Autor Thema: Schauspieler Oscar Isaac im Rock  (Gelesen 1273 mal)

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.276
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Schauspieler Oscar Isaac im Rock
« Antwort #15 am: 21.03.2022 11:08 »
Ich versuche es nochmal Jule,

 wenn du schreibst: "Die Logik darin ist, dass es nicht gewollt ist, Röcke für normale Männer anzubieten (massenmäßig). Das wird verhindert, indem die Preise künstlich verteuert werden."
Dann frage ich mich, warum die Hosen  bei den Designern das gleiche kosten wie die Röcke. Sollen die künstlich verteuerten Hosen auch verhinderrn, dass sie von Männern getragen werden?

Ich meine, wenn Hosen und Röcke in der gleichen Preiskategorie sind, dann muss doch die künstliche Verteuerung beider Kleidungsstücke verhindern, dass nicht nur das eine, sondern auch das andere Teil nicht getragen wird.
Bist du sicher dass da überhaupt ein Zusammenhang besteht? Woher hast du die Info? Ehrlich gesagt -  ohne logischen Beleg bezweifle ich die Richtigkeit deiner Behauptung.

Hängen die Preise, und ob die von Kunden akzeptiert werden nicht vielmehr von der Gehaltsklasse des Käufers ab? Ich meine, wenn jemand einen Porsche fährt, dann kann man doch auch passend dazu die Sachen von Designern tragen. Und jemand der einen gebrauchten Hyundai fährt kauft bei Bonprix. Hängt das nicht einfach nur am Einkommen?

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.276
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Schauspieler Oscar Isaac im Rock
« Antwort #16 am: 23.03.2022 12:51 »
Oscar Isaac war auch in Berlin. Auf der Bühne des Berliner Ensenbles trug er ebenfalls einen Rock, diesmal aber in Kombination mit einer Lederjacke.

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.964
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Schauspieler Oscar Isaac im Rock
« Antwort #17 am: 23.03.2022 19:39 »
Ich versuche es nochmal Jule,

 wenn du schreibst: "Die Logik darin ist, dass es nicht gewollt ist, Röcke für normale Männer anzubieten (massenmäßig). Das wird verhindert, indem die Preise künstlich verteuert werden."
Dann frage ich mich, warum die Hosen  bei den Designern das gleiche kosten wie die Röcke. Sollen die künstlich verteuerten Hosen auch verhinderrn, dass sie von Männern getragen werden?
Ja. "Abercrombie & Fich nur für Junge und Schlanke.  Modemarke ist nichts für Dicke und Alte" – sagt der Chef der Firma.

Ich meine, wenn Hosen und Röcke in der gleichen Preiskategorie sind, dann muss doch die künstliche Verteuerung beider Kleidungsstücke verhindern, dass nicht nur das eine, sondern auch das andere Teil nicht getragen wird.
Bist du sicher dass da überhaupt ein Zusammenhang besteht?
Ja.

Woher hast du die Info? Ehrlich gesagt -  ohne logischen Beleg bezweifle ich die Richtigkeit deiner Behauptung.
Mit bissl Grips einschalten weiß man das. Du bist ein sehr leichtgläubiger Mensch. Aber nicht der einzige.

Hängen die Preise, und ob die von Kunden akzeptiert werden nicht vielmehr von der Gehaltsklasse des Käufers ab? Ich meine, wenn jemand einen Porsche fährt, dann kann man doch auch passend dazu die Sachen von Designern tragen.
Porschefahrer werden kaum das Zeug vom Laufsteg anziehen. Die meisten sind konservative Unternehmer. Oder von den das erwartet wird. Die können sich nur einmal modische Fauxpas leisten.

Und jemand der einen gebrauchten Hyundai fährt kauft bei Bonprix. Hängt das nicht einfach nur am Einkommen?
Vergleich doch einfach mal was bei Bonprix oder von mir aus bei Willi äh Otto angeboten wird und was auf Laufstegen oder im pre a porter gezeigt wird.

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up