Rockmode.de

Röcke und mehr... => Erfahrungsberichte => Thema gestartet von: sweetyy am 18.05.2022 06:22

Titel: Minirock im alltag
Beitrag von: sweetyy am 18.05.2022 06:22

Salut zusammen


Ein ischönes erlebnis
Ich habe das ganze vergangene wochenende  einen sehr kurzen minirock, ein im rücken tief ausheschnittenes neckholder top getragen. Dazu flache blallerinas, gestrichene fingrnägel und lippen. Ich war auch so einkaufen. Es war wunderbar. Ein paar schräge blicke aber keine bemerkungen. Ich habs so richtig genossen. Werde es wieder tun.


sweety
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Leder-Glocke am 18.05.2022 06:23
Kann ich total gut nachvollziehen, ich bin auch oft im Mini unterwegs!!!
Gibt es Bilder?

Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Skirtedman am 18.05.2022 08:07
gestrichene fingrnägel und lippen.

Haha! Diese geniale Ausdrucksweise habe ich noch nie gehört!!! 👍

Ich kann vor allem gut nachvollziehen, wenn man einfach das tut, was man gerne möchte.

Sweetyy: Tu, was Dir guttut!
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: sweetyy am 19.05.2022 06:59
@Leder-Glocke


Bilder gibt es leider (noch) nicht. Eventuell werde ich mal etwas so posten.


sweetyy
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Hanna am 29.05.2022 07:21
Der mini ist kein problem ich liebe ihn und trage ihn sehr gerne weil er schön viel bein zeigt.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://flic.kr/p/2now1Xn)fashion tights (https://flic.kr/p/2now1Xn) by tights fashion (https://www.flickr.com/photos/194600840@N02/), auf Flickr

Lg, Hanna
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: sweetyy am 29.05.2022 12:34
Salut zusammen


Schöne fotos! Gibt mir neue ideen. Bertätigt mich aber auch in dem was ich seit jüngern datums schon tue. Trage privat in der freizeit meistens mini-jupes oder etwas seltener röcke.


salutations


sweetyy
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Leder-Glocke am 29.05.2022 12:42
Die Tage mal wieder so unterwegs gewesen und einige Komplimente eingeheimst....

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: culture skirt am 29.05.2022 14:16
Meine Kollegin trägt auf Arbeit immer in dieser Länge Miniröcke https://pics.shopping24.de/545x756/2760332157 (https://pics.shopping24.de/545x756/2760332157) und dazu bauchfrei.
Meine Röcke wurden dagegen schon mal als zu kurz kommentiert, obwohl ich so einen kurzen und weit ausgestellten auf Arbeit nie getragen habe und auch gar nicht habe.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Timper am 30.05.2022 14:28
Miniröcke hatte ich auch mal. Aber im Laufe der Zeit sind sie knielang, knie bedeckend geworden. Da hat sich meine Sichtweise und Geschmack geändert. Und damit bin ich sehr zufrieden. Mini empfinde ich als (sorry) zu viel Girlie Styl. Das kippt ins aus meiner Sicht zu viel des Guten. Es wirkt nicht. Auch sind meine Röcke alle aus Leder und schwarz. Zum einen wegen den Events und zum anderen wirkt alles andere als sehr feminin. Aber das ist lediglich meine Sichtweise.
Das Beispielfoto ist nicht Alltagstyl. Es soll nur die Rocklänge verdeutlichen.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Skirtedman am 30.05.2022 16:34
Hallo Timper,

Danke auch für Deinen Event-Bericht und die beschriebenen Fahrten mit den Öffis (https://www.rockmode.de/index.php?topic=8951.msg159160#msg159160).

Von der Angst vor Assoziation mit was weiblichem habe ich mich in meinen Outfits schon ein sehr gutes Stück gelöst. Es macht sogar Spaß, ausgesprochen Weibliches in ein männliches Bild hinüberzuholen, muss ich gestehen. Aber freilich, auch ich habe da irgendwo meine Grenzen.

Dein Beispielbild macht mich aber doch für einen Moment stutzig. Du schreibst zwar, das sein nicht Alltagsoutfit - scheinbar sind Röcke insgesamt auch noch nicht gängiger Bestandteil Deines Outfits - und das Bild soll ja auch nur die Rocklänge demonstrieren.

Aber Du berufst Dich darauf, dass sehr vieles, zum Beispiel Miniröcke zu weiblich wirken würden. Demgegenüber erkenne ich auf Deinem Bild, dass Du offenbar mit künstlichen Mitteln nachgeholfen hast, weibliche Figurformen zu schaffen. Beide Komponenten passen nun inhaltlich gar nicht so zueinander - empfinde ich.

Wenn Du mir mehr dazu sagen könntest, wäre ich glücklich!

Besten Gruß
Wolfgang

P.S.: Rock/Kleid tragen ist für mich Alltag. ÖPNV fahren auch...
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: GregorM am 30.05.2022 16:41
Mini empfinde ich als (sorry) zu viel Girlie Styl... Auch sind meine Röcke alle aus Leder und schwarz. Zum einen wegen den Events und zum anderen wirkt alles andere als sehr feminin. Aber das ist lediglich meine Sichtweise.


Hallo Timper,

ich gebe dir Recht, wenn du sagst, dass Miniröcke "girlish" sind. Aber Röcke, die Knieumspielend oder länger sind, betrachte ICH als feminin. Und soll ich zwischen  "girlish" und feminin wählen, dann viel lieber "girlish" als feminin.

Gruß
Gregor

 
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Timper am 30.05.2022 17:32
Hallo Timper,

Danke auch für Deinen Event-Bericht und die beschriebenen Fahrten mit den Öffis (https://www.rockmode.de/index.php?topic=8951.msg159160#msg159160).

Von der Angst vor Assoziation mit was weiblichem habe ich mich in meinen Outfits schon ein sehr gutes Stück gelöst. Es macht sogar Spaß, ausgesprochen Weibliches in ein männliches Bild hinüberzuholen, muss ich gestehen. Aber freilich, auch ich habe da irgendwo meine Grenzen.

Dein Beispielbild macht mich aber doch für einen Moment stutzig. Du schreibst zwar, das sein nicht Alltagsoutfit - scheinbar sind Röcke insgesamt auch noch nicht gängiger Bestandteil Deines Outfits - und das Bild soll ja auch nur die Rocklänge demonstrieren.

Aber Du berufst Dich darauf, dass sehr vieles, zum Beispiel Miniröcke zu weiblich wirken würden. Demgegenüber erkenne ich auf Deinem Bild, dass Du offenbar mit künstlichen Mitteln nachgeholfen hast, weibliche Figurformen zu schaffen. Beide Komponenten passen nun inhaltlich gar nicht so zueinander - empfinde ich.

Wenn Du mir mehr dazu sagen könntest, wäre ich glücklich!

Besten Gruß
Wolfgang

P.S.: Rock/Kleid tragen ist für mich Alltag. ÖPNV fahren auch...

Ja, da sind gewisse Widersprüche , gebe ich zu. Aber wie gesagt Mini empfinde ich als nicht zu mir passend. Ich habe auch schmale, Knie lange Röcke. Sicher auch feminin. Kein Frage . Geschmackssache halt. Das Leben ist voller Widersprüche...und die lösen sich nicht unbedingt auf.  Und nein, kein gängiger Look für den Alltag. Event Look. Da ist dann vieles machbar, inklusive Widersprüche. Aber zumindest war das mit ÖPNV interessant. Aber grundsätzlich bevorzuge ich eher mein Auto. Praktischer...
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Timper am 30.05.2022 18:13
Mini empfinde ich als (sorry) zu viel Girlie Styl... Auch sind meine Röcke alle aus Leder und schwarz. Zum einen wegen den Events und zum anderen wirkt alles andere als sehr feminin. Aber das ist lediglich meine Sichtweise.


Hallo Timper,

ich gebe dir Recht, wenn du sagst, dass Miniröcke "girlish" sind. Aber Röcke, die Knieumspielend oder länger sind, betrachte ICH als feminin. Und soll ich zwischen  "girlish" und feminin wählen, dann viel lieber "girlish" als feminin.

Gruß
Gregor

Ich will das mal anders formulieren. Minirock - jugendlich, längerer Rock - reiferes Alter. Feminin ist aus meiner Sicht! beides. Aber bevor das im Glaubenskrieg endet, am Ende muss jeder selber wissen, ob es ihm steht. Ich habe mich für länger entschieden.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Leder-Glocke am 30.05.2022 19:19
Zu Girlie, feminin, weiblich, widersprüchlich.... Ist mir wurscht, so lange ich mich wohl fühle ist es gut.

Bzgl. altersentsprechende Grenze: Da geb ich mir noch ein bißchen MINI!!!! ;D ;D
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Skirtedman am 30.05.2022 19:56
Und soll ich zwischen  "girlish" und feminin wählen, dann viel lieber "girlish" als feminin.

Ja, Gregor, hier gebe ich Dir Recht! Denn: auch wenn 'girlish' mit Sex-Appeal und mit neckisch verbunden wird, passen meistens die Bekleidung für junge Damen (Teenies) an Männern vom Stil her (meistens leider nicht in der Größe) am besten. An jugendlichen Frauen sind nämlich die weiblichen Ausprägungen noch nicht in dem Maße vorhanden als bei reiferen Frauen.

