Autor Thema: Sehr positiver Artikel in der Tagespresse  (Gelesen 4336 mal)

Offline Ferdi

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 996
  • Geschlecht: Männlich
  • "Schade dass ich am Hintern keine Augen habe"
    • Emanzipation ist keine Einbahnstrasse
Sehr positiver Artikel in der Tagespresse
« am: 06.12.2003 13:49 »
Hallo Freunde!

Ich habe einen sehr schönen Artikel in einer Berliner Tageszeitung gelesen:


http://archiv.tagesspiegel.de/archiv/06.12.2003/874402.asp

Vorläufig kann ich nur einen Link darauf legen, ich habe aber die Redaktion schon angemailt und um die Erlaubnis der Veröffentlichung auf unseren Webseiten gebeten. Ich habe den Artikel abgespeichert und sobald mir die Erlaubnis erteilt worden ist, werde ich ihn hier und auf meiner Webseite einstellen.

Der Tenor des Artikels zeigt deutlich, dass die Idee des Männerrocks bei den Printmedien in zunehmendem Masse Gegenstand von Beiträgen wird. Wichtig ist, dass es sich dabei um seriöse Medien handelt, denen Information noch was bedeutet, was man angesichts des allgegenwärtigen Trash-TV richtig wohltuend empfindet.

Schöne Grüsse,
Ferdi
Freiheit heißt, sich von anderen unterscheiden zu dürfen.

Offline Wolfgang

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Männlich
  • Leben und Leben lassen, solange es legal ist
Re:Sehr positiver Artikel in der Tagespresse
« Antwort #1 am: 06.12.2003 20:13 »
Hallo Trendsetter,

der Artikel ist wirklich gut. Die Ãœberschrift passt scheinbar nicht zur Eröffnungsseite dieser Page. Während in dem Artikel von den "Mutigsten" die Rede ist, die Röcke tragen, heißt es auf dieser Homepage, dass Röcke tragen eben nicht mutig ist, sondern männlich.

Es gibt bekanntermaßen immer zwei Seiten der Medaillie. Für "Röcketragende" Männer spielt meist der Mut nur am Anfang eine wesentliche Rolle, nämlich dann, wenn man(n) sich entschließt, in der Öffentlichkeit Röcke zu tragen, während nach kurzer Zeit die angenehmen Trageeigenschaften in den Vordergrund rücken und das Röcketragen aus "Mut-Sicht" Routine wird.

Von außen betrachtet kann es natürlich für Dritte als "mutig" angesehen werden, sich in auffallender Weise (momentan jedenfalls) durch die Welt zu bewegen.

Insofern für mich kein Widerspruch in den beiden Aussagen, sondern nur eine andere Betrachtungsweise.

Liebe Grüße aus Bayern wünscht

Wolfgang
Zitat Adenauer: Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up