Autor Thema: Der Rock aus dem Gefrierfach  (Gelesen 656 mal)

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.396
  • Geschlecht: Männlich
Der Rock aus dem Gefrierfach
« am: 22.04.2022 13:41 »
Hallo liebe Leute,

ich habe gehört Ostern soll in weiten Teilen Deutschlands von sonnigem Wetter begleitet worden sein. War das schon eine erste Gelegenheit ein Sommerkleid aus dem Schrank zu holen?

Bei uns in Taiwan ist der Sommer bereits in voller Härte angekommen. Ein besonders früher Taifun war Dank der zunehmenden Meereserwärmung auch schon da, hat sich aber in tödlicher Stärke erst auf den Philippinen ausgetobt. Es ist jetzt auch in der Nacht über 30 Grad und die Luft so feucht, dass Schlaf ohne Klimaanlage kaum möglich ist.

Da bin ich auf die Idee gekommen, einen Rock mit hoher Wärme-/Kältekapazität ins Gefrierfach zulegen. Ich habe mich für einen Jerseyrock entschieden und ihn vorher trocken in eine Tüte verpackt, damit er nicht zu Eis erstarrt.

Entsprechend erfrischend war das Erlebnis, als ich ihn am nächsten Morgen anzog. Der Kühleffekt war so beachtlich, dass ich mein Hemd in den Bund schob. Es war sonst etwas zu kalt. Der wallende Rock strich so angenehm über die Beine, dass ich mich entschied statt mit dem Bus mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Die Erfrischung hielt etwa eine Viertelstunde an. Das reichte, um deutlich weniger durchgeschwitzt in der Uni anzukommen.


Offline ChrisBB

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.027
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Der Rock aus dem Gefrierfach
« Antwort #1 am: 22.04.2022 15:48 »
Hallo Holger,
Du kommst auf Ideen...
Gruß
ChrisBB

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.004
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Der Rock aus dem Gefrierfach
« Antwort #2 am: 22.04.2022 18:35 »
Zur Enthalpie von Röcken hatte ich mir tatsächlich noch keine Gedanken gemacht und in der Regel reicht die Bauform für ausreichenden Komfort.

Irgendwann hatte ich mal mit einer Wärmebildkamera die Abstrahlung verschiedener Modelle untersucht und die Fotos hier verlinkt.
Leider finde ich sie gerade nicht :(

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.076
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Der Rock aus dem Gefrierfach
« Antwort #3 am: 23.04.2022 22:36 »
Ich kenne nur das Wärmebild von deinem Anzug.


Online Luan

  • Team
  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.155
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
  • Pronomen: Er
Antw:Der Rock aus dem Gefrierfach
« Antwort #4 am: 24.04.2022 22:30 »
Hallo liebe Leute,

ich habe gehört Ostern soll in weiten Teilen Deutschlands von sonnigem Wetter begleitet worden sein. War das schon eine erste Gelegenheit ein Sommerkleid aus dem Schrank zu holen?
An diesem Wochenende war der Termin für das orthodoxe Osterfest. Die Christen haben bereits vor einer Woche ihr Osterfest gefeiert. Bis 2019 hat die griechische Community hier im Rhein-Main-Gebiet ihr Osterfest auf dem Schulhof der Parkschule in Rüsselsheim gefeiert. Die wollten damit hauptsächlich Geld sammeln für den Bau einer orthodoxen Kirche. Das war immer ein schönes Fest gewesen.
Gib deine Ideale nicht auf! Ohne sie bist du wohl noch, aber du lebst nicht mehr. (Mark Twain)

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.692
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Der Rock aus dem Gefrierfach
« Antwort #5 am: 25.04.2022 10:42 »
Ostersonntag, jedenfalls dort, wo wir waren, blies ein rauer Wind aus Osten.

Ja, ich hatte ein Sommerkleid an, jedenfalls eins für kühlere Sommerabende. Ich brauchte aber für draussen noch eine relativ dicke Jacke (Cardigan), die (den) ich nur zeitweise drinnen und kurzzeitig mal draussen ausgezogen hatte, ehe draussen dann der sublokale Sonnenuntergang vorm Eiscafé erfolgte.

