Autor Thema: Nur noch Röcke und Kleider  (Gelesen 9589 mal)

Offline rockandheels

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 108
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Nur noch Röcke und Kleider
« Antwort #45 am: 20.11.2021 15:07 »
Da kann ich @Chriser nur zustimmen: Ohne Haare ist besser!

Allein das Gefühl des über die glatte Haut Streichens, hmmmmmmm.
Und dann das Gefühl wenn man eine Leggings oder Strumpfhose anzieht, unbeschreiblich.

Und rein optisch find ich es auch besser ohne.


skortsandtights

  • Gast
Antw:Nur noch Röcke und Kleider
« Antwort #46 am: 20.11.2021 18:18 »
Da rennt ihr bei mir nach wievor offene türen ein  ;)
Einige hier mögen behaarte beine ja als besonders männlich halten aber das ist sowieso nicht mein ding.
Feinstrumpfhosen verlangen in meinen augen ein minimum an beinpflege um schöner zu wirken.
Vom tragegefühl ganz zu schweigen.
Nun wieder zum thema nur noch röcke und kleider.
Ich finde in der suche nach einem alibi, weil man sich halt doch nicht so frei fühlt, kommen hier seltsame argumente gegen hosen ans tageslicht.
Also meine shorts zwicken mich nirgens, vielleich liegts auch an der positionierung der geschlechtsteile, ich weiss es nicht.

Offline BerlinerKerl

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.258
  • Geschlecht: Männlich
  • That´s me!
  • Pronomen: Er
Antw:Nur noch Röcke und Kleider
« Antwort #47 am: 21.11.2021 21:59 »
Interessant !!!

Noch so ein Moralapostel, der meint, dass nur rasierte Beine gepflegte Beine sind.

Vielleicht überdenkst du das mal. Auch ein Mann mit nicht rasierten Beinen ist gepflegt.
Er kennt die Seife vielleicht besser als die, die einfach die Frauen nachäffen wollen.

Ich finde es abartig und schäbig, wenn man Menschen so erniedrigt, die Ihren Körper mit allen Vor- und Nachteilen schön finden.

Diese aber dreckig zu bezeichnen ist schon unterste Schublade dieser Gesellschaft.

Ich bin nicht an den Beinen rasiert und trotzdem gepflegt. Will man mir jetzt sagen, dass ich ungepflegt bin.  OHNE WORTE
Ich emanzipiere mich, wer kommt mit?

Chriser

  • Gast
Antw:Nur noch Röcke und Kleider
« Antwort #48 am: 20.12.2021 19:11 »
Interessant !!!

Noch so ein Moralapostel, der meint, dass nur rasierte Beine gepflegte Beine sind.

Vielleicht überdenkst du das mal. Auch ein Mann mit nicht rasierten Beinen ist gepflegt.
Er kennt die Seife vielleicht besser als die, die einfach die Frauen nachäffen wollen.

Ich finde es abartig und schäbig, wenn man Menschen so erniedrigt, die Ihren Körper mit allen Vor- und Nachteilen schön finden.

Diese aber dreckig zu bezeichnen ist schon unterste Schublade dieser Gesellschaft.

Ich bin nicht an den Beinen rasiert und trotzdem gepflegt. Will man mir jetzt sagen, dass ich ungepflegt bin.  OHNE WORTE


Mann oh Mann, da fühlt sich einer aber beleidigt. Ich weis gar nicht wer da was von dreckig oder ähnliches geschrieben hat. Man kann natürlich alles mögliche in Texte hineininterpretieren. Das hier ist ein Forum, welches um Toleranz und Anerkennung kämpft. Alles weitere was ich jetzt noch schreiben könnte....


Offline JoHa

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 499
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Antw:Nur noch Röcke und Kleider
« Antwort #49 am: 20.12.2021 23:06 »
Da ich schon als Kind ein waches Auge für bestrumpfte Damenbeine hatte, erinnere ich mich gut. Im Süden galten Haare auf den Waden als rassig. In Deutschland spielte das bis in die 60er Jahre eine untergeordnete Rolle; ob man Härchen sah oder nicht, lag an der Natur der Trägerin oder an der den-Zahl der Nylons. Erst der US-Einfluß auf die Kultur machte das Thema Rasieren oder nicht zum HYPE. Man denke z.B. an Achseln und Unterarme!
Ich weiß nicht, ob es zu diesem weltbewegenden Modetrend Untersuchungen gibt; mir hat es sich jedenfalls so dargestellt.
Nicht Johannes. Joachim!

