Rockmode.de

Röcke und mehr... => Rund um das Kleid => Thema gestartet von: Mathias am 18.09.2022 12:56

Titel: "Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Mathias am 18.09.2022 12:56
Habt ihr auch so Teile (Kleider, Röcke, Strumpfhosen) die ihr eigentlich nicht tragen würdet aber euch so
beeindrucken das ihr sie trotzdem gekauft habt?      ([Foto in der Gallerie)
Bei mir ist das ein Lolita Kleid von bmp das ich mir nicht verkneifen konnte.
Nach etlichen Klicks auf die Seite hab ich es irgendwann doch gekauft was meinem
Schatz bald einen Herzanfall verursacht hätte.
Ich finde das Teil toll, trage es heimlich oder für Fotos. (Kombiniert mit Netzstrumpfhosen und Schnürstiefeln)
auch öffentlich, dann aber in Kombination mit meinem alten Landrover.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Ludwig Wilhem am 18.09.2022 13:33
Hallo, sehe erst jetzt das Bild. Du hast recht, es ist mutig, so etwas zu tragen, aber ich finde es auch schick - aber wo tragen?  Erlaube mir das Bild hier reinzuziehen. LG Ludwig
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Silkman am 18.09.2022 13:33
Bei mir ist es einStufenrock in lila-schwarz changierend - und dann auch noch aus Polyester, was normalerweise ein absolutes Auschlusskriterium ist...

Ich mag ihn trotzdem  :)
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: high4all am 18.09.2022 13:55
Ein nicht ganz blickdichtes Kleidchen:
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Und dazu mit Spaghetti-Trägern...  ::)

Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: hirti am 18.09.2022 14:44
Cooles Thema, Danke dass ihr diese Outfits mit uns teilt.

@Hajo:
In so einem Kleid als Mann der mittleren Jahre nicht irgendwie "sehr komisch" auszusehen ist eine ech tolle Leistung.
Trotzdem wüsste ich nicht wo ich es jemals trage.

Für mich ist eigentlich jeder Rock oder jedes Kleid in meinem persönlichen Umfeld "verbotene Kleidung".
An Sachen die ich mir gekauft habe aber nicht trage fällt mir gar nicht so viel ein, außer vielleicht ein paar 1980er Jahre Lederkleider die irgendwie cool sind aber doch zu kaum einer Gelegenheit passen.

Und dann ist da noch mein metallicgrünes Life Ball Latexkleid das zwar wahnsinnig schön und edel ist, wo ich aber auch schon lange nach einer Gelegenheit suche um es wieder einmal zu tragen.
https://www.rockmode.de/index.php?topic=7240.msg125675#msg125675
Für "normale Glegenheiten" ist es zu elegant. Ich ginge zwar gern mal mit einem Abendkleid ins Theater oder die Oper, dafür ist es aber wiederum zu sexy.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Janna am 18.09.2022 17:36
Ich brauche keine kleider für den schrank  ;)
Was ich habe trage ich auch.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://flic.kr/p/2nMtciP)black and white (https://flic.kr/p/2nMtciP) by tightseveryday (https://www.flickr.com/photos/194600840@N02/), auf Flickr

Ich liebe nun mal elegante halbtransparente blusen.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: MAS am 18.09.2022 20:15
Ich kaufte mal ein rotes Kleid mit weißen Punkten, das mir an dem weiblichen Model sehr gut gefiel, an mir jedoch suboptimal aussieht. Irgendwo im Forum gibt es ein Foto davon.

LG, Micha
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: M.L. am 18.09.2022 20:19
Verbotene Kleidung gibt es nicht
Mann  kann tragen  was Er will  !!!
Nur er sollte soviel Selbstbewusstsein haben und dazu stehen
Und das aus Überzeugung tuen
Gruß M.L.
 
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: M.L. am 18.09.2022 20:34
Ich habe auch Kleidung gekauft . Sah an mir suboptimal  aus
das ist einfach so .
Solange es keinen Schneider gibt der Kleider für Herren schneidert  wird das auch ein Problem sein
gruß M.L.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Olivier am 18.09.2022 21:42
Verbotene Kleidung? Nö, aber schwierige Kleidungsstücke: ja.

