Autor Thema: Rock und Fahrrad  (Gelesen 17846 mal)

Online MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 21.035
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #30 am: 05.07.2021 08:25 »
Ich hatte es schon mal irgendwo gezeigt, dass ich auf dem Rad im Sommer am liebsten einen Tennisskort trage:

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Oder auch mit Querstange:
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Da ist eine gleichfarbige Shorts eingebaut, die zugleich die Hintern ein wenig polstert.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Ludwig Wilhem

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 781
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #31 am: 05.07.2021 11:14 »
der Jeansrock steht dir wirklich gut. In meinen Augen viel besser als Kleider. Gruß Gregor
Hallo, danke für eure Kommentare. Ich glaube, dass es immer noch für unsere Augen und unser Empfinden ungewöhnlich ist, dass Männer Kleider tragen. Der Mann im Rock fällt kaum auf, der Mann im Kleid schon. Vielleicht braucht es noch Zeit, bis der Mann im Kleid als normal gesehen wird. Ich stelle aber für mich fest, dass das Tragen eines Kleides nochmal deutlich lockerer ist als ein Rock. Wenn ich mir den Verlauf dieses Forums anschaue, ist der Mann im Kleid am kommen, immer mehr Beiträge sind da zu finden. Aber nun zurück zum Thema Rock und Fahrrad: es könnte erweitert werden auf Rock/Kleid und Fahrrad, denn die letzten Tage fuhr ich auch im Kleid mit meinem Rad kurze Wege zu diversen Einkäufen. Bilder habe ich davon noch keine.
PS: Micha - danke für die tollen Fotos.
LG Ludwig
Ich trage Röcke oder Kleider gerne, denn es sind Kleidungsstücke für uns alle.

Offline Rockstocker

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 78
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #32 am: 12.03.2022 14:27 »
Das ist eines der Themen, die mich interessieren, da ich auch mit Rock Fahrrad fahre.

Ich trage unter dem Rock meist eine kurze Radhose, so dass ich gepolstert sitze und auch nicht versehentlich ungewollte Einblicke biete.

Offline HCG

  • Grünschnabel
  • Beiträge: 23
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #33 am: 15.03.2022 08:49 »
Verzeiht, dass ich mich nur alle halben Jahre einmal melde.
Ich muss auch gestehen, dass ich über den Winter überhaupt nicht Fahrrad gefahren bin - zu kalt. Bin eben ein Weichei geworden... Nun steht es aber an, dass ich mindestens einmal pro Woche 10 km zum Nebenjob im Nachbarort fahren sollte, der gerade im Sommer am besten per Fahrrad zu erreichen ist.
Mir fällt beim Lesen des Threads noch ein, dass ich zwar schrieb, ein Herrenrad mit Rock sei kein Problem. Bei Röcken, die im Hüft- und Pobereich körperbetont sind und erst im Beinbereich weiter werden (und gerade auch bei Jeansröcken), ist der  R o c k s a t t e l   die Lösung. Wer kennt ihn noch? In den Sechzigern beinahe Standard auf Damenrädern, heute ein bestauntes Unikum. Sehr angenehm, jedoch nicht für sportliche Fahrweise.
Ist Sportlichkeit überhaupt das Ziel? Vor gut fünfzig Jahren gewöhnten sich Frauen das Hosentragen an, sie strebten innerlich von der Ästhetik hin zur Sportlichkeit, zur praktischen Kleidung, was von ihnen vielfach auch als "Befreiung" empfunden wurde. Wenn sich heute Männner das Rocktragen angewöhnen, streben sie halt innerlich vom Alltagspraktischen hin zur Ästhetik, was ich persönlich auch als "Befreiung" empfinde. Die Frauen damals wurden nur teilweise verstanden, uns geht es heute nicht anders.
Wer den Rock nicht wagt, sollte auch beim Rock'n Roll vorsichtig sein!


Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.069
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #34 am: 15.03.2022 09:18 »
Ja, stimmt, mir ist auchmal so ein seltsamer runder Sattel auf einem Fahrrad aufgefallen. Damals wusste ich noch nicht, was dies bedeuten sollte.

https://hollandbikeshop.com/de-de/sattel-sattelstutzen/rock-fahrradsattel/

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline Ludwig Wilhem

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 781
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #35 am: 15.03.2022 09:56 »
Hallo, danke für den Tipp mit dem Rocksattel, aber ich habe keine Probleme ob Kleid oder Rock mit meinem normalen Sattel, fahre aber stets "sogenannte" Damenfahrräder. Hier stellt sich mir die Frage ob es nicht einfach Unisexfahrräder sind mit tiefem Einstieg wie mein E-Bike.
LG Ludwig
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
Ich trage Röcke oder Kleider gerne, denn es sind Kleidungsstücke für uns alle.

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.180
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #36 am: 15.03.2022 10:12 »
Ich hab's eh untenrum gerne mit Damen zu tun... also, ich sitze am bequemsten auf Damensatteln. Da sitzt man wenigstens wirklich auf den Sitzknochen statt sich seine eigenen, natürlichen Weichteile zu Gelee zu zermahlen.

Ja, Ludwig, seit deutlichem Anstieg des Radler-Durchschnittalters definiert man Damenräder heutzutage gerne als Tiefeinsteiger-Modelle.

Ich hatte noch nie ein Selbstbewusstseinsdefizit, Damenräder zu benutzen.

Weiss jemand, was der konkrete Unterschied zwischen einem durchschnittlichen Damensattel und einem explizitem Rock-Sattel ist und wo da die genauen Vorteile dabei liegen?

Online MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 21.035
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #37 am: 15.03.2022 10:49 »
Solche Sättel sind mit bisher nicht aufgefallen, auch nicht bei meinen "Damenräder", die ich als Kind bekam. Ich bevorzugte ein Rad ohne Querstange, weil ich gerne im Gelände fuhr und man da manchmal schnell abspringen musste, weil man sonst hingefallen wäre. Da wäre eine Querstange eine Stolperfalle gewesen.

Ich fuhr zu Beginn meiner Rockkarriere auch mal mit einem reativ enngen kurzen Jeansrock auf einem Damenrad eines Kommilitonen (auch noch ein rosanes). Was mögen die Leute da gedacht haben?
Jedenfalls empfand ich den Rock trotz nicht vorhandener Querstange als zu eng, um richtig bequem fahren zu können.

Aber mit dem oben gezeigen Skort geht das wunderbar, auch mit Querstange.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Olivier

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 332
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #38 am: 15.03.2022 10:56 »
Damensättel sind üblicherweise breiter und kürzer als die vergleichbare Herrenvariante. Was für jemanden paßt hängt von Sitzposition, Abstand der Sitzknochen, … ab, das Etikett Damen, Herren hilft da nicht weiter. Jeder Arsch ist halt anders.

Der Rocksattel hat keine (oder max. eine angedeutete) Nase. Daher hat man damit keine Möglichkeit das Rad im Sattelbereich zu führen und das macht die Form unbrauchbar sobald Mensch zügiger unterwegs sein will.

Gerade beim eBike wird seit einiger Zeit der Tiefeinsteiger als unisex vermarktet. Tiefeinsteiger oder e ist aber nichts für mich solange ich noch mit normalen Fahrrädern zurecht komme. Hoffe, das bleibt auch noch ein paar Jahrzehnte so.

LG, Olivier
"The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they’ve found it." - Terry Pratchett

Offline samuelf

  • Schreibfaul
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #39 am: 15.03.2022 11:05 »
In den 80ern gab es ja schon einmal eine für alle passende Rahmenform. Nannte sich bei Renn- und Tourenrädern Mixte. So ein Rennrad mit klassischem Lenker fahre ich im Alltag. Funktioniert mit Rock und Hose gut. Der Rock sollte natürlich deutlich weiter sein, damit man die Beine frei bewegen kann. Bleistiftrock fällt flach.
Bei den täglichen 35km vermisse ich auch keinen Motor. Die kurze Übersetzung passt fürs Hügelland und vermutlich auch Alpenpässe. Oder die Eroica in der Toscana, wenn sie wieder stattfindet.
Una falda solo tiene 2 inconvenientes ;que es mas mal diseño; o mala elaboración de la prenda. Si la falda es muy cortica no tapa casi nada y se la levanta el viento; y si la falda es muy ESTRECHA; o muy ANGOSTA; no le deja caminar bien; ni subir las escaleras; entonces les tocaría ANDAR DE RODILLAS; y pidiendo AYUDA. Una falda 7 cm arriba de la rodilla; y tan ancha como la quiera usar nunca le dará ningún problema. Es muy importante recordar que las faldas; y los vestidos con falda; siempre se deben usar con su respectiva ENAGUA.