Darum sieht meist elegante Mode für Frauen in mittleren oder fortgeschritteneren Alterstufen an Männern sehr schnell unpassend aus.

Natürlich gibt es ganz viele Gegenbeispiele. Je mehr die ältere Dame im Blick steht mit der Bekleidung, desto eher passt eben diese Bekleidung nicht zu einem Mann - es sei denn, man dekoriert sich gemäß dem Erscheinungsbild einer reiferen Dame um, wie wir mit unserem Mitglied High4all ja ein gutes Beispiel hier im Forum vor Augen haben.

Aber, Timper, ich bin stolz auf Dich für Deine Worte:
Ich will das mal anders formulieren. Minirock - jugendlich, längerer Rock - reiferes Alter. Feminin ist aus meiner Sicht! beides. Aber bevor das im Glaubenskrieg endet, am Ende muss jeder selber wissen, ob es ihm steht. Ich habe mich für länger entschieden.

Das ist doch das Entscheidende! Glaubenskriege kann und wird es immer wieder geben. Was natürlich völliger Mumpitz ist, denn letzten Endes muss jeder selbst seinen Weg zu seinem Erscheinungsbild finden.

Und wenn Du, Timper, für Dich den Minirock im Alltag ausschließt, so nehmen wir das hier im Thread zur Kenntnis, auch Deine Meinungen dazu. Andere werden sehr wohl für sich beanspruchen, den Minirock in ihren Alltag einzubauen, so wie das viele Frauen jeden Tag ja auch machen. Jeder, wie er am besten glücklich wird.

Und von Römern oder von anderen Darstellungen antiker Männer dürfte uns ja durchaus geläufig sein, dass ein deutlich über dem Knie endender Saum nicht zwingend 'girlish' oder 'feminin' aussehen muss!

Hier kurz zwei angehängte Bilder von Miniröcke aus zwei aktuellen Beiträgen ("Was habt ihr gestern getragen?": 1 (https://www.rockmode.de/index.php?topic=4676.msg159019#msg159019), 2 (https://www.rockmode.de/index.php?topic=4676.6510))

Wer das nun wie findet, darum muss es wahrlich keinen Glaubenskrieg geben!
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Hanna am 31.05.2022 04:51
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://flic.kr/p/2ne546e)jeans mini (https://flic.kr/p/2ne546e) by tights fashion (https://www.flickr.com/photos/194600840@N02/), auf Flickr

Ich finde den mini frech und cool auf jedenfall nicht 0815 wie irgend welche knielangen röcke.
Mit  'girlish' hat das nichts zu tun es kommt drauf an wie man ihn kombiniert.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Timper am 31.05.2022 10:49
Da dürften wie immer die Sichtweisen unterschiedlich sein. Ob ein Jeansrock nun extravaganter ist als ein "0815" knielanger Rock kann man mal dahin gestellt lassen. Meine Knie langen Röcke sind alles Lederröcke und jeder hat seine Charakteristik, sein Design. Und ich glaube nicht das die langweilig aussehen. Dürfte wohl Geschmackssache sein.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Hanna am 31.05.2022 21:12
Ich sage nicht ein jeansmini ist extravaganter sondern frecher.
Für mich gilt wenn schon rock den gleich richtig und keine halben sachen 8)
Ich persönlich bin der meinung alles was länger ist als bis zu den knieen kann an einer frau gut aussehen.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://flic.kr/p/7VnAct)Apr212010h1 (https://flic.kr/p/7VnAct) by DiogenesMay5 (https://www.flickr.com/photos/48796296@N07/), auf Flickr



Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Skirtedman am 01.06.2022 02:48
Naja, gerade im rechten Outfit - m.M.n. von den Schuhen mal abgesehen - könnte ich mir wunderbar auch einen Mann vorstellen. (Und das großformatige Schleifenzeug müsste auch nicht sein.)

Längere Röcke müssen durchaus nicht langweilig sein.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Aber hier sind ja Miniröcke das Thema...!

Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: high4all am 01.06.2022 08:20
Zitat
Aber hier sind ja Miniröcke das Thema...!
Stimmt!
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Leder-Glocke am 01.06.2022 09:54
RIIIIICHTIG!!!!!

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Skirtedman am 01.06.2022 10:17
Puh, Ihr beiden!

Gaaanz schöön kurz!!

So eng und kurz darf es bei mir allenfalls mal beim Wandern sein in Sonne, damit die höheren Zentimeter Oberschenkel auch ein bisschen Färbung kriegen.

Ist dann also für mich eher seeehr spezieller Alltag, soweit man da überhaupt noch von Alltag reden kann...

Ich finde für den normalen Allltag in der Kobination sehr kurz x eng es dann eher unpraktisch für viele Alltagssituationen. Sehr kurz x etwas weiter ist dann für mich es meist schon wieder deutlich praktischer.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Leder-Glocke am 01.06.2022 11:05
Diese beiden Modelle haben ein Höschenteil integriert, damit ist es nicht sooooo "gefährlich"..... ;D ;D ;D
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: high4all am 01.06.2022 13:37
Minikleid geht natürlich auch. Voll durchgepunktet.
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Gell!
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: cephalus am 01.06.2022 15:07
Auf den Punkt gebracht  :laugh:
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: hirti am 02.06.2022 09:58
Puh... Minirock ist schon fein, aber Micromini muss es für mich nicht sein. Man will sich ja auch mal setzen oder im Geschäft nach den Produkten im unteren Regal bücken könnnen...

Cool ausschauen tun eure Minis aber schon, vor allem Hajos Pünktchenkleid ist grenzgenial!
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Rock-er am 02.06.2022 13:52
Puh... Minirock ist schon fein, aber Micromini muss es für mich nicht sein. Man will sich ja auch mal setzen oder im Geschäft nach den Produkten im unteren Regal bücken könnnen...

......übrigens: eine Frau bückt sich nicht, sie hockt sich hin!
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: cephalus am 02.06.2022 13:57
....übrigens: eine Frau bückt sich nicht, sie hockt sich hin!

Genau! ;)
Abgesehen davon müsste da die Knie noch mitspielen ::)

Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Rock-er am 02.06.2022 14:10
....übrigens: eine Frau bückt sich nicht, sie hockt sich hin!

Genau! ;)
Abgesehen davon müsste da die Knie noch mitspielen ::)

...dann zieht Frau garantiert keinen Mini an!!
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Leder-Glocke am 02.06.2022 14:30
....übrigens: eine Frau bückt sich nicht, sie hockt sich hin!

Genau! ;)
Abgesehen davon müsste da die Knie noch mitspielen ::)

...dann zieht Frau garantiert keinen Mini an!!


MANN auch nicht.... ;)
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: hirti am 02.06.2022 14:52
Ich hocke mich mit einem Rock natülich auch in der Regel hin, aber selbst da zeige ich bei einem sehr kurzen Rock mehr als ich möchte wenn ich etwas knapp über dem Boden betrachte.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Skirtedman am 03.06.2022 01:53

Ich finde für den normalen Alltag in der Kombination sehr kurz x eng es dann eher unpraktisch für viele Alltagssituationen. Sehr kurz x etwas weiter ist dann für mich es meist schon wieder deutlich praktischer.

Kann gerade mit einem aktuellen Bild von heute demonstrieren, was ich meinte mit der Kombination
sehr kurz (recht kurz)  x  etwas weiter

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

https://up.picr.de/43733437lg.jpg
(leicht untersichtig und leicht windig)

Da bleibt beim Sitzen - auch beim Manspreading - alles schön bedeckt.

Die Tupfen sind Blümchen bzw. Pusteblümchen.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Leder-Glocke am 03.06.2022 05:59
Minikleid geht natürlich auch:

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: hirti am 03.06.2022 08:16
Hallo Leder-Glocke!
Ein sehr schönes Kleid. Die ganze Kombination steht dir wirklich gut!
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: dodo am 03.06.2022 10:00
@high4all: Das gepunktete Kleid ist echt cool ! Gefällt mir gut.
Ich hätte nur nicht auch noch gepunktete Strümpfe angezogen ...

Letzte Woche im Minikleid:
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: dodo am 03.06.2022 10:07
Abgesehen davon müsste da die Knie noch mitspielen ::)

Ja, das mit den Knien wir im Alter nicht leichter ;)

Man muss dann eben aufpassen ...

Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: JJSW am 03.06.2022 10:38
Ist mir schon klar, das ihr keine langen Röcke und Kleider mögt. Bei dem Laufwerk, da kann ich nicht mithalten  ;)

Schaut gut aus :)
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: hirti am 03.06.2022 11:07
Dodo, du bist einfach eine coole Socke!
Die Outfits stehen dir richtig gut!
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: dodo am 03.06.2022 13:41
Danke,

Schaut gut aus :)

danke,

Dodo, du bist einfach eine coole Socke! Die Outfits stehen dir richtig gut!

danke !
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: culture skirt am 03.06.2022 17:24
Letzte Woche im Minikleid:
https://www.rockmode.de/index.php?action=dlattach;topic=8934.0;attach=6558;image (https://www.rockmode.de/index.php?action=dlattach;topic=8934.0;attach=6558;image)
War nicht mal hier die Rede vom perfekten Männerkleid als verlängerte Weste?
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Hanna am 05.06.2022 07:51
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://flic.kr/p/2npYV17)tights in mesh look and incorporated glittering stones ❤️ (https://flic.kr/p/2npYV17) by tights fashion (https://www.flickr.com/photos/194600840@N02/), auf Flickr

Ob mini oder shorts die verpackung der beine ist sehr wichtig  ;)
Es gibt keinen grund lange röcke zu tragen :)
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Skirtedman am 05.06.2022 09:56
Doch, gibt es.