Habe da ein paar Kleidungstücke im Schrank für die es schwierig ist einen geeigneten Anlaß zu finden. Man will sich ja in der gewählten Kleidung wohl fühlen und da machen es manche Stücke schon kompliziert.
Habe hier vor einiger Zeit z.B. einen teilweise transparenten Body gezeigt - das ist so ein Teil. Der kurze Latexrock oder das Cocktailkleid ist auch nicht einfach. aber viele Stücke sind es nicht.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Albis am 18.09.2022 21:45
Auch ich habe keine verbotene Kleidung. Alles, was ich gekauft habe, hatte ich auch irgendwann mal draußen an.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Asterix am 19.09.2022 01:31
Das Kleid passt zu deiner Figur Mathias

LG
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: cephalus am 19.09.2022 15:56
Ich besitze auch nichts, was vom Prinzip her in den eigenen vier Wänden bleiben müsste.

Aber es gibt Sachen für die ich einfach (noch) nicht mutig genug bin. Einiges, was sich über Jahre in meinem Schrank angesammelt hatte, hat dieses Jahr tatsächlich die Luft der Freiheit geschnuppert. Ein paar Sachen warten aber immer noch darauf. Vor allem auf die ausreichende Menge an Mut und Selbstbewusstsein des Trägers, aber auch auf die richtige Gelegenheit, oder das richtige Gewicht :P.

Wie in einem anderen Thread (https://www.rockmode.de/index.php?topic=4676.msg163507#msg163507) geschrieben hatte ich gemutmaßt (https://www.rockmode.de/index.php?topic=4676.msg163518#msg163518), dass der richtige Zeitpunkt für mein Abend-/Ballkleid gekommen sei. Leider musste ich im Vorfeld feststellen, dass ich wohl 5cm an Umfang gewonnen habe, was ein Schließen des Reißverschlusses absolut unmöglich machte.

Jetzt wartet es eben weitere Jahre, auf Gelegenheit, Mut und Figur, obwohl ich es als durchaus öffentlich tragbar betrachte.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Skirtedman am 19.09.2022 18:49
Hey,

ich habe 10 Jahre lang in relativ beengten Verhältnissen mit meiner damaligen, irgendwann verflossenen Freundin gewohnt.

Ich hatte mir ein System entwickelt, mit dem ich vier, fünf Mal jährlich die Saisonware in den Klamotten beherbegenden Schränken entsprechend ein- oder aussortiert hatte und die saisonfremden Kleidungsstücke in Säcken (und stabilisierenden Kisten) im Keller eingelagert habe.

Im Laufe der Jahre entwickelten sich auch Säcke, d.h. analog zu dem also auch Kisten, in denen Kleidungsstücke eingelagert wurden, die trotz aktueller Saison nicht in den Vorzug der Schrankaufbewahrung gekommen sind - das ein oder andere Mal, je nach Gusto, ja - kam dann doch in den Schrank, das meiste davon aber blieb weiterhin einfach im Keller.

Diese Kisten waren neben der Kennzeichnung der betreffenden Hauptsaison noch mit einem weiteren Kürzel versehen: 'kul' - was meinte: 'Kathrin unlike'.

Ja, das waren in der Tat 'verbotene Kleidungsstücke', die meine damalige Herzallerliebste "never ever" an mir guthiess - oder ich sie erst gar nicht damit konfrontierte.

In der Folgezeit hatte ich Glück - "Wolfgang, Du kannst tragen, was Du willst....!", war so nahezu ausnahmslos das Credo.

Aber auch da habe ich immer unterschieden, was ich der Partnerin zumuten wollte oder was eher nicht. Wobei dann nicht selten die Reaktion kam: "Warum hast Du das nicht schon früher getragen?"

Insofern überlege ich mir durchaus relativ genau, was ich wem (Partnerin, Anlass etc.) zumuten möchte oder lieber nicht. Immerhin habe ich auch bislang immer mal Freiraum gehabt, einfach für mich Sachen zu tragen, die ich z.B. der Partnerin nicht zumuten wollte.