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.180
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #40 am: 15.03.2022 12:28 »
Hm.

In den 80ern gab es ja schon einmal eine für alle passende Rahmenform. Nannte sich bei Renn- und Tourenrädern Mixte. So ein Rennrad mit klassischem Lenker fahre ich im Alltag. Funktioniert mit Rock und Hose gut. Der Rock sollte natürlich deutlich weiter sein, damit man die Beine frei bewegen kann. Bleistiftrock fällt flach.
Bei den täglichen 35km vermisse ich auch keinen Motor. Die kurze Übersetzung passt fürs Hügelland und vermutlich auch Alpenpässe. Oder die Eroica in der Toscana, wenn sie wieder stattfindet.
Una falda solo tiene 2 inconvenientes ;que es mas mal diseño; o mala elaboración de la prenda. Si la falda es muy cortica no tapa casi nada y se la levanta el viento; y si la falda es muy ESTRECHA; o muy ANGOSTA; no le deja caminar bien; ni subir las escaleras; entonces les tocaría ANDAR DE RODILLAS; y pidiendo AYUDA. Una falda 7 cm arriba de la rodilla; y tan ancha como la quiera usar nunca le dará ningún problema. Es muy importante recordar que las faldas; y los vestidos con falda; siempre se deben usar con su respectiva ENAGUA.

Ich erlaube mir mal zur Erleichterung die Übersetzung per Google hier einzustellen, wer will, kann sich das ja noch andersweitig übersetzen.

Zitat
Ein Rock hat nur 2 Nachteile, nämlich ein schlechteres Design; oder schlechte Vorbereitung des Kleidungsstücks. Wenn der Rock sehr kurz ist, bedeckt er kaum etwas und der Wind hebt ihn; und wenn der Rock sehr schmal ist; oder sehr SCHMAL; es lässt ihn nicht gut gehen; oder steigen Sie die Treppe hinauf; dann wären sie an der Reihe, AUF IHREN KNIEN ZU GEHEN; und um HILFE bitten. Ein Rock 7 cm über dem Knie; und so breit Sie es verwenden möchten, es wird Ihnen nie Probleme bereiten. Es ist sehr wichtig, sich daran zu erinnern, dass Röcke; und Kleider mit Röcken; Sie sollten immer mit ihrer jeweiligen PETTICOAT/UNTERRÖCKE(?) getragen werden.

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.180
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #41 am: 15.03.2022 12:29 »
Danke, Samuelf,
Dein Hinweis, dass ein Rock mit 7 cm übern Knie am unproblematischsten ist in fast jeder Beziehung, ist sehr gut. Mit einer entsprechenden Weite ist solch eine Rocklänge auch zum Radfahren wunderbar. Der Saum eine Handbreit über das Knie ist auch für alle anderen Lebenslagen eine perfekte Länge.

via Google:
Gracias, Samuelf,
Su sugerencia de que una falda con 7 cm por encima de la rodilla es la menos problemática en casi todos los aspectos es muy buena. Con un ancho apropiado, tal largo de falda también es maravilloso para andar en bicicleta. El dobladillo un palmo por encima de la rodilla también tiene la longitud perfecta para todas las demás situaciones.

Offline Zwurg

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 784
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich bin ein Rocker!
Antw:Rock und Fahrrad
« Antwort #42 am: 15.03.2022 13:02 »
Ich habe mir gerade ein Angebot für ein E-Jobrad geholt. Ohne Stange und mit bequemen Lenker. Ich bin mit meinem alten Trekkingbike das eine Querstange hat auch (aber selten(Meist zum Bahnhof)) mit Rock gefahren, weil die Stange etwas tiefer lag.

Grundsätzlich ziehe ich zum Radafahen gerne Radkleidung an, ich liebe meine Sportthights, nutze sie auch zum Inliner fahren.

Den größten Mut erfordert es den eigenen Weg zu gehen

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up