Auch wenn ich seit Jahren eher selten lange Röcke trage, so freut es mich jedesmal wieder, das Flattern und Umstreichen des Stoffes auch an den Waden zu spüren. Es gibt meist genug Gründe für mich, kurz zu tragen. Aber ab und zu mal lang möchte ich auch nicht missen.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: JJSW am 05.06.2022 10:36
Es gibt keinen grund lange röcke zu tragen :)

Für Dich nicht, für mich doch ab und zu.

Wir sind nicht alle gleich.

Grüßle
Jürgen
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Timper am 05.06.2022 15:20
Doch, gibt es.

Auch wenn ich seit Jahren eher selten lange Röcke trage, so freut es mich jedesmal wieder, das Flattern und Umstreichen des Stoffes auch an den Waden zu spüren. Es gibt meist genug Gründe für mich, kurz zu tragen. Aber ab und zu mal lang möchte ich auch nicht missen.

Genau das ist das interessante Feeling. Das flattern und wedeln an den Beinen. Irgendwie schön. Deswegen sind die Hälfte meiner Röcke Knie bedeckend lang.
Natürlich sind auch jene die knapp oberhalb  des Knie enden schön. Aber das erzeugt halt nicht das feeling.
Die Mischung macht’s. Mal so oder mal so.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Hanna am 05.06.2022 16:33
Nun dieses flattern sei euch von herzen gegönnt ;)
Ich mag das nicht.
Wenn schon rock dann will ich frei sein und das kann mir nur der mini bieten.
Zudem ist der mini absolut saonfähig man kann ihn wirklich zu jeder gelegenheit anziehen.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://flic.kr/p/2ngnGQN)support tights (https://flic.kr/p/2ngnGQN) by tights fashion (https://www.flickr.com/photos/194600840@N02/), auf Flickr



Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Lars am 05.06.2022 16:45
Wenn schon rock dann will ich frei sein und das kann mir nur der mini bieten.

Hast schon merkwürdige Ansichten ...  ;D
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Zareen am 05.06.2022 20:21
in die Kerbe schlage ich mit ein.

Lange Röcke sind sehr genial, gerade wenn sie beim Gehen schön weit schwingen.
Mich begeistert Anna Whirling
https://www.facebook.com/anna.whirling/
Mit denen kann man eben noch mehr machen, als sie nur am Bein flattern lassen. Da gibts auch ein Video mit einem Fire Skirt. Das wäre dann DER Hingucker auf jeder Party.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Zareen am 05.06.2022 20:35
....übrigens: eine Frau bückt sich nicht, sie hockt sich hin!

Genau! ;)
Abgesehen davon müsste da die Knie noch mitspielen ::)

...dann zieht Frau garantiert keinen Mini an!!


MANN auch nicht.... ;)

Dazu fällt mir das dann ein, von wegen hinhocken, und trotzdem Gefahr laufen, daß andere zu viel sehen:
https://www.polo-cartoon.de/beitraege/eier-aus-bodenhaltung/

Und wenn die Knie die Hocke nicht mehr mitmachen, einfach in der Hüfte nach vorne beugen und einen langen Arm machen:
https://www.blechsachen.de/uebersicht-nach-produktart-und-groesse/blechschilder/blechschilder-30x40/1370/blechschild-bier-steht-unten-im-kuehlschrank
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: culture skirt am 07.06.2022 21:54
Die Blechschilder zeigen schön den Unterschied in der Wertigkeit. Das erste soll Ekel hervorrufen und hässlich wirken. Das zweite soll sexy wirken.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Hanna am 17.06.2022 15:52
Nun wieder zum thema.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://flic.kr/p/2nsA99H)miniskirt (https://flic.kr/p/2nsA99H) by tights fashion (https://www.flickr.com/photos/194600840@N02/), auf Flickr

Wie man sieht ist das tragen des mini nicht immer einfach.
Aber mit den richtigen vorkehrungen ist alles im günen bereich  :)
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Morle am 07.07.2022 18:20
Interessant, wie sehr die Gefühle beim Rocktragen von Forist zu Forist abweichen: der eine mag das Schwingen eines langen Rocks um die Beine, der andere mag es eher kurz. Ich gehöre zur zweiten Fraktion: wenn ich, was relativ selten ist, draußen einen gerade geschnittenen, ca. 10-12 cm über dem Knie endenden Rock trage, genieße ich sinnlich, wie der Saum beim Ausschreiten etwas hochrückt und das Gefühl des gespannten Stoffs um die Schenkel.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: ChrisBB am 07.07.2022 18:34
Hallo,

sobald es etwas wärmer wird, sind mir die langen Röcke zu schwer, und ich weiche sehr gerne auf solche mit Knielänge oder etwas kürzer aus. In Berlin werde ich angesichts der zu erwartenden höheren Temperaturen nächste Woche einige davon ausführen.

Gruß,

ChrisBB
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Hanna am 07.07.2022 21:00
Interessant, wie sehr die Gefühle beim Rocktragen von Forist zu Forist abweichen: der eine mag das Schwingen eines langen Rocks um die Beine, der andere mag es eher kurz. Ich gehöre zur zweiten Fraktion: wenn ich, was relativ selten ist, draußen einen gerade geschnittenen, ca. 10-12 cm über dem Knie endenden Rock trage, genieße ich sinnlich, wie der Saum beim Ausschreiten etwas hochrückt und das Gefühl des gespannten Stoffs um die Schenkel.

Da bin ich mit dir einig.
Lange röcke sind nicht für mich dann kann ich meiner meinung gleich eine lange hose anziehen  :)
Hochrutschen bei röcken mag ich überhaupt nicht und da habe ich auch schon unliebsame erfahrungen gemacht.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieser hier hatte die unangenehme art hochzurutschen oder am körper zu kleben.
Ich nehme an es hatte mit der strumpfhose zu tun das sich der stoff aufgeladen hat.
Einerlei so was kann ich nicht brauchen und so kam er ins brockenhaus.
Komisch ist nur mein rein synthetischer wanderrock hat das nicht und bei den jeansminis gibt natürlich gar keine probleme.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://flic.kr/p/2nmDeHs)hiking skirt and 20den tights (https://flic.kr/p/2nmDeHs) by tights fashion (https://www.flickr.com/photos/194600840@N02/), auf Flickr
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: ChrisBB am 07.07.2022 21:14
@Hanna,

ein gewisses Gewicht des Rockstoffes ist da schon sinnvoll, sodass der Rock von selber wieder runter fällt. Und eine gewisse Länge ist auch hilfreich. Darauf achte ich sehr beim Einkaufen. Ich habe keine Stücke aus Synthetikfasern.

Gerne erfreue ich mich des luftigen Gefühls beim Gehen.

Gruß,
ChrisBB

Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Skirtedman am 07.07.2022 22:46
Ich habe etliche sehr angenehm zu tragende Röcke, auch kurze, die selbst mit Strumpfhosen und Kälte nicht 'kleben' bleiben.

Das mit der Schwere, die ja auch mit Länge zunimmt, ist richtig, dem vorzubeugen.

Es gibt aber auch Naturmaterialien, die in Kombination mit der ungeeigneten Strumpfhose nicht den richtigen Schlupf zueinander finden und dann unschön 'kleben bleiben'.

Leinen mit seiner eher gröberen Oberfläche ist da prädestiniert dafür.

Drum lieber Leinen ohne Strumpfhosen tragen oder superglatte Strumpfhosen verwenden.

Da 'Miniröcke' hier ja zentrales Thema sind: Gerade bei Miniröcken ist dieses Hochschrubben und Klebenbleim vorn in der Mitte besonders ärgerlich. Inzwischen bevorzuge ich eher weitere Miniröcke, in denen ich auch mal problemlos breitbeinig dasitzen kann. Bei weiteren Miniröcken ist das Thema Klebenbleiben auch eher selten.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Skirtedman am 08.07.2022 01:57
Ich habe etliche sehr angenehm zu tragende Röcke***, auch kurze, die selbst mit Strumpfhosen und Kälte nicht 'kleben' bleiben.

***aus Synthetik
(hab ich gemeint(
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Hanna am 08.07.2022 05:03
Da ich stumpfhosen auch unter dem mini meistens ohne wäsche trage, wenn es die art der strumpfhose zulässt, muss ich mich auf ihn 100% verlassen können :)
Das ist beim jeansmini gegeben und ich habe auch keine sommer oder winterröcke.
Auf jedenfall hat gerade das tragen des mini für mich einen gewissen reiz  ;)
Allen minirockern einen schönen miniskirt friday :laugh:

Eure minirockerin, Hanna
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Zareen am 08.07.2022 09:26
Ich habe etliche sehr angenehm zu tragende Röcke, auch kurze, die selbst mit Strumpfhosen und Kälte nicht 'kleben' bleiben.