Drum habe ich eigentlich nichts, was wirklich im Sinne des Thread-Autors unter 'Verbotene Kleidung' direkt fallen würde.

Ich kaufe nichts, wo ich nicht denke, dass ich das nicht auch irgendwann mal tragen würde. Allerdings wartet vieles auf den richtigen Anlass und auf den richtigen Moment, wo ich auch das wartende Teil berücksichtige und nicht wieder links liegen lasse, weil es sich mir gar nicht mehr als Option rechtzeitig präsentiert.

Gleichwohl habe ich einige Kleidungsstücke - oftmals sind´s Kleider -, die ich bewusst gekauft habe, die nur tragbar sind, wenn entsprechende Nebenbedingungen (zum Beispiel in Kombination mit weiteren Kleidungsstücken) funktionieren. Da freilich ergibt sich die passende Gelegenheit fast noch seltener als bei denen, die einfach nur den passenden Moment verschwitzen, weil ich sie zur rechten Gelegenheit nicht mehr im Fokus hatte.

Und zwei allerletzte Kategorien gibt es noch: Ein paar wenige Kleidungsstücke (Bananenkiste und viertelse Stange eines Schranks voll) habe ich nur zum Tragen zuhause angeschafft ("damit gehe ich niemals auf die Straße!") oder nur zum Einsatz zu Verkleidungsaktionen wie Fassenacht. Ehrlicherweise haben aber ein paar Stücke aus diesen beiden Kategorien durchaus irgendwann schon einmal es geschafft, auch außerhalb von zuhause oder Verkleidung getragen zu werden. - Die Attitüde zu sowas ist also durchaus wandelbar!!!  :)
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Mathias am 19.09.2022 19:14
Da bin ich ja doch nicht soooo alleine mit meinem Faible mal etwas zu kaufen was sich ohne weiteres nicht öffentlich tragen lässt.  Klar gibts da noch das eine oder andere was nicht in der Öffentlichkeit aber doch zu Hause tragen lässt.  Zwei davon hab ich sogar kürzen lassen aber auch so ist ein öffentliches tragen nur bedingt möglich.  Vielleicht sollte ich speziell mit solchen Outfits mal eine eigene Fotostrecke machen.......
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Skirtedman am 19.09.2022 19:21
(unter der Gefahr, dass ich mich wiederhole...)

Zeigen! Zeigen!! Zeigen!!!
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: cephalus am 19.09.2022 21:03
Ist das jetzt nicht ein Widerspruch in sich?

Nicht für die Öffentlichkeit aber hier zeigen?
Die vermutete Öffentlichkeit hier ist kleiner  als auf der Straße,  aber das Web verteilt nicht nur, sondern speichert auch.

Für mich bedarf es mehr Überlegungen ein Outfit im Web zu präsentieren,  als damit durch eine belebte Fußgängerzone zu gehen.

Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: JJSW am 20.09.2022 01:02
Wie wäre es ungetragen zu zeigen?
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Leder-Glocke am 20.09.2022 06:34
Ich habe mir einst Miniröcke gekauft, in der Meinung, diese "NIEMALS" öffentlich zu tragen.....
Aktuell sind das meine Lieblingsröcke und ich trage sie bei jeder Gelegenheit.
Verboten ist es nicht, das Verbot sitzt nur im Kopf!!!!
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: JJSW am 16.11.2022 22:59
Gewagt?

Verboten ist das Kleid sicher nicht, das gibts offiziell als Männerkleid zu kaufen und irgendwie hats mir gefallen. Ich mag halt so glänzende Sachen.
Eigentlich ein schlichtes, langes, lässig-bequemes Kleid. Nix Besonderes. Aber es besteht halt aus komplett transparentem Stoff mit Leopardenmuster  ;)

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bis jetzt hab ich nur ein Innenaufnahme-Foto in schlechter Qualität. Und zu nah mit dem Smartfon aufgenommen, was die Proportionen verzerrt.

