Autor Thema: Fair Fashion — wie viel muss nachhaltige Kleidung kosten?  (Gelesen 476 mal)

Offline Luan

  • Team
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.122
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Heute Abend lief im SWR Fernsehen eine Folge der Oekochecker. Da ging es unter anderem um faire Mode, veganes Leder, Klamottenpflege.

Es kamen viele Themen zur Sprache, über die man so vielleicht nicht unbedingt nachdenkt, durchaus auch kritisch beleuchtet.

Klick zur ARD Mediathek
Gib deine Ideale nicht auf! Ohne sie bist du wohl noch, aber du lebst nicht mehr. (Mark Twain)

Offline skortsandtights

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 448
  • Geschlecht: Weiblich
  • Pronomen: Sie
Alles was mit tierleid vebunden ist wie wolle oder leder fällt bei mir schon mal durch, das ist ganz klar.
Auch kinderarbeit ist jenseits von gut und böse denn kinder sollen spielen und in die schule gehen.
Dafür müssen die eltern genug verdienen und da ist der springende punkt.
Die wege gerade bei der kleiderproduktion sind so verschlungen das das niemand wirklich kontrollieren und garantieren kann.
Und irgend welche labels sind nicht der feinkarton oder das papier wert auf denen sie gedruckt werden.
Wäre das aber wirklich sicher das ich mit meinem kauf dazu beitragen würde das menschen einen anständigen menschenwürdigen lohn verdienen, würde ich ohne probleme einen aufschlag zahlen.


Offline JoHa

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
GANZ SO KONSEQUENT BIN ICH NOCH NICHT.
Aber ich suche immer nach Produkten, die den Produzenten ehrliche Bezahlung bieten. Zum Beispiel Tee von der Teekampagne der Projektwerkstatt, ehemals FU Berlin.
Wie wärs mit einem neuen Thread zum Thema Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit?
Nicht Johannes. Joachim!

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.027
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Für beste Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit werde ich einen echten schottischen Kilt empfehlen.

Er wird von gelernten Schneidern/Schneiderinnen in Schottland genäht. Das Material ist Wolle, von britischen Schafen stammend und in UK gewebt. Alles reguliert. Ein solcher Kilt kann mindestens 30-40 Jahre halten. Er geht nie aus der Mode, und er ist am Bund justierbar. Er kann sogar zur nächsten Generation weitergegeben werden. 

Des Preises wegen kauft man sich auch nicht jeden Monat einen neuen.

Besser geht's nicht.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.


Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.973
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Lieber Gregor,

für Johanna wäre der Kilt aus Schafswollen aber doch nicht das Richtige, denn sie schreibt:

"Alles was mit tierleid vebunden ist wie wolle oder leder fällt bei mir schon mal durch, das ist ganz klar (Hervorherbung von mir.)

Aber ich stimme Dir zu, zumindest, was die faire Bezahlung der Hersteller und Händler, und die Nachhaltigkeit es Rohstoffes Wolle angeht.

LG, Micha

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Olivier

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 71
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Unwichtig
Die Bedingungen bei der Herstellung, nicht nur Kleidung sondern fast alle Massenware, sind sehr schwer zu durchschauen. Dazu kommt, dass weder Preis noch Marke  eine braucbare Hilfestellung geben.
Von daher sind die ernstzunehmenden Label schon eine Hilfe. Auch wenn da sicher nicht alles optimal läuft. Aber wer sich die Mühe der Zertifizierung macht, hat sich seine Lieferkette zumindest schon mal genau angesehen und bemüht sich um Verbesserung.

Gerade bei Kleidung ist aber auch die Nutzungsdauer entscheidend. Von daher gebe ich lieber mehr Geld für gute Qualität aus und trage die Sachen dann auch lange.  Dabei hilft mir natürlich auch, dass sich die benötigte Größe sein Jahrzehnten nicht geändert hat.

LG, Olivier
"The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they’ve found it." - Terry Pratchett

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.027
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Lieber Gregor,

für Johanna wäre der Kilt aus Schafswollen aber doch nicht das Richtige, denn sie schreibt:

"Alles was mit tierleid vebunden ist wie wolle oder leder fällt bei mir schon mal durch, das ist ganz klar (Hervorherbung von mir.)


Ich sehe aber einen großen Unterschied zwischen Wolle und Leder. Bei Wolle lebt das Tier weiter, bei Leder muss es sterben.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.973
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Ich sehe diesen Unterschied auch, lieber Gregor. Nun gibt es aber auch Veganer*innen, die nichts vom Tier verwenden wollen, weil sie es für Ausbeutung halten.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.027
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Nun gibt es aber auch Veganer*innen, die nichts vom Tier verwenden wollen, weil sie es für Ausbeutung halten.

Ja, lieber Micha. Da kann ich aber an Schlimmeres denken. Und sollte ich mir daran Gedanken machen, wäre Wolle in Schottland verarbeitet mir doch erträglicher als so manche andere Kleidung.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Offline hirti

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.808
  • Geschlecht: Männlich
  • rockt.
  • Pronomen: Er
Nachdem ich gerne Fleisch esse, halte ich es für absolut wichtig, nichts wegzuwerfen, vor allem nicht die schöne Haut.
Das spricht eindeutig für Kleider aus echtem Leder. Was bin ich nur für ein alter Gutmensch und Tierflüsterer.

Davon abgesehen ist es mir schon wichtig dass meine Kleidung lange hält und ich sie nicht nach dem zweiten Waschen wegen Formverlust wegwerfen muss. Wenn ich eine Marke mit so schlechter Qualität erwische, kaufe ich sie in der Regel kein zweites Mal, egal wie billig sie ist.

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.027
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Lederhosen, einst DIE Kleidung für Jungs, waren auch schön.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up