Das mit der Schwere, die ja auch mit Länge zunimmt, ist richtig, dem vorzubeugen.

Es gibt aber auch Naturmaterialien, die in Kombination mit der ungeeigneten Strumpfhose nicht den richtigen Schlupf zueinander finden und dann unschön 'kleben bleiben'.

Leinen mit seiner eher gröberen Oberfläche ist da prädestiniert dafür.

Drum lieber Leinen ohne Strumpfhosen tragen oder superglatte Strumpfhosen verwenden.

Da 'Miniröcke' hier ja zentrales Thema sind: Gerade bei Miniröcken ist dieses Hochschrubben und Klebenbleim vorn in der Mitte besonders ärgerlich. Inzwischen bevorzuge ich eher weitere Miniröcke, in denen ich auch mal problemlos breitbeinig dasitzen kann. Bei weiteren Miniröcken ist das Thema Klebenbleiben auch eher selten.

Irgendwie empfinde ich es lästig - und das sehe ich auch oft bei dem Mädels, daß sie - einen Minirock beim Aufstehen wieder hinzubbeln und herunterziehen müssen.

Ich habe einen langen sehr weiten und gefütterten Baumwollrock, den ich nur mit einem glatten Unterrock oder glatten Strumpfhosen tragen kann, oder eben barbeinig, ansonsten verhakelt sich der Futterstoff mit drr Strumpfhose sehr unangenehm.

Ja, Leinen ist ein herrlicher Stoff!
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: JoHa am 09.07.2022 00:01
Kürzlich war ich mit Frau, Schwester und Schwager unterwegs. Im Rock. Mein Schwager war einfach nur neugierig auf meinen Auftritt, also sollte er seine "Sensation" haben. Zum Jeansrock, der eine handbreit über dem Knie endet, trug ich meine glänzende suntan-farbene Strumpfhose. Wir waren in Leer unterwegs, gingen in Läden, waren bei Sehenswürdigkeiten und gingen in der "Schönen Aussicht" essen. Auffällig war nur die Wachsamkeit meiner Begleitung, was eventuelle Kommentare von Passanten anging. Da nur einige ältere Damen die Nase rümpften, worüber, weiß man nicht, ziehe ich das Resumee, der Mann in Rock und FSH ist auch in der Provinz angekommen.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Hanna am 10.07.2022 19:38
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://www.rockmode.de/index.php?action=gallery;sa=besder view;id=1937)

Hallo Joachim

Mit fsh ist das tragen eines minirockes kein problem :)
Oder für mich ein absolutes muss.
Denn sie macht einfach chice beine und auf das kommts ja beim mini an.
Oder sehe ich das falsch ;)

LG, Hanna
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: JoHa am 10.07.2022 21:25
An mein Herz, Hanna!

1. Wozu dienen denn kurze Röcke, wenn nicht, um Bein zu zeigen und die Schicklichkeit zu wahren?
2. Wenn der Zahn der Zeit oder die Venenschwäche an der Schönheit nagt, ist der feine Strumpf ein MUSS!
3. Wen von uns lässt das zarte, doch feste Gefühl von Nylon um Fessel und Wade einfach kalt?

Joachim
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Hanna am 10.07.2022 23:39
Gerne Joachim

Schicklichkeit ist ein gutes stichwort.
Oder anders gesagt es schickt sich einfach zum mini oder generell zum rock fsh zu tragen.

Mit dem muss bin ich auch völlig einverstanden denn man ist nicht alleine auf der welt und vor allem wegen dem zahn der zeit würde ich nie auf fsh verzichten.

Nun manchmal mag ich einfach nur einen zarten hauch auf den beinen aber ich geniesse es durchaus eine kräftige stützstrumpfhose zu tragen.

Was die ersten beiden punkte betrifft sind wir wohl ein wenig altmodisch aber man muss ja nicht jeden trend mitmachen.

Was für röcke gilt gilt natürlich auch für shorts.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://flic.kr/p/y8Mwjs)September 1st, 2015 (https://flic.kr/p/y8Mwjs) by joan!ta (https://www.flickr.com/photos/heartbeats/), auf Flickr
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Zareen am 11.07.2022 15:35
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://www.rockmode.de/index.php?action=gallery;sa=besder view;id=1937)

Hallo Joachim

Mit fsh ist das tragen eines minirockes kein problem :)
Oder für mich ein absolutes muss.
Denn sie macht einfach chice beine und auf das kommts ja beim mini an.
Oder sehe ich das falsch ;)

LG, Hanna

Da gibt's auch Menschen, die trinken alkoholfreies Bier des herben Biergeschmackes wegen...
und es gibt Männer die tragen Miniröcke der Bequemlichkeit wegen, an liebsten weite faltige.

Wenn's um schicke Beine geht, können wohl die auf ganz andere Belastungen ausgelegten Männerbeine mit Mädelsbeinen niemals mithalten. Soviel FSH kann man(n) sich gar nicht anziehen.
Wobei: Ausnahmen gibt es dabei sehr wohl, und bei denen sehen auch Minis (mit, oder ohne FSH) sehr ästhetisch aus.

Ich habe eher nicht das Bedürfnis, meine (nackte, oder halbnackte) Anatomie zur Schau zu stellen, sondern es geht mir
- um schicke Klamotten und
- um Bequemlichkeit

Und beim letzteren ist es gerade im Sommer ein Thema.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: JoHa am 11.07.2022 22:49
Da sieht man es wieder: über Geschmack lässt sich nicht streiten/richten.
Für mich steht fest, dass ich kräftige Männerbeine habe, die in Nylon einfach attraktiver aussehen. Zu meinem Glück sieht meine Frau das auch so.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Hanna am 12.07.2022 01:13
Beine sind sehr individuell.
So gibt es auch schlanke männerbeine und eher kräftige damenbeine.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://flic.kr/p/2nxCTgF)sheer tights (https://flic.kr/p/2nxCTgF) by tights fashion (https://www.flickr.com/photos/194600840@N02/), auf Flickr

Auf jedefall streckt der mini das bein und die fsh glättet es und lässt es einfach attraktiver aussehen.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Silkman am 12.07.2022 01:39
Hi,
Deine Miniröcke sehen klasse aus, absolut stimmig - auch wenn mich das zweite Endsemble
farblich etwas verwirrt. Aber das istja Gescchmeckssache, gefällt Dir istes ut gso. Punkt.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Rockie am 12.07.2022 07:17

Wenn's um schicke Beine geht, können wohl die auf ganz andere Belastungen ausgelegten Männerbeine mit Mädelsbeinen niemals mithalten. Soviel FSH kann man(n) sich gar nicht anziehen.
Wobei: Ausnahmen gibt es dabei sehr wohl, und bei denen sehen auch Minis (mit, oder ohne FSH) sehr ästhetisch aus.


Ich bekomme wirklich häufig Komplimente aus der Damenwelt wegen meiner schönen Beine! Die Damen sagen das auch frei heraus das sie neidisch sind weil ich so schöne gerade und braune Beine habe und sie keine kurzen Röcke oder Kleider ohne Strumpfhosen tragen können.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: GregorM am 12.07.2022 15:01
Die Damen sagen das auch frei heraus das sie neidisch sind weil ich so schöne gerade und braune Beine habe und sie keine kurzen Röcke oder Kleider ohne Strumpfhosen tragen können.

Und warum können nun sie "keine kurzen Röcke oder Kleider ohne Strumpfhosen" tragen?

Zu dieser Jahreszeit sehe ich nur ausnahmsweise Frauen, die zum Rock oder Kleid eine Strumpfhose tragen.

Gruß
Gregor
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: muc_mike am 12.07.2022 21:52
Zum Thema Strumpfhose zum Rock: ich finde den Begriff "schicklich" sehr zutreffend. Heute früh zum Frühstücksbuffet im Hotel habe ich einen kurzen Rock getragen und ich denke es schickt sich dort blickdichte Strumpfhosen dazu anzuziehen. Tagsüber war es sehr heiß und ich ging mit einem längeren Rock ohne Strumpfhose durch die Stadt und war so auch beim Abendessen und in einer Bar auf einen Cocktail. Ich denke die Kleidung sollte dem Anlass entsprechend gewählt werden, egal ob Hose oder Rock.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: JoHa am 12.07.2022 21:57
Lieber Gregor,
"Zu dieser Jahreszeit sehe ich nur ausnahmsweise Frauen, die zum Rock oder Kleid eine Strumpfhose tragen." Leuchtet mir ein, weil die meisten, die Bein zeigen, unter 50 sind. Ich glaube, diese Frauen leiden immer noch unter dem Druck, einem Jugendideal entsprechen zu müssen.
Ich dagegen freue mich, wenn ich nicht allzu deplaciert wirke.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: GregorM am 12.07.2022 23:20
Leuchtet mir ein, weil die meisten, die Bein zeigen, unter 50 sind. Ich glaube, diese Frauen leiden immer noch unter dem Druck, einem Jugendideal entsprechen zu müssen.

Lieber JoHa,

das glaube ich einfach nicht. Allerdings In meinem Umfeld hört das Leben nicht bei 50 aus.