Mal sehen, wann und wo ich genug Mut habe, das draußen zu tragen. Kommt wohl auch auf das untendrunter an  ;)

Grüßle
Jürgen
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: MAS am 16.11.2022 23:51
Da musst Du aber was Vorherzeigbares drunter tragen!

LG, Micha
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Skirtedman am 17.11.2022 01:30
Jürgen:
"Nix besonderes"??

Irgendwie doch. Vor allem, wenn das als "Männerkleid" angeboten wird. Hast Du einen Link für uns?

Nicht, dass es mich jetzt sonderlich als Kleidungsstück vom Hocker hauen würde. Es erinnert mich an ein langes dünnes Kleid, das ich mal vor paar Jahren bei Vögele oder New Yorker gekauft habe. Schmal, relativ körperbetont. Und: voll durchscheinend, praktisch transparent. Ich hab's quasi nie angehabt.

Mir war es beim Kauf fast klar gewesen, dass ich das wohl nur zuhause im Sommer tragen werde. Aber auch da habe ich es nie an. Im Sommer ist mir dann kürzer und weiter ausgeschnitten viel lieber, besonders wenn es auch um Sonnenexposition auf der Terrasse geht.

Der einzige Verwendungszweck für mein - irgendwie vergleichbares Kleid - sehe ich für mich, wenn ich Sonnenbrand hätte und trotzdem draussen sein sollte - aber irgendwie habe ich keine Sonnenbrände mehr...

Und wenn Du das jetzt auch noch draussen unter Menschen tragen willst, dann kommt es echt auf das richtige Untendrunter an. Vielleicht etwas in schwarz, in weiß oder in beige. Vielleicht ein ganz schlichtes dünnes, armfreies, seidenartiges Unterkleid.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: JJSW am 17.11.2022 04:39
Mit "Nix Besonderes" meinte ich die lockere, gerade, sehr bequeme Form, in der ich einige Gewänder habe.
Das ungewöhnliche ist eben das transparente, glänzende Material mit dem Leopardendruck, was mich fasziniert hat. Vom gleichem Anbieter hab ich ein ähnliches Maxikleid aus schwarzem Vinylstoff.

Also bei meinem Goldkleid wusste ich auch nicht, wann ich das mal tragen werde.
Dann war ich eine Woche nach Kauf damit draußen  :)

An warmen, sonnigen Sommertagen werde ich das Kleid wohl eher nicht tragen. Gewächshausgefahr  ;) Eher in der Übergangszeit. Und mit dem Untendrunter hab ich auch ähnliche Gedanken  ::)

Im Prinzip gibts schon einen Link im Forum. Ein geübter Forist findet den sicher. Ansonsten heut Abend mehr dazu.

Grüßle
Jürgen

Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: hirti am 17.11.2022 07:23
Spannend, sehr spannend das Kleid!
Mir würde eindeutig die Anwendung fehlen (außer Pride Paraden & Co) aber ich finde es cool dass wir hier auch einen Platz haben wo man sowas mal zeigen kann.

Nachdem's ja schon ein Kleid ist würde ich nicht nochmal ein Kleid darunter tragen, sondern in meinen Gedanken wäre da eine Leder Hotpant, dünne schwarze FSH und irgendein schwarzes Oberteil. Bei Neonfarben untendrunter müsste man schon sehr gekonnt kombinieren damit's nicht nach - verzeiht mir den Ausdruck - Puffmutter ausschaut.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: high4all am 17.11.2022 08:18
Im Prinzip gibts schon einen Link im Forum. Ein geübter Forist findet den sicher. Ansonsten heut Abend mehr dazu.

