat nur eine Antwort zugelassen.
Im Sommer bin ich knielang unterwegs, im Winter bodenlang.

Gruß,
ChrisBB

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.374
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Für mich ist keine sinnvolle Antwort verfügbar.

Ich habe ausser echten Minis alle Längen an Röcken und Kleidern im Schrank, die überwiegende Gruppe ist knielang.
Wenige sind kürzer,  ein paar sind midi,  bis maximal Mitte Unterschenkel, maxi glaube ich sind nur vier.

Die Mengenverteilung im Schrank korreliert weitgehend mit dem was ich trage.

Offline Olivier

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 71
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Unwichtig
Für mich klar Mini. Habe 1 Midi Rock im Schrank und der wird gut geschont.

LG, Olivier
"The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they’ve found it." - Terry Pratchett

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.145
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Im Sommer bin ich knielang unterwegs, im Winter bodenlang.

Das (bodenlang) war ich im Winter auch seit Jahrzehnten. Und stolz drauf, dass ich keine Strumpfhosen brauchte.

Da habe ich vor rund 5-10 Jahren mich anders orientiert. Nach der Trennung von meiner damaligen Freundin war ich es leid, ein halbes Jahr lang mit langen Röcken durch die Gegend zu laufen. Ich eroberte die Alltagsstrumpfhose für mich und die meine Säume wurden fast durchgängig kürzer.

Im Sommer sind mir lange Röcke meist zu warm - und sie verhindern die Sonneneinstrahlung an die Beine.

Von daher trage ich ganz lange Rocke inzwischen äusserst selten, Midiröcke inzwischen auch nicht viel häufiger.

Ich mag es lang und flatternd. Von medi bis maxi.

Erst dann hat man das maximale Rockgefühl, weil der Stoff das ganze Bein streichelt.

Ja, im Grunde hast Du Recht.

Ich will aber noch einen konträren Aspekt mit einbringen. Für mich ist meine Beschäftigung mit Röcken die Triebfeder, dass Röcke gnau auf jenen Stoff an Stellen vermeiden, die ich an Hosen für überflüssig halte. Also ein Rock ist für mich so etwas wie eine Befreiung.

Wenn ich lange Röcke trage, dann ist diese Befreiung genauso vorhanden wie bei kürzeren Röcken. Ich merkte aber schnell, dass kürzere Röcke, oberhalb von Knie oder noch höher, sich irgendwie noch mehr befreiender anfühlen. Der Laufwiderstand von den Waden entfällt und die Beine liegen einfach freier.

Ich mag sehr dieses sehr freie Gefühl, das das freie Gefühl, was ein Rock mit sich bringt, noch einmal zusätzlich verstärkt.

Offline JoHa

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Johanna,
du wirst doch wohl nicht hoffärtig werden wollen?
"Aber jetzt wo ich mit pumps experimentiere werde ich mir wohl der einte oder andere längere rock zulegen."
Doch Vergnügen macht es schon, deine Versuche beobachten zu dürfen.
Nicht Johannes. Joachim!

Offline skortsandtights

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 448
  • Geschlecht: Weiblich
  • Pronomen: Sie
Doch doch ich werde langsam hoffärtig  :laugh:

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Diser jeansrock ist knielang und in form eines bleistiftrockes.
Also figurbetont und trotzdem sehr bequem  :-*
Ich freue mich jetzt schon drauf ihn morgen auszuführen.

Offline JoHa

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Sehr anregend!
Aber das Sprichwort sagt: "Hoffahrt muß leiden!"
Das wünsche ich dir nicht.
Genieß es!
Nicht Johannes. Joachim!

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.027
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Ich habe MIni geantwortet. Etwas, dass meine Knie bedeckt, ist für mich ausgeschlossen, deshalb war Mini hier die einzige Lösung. Aber ab Knielang und etwas kürzer wäre wohl richtiger für mich gewesen.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up