Gruß
Gregor
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Hanna am 13.07.2022 05:06
Zum Thema Strumpfhose zum Rock: ich finde den Begriff "schicklich" sehr zutreffend. Heute früh zum Frühstücksbuffet im Hotel habe ich einen kurzen Rock getragen und ich denke es schickt sich dort blickdichte Strumpfhosen dazu anzuziehen. Tagsüber war es sehr heiß und ich ging mit einem längeren Rock ohne Strumpfhose durch die Stadt und war so auch beim Abendessen und in einer Bar auf einen Cocktail. Ich denke die Kleidung sollte dem Anlass entsprechend gewählt werden, egal ob Hose oder Rock.

Genau so sehe ich das auch.
Gerade in einem restaurant oder cafe muss ich keine nackten beine sehen das schickt sich für mich nicht.
Natürlich hätte ich auch zum längeren rock eine fsh getragen denn 20den trägt sich sehr angenehm und es gibt ja auch speziell leichte sommerstrumpfhosen.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: sentinel am 13.07.2022 07:44
Gerade in einem restaurant oder cafe muss ich keine nackten beine sehen das schickt sich für mich nicht.

OMG > Irgendwie habe ich grade den Eindruck auf dem Weg zum Kirchgang noch im Beamtenspiegel zu lesen!

Für mich persönlich  <<<< Strumpfhosen am Mann = NoGo >>> was Ihr macht, ist mir dabei völlig wurscht.

In einem Forum in dem es darum geht althergebrachte Denkweisen zu durchbrechen, finde ich "Schicklich" nun völlig deplaziert!

Wenn du "Schicklich" hier folgen möchtest, dann sprechen 99,9% der Beiträge die sich um nicht normgerechte Bekleidung am Mann drehen gegen "schicklich".

Von den vielen anderen Absurditäten die hier thematisiert werden gar nicht zu reden.

Wenn Ihr schon offen sein wollt, dann bitte nicht so einen Quatsch mit "schicklich"!
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Rockie am 13.07.2022 08:33
Die Damen sagen das auch frei heraus das sie neidisch sind weil ich so schöne gerade und braune Beine habe und sie keine kurzen Röcke oder Kleider ohne Strumpfhosen tragen können.

Und warum können nun sie "keine kurzen Röcke oder Kleider ohne Strumpfhosen" tragen?

Zu dieser Jahreszeit sehe ich nur ausnahmsweise Frauen, die zum Rock oder Kleid eine Strumpfhose tragen.

Gruß
Gregor

Gregor sie "können" es nicht weil ihre Beine nicht schön genug sind um sie der ganzen Welt vorzuführen denken sie. Deswegen diese Aussage.
Sei es wegen Besenreissern oder anderen Dingen die sie halt davon abhält. Keine Ahnung.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Rockie am 13.07.2022 08:41

Genau so sehe ich das auch.
Gerade in einem restaurant oder cafe muss ich keine nackten beine sehen das schickt sich für mich nicht.
Natürlich hätte ich auch zum längeren rock eine fsh getragen denn 20den trägt sich sehr angenehm und es gibt ja auch speziell leichte sommerstrumpfhosen.

Hanna, du bist Jemand der IMMER Strumpfhosen dazu trägt wie ich aus deinen ganzen Beiträgen entnehmen kann. Daher ist es nur logisch das du selbstverständlich
immer für die Strumpfhose argumentierst. Ganz egal wo und wann.

Und dann gibt es die Anderen die das eben nicht so mögen im Sommer. In der Hauptsache wohl weil sie im
Sommer einfach zu warm sind, weil sie umständlich zu handhaben sind und weil sie teuer sind und schnell kaputt gehen.

Und mit Schicklich oder Anstand hat das nun wirklich nix zu tun! Das ist einfach altbacken. Es ist einfach DEINE Meinung und du machst es so. Andere machen es eben anders.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: MAS am 13.07.2022 10:54
Zum Thema Strumpfhose zum Rock: ich finde den Begriff "schicklich" sehr zutreffend. Heute früh zum Frühstücksbuffet im Hotel habe ich einen kurzen Rock getragen und ich denke es schickt sich dort blickdichte Strumpfhosen dazu anzuziehen. Tagsüber war es sehr heiß und ich ging mit einem längeren Rock ohne Strumpfhose durch die Stadt und war so auch beim Abendessen und in einer Bar auf einen Cocktail. Ich denke die Kleidung sollte dem Anlass entsprechend gewählt werden, egal ob Hose oder Rock.

Genau so sehe ich das auch.
Gerade in einem restaurant oder cafe muss ich keine nackten beine sehen das schickt sich für mich nicht.
Natürlich hätte ich auch zum längeren rock eine fsh getragen denn 20den trägt sich sehr angenehm und es gibt ja auch speziell leichte sommerstrumpfhosen.

Liebe Hanna,

ich sollte oder wollte Dich ja darauf aufmerksam machen, wenn Du wieder so formulierst, dass es klingt, als wollest Du anderen etwas vorschreiben. Auch wenn Du "für mich" scheibst, teilst Du uns doch mit, dass wir, wenn wir keine Strumpfhosen tragen, unschicklich angezogen sind, wenn auch nur für dich. Das ruft aber ein unangenehmes Gefühl hervor, von Dir als unschicklich angezogen bezeichnet zu werden.

Verstehst Du, was ich meine?

LG, Micha
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Skirtedman am 13.07.2022 11:23
Gerade in einem restaurant oder cafe muss ich keine nackten beine sehen das schickt sich für mich nicht.

Zum Glück leben wir in einer liberaleren Gesellschaft, in der nicht jeder gleichermassen so denkt und handelt.

Wenn es einem am Nachbartisch zu laut ist, oder man wo hinblickt, was einem stört, so kann man sich ja umsetzen, um dieser gefühlten Beeinträchtigung zu entgehen.

Sollte das nicht funktionieren, so sollte man sich das nächste Mal ein anderes Restaurant oder Café suchen, in dem man mehr Gleichgesinnte findet, wo es nach den eigenen Massstäben 'schicklicher' zugeht.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Zareen am 13.07.2022 11:43
Ja, das liest sich genau so, auf dem Weg zur Kirche den Beamtenspiegel zu lesen.
wenn Hanna etwas schicklich findet, lese ich es alleine als ihre höchstpersönliche Meinung, die mich nicht im geringsten berührt.
Es gab mal einen Moderator im Rundfunk. Für den Hörfunk beim Nordwestdeutschen Rundfunk (NWDR) schrieb und sprach er im Berliner Feuilleton jeden Mittwoch "die Unmaßgebliche Meinung des Herrn Paschke".
Eben solche unmaßgeblichen Meinungen äußern wir doch alle hier im Forum, wenn wir von unseren Kleidungsvorlieben schreiben. Daß da dann auch mal Adlektive wie "schicklich" fallen - sei's drum....

Wenn ich als Rockträger schon in der Öffentlichkeit dies mit LmaA tue, dann interessiert mich eigentlich wenig, ob hier ein, zwei Forenteilnehmer etwas schicklich finden.
Der breiten Masse der Bevölkerung scheint es eh nicht mehr zu interessieren.
Ausgeleierte Sportschuhe, ausgeleierte Jerseyhosen, auch Jogginghosen genannt, dazu einen Bierbauch vor sich her tragend, scheint vielen Mitbürgern "schicklicher" zu sein, als Röcke zu tragen.

Wenn wir die sexuell reizende Komponente eines Minirockes mal weglassen, was sollte an einem Rock in der Kürze eines Kilts, oder eines Rockes der antiken römischen Soldaten auch beim Besuch einer Kirche unschicklich sein? Na ja, man könnte immer noch auf einen langen Rock ausweichen, sofern es der Dresscode eines Tourisrenmagnetes erfordert.
Allerdings erschließt sich mir der Zusammenhang zwischen "schicklich" und FSH noch immer nicht.
Wer bestimmt das?
Wer Vorlieben für FSH hat, OK. Die sind an glatten Beinen wirklich angenehm. Aber es ist kein MUSS.
In diesem Sinne...
 
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Skirtedman am 13.07.2022 12:32
Gerade in einem restaurant oder cafe muss ich keine nackten beine sehen das schickt sich für mich nicht.

Hanna, du bist Jemand der IMMER Strumpfhosen dazu trägt ... Ganz egal wo und wann.

Und dann gibt es die Anderen die das eben nicht so mögen im Sommer. ...

Und mit Schicklich oder Anstand hat das nun wirklich nix zu tun! Das ist einfach altbacken. Es ist einfach DEINE Meinung und du machst es so. Andere machen es eben anders.

Bei 'schicklich' und 'Anstand' läuft mir in diesem Zusammenhang das Kalte Grausen den Rücken hinunter - eigentlich gut, das sorgt wenigstens mal für Abkühlung, gleichzeitig kocht es bei mir innerlich, weil ich da auch schon gebrandmarkt bin.

Es geht nicht um Strumpfhosen. Es geht auch nicht um Sandalen und Socken, obwohl die für meine Ex, um die es jetzt hier geht, natürlich auch ein absolutes No-Go waren, keine Frage.