Grüßle
Jürgen
Stimmt:
https://www.etsy.com/de/listing/1320433657/animal-print-kleid-aus-pvc-stoff-drag?click_key=b74a3b9d7432766a08803d336e4483c5d0e0967c%3A1320433657&click_sum=9ed07117&ref=shop_home_active_6&pro=1 (https://www.etsy.com/de/listing/1320433657/animal-print-kleid-aus-pvc-stoff-drag?click_key=b74a3b9d7432766a08803d336e4483c5d0e0967c%3A1320433657&click_sum=9ed07117&ref=shop_home_active_6&pro=1)

Mein erster Gedanke an Cherryblossomsdress war natürlich richtig. :)

Gruß
Hajo
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: GregorM am 17.11.2022 16:44
Ist kaum ein Kleid, das man überall tragen kann. Ich allerdings kann mir es nicht so richtig vorstellen, außer mit einer blickdichten Strumpfhose und einem dito T-Shirt darunter. Und selbst dann, weiß ich nicht so richtig.
Aber wenn ihr innerhalb der eigenen vier Wände zu zweit zusammen seid, dann klar.

Gruß
Gregor
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: cephalus am 17.11.2022 19:59
In geeigneten Clubs und bei manchen privaten Partys ist es sicher tragbar,
ich würde dann vielleicht am ehesten einen knappen schwarzen Body darunter tragen.  ;)
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: JoHa am 17.11.2022 21:24
Lieber Jürgen, zu dem transparenten Teil im Leopardenmuster passt eindeutig nur ein Teil darunter:
 TARZAN !
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: JJSW am 17.11.2022 22:49
Also vielen Dank für die vielen Tipps, was man wohl unter diesem Kleid tragen kann   :D

Mal sehen ob ich es eventuell mal demnächst tragen kann und eventuell auch paar bessere Fotos hinbekomme  ::)

Dachte mir schon, das Hajo als erster den Link gefunden hat.

Auf der Shopseite ist als Stoff "PVC" angegeben, wobei ich eher meine, das es TPU (thermoplastisches Polyurethan) ist. Dies verdrängt allmählich immer mehr das PVC, es hat eine bessere Umweltbilanz, enthält weniger Weichmacher, aber es ist dafür eben etwas teurer. Jedenfalls verströmt es nicht den typisch unangenehmen Plastikgeruch.


Der Stoff fühlt sich doch  recht angenehm an. Auf der einen Seite ist er eher glatt und auf der anderen Seite hat er so eine netzartige Stuktur. Als ich das Kleid bekam, war die glatte Seite innen. So hab ich auch das Kleid zur Anprobe getragen.
Die Nähte des Kleides sind sehr gut gearbeitet, es lässt sich eventuell beidseitig tragen. Laut Shopinhaberin gehört die glatte Seite nach innen.

Es soll und braucht auch nicht in die Waschmaschine, Handwäsche kalt oder abwischen reicht   ;)

Und so sieht der Stoff aus der Nähe aus,
beim rechtem Bild hab ich ein Blatt Papier untergelegt, so das nur eine Lage sichtbar ist.
(Bild anklickbar zur Vergrößerung)

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://up.picr.de/44719606zp.jpg)
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
 (https://up.picr.de/44719607pn.jpg)

Ein extravagantes Kleid, hat mir gut gefallen, hab es bestellt, auch wenn ich nicht viele Gelegenheiten weiß, es zu tragen.
Aber ich geb es nicht mehr her.

Inzwischen ist das nun mein drittes Kleid von Cherryblossomsdress (https://www.etsy.com/de/shop/cherryblossomsdress?ref=simple-shop-header-name&listing_id=1320433657)

Und es gibt noch einige mehr, die mir eventuell gefallen würden.
Hier (https://www.rockmode.de/index.php?topic=8806.0) hatten wir das Thema schonmal.

Grüßle
Jürgen
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Olivier am 18.11.2022 08:46
Hallo Jürgen,

Danke für die Detailaufnahme. Sieht so aus als ob das Material durchgängig eine gesschlossene Oberfläche hat. Korrekt?
Falls ja, dürfte sich das recht schnell zur Privatsauna entwickeln sobald da die Sonne drauf scheint.

LG, Olivier
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: JJSW am 18.11.2022 13:19
Hallo Olivier
Korrekt. Ist wohl ähnlich wie meine Lack- oder Kunstledersachen. Dazu eben noch durchsichtig. Könnte bei Sonne schon schwitzig werden.
Für sonnige warme Tage werde ich sicher andere Kleider tragen. Da hab ich genug Auswahl.