Karfreitag hingegen hatte ich ein richtiges Sommerkleid an (mit Spaghettiträgern), das ich dann praktisch nur aus optischen Gründen mit einem dünnen kurzärmeligen Baumwoll-Jäckchen ergänzt hatte. Diesem hatte ich mich aber schnell entledigt und erst tief in den Abend wieder gebraucht, um beim dann aufkommenden Ostwind nicht auszukühlen.

Ostermontag verbrachten wir faul auf der Terrasse, ich in einem meiner Spaghetti-Hauskleider, dort einigermassen gut vor dem noch immer rauen Ostwind geschützt. Ja, an Ostern muss der Wind ja aus Osten kommen. Sonst hieß es wohl Western ;)

Ostersamstag hatte ich einen Teil des Tages mit allfälliger Gartenarbeit verbracht, da machte mir der steife Ostwind nicht so viel aus, da ich ja aktiv und in der Sonne war. Dort auch gehörten Spaghettiträger zu meinem Lieblings-Gärtneroutfit, wo ich dann auch immer mit der Sonne weitergewandert bin. Denn bei gleißendem Sonnschein ist im durchbrochenen Halbschatten dann eher schwierig, sich optisch zu konzentrieren. Und der Rücken will beim Bücken ja auch mal Sonne abkriegen.

Deinen Vorschlag, Holger, mit dem Kryo-Rock finde ich spannend. Ich habe schon Strumpfhosen eingefroren. Weil nicht nur die Mär sagt, die würden besser halten, sondern ein Forscherteam einer deutschen Uni vor zwei, drei Jahren tatsächlich durch Messreihen ausfindig gemacht hat, dass Feinstrumpfhosen besser haltbar sind, wenn sie mal tiefgefroren waren.

Ansonsten habe ich schon T-Shirts, Röcke, Kleider, Unterhosen frisch von der Wäscheleine angezogen, die noch restfeucht waren. In manchen Fällen kann das auch das Bügeln ersparen, sofern man sich nicht mit einem feuchten Kleid gleich wieder ins Auto setzen und anschnallen muss. Im Sommer kann das Trocknen am Leib sehr angenehm sein.

Offline Matthias

  • Site-Admin
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.074
  • Geschlecht: Männlich
  • 🇺🇦 No place for war!
    • Schreibs.net
  • Pronomen: Er
Antw:Der Rock aus dem Gefrierfach
« Antwort #6 am: 25.04.2022 13:28 »
Ja, an Ostern muss der Wind ja aus Osten kommen. Sonst hieß es wohl Western ;)

Den Spruch finde ich super.  😊 👍
Politische und kritische Themen haben im befreundeten Forum viel mehr Platz als hier...
Give respect to get respect.
Gewohnheiten zu verlassen bedeutet Neue zu gewinnen.

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.242
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Der Rock aus dem Gefrierfach
« Antwort #7 am: 25.04.2022 21:22 »
Im Sommer kann das Trocknen am Leib sehr angenehm sein.

Stimmt, hab ich nach dem Baden/Schwimmen mit Kleid im See auch festgestellt  ;)

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline Albis

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 761
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Der Rock aus dem Gefrierfach
« Antwort #8 am: 27.04.2022 20:42 »
Prinzipiell kann man das doch mit jedem Kleidungsstück machen. Ich könnte mir vorstellen, dass ein gefrorenes T-Shirt oder Hemd noch einen deutlich nachhaltigeren Kühleffekt hätte. Ich denke mir auch, dass die Kühlung am Oberkörper angenehmer wäre als am besten Stück des Mannes.

Hab ich Euch schonmal geschrieben, wie Klasse ich das finde, dass hier immer wieder jemand (in diesem Fall Holger) so unkonventionelle Ideen hat? Das zeugt davon, dass wir alle jede Menge Phantasie haben. Und ich habe den Eindruck, dass diejenigen Menschen, die Probleme mit rocktragenden Männern haben, weniger an Phantasie haben und ihr Problem daher rührt, dass wir ihr Weltbild zerstören, weil sie mit uns etwas zu sehen bekommen, was zuvor außerhalb ihrer Phantasie war.

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up