Vor 20 Jahren trug ich bereits mehrere Jahre lang immer von März bis Oktober quasi täglich (damals noch nahezu ausschließlich Männer-)Tank-Tops, also T-Shirts ohne Ärmel, privat, bei Arbeit, also durchgehend fast ausschließlich immer.

So hat mich meine Ex von damals auch kennen- und liebengelernt.

Nach vier Jahren fing plötzlich der Sinneswandel an. Ausgerechnet in meinem Lieblingshotel an meinem Lieblingsort, wo ich die Hälfte ihrer Urlaubskosten mitbezahlt habe, wo ich seit Kindesbeinen an ein und aus gehe, wo ich beim letzten Mal vier Jahre zuvor 14 Tage lang mindestens 3 Outfits täglich (Frühstück, tagsüber, Abendessen) mit Tank-Tops getragen habe, ohne irgendeine Einschränkung, im Gegenteil: wir wurden damals also vier Jahre zuvor 'geliebt', - also ausgerechnet da kommt, als ich nun meine Ex dort hinbrachte, meiner Ex nach 4, 5 Tagen in den Sinn, dass es unschicklich wäre, ohne Ärmel morgens beim Frühstück und abends beim Abendessen zu erscheinen.

Und das wurde mit der Zeit immer schlimmer, also auch im nachfolgenden Alltag. Einerseits sagte sie immer, dass ich in Tank-Tops toll aussehen würde, auf einmal war es unschicklich und es würde sie stören. Im Biergarten wäre es okay, da könne man das mal noch ertragen, aber in geschlossenen Räumen in der Öffentlichkeit sei das höchst unanständig.

Ärmellose T-Shirts würden nur Männer tragen, die asozial wären, oder wenn nicht, dann würden sie sich zumindest asozial verhalten. Diesbezüglich war sie wohl gebrandmarkt, da sie im Fluggewerbe tätig war und sie dann etliche unangenehme Erfahrungen machen musste, wo ärmelfreie Männer scheinbar gut in dieses negative Image passten.

Wenn wir draussen in einer Aussenterrasse eines Restaurants oder einer Gastwirtschaft sassen, dann galt das anfangs noch als 'Biergarten', später aber auch das nicht mehr.

Mein Gerechtigkeitssinn sprang damals bereits im Hotel an, als sie mit diesem 'Quatsch' anfing. Bei Frauen wäre es auch nicht unschicklich, mit weitausgeschnittenen Spaghettiträgern im Restaurant zu sitzen, sagte ich. "Ja, das finde ich auch nicht gut, das ist Unterwäsche!" Und Frauen tragen seit eh und je recht oft und gerade im Sommer ärmellose Kleidung. "Das ist was anderes, die rasieren ja auch ihre Achseln!" Ach, dann weiß ich also, was ich zu tun habe. Dann rasiere ich mir die Achseln und dann kann ich meine Tank-Tops endlich wieder in Frieden anziehen. "Nein, das ist weibisch. Ein Mann muss Achselhaaren haben. Aber beim Essen oder beim Stück Kuchen will ich Deine Achselhaare nicht sehen. An Dir nicht, an anderen Männern nicht. Und andere sollen die Achselhaare auch nicht an meinem Mann sehen!"

Aha. 3 Jahre lang war das kein Problem, aber jetzt fängt Madame an, auf Stil, welchem auch immer, Wert zu legen! Ich habe dann diesen Quatsch weitestgehend mitgemacht, des lieben Friedens Willen, wir waren noch 10 Jahre zusammen. Eigentlich begann es da aber schon, alleine aufgrund dieser Tatsache, im Gebälk zu knistern.

Und ausgerechnet in diesem Hotel beim Abendessen gab es ein Gespräch, wo ich dachte, das könnte ein Schlüsselgespräch mit Lerneffekt sein - also so 3 Tage bevor der 'Quatsch' anfing. Ein Freund hatte mit seiner neuen Freundin zufälligerweise ohne jegliche Absprache das gleiche Hotel gebucht für 3 Tage. Und wir hatten am Anfang unseres Urlaubs 2 Tage gemeinsam vor Ort. Und diese neue Freundin sprach am Tag vor ihrer Abreise am Abend beim Zusammensitzen im Speisesaal, dass sie es sich abgewöhnt habe, ihre Männer zu erziehen. Das würde nur Stress verursachen: Stress ihr, ihn zu erziehen; Stress ihm, das zu befolgen.

Es würde nur Unwohlsein und Zwietracht sähen. Das hat sie sehr umfangreich dargelegt, war etwa eine Viertelstunde ausführliches Thema. Mir war das damals ohnehin schon klar. Auch meine Ex folgte ihr zustimmend. Und ich hoffte, aus diesem Gespräch hätte meine Ex ein wenig Erkenntnis bezogen. Die Tendenzen meiner Ex, mich zu erziehen - in vielen anderen Dingen als nur Kleidung, zum Beispiel, wie man sich verhält, was man sagen darf, was nicht und vieles, vieles mehr - waren sehr präsent. Schließlich praktizierte ihre Mutter das mit ihrem Vater ebenso und bei Misserfolg herrschte dort dann immer mehrere Tage Schweigen im Haus.

Ich dachte, das sehr einsichtige und kluge Gespräch beim Abendessen hätte bei meiner Ex bestimmte Impulse gesetzt. Dann begann aber so drei Tage später dieser oben erwähnte 'Quatsch'...!

Es ist immer gefährlich, die eigene Einstellungen und Sichtweisen, auch das eigene Verhalten, einem anderen aufzwängen zu wollen. Der innere Antrieb, damit friedlicher, unbehelligter leben zu wollen, säht aber bei dem anderen, der gemaßregelt wird, Unfrieden, vielleicht innere Aggression, die sich an anderer Stelle nur wieder Bahn verschafft.

Selbst leben, wie es einem gefällt, und andere leben lassen, wie ihnen es gefällt, genau das erleichtert doch das Zusammenleben miteinander erheblich. Und das gilt im Zusammentreffen mit fremden Menschen, das gilt im Zusammenleben mit dem eigenen Lebenspartner genauso. Letzte Woche erst hatte ich ein intensives Gespräch mit einer Frau, die im Zuge ihrer drei Partnerschaften zu genau derselben Erkenntnis gelangt ist.

Man muss sich das Leben doch nicht unnötig schwer machen!
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Skirtedman am 13.07.2022 13:54
Na, ich möchte doch noch schnell - zugegeben ein wenig off-topic, aber - in diesem Zusammenhang schildern, wozu das geführt hat, dass ich 10 Jahre diesen 'Quatsch' mitgemacht habe.

Mich hat das vermehrt in die Damenabteilungen gebracht, um mir beärmelte Oberteile anzuschaffen aus leichtem, luftigem Material und mit mehr Halsausschnitt. Jede Sommersaison war ich auf Ausschau nach neuen, luftigeren Oberteilen.

Meine Ex hat sich dann nach obigem Urlaub natürlich argumentativ Beistand gesucht. Und unter ihrem Freundinnenklüngel natürlich auch immer beste Bestätigung eingefahren, freilich nicht mit offenen Fragen, sondern mit vollendeten Schilderungen, um suggestiv Unterstützung einzufordern.

Das führte dann auch mal so weit, dass an einem Geburtstagstreffen ihre damals beste Freundin ganz eifrig von ihren Nöten geklagt hat: Sie wisse nie, ob sie richtig angezogen sei, sei der Rock zu lang, sei der Rock zu kurz, sei der Ausschnitt zu hoch geschlossen, sei der Ausschnitt zu weit ausgeschnitten für den jeweiligen Anlass, mündend in grenzenlosem Neid: "Ihr Männer dürft Anzug tragen!" Was ich natürlich als eine völlige argumentative Frechheit empfunden habe. In einem Anzug muss ich nur mal einen Finger krumm machen, dann breche ich bei 18 Grad schon in Schweiß aus.

Um mal langsam wieder on-topic zu werden: Meiner damaligen Ex waren kurze Röcke an mir eigentlich nie sonderlich Thema. Es gab zwar welche, die in ihren Augen auch zu kurz waren (besonders die kürzeren normalen Jeans-Röcke), oder zu weiblich (wenn sie Falten hatten oder etwas glockiger fielen), aber Mini- und kurze Röcke gingen bei ihr, auch wenn sie selbst nur knieumspielende Röcke für sich bevorzugte. Und Strumpfhosen gehörten auch nicht dazu. Da war nackte Haut okay, egal wo.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Ludwig Wilhem am 13.07.2022 15:26
Danke für diesen Einblick in eure Beziehung. Auch meine Frau geht vieles mit, aber andere Kleidungsstücke sind ein no go, aber ich bin oft unsicher was noch ihre Zustimmung findet oder auf totale Ablehnung stößt. Aber zum Teil hilft sie mir beim aussuchen, so dass ich vieles tragen kann, ich werde mal einiges Zusammenstellen, was sie ablehnt bzw toleriert. LG Ludwig
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: cephalus am 13.07.2022 15:27
Das erinnert mich an eine "Weisheit" die ich mal gelesen habe:

"Frauen suchen sich Männer und gehen davon aus, dass sie sich ändern werden.
Männer suchen sich Frauen und erwarten, dass sie sich nicht ändern werden."
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Timper am 13.07.2022 20:13
Ist der Partner nicht mehr der Prinz oder die Prinzessin hängt man sich an gewissen Nebensächlichkeiten auf. Die Haare zu lang , zu kurz, Rock oder Hose gefällt nicht, die Strumpfhosen oder oder. Ist das vielleicht der Moment wo der gewöhnliche Partner wieder zum Traumpartner zurück gebogen werden soll?