skortsandtights

  • Gast
Antw:Nur noch Röcke und Kleider
« Antwort #50 am: 21.12.2021 00:03 »
Tja Berliner Kerl

Ich denke ich passe nicht in deine welt oder vlelleicht hegst du sogar eine gewisse verachtung für mich?
Damit kann ich sehr gut leben :)
Aber wenn es dir auch nicht passt ich werde immer zu meiner meinung stehen!
Für mich wirken behaarte beine unter feinstrumpfhosen ungepflegt das ist nun mal so und dazu stehe ich voll und ganz.
Du wirkst mir doch sehr verbittert das du den andern ihre meinung nicht gönnst.
Ich habe vlele kontakte zu frauen in meinem umfeld denen meine enthaarten beine gefallen aber wirklich für alle wäre alles andere unter einer feinstrumpfhose ein no go  :o

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 21.659
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Nur noch Röcke und Kleider
« Antwort #51 am: 21.12.2021 00:26 »
Ingo und Johanna,

versucht es mal damit, dass man mit rasierten und unrasierten, bestrumpften und nackten Beinen gepflegt und ungepflegt sein kann.

Was ich an mir besonders mag, muss ein anderer an sich nicht nicht aus mögen, aber mich soll er es machen lassen, wie ich es will. Und ich respektiere, dass er es macht, wie er es will. 

Jedenfalls ist mein Geschmack nicht das Maß aller Dinge.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

skortsandtights

  • Gast
Antw:Nur noch Röcke und Kleider
« Antwort #52 am: 21.12.2021 05:03 »
Klar könnt ihr mit behaarten beinen feinstrumpfhosen tragen wenn ihr das besonders maskulin findet  :D
Hier mal wieder ein bild zum eigentlichen thema.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Mit 70den gibts da keine probleme aber auch im winter sind meine beine selbstverständlich enthaart  :)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 21.659
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Nur noch Röcke und Kleider
« Antwort #53 am: 21.12.2021 08:58 »
Ingo und Johanna,

versucht es mal damit, dass man mit rasierten und unrasierten, bestrumpften und nackten Beinen gepflegt und ungepflegt sein kann.

Was ich an mir besonders mag, muss ein anderer an sich nicht nicht aus mögen, aber mich soll er es machen lassen, wie ich es will. Und ich respektiere, dass er es macht, wie er es will. 

Jedenfalls ist mein Geschmack nicht das Maß aller Dinge.

LG, Micha

Den einen Satz hätte ich nochmal korrekturlesen sollen. So sollte er lauten:

Was ich an mir besonders mag, muss ein anderer an sich nicht auch mögen, aber mich soll er es machen lassen, wie ich es will. Und ich respektiere, dass er es macht, wie er es will. 

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline rockandheels

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 108
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Nur noch Röcke und Kleider
« Antwort #54 am: 21.12.2021 11:47 »
Da muss ich @JoHa zustimmen: Je nach Geschmacke kann man Haare unter einer Feinstrumpfhose auch als interessant, sexy oder rassig ansehen.

Ging mir so mit einer Englischlehrerin. In den 70gern war das Enthaaren noch nicht so verbreitet wie heute und der Anblick ihrer dunklen, sich dezent unter der Strumpfhose abzeichnenden Haare hatte schon etwas.
Aber die Geschmäcker ändern sich, heute könnte mich das nicht mehr reizen.

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.690
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Nur noch Röcke und Kleider
« Antwort #55 am: 21.12.2021 12:04 »
Ich finde in der suche nach einem alibi, weil man sich halt doch nicht so frei fühlt, kommen hier seltsame argumente gegen hosen ans tageslicht.
Also meine shorts zwicken mich nirgens, vielleich liegts auch an der positionierung der geschlechtsteile, ich weiss es nicht.

Ja, da sind wohl nicht nur Männer und Frauen unterschiedlich gebaut an der Stelle, sondern wohl auch Männer und Männer.

Bei mir war es nicht die Suche nach einem Alibi, bei mir war es der Gedanke, warum ich als gleichberechtigter Mensch nicht die gleichen Rechte wie Frauen habe, weshalb es mich zum Probieren gebracht hat, Alternativen zu Hosen zu probieren. Die Alternativen hingen ja nur ein Zimmer weiter in meinem Elternhaus.