Aber in der Übergangszeit stelle ich mir das weniger problematisch vor.
Ich werde es ausprobieren und berichten.

Grüßle
Jürgen
 
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Albis am 19.11.2022 22:45
Ein sehr interessantes und faszinierendes Kleid, Jürgen. Das anzuziehen, ist nochmal ein weiterer Schritt, nachdem man(n) sich im Kilt, Herrenrock, Damenrock, Kleid an die Öffentlichkeit gewagt hat.

Wie es wirkt, hängt wohl in der Tat stark davon ab, was man drunter trägt. Ich glaube, ich würde einen knielangen, schwarzen eher engen Rock und ein schlichtes, einfarbiges Oberteil drunterziehen. Und ich würde auch mal einen Gürtel probeweise umschnallen.

Glatte, glänzende Stoffe sind ja fast immer aus Kunststoff, schade. Da ist zu befürchten, dass man darin gleichzeitig schwitzt und friert. Ich bin auch gespannt auf Deine Erfahrungsberichte.

LG, Albis
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: JJSW am 20.11.2022 02:09
Hab das Kleid momentan im Gepäck. Am Freitag wäre wohl ideales Wetter gewesen, es auch mal draußen zu tragen. Ich hab aber einer lieben Bekannten beim Umzug geholfen, da finde ich ein Maxikleid eher unpassend.

Heute werde ich auch nochmal mithelfen, eventuell ergibt sich heut abend oder vielleicht morgen eine Gelegenheit, das Kleid mal zu tragen, bei dem momentanem  Wetter ist aber eher frieren als schwitzen angesagt.

Grüßle
Jürgen
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: JJSW am 21.11.2022 22:50
Mit schwitzen is grad gar nix, aber frieren geht problemlos :-\
Ohne Jacke ist das Kleid momentan nicht tragbar. Untenrum hilft zwar 'ne wärmende Strumpfhose
Aber die einzige Jacke, die einigermaßen dazu passen könnte ist daheim und nicht verfügbar.
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Mein gesteppter Mantel ist zwar prima um kurze Kleider bei Kälte draußen tragbar (wenn auch unsichtbar) zu machen,
Aber wadenlanger Mantel zum knöchellangem Maxikleid sieht meiner Meinung einfach nur doof aus.
Jacke sollte max. Hüftlänge sein, einigermaßen warm, schwarz, eventuell auch leicht glänzen. So könnte ich mir das vielleicht vorstellen.

Grüßle
Jürgen
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Silkman am 22.11.2022 01:29
warum erinnert mich diese Optik nur an die Schlafsäcke der Bundeswehr der späten 80er - Stepp mit Ärmeln dran und unten zum öffnen: Der Rekrut ist wehrfähig, auch falls "der Feind" mal nur heimlich die Uniform klaut aber die Waffe imZelt liegenlässt :D

lästert
Jürgen
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Albis am 30.11.2022 21:26
Jürgen, ja bei knöchellangen Röcken sehe ich auch zu, dass die Jacke möglichst kurz oder der Mantel möglichst so lang wie der Rock ist. Naja, und wenn das Kleid eher für den Sommer geeignet ist, solltest Du Dich noch ein paar Monate gedulden. Aber ich kenne das: Wenn man was neues hat, möchte man es so schnell wie möglich ausprobieren.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Rockie am 01.12.2022 07:04
Ach ja da hätte ich auch noch was....
Leider auf den Fotos nicht erkennbar (auf dem zweiten wenn man genau hinsieht zu erahnen) das das
alles nict nur kurz sondern sehr transparent ist  8)
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Janna am 01.12.2022 09:24
Ich habe genau hingesehen und man sieht was durchschimmern.
Mir gefällts und so was luftiges könnte ich mir durchaus vorstellen👍
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Zwurg am 02.12.2022 16:47
Ich besitze verschiedene Kleider, die aber noch nie das Haus verlassen haben. Bzw. in denen ich mich anderen Menschen gezeigt hätte.
Eigentlich sind sie nicht welbewegendes trotzdem...
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Ludwig Wilhem am 02.12.2022 17:31
Da kann ich Dir nur zustimmen, auch ich habe Kleider, die ich nur dann anziehen kann, wenn ich alleine bin, das Haus haben sie leider auch noch nicht verlassen. Mal sehen, was die Zeit bringt, meine Frau wird langsam toleranter. Es gibt leider nur 2 Kleider, die ich öffentlich tragen darf, aber immerhin, LG Ludwig
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: cephalus am 02.12.2022 17:40
Ich besitze verschiedene Kleider, die aber noch nie das Haus verlassen haben. Bzw. in denen ich mich anderen Menschen gezeigt hätte.
Eigentlich sind sie nicht welbewegendes trotzdem...