Aber zum Thema : klar sind Strumpfhosen schick aber Dh nicht das nackte Beine unschicklich sind sie sind nur anders. Und wem was gefällt muss jeder selbst entscheiden. Das dürfte auch Anlass bezogen sein.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: culture skirt am 13.07.2022 23:02
Das erinnert mich an eine "Weisheit" die ich mal gelesen habe:

"Frauen suchen sich Männer und gehen davon aus, dass sie sich ändern werden.
Männer suchen sich Frauen und erwarten, dass sie sich nicht ändern werden."
umgekehrt.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: MAS am 13.07.2022 23:51
Ist der Partner nicht mehr der Prinz oder die Prinzessin hängt man sich an gewissen Nebensächlichkeiten auf. Die Haare zu lang , zu kurz, Rock oder Hose gefällt nicht, die Strumpfhosen oder oder. Ist das vielleicht der Moment wo der gewöhnliche Partner wieder zum Traumpartner zurück gebogen werden soll?

Meine Prinzessin wurde zur Königin, und als solche ist sie erhaben über soche Nebensächlichkeiten.  :)

LG, Micha
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Silkman am 14.07.2022 00:15
Meine Prinzessin liebt ihren Frosch ... nicht immer aber meistens   ;)
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Hanna am 14.07.2022 05:00
Ich danke euch für die vielen reaktionen zu meiner meinung in sachen fsh.
Meine ansichten können durchaus altbacken sein aber ich stehe dazu.
Später mehr ich muss zur arbeit und das selbstvertändlich in fsh.
Im betrieb werde ich dann stützstrumpfhosen anziehen damit meine beine gut durch den tag kommen. :)
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: hirti am 14.07.2022 06:49
Das erinnert mich an eine "Weisheit" die ich mal gelesen habe:
"Frauen suchen sich Männer und gehen davon aus, dass sie sich ändern werden.
Männer suchen sich Frauen und erwarten, dass sie sich nicht ändern werden."

Daran denke ich oft und schmunzle wenn meine Frau in tollen bequemen Chino-Hosen herumläuft während die schönen Miniröcke der Vergangenheit im Schrank verstauben... während ich in Miniröcken mich wohl und sexy fühle und gerne unter Leute gehe.
Blöderweise passiert beides nie zur gleichen Zeit am gleichen Ort...  ;D
Titel: FSH im alltag
Beitrag von: Hanna am 17.07.2022 18:06
Zum Thema Strumpfhose zum Rock: ich finde den Begriff "schicklich" sehr zutreffend. Heute früh zum Frühstücksbuffet im Hotel habe ich einen kurzen Rock getragen und ich denke es schickt sich dort blickdichte Strumpfhosen dazu anzuziehen. Tagsüber war es sehr heiß und ich ging mit einem längeren Rock ohne Strumpfhose durch die Stadt und war so auch beim Abendessen und in einer Bar auf einen Cocktail. Ich denke die Kleidung sollte dem Anlass entsprechend gewählt werden, egal ob Hose oder Rock.

Genau so sehe ich das auch.
Gerade in einem restaurant oder cafe muss ich keine nackten beine sehen das schickt sich für mich nicht.
Natürlich hätte ich auch zum längeren rock eine fsh getragen denn 20den trägt sich sehr angenehm und es gibt ja auch speziell leichte sommerstrumpfhosen.

Liebe Hanna,

ich sollte oder wollte Dich ja darauf aufmerksam machen, wenn Du wieder so formulierst, dass es klingt, als wollest Du anderen etwas vorschreiben. Auch wenn Du "für mich" scheibst, teilst Du uns doch mit, dass wir, wenn wir keine Strumpfhosen tragen, unschicklich angezogen sind, wenn auch nur für dich. Das ruft aber ein unangenehmes Gefühl hervor, von Dir als unschicklich angezogen bezeichnet zu werden.

Verstehst Du, was ich meine?

LG, Micha

Hallo Micha

Ich verstehe dich durchaus nun generell kann jeder mensch tragen was ihm gefällt.
Mir muss es aber nicht per se gefallen und ich finde ich habe auch das recht es als unpassend oder unschicklich zu sehen.
Und wenn es sich auch nur um so ein detail wie die fsh handelt.
Wir alle wollen uns ja gut präsentieren oder liege ich da falsch?
Also ist es nur logisch für mich das ich meine durch die jährchen gezeichneten beine in eine fsh hülle damit es besser aussieht.
Ich finde das resultat kann sich sehen lassen und ich werde auch immer wieder positiv auf meine beine in fsh angesprochen gerade von frauen.
Die fsh ist ein modisches accessoire also warum soll man sie dann nicht nutzen?

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://flic.kr/p/2mUXJex)patterned tights (https://flic.kr/p/2mUXJex) by shorts and tights (https://www.flickr.com/photos/194600840@N02/), auf Flickr

Sie wird zwar immer wieder mal von fashionistas als no go bezeichnet und anfangs des jahrtausends liefen plötzlich alle promidamen mit nackten beinen rum.
Und wieso weil es als trendy und angesagt galt.
Dagegen steht abe eine jahrhunderte alte tradition in sachen strumpfwaren die zugegeben erst so vor hundert jahren so richtig sichtbar wurden.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://flic.kr/p/drkhxG)1920's Flapper Girl (https://flic.kr/p/drkhxG) by LikesT0FightGuy (https://www.flickr.com/photos/likestofightguy/), auf Flickr

In dieser modischen tradition gilt für mich als frau die ganz klare modische regel.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://flic.kr/p/Yc7C9Z)Chemstrand Nylon 1956 (https://flic.kr/p/Yc7C9Z) by barbiescanner (https://www.flickr.com/photos/barbiescanner/), auf Flickr

Und daran halte ich mich wenn auch in zeitgemässer und frecher form.

LG, Hanna






Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: GregorM am 21.07.2022 07:10

Wie man sieht ist das tragen des mini nicht immer einfach.


Ah, jetzt habe ich es kapiert. Aber doch ist das Leben ja schön, nicht wahr?

Gruß
Gregor
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: GregorM am 21.07.2022 07:12


Wie man sieht ist das tragen des mini nicht immer einfach.


Ah, jetzt habe ich es kapiert. Aber doch ist das Leben ja schön, nicht wahr?

Gruß
Gregor
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: hirti am 22.07.2022 05:52
Hab gerade eine tolle Möglichkeit entdeckt, das elegante Sitzen im  Minirock zu trainieren:
Ich sitze im Home Office und unsere kleine Katze ist auf meinen Schoß gehüpft und hat sich's da gemütlich gemacht.  Sobald ich die Beine öffne, fällt sie runter... Also: Sitzen wie im engen Mini unter den niemand druntergucken darf.  ;D
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: GregorM am 23.07.2022 07:23
Hallo Dodo

auf dem riesengroßen Bild trägst du zum super-kurzen Kleid auch noch Armbänder und ein Halsband.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Da bin ich neugierig, sollen sie etwas symbolisieren, oder sind sie Fashion Statements?

Und lenken sie vom Kleid ab, also dass man vorwiegend auf sie fokussiert, oder weckst du total mehr Aufmerksamkeit? Und wie reagieren Leute darauf?

Gruß
Gregor
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: cephalus am 23.07.2022 09:04
Ich sitze im Home Office und unsere kleine Katze ist auf meinen Schoß gehüpft und hat sich's da gemütlich gemacht.  Sobald ich die Beine öffne, fällt sie runter... Also: Sitzen wie im engen Mini unter den niemand druntergucken darf.  ;D

Du schreibst "wie im..." also trägst du Hose.
Hättest du den Rock am, würde sich die Katze über gespreizte Beine freuen  ::) Tu deiner 🐈 was Gutes  ;D ;D ;D
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: GregorM am 23.07.2022 22:45
Minirock im Alltag visualisiert

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Habe eben mit meinem neuen Bildbehandlungsprogram, Affinty Photo, gespielt. Nach einem halben Jahr mit viel Geduld und Ärger habe ich vor zwei Monaten Photoshop endgültig aufgeben müssen.
Es funktionierte zu schlecht auf meinem neuen Computer mit Windows 11.
Affinity Photo hat sehr viele Ähnlichkeiten mit Photoshop, wenn auch nicht ganz so avanciert. Dafür ist es erheblich billiger - kostet weniger als fünf Monate Photoshop-Abo.

Gruß
Gregor
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: cephalus am 24.07.2022 09:03
Photoshop endgültig aufgeben müssen.
Es funktionierte zu schlecht auf meinem neuen Computer mit Windows 11.