Und wie ich es probiert habe, war es genau die Erkenntnis, dass da ja gar nix kneifen muss, woran die Welt aber mit dem mir zugedachten Hosenzwang mich gewöhnt hat. Mit der Erkenntnis, dass es auch anders geht, wollte ich dieses Quetschen einfach nicht mehr. Und in meinen Zwanziger Jahren habe ich mich dann genau deswegen völlig von Hosen abgewendet.

Ich glaube, manchen ist es gar nicht bewusst, dass es kneift, weil sie es ja von kleinauf gewohnt sind.
Andere mögen anders gebaut sein, als diejenigen, die das Kneifen empfinden.
Andere mögen wiederum sensibler sein, was Körperempfindungen angeht.

Für Dich mögen es seltsame Argumente sein. Für mich mein einziges wahres Argument.
Alle anderen Ausdrucksformen, die ich seitdem für mich gefunden habe (Stichworte: Kleid, Farbe, Muster) sind nur Ergebnisse meiner Beschäftigung mit den möglichen Bekleidungsformen. Theoretisch hätte ich auch bei der Entwicklungsstufe von Jeansröcken stehen bleiben können, um meinem Argument gerecht zu werden. Der Rest ist nur Nice-to-Have bzw. die Entdeckung, dass es noch mehr schöne Details und Argumente gibt für das ein oder andere Bekleidungsstück.

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.991
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Nur noch Röcke und Kleider
« Antwort #56 am: 21.12.2021 13:21 »
Als Kneifen mag es mancher empfinden, für mich war das nie ein Argument - höchstens bezüglich einzelnen, bestimmten Hosen.

Einziges hartes sachliches Argumen für einen leichten weiten Rock / Kleid sind bei mir hochsommeröiche Temperaturen.  Der Rest begründet sich auf mehr Abwechslung und Vielfalt und auch etwas darauf bewusst gegen Regeln zu verstoßen.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 21.659
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Nur noch Röcke und Kleider
« Antwort #57 am: 21.12.2021 22:38 »
Mit dem Kneifen hatte ich auch nie ein Problem. Ich mag vor allem an Röcken, dass mehr Luft an die Beine kommt und, sollte es dafür zu kalt sein, genieße ich den weichen, anschmiegsamen, relativ dünnen Stoff von Leggings oder Strumpfhosen gegenüber dem relativ dicken Stoff einer Hose.

LG, MIcha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.074
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Nur noch Röcke und Kleider
« Antwort #58 am: 22.12.2021 00:14 »
Ja, da sind wohl nicht nur Männer und Frauen unterschiedlich gebaut an der Stelle,  sondern wohl auch Männer und Männer.
Na das wirst du wohl wissen. Oder? Oder ist das hier die Talkrunde Ich stell mich bissl blöde?

Bei mir war es nicht die Suche nach einem Alibi, bei mir war es der Gedanke, warum ich als gleichberechtigter Mensch nicht die gleichen Rechte wie Frauen habe, weshalb es mich zum Probieren gebracht hat, Alternativen zu Hosen zu probieren. Die Alternativen hingen ja nur ein Zimmer weiter in meinem Elternhaus.
Bei deiner Schwester oder bei deiner Mutter? Das ist genau wieder das Rätselraten. Hast du Angst bestimmte Sachen auszuschreiben?
Das was sich von alleine erklärt, erklärst du um zehn Ecken kaputt und sowas soll sich jeder einen Reim drauf machen. mann mann mann eh.


Und das hier ist der Grund, warum du als Mann nicht die gleichen Reche hast wie Frauen

Ich finde es abartig und schäbig, wenn man Menschen so erniedrigt, die Ihren Körper mit allen Vor- und Nachteilen schön finden.

Diese aber dreckig zu bezeichnen ist schon unterste Schublade dieser Gesellschaft.

Ich bin nicht an den Beinen rasiert und trotzdem gepflegt. Will man mir jetzt sagen, dass ich ungepflegt bin.  OHNE WORTE

Das sind die Gründe für die Ablehnung auch bei kurzen Hosen an Männern. Für Frauen sehen Männer mit radierten Beinen weibisch aus, aber wenn sie beharrt sind, sieht es wieder ekelhaft und ungepflegt aus.

Gruß

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.235
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Nur noch Röcke und Kleider
« Antwort #59 am: 22.12.2021 04:17 »
Radierte Beine?
Nö, mit dem Radiergummi bearbeite ich meine Beine nicht  ;)

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up