Zwischen Kleid und Kleid können Welten liegen, mMn mehr als zwischen Röcken.
Mir kamen früher Kleider grundsätzlich immer "extremer" vor, als Röcke, mittlerweile hat sich meine Ansicht umgedreht. Bei mir dominieren mittlerweile Kleider; zuhause erreichen sie 100% der einröhrigen Kleidung, draußen 80%.

Allerdings gibt es bei mir auch "verbotene" Kleidung, aber ausschließlich durch meine eigenen Beschränkungen. Will heißen,  eine Frau könnte sie in alltäglichen Situationen problemlos tragen ohne dafür schräg angeschaut zu werden - im Gegensatz zu manchem was bisher zu sehen war.

Frage an Dich: War mein Kleid beim Münchner Stammtisch extrem, oder evtl. auch was womit Du das Haus verlassen könntest?
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Zwurg am 03.12.2022 07:34
Ich besitze verschiedene Kleider, die aber noch nie das Haus verlassen haben. Bzw. in denen ich mich anderen Menschen gezeigt hätte.
Eigentlich sind sie nicht welbewegendes trotzdem...
Frage an Dich: War mein Kleid beim Münchner Stammtisch extrem, oder evtl. auch was womit Du das Haus verlassen könntest?

Hallo Cephalus, das Kleid das du am Stammtisch anhattest war so eine Art Sweat-Kapuzenkleid in schwarz, knielang, soweit ich mich erinnere. Ich besitze ein ähnliches Kleid, das etwas weiter ist, für daheim für die Couch. Ich finde es nicht übertrieben oder daneben, nur für mich besteht es den Spiegeltest den Ferdi vor 20 Jahren beschrieben hat nicht.
Vielleicht muss ich innerlich noch etwas wachsen, bevor ich so aus dem Haus gehen kann.

Es gäbe auch noch einfarbige ärmellose Jerseykleider für den Sommer, die bei mir im Schrank hängen....
Und auch 3 Blusen...
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Rockie am 03.12.2022 09:34
Könnte mir Jemand erläutern was es mit dem Spiegeltest auf sich hat?
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: JJSW am 03.12.2022 11:49
Ja genau, der 20 Jahre alte Spiegeltest von Ferdi. Der würde mich auch interessieren.

Grüßle
Jürgen
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: cephalus am 03.12.2022 12:24
Hallo Cephalus, das Kleid das du am Stammtisch anhattest war so eine Art Sweat-Kapuzenkleid in schwarz, knielang, soweit ich mich erinnere.

Das Foto ist zwar nicht vom Stammtischabend, aber das war das was ich trug:
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: JJSW am 03.12.2022 12:28
Hmm, ich kann da nicht mal den leisesten Hauch von etwas verbotenem daran erkennen.
Richtig cooles Outfit.

Grüßle
Jürgen
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: cephalus am 03.12.2022 12:32
Danke, und sorry für das Bild, es war nur als Erinnerungshilfe für Zwurg gedacht, für den Kleider grundsätzlich zu den Verbotenen Klamotten gehören.