Gibt's da Probleme? Mein Rechner will immer auf 11 Updaten, ich habe bislang nicht zugestimmt da ich keinen Vorteil sah. Es könnte also bei PS ein Nachteil sein?
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: GregorM am 24.07.2022 12:49
Hallo Cephalus,

Ich war nicht der einzige, der Probleme mit Photoshop und Windows 11 hatte. Adobe hatte viele Vorschläge, die aber nichts nutzten, außer vielleicht einen, den ich uninteressant fand: Man könne versuchen, zwei Photoshop-Versionen zurückzugehen, oder einen, der nicht möglich war, weil der Computer mit Windows 11 geboren ist, auf Windows 10 zurückzugehen, was ich auch nicht hätte tun wollen, denn ich finde Windows 11 viel besser als Windows 10.

Mein Rechner teilte stets mit, dass die Probleme auf dem GPU beruhten, wonach er ins Schwarze ging. Zwei offene Bilder waren genug. Es half nicht, das Program zu löschen und neu installieren.
Der Rechner ist ein sogenannter Gaming Computer, zwar nicht der aller schnellste, aber doch mit einer Grafikkarte, die mehr als reichlich sein sollte und 8 GB Ram. Der Monitor ist 32"  (81 cm) in 4K Auflösung (3840 x 2160).
Mit dem Trio, Affinity Photo, Designer und Publisher, habe ich keine Probleme, wie auch nicht mit anderen Programmen. 

Mein Printer und mein Scanner, beide Fabrikat Canon, wollten doch nicht mitspielen, weil Canon lieber neue Geräte verkaufen wollte, als einen neuen Driver für Windows 11 zu entwickeln. Doch plötzlich gab es Verbindung, ob nun Canon oder Microsoft dafür zu loben ist.

Gruß
Gregor
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Hanna am 24.07.2022 14:27
Hab gerade eine tolle Möglichkeit entdeckt, das elegante Sitzen im  Minirock zu trainieren:
Ich sitze im Home Office und unsere kleine Katze ist auf meinen Schoß gehüpft und hat sich's da gemütlich gemacht.  Sobald ich die Beine öffne, fällt sie runter... Also: Sitzen wie im engen Mini unter den niemand druntergucken darf.  ;D

Es langt schon die beine ein wenig anzuwinkeln und wie man sieht sieht man nichts.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://flic.kr/p/2nzYji8)8den tights (https://flic.kr/p/2nzYji8) by tightseveryday (https://www.flickr.com/photos/194600840@N02/), auf Flickr

Denn es ist natürlich ein nogo unter einer sehr luftigen unverstärkten 8den strumpfhose einen slip zu tragen :)
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Skirtedman am 24.07.2022 14:30

Denn es wäre natürlich eine todsünde unter einer unverstärkten 8 den strumpfhose einen slip zu tragen :)

Hm.

Zum einen: Todsünde?

Hätte es damals 8den-FSH gegeben, dann hätte die Bibel bestimmt es andersrum als Todsünde beschrieben.

Zum andern:

Wie man sieht, kann jetzt jemand anderes drunter gucken.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: hirti am 25.07.2022 17:11
Du schreibst "wie im..." also trägst du Hose.... Tu deiner 🐈 was Gutes  ;D ;D ;D

Hahaha!
1.) Meldung des Tages
2.) Wie üblich aufmerksam gelesen.  ;)
3.) Ganz neuer Denkansatz um meiner Frau, die um das Wohl unseres Kätzchens und meiner Hosen sehr bemüht ist, meine Röcke schmackhaft zu machen!
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: culture skirt am 26.07.2022 01:00
Es langt schon die beine ein wenig anzuwinkeln und wie man sieht sieht man nichts.
Ihr habt Probleme.... https://previews.123rf.com/images/andersonrise/andersonrise1406/andersonrise140600276/29145537-sexy-frau-im-sommerkleid-auf-der-stra%C3%9Fe.jpg (https://previews.123rf.com/images/andersonrise/andersonrise1406/andersonrise140600276/29145537-sexy-frau-im-sommerkleid-auf-der-stra%C3%9Fe.jpg)
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Hanna am 26.07.2022 05:02

Denn es wäre natürlich eine todsünde unter einer unverstärkten 8 den strumpfhose einen slip zu tragen :)

Hm.

Zum einen: Todsünde?

Hätte es damals 8den-FSH gegeben, dann hätte die Bibel bestimmt es andersrum als Todsünde beschrieben.

Zum andern:

Wie man sieht, kann jetzt jemand anderes drunter gucken.

Das mit der totsünde ist natürlich nur ironisch gemeint.
Natürlich kann man drunter gucken und darum verwende ich ja die fsh das man nichts erkennt.
Hast du schon mal was von tucking (https://en.wikipedia.org/wiki/Tucking) gehört.
Man kann tucking mit einem slip machen oder eben auch mit einer fsh.
Das sitzen ist nicht mal primär das problem sondern das stehen.
Da sollte sich natürlich nichts abzeichnen und ich denke das kriege ich recht gut hin.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://flic.kr/p/2nzKbD7)overall (https://flic.kr/p/2nzKbD7) by tightseveryday (https://www.flickr.com/photos/194600840@N02/), auf Flickr

Tucking ist eine technik die dei meisten T-girls anwenden das gehört schon fast zum guten ton  ;)
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: hirti am 26.07.2022 07:15
Hab ich jetzt erst mal nachlesen müssen, das Tucking.
Möchte man Trans ausleben, so ist das sicher nötig, ich habe das Problem zum Glück nicht.

Ich muss jetzt nicht unbedingt mein Sommerkleidchen auf Halbmast am Stöckchen hängen haben, aber es stört mich auch nicht wenn man eine Beule sieht, zumindest bei einem Rock. Man darf schon sehen dass es etwas dickere Eier braucht um als Mann in Rock und Kleid aufzutreten...  ;D

@Hanna:
Die Latzhose find ich cool.
Ist mal eine nette Abwechslung und passt doch hervorragend zu deinem bevorzugten Stil.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Skirtedman am 26.07.2022 15:24

Hast du schon mal was von tucking (https://en.wikipedia.org/wiki/Tucking) gehört.
Man kann tucking mit einem slip machen oder eben auch mit einer fsh.
Das sitzen ist nicht mal primär das problem sondern das stehen.
Da sollte sich natürlich nichts abzeichnen und ich denke das kriege ich recht gut hin.


Oh, im ersten Moment verortete ich Tucking irgendwo nach Oberbayern oder Oberösterreich. Jetzt, wo das eine gezielte Handlung ist, müsste ein solcher Ort sich vielleicht auch per Gemeinderatsbeschluss in einen Namen mit Doppel-G umbenennen, analog zu Fugging....

Nein, als Fachbegriff war mir das nicht bekannt. Als Methode schon ein wenig geläufig. Allerdings bereitet es mir nahezu körperliche Pein, mir die Informationen dazu durchzulesen.

Das steht ja völlig krass im Gegensatz, was ich mit meinem Rocktragen verbinde... siehe in dem gerade frisch verzapften Beitrag von mir: da (https://www.rockmode.de/index.php?topic=9024.msg161059#msg161059).

Aber bitte sehr, jede*r wie er/sie/es´s eben braucht...!
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Silkman am 27.07.2022 02:41
jede*r wie er/sie/es´s eben braucht...!
Wir sind ein schön buntes Volk mit der Gemeinsamkeit, gerne Klamotten zutragen die nicht dem klassischen Männerbild entsprechen, aber dafür unserem Wohlbefinden.

Und so wie wir uns Toleranz von "ausserhalb" wünschen, sollten wir das doch eigentlich auch in unserem erlauchten Kreis hinkriegen.

Ich finde z.B. Hannas Outfits oftmals super, sehr stimmig und zu ihr passend. Seh ich wirklich gerne  :) *.
...Aber selber würde ich das so niemals tragen, da ich halt selber eher auf "lang und weit mit viel Freiheit dazwischen" stehe und schon beider Erwähnung von Kunstfasern Pickel kriege.

Und vielleicht geht es ja dem ein- oder anderen genauso, dass beim Anblick meiner Bilder ein spontanes "würd ich NIE tragen, abereigentlich hat so ein dünner Flatterrock auch was..." auf der Hirnrinde erscheint.

* Liebe Hanna ,ich hab Dich einfach als recht prominentes Forumsmitglied ausgewählt und hoffe, dass das ok für Dichist.
Titel: Antw:Minirock im alltag
Beitrag von: Hanna am 29.07.2022 01:14
Hallo Silkman

Es freut mich natürlich wenn dir meine outfits gefallen.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://flic.kr/p/2nq4agt)mini skirt (https://flic.kr/p/2nq4agt) by tightseveryday (https://www.flickr.com/photos/194600840@N02/), auf Flickr

Das ist auch ok und stört mich in keiner weise wenn du sagst das du es so wohl niemals tragen würdest.
Ich habe auch schon mit relativ langen dünnen flatterröcken versuche gemacht und kann das feeling durchaus verstehen.
Aber sie sind nicht mein stil für meine outfits als frau viel zu feminin.
Mein stil ist eher androgyn mit dem klaren fokus auf meinen beinen.
Klar bin ich ein mini fan das gebe ich ehrlich zu, das heisst aber nicht das mir andere rocklängen an anderen nicht gefallen würden.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://flic.kr/p/89cZML)Jun082010d2 (https://flic.kr/p/89cZML) by DiogenesMay5 (https://www.flickr.com/photos/48796296@N07/), auf Flickr

LG, Hanna