Autor Thema: Auf einer Exkursion + Tochter einer Kollegin  (Gelesen 404 mal)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 21.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Gude!

Gestern besuchten wir auf einer Exkursion die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Irgendwann sagte eine Studentin, sie habe mal Mitglieder dieser Kirche gesehen, bei denen die Frauen alle Röcke getragen haben, und fragte, ob das so Kleidungsvorschrift oder Zufall gewesen sei. Unser Führer durch das Kirchenhaus sage, zum Gottesdienst kleide man sich feiner als sonst, Er selbst ziehe gerne Anzug und Krawatte an, aber Röcke seien keine Pflicht für Frauen. Er erzählte von einem Mädchen, das per du (also per dü) zur eigenen Konfirmation eine Hose tragen wollte, was auch kein Problem gewesen sei. Da habe man die freie Wahl, obwohl Röcke chicker seien. Ich meinte daraufhin: "Trotzdem tragen die meisten Männer immer nur Hosen, obwohl Röcke chicker sind!" Ich erntere fröhliches Lachen der Anwesenden. Ich trug übrigens dabei einen fast knöchellangen, leichten, schwarzen Sommerrock, den ich mir neulich neu gekauft habe.

Eine Kollegin zeigte gestern ein Foto ihrer Tochter, die Geige spielt und zum Konzert ein Hemd ihres Vaters anhatte. Ich meinte, es komme bestimmt öfter vor, dass ein Mädchen ein Hemd des Vaters, als dass ein Junge eine Bluse der Mutter anziehe. Die Kollegin lächele verstehend.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Asterix

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.788
Antw:Auf einer Exkursion + Tochter einer Kollegin
« Antwort #1 am: 16.06.2022 00:34 »
Zu "Mormonen" hab ich ab und zu Kontakt. Sie haben mit "Transgender" kein Problem. Zumindest die, die ich kenne. Kürzlich hab ich meiner Freundin das Buch Mormon in englischer und ukrainischer Sprache geschenkt. Schön, dass du schöne Erfahrungen hattest.

LG
"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" (Giovanni Bosco)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 21.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Auf einer Exkursion + Tochter einer Kollegin
« Antwort #2 am: 16.06.2022 00:46 »
Lieber Asterix,

von den Studierenden kamen Fragen nach einer Ehe zwischen Gleichgeschlchtlichen. Die wurde klar verneint. Menschen seien auch vor der Geburt männlich oder weiblich, der Sinn sexueller Partnerschaft sei die Gründung einer Familie mit eigenen Kindern, homosexuelle Gefühle seien keine Sünde, sie auszuleben aber schon, da wisse man sich mit vielen anderen Religionen in Übereinstimmung. Über Trans* wurde nicht gesprochen, aber diese Ablehnungen von Homo* waren klar formuliert.

Aber es ist alles in Bewegung. Schon alleine der Satz, dass man mit vielen anderen Religionen überstimme, ein Zeichen der Öffnung über die Grenzen der eigenen Identität hinaus.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Asterix

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.788
Antw:Auf einer Exkursion + Tochter einer Kollegin
« Antwort #3 am: 16.06.2022 01:02 »
Innerhalb der Gemeinschaft dieser Kirche gibt es unterschiedliche Ansichten. Bei den höheren "Rängen" gibt es mehr Ablehnung von Homosexualität als bei den jugendlichen Missionaren, mit denen ich ab und an Kontakt habe oder einfachen Gläubigen...

LG
"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" (Giovanni Bosco)


Offline Hanna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 925
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tights everyday!
    • Instagram
  • Pronomen: Sie
Antw:Auf einer Exkursion + Tochter einer Kollegin
« Antwort #4 am: 16.06.2022 07:36 »
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
Konfirmation, Västerhaninge by Sune Nilsson, auf Flickr

Um wieder zur mode zu kommen.
Damals war die hose für mädchen zur konfirmation wohl noch kein thema.
Wie weit das kleid oder der rock heute zur konfirmation "freiwillig" getragen wird kann ich nicht beurteilen.
Es besteht sicher auch ein gewisser gruppendruck und ich könnte mir vorstellen das viele eltern ihre tochter zu diesem anlass gerne im kleid sehen ?
Spannend wäre es aber zu wissen wie tolerant oder aufgeschlossen man ist wenn ein junge ein kleid anziehen möchte?







Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.156
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Auf einer Exkursion + Tochter einer Kollegin
« Antwort #5 am: 16.06.2022 10:25 »
Ich hatte mal vor ein paar Jahren gehört, es gäbe in manchen Gemeinden, die Kutten für Jungs wie Mädels anbieten würden - Kutten sind in unserer Forumsblase ja wieder Kleider. Mit größter Wahrscheinlichkeit tragen dann die Jungs normale Anzugshose drunter, allenfalls Shorts, aber so ganz ohne Hose würden das durchschnittliche Eltern sicherlich bei ihren Jungs als Pfui empfinden.

Ich meine, hier im Forum hätte es sogar einen Bericht gegeben, wo ein Junge in der Verwandtschaft oder gar der eigene Sohn solch eine Kutte - ich glaube gar als Kleid, also ohne Alibihose drunter - getragen hat. Wobei später bei der Familienfeier nach dem gemeinsamen Foto der Junge dann zügig wieder in Hose wechselte. So hab ich das noch in Erinnerung. Vielleicht findet man das über die hiesige Suchfunktion.

Ansonsten ist es bei den Kommunionen und Konfirmationen in meinem Umfeld so, dass auffallend viele Mädchen in der Tat irgendwas Hosiges tragen. Da fühlen sie sich moderner, selbstbestimmter, habe ich oft den Eindruck. Ein Eindruck, den ich so im Verlauf der letzten 15 Jahren gewonnen habe.

Offline Hanna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 925
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tights everyday!
    • Instagram
  • Pronomen: Sie
Antw:Auf einer Exkursion + Tochter einer Kollegin
« Antwort #6 am: 16.06.2022 11:33 »
Wenigstens hier in der schweiz tragen die kinder zur kommunion ein einheitliches gewand, kutte oder kleid wie immer man das nennen will.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
kommunion-5 by Jens_Th, auf Flickr

Von den mädchen wird es wohl eher als kleid getragen und von den jungs als eine art übergewand wohl mit langer hose drunter.

Offline Asterix

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.788
Antw:Auf einer Exkursion + Tochter einer Kollegin
« Antwort #7 am: 16.06.2022 12:00 »
Ich habe auch so ein Erstkommunionskleid getragen. Und später war ich sieben Jahre lang Ministrant. Und trug quasi Röcke und Kleider)
"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen" (Giovanni Bosco)

Offline Hanna

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 925
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tights everyday!
    • Instagram
  • Pronomen: Sie
Antw:Auf einer Exkursion + Tochter einer Kollegin
« Antwort #8 am: 17.06.2022 16:08 »
Diese karriere habe ich gleich nach der kommunion auch gemacht  :)
Wir trugen ähnliche gewänder wie die kinder oben auf dem bild.
Besonders gerne ministrierte ich an taufen oder hochzeiten weil man dann schulfrei hatte und es eigentlich immer ein trinkgeld gab  ;)

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up