Foto also bitte vergessen, es gehört nicht zum Thema ;)
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Stadtneurotiker am 03.12.2022 12:52
Ich hatte Dein Kleid kürzer und ebenso wenig "verboten" in Erinnerung, als es tatsächlich ist, cephalus. Würde ich sofort ausführen. Um nicht zu sagen: nach einem Hoodie- bzw. Sweatkleid suche ich schon länger.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Skirtedman am 03.12.2022 12:59
Ja, Cephalus´ Kleid sollte ja eigentlich zeigen, dass es kein "Verbotenes" Kleid ist, wohingegen Zwurg in seiner Bekleidungspraxis für sich das anders einstuft.

Ich besitze verschiedene Kleider, die aber noch nie das Haus verlassen haben. Bzw. in denen ich mich anderen Menschen gezeigt hätte.
Eigentlich sind sie nicht welbewegendes trotzdem...

Ich trage gerade zuhause als Unterkleid ein ärmelloses T-Shirtkleid, das schon uralt ist. Zu den Kleidern als alltagstauglich gefunden habe ich vor etwa 6 Jahren. Lange davor hatte ich aber schon ein paar mir - mehr aus Neugierde - angeschafft. Mal so eine Phase, als ich vermutete, dass Etuikleider aus festerem Nadelstreifenstoff und ohne Busentütchen besonders männertauglich seien - was ich aber dann irgendwie doch nicht so fand - und dann noch deutlich früher ein paar weitere Exemplare.

Und das, was ich nun als Homewear-Unterkleid zuhause trage, dürfte das zweite, dritte Kleid ever für mich gewesen sein, das ich mir kaufte. Ich glaube, es war Nummer drei. Nummer 2 hat noch nie zum Einsatz kommen dürfen. Nummer eins so zweimal, und jetzt hier mein zum Unterkleid degradiertes Teil ein einziges Mal draussen. Daran habe ich mich heute morgen beim Anziehen wieder lebhaft daran erinnert - auch wo und zu welcher Situation ich es getragen habe.

Ja, wenn man Röcke für sich erlaubt, ist das unter Umständen noch ein langer, weiter Weg, bis man eventuell auch Kleider sich erlaubt für sich als Mann. Mein jetziges Unterkleid kam nur einmal raus, dann verbot ich mir das auch. Dessen einziger öffentlicher Auftritt dürfte so knapp 30 Jahre her sein.

So hat jeder Kleidung, Stile, Accessoires, die er an sich selbst irgendwie sich verbietet - jenseits seiner individuell eigenen Grenzen. Vielleicht verspürt man den Reiz, es ganz normal tragen zu können und traut sich aber nicht. Oder es liegt jenseits der Schwelle, was einen interessiert.

Das "Verbotene" aus dem Thread-Titel, so verstehe ich das, was Jürgen wohl meint, ist mehr allgemein betrachtet, nicht individuell. Also: "verboten", weil auch selbst eine Frau mit breitem Kleidungsgewohnheitsspektrum würde sich eher scheuen, diese "Verbotene Kleidung" öffentlich zu tragen.

Wie das mit dem 'Reiz' und der 'Schwelle' des Interesses, oder der 'Schwelle', dies zu tragen, nun sich verhält, versucht Jürgen gerade mit seinem transparenten 'heißen' Teil für sich auszuloten.

Ich habe da gerade nichts, was ich so direkt in diese Kategorie einstufen würde. Ja, ein paar durchschimmernde Kleider oder durchscheinende Röcke habe ich auch - das ist aber noch viel harmloser als die Kategorie "Verbotene Kleidung".
(Ausser das, was ich früher hier schon mal geschrieben hatte:
aus der Kategorie 'von mir oder Partnerin verbotene Kleidung (https://www.rockmode.de/index.php?topic=9110.msg163524#msg163524)'
und aus der Kategorie 'öffentlich "verbotene" Kleidung (https://www.rockmode.de/index.php?topic=9110.msg167089#msg167089)')

P.S.: Nicht umsonst gibt es den Ausspruch: "Das sieht aber verboten aus!"
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Rockie am 03.12.2022 15:24
Ich frage gerne noch einmal was es mit dem Spiegeltest auf sich hat? Wurde scheinbar überlesen.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: cephalus am 03.12.2022 15:26
Ich kann nur raten:

Vermutlich wenn es einem selbst gefällt ist alles gut?!
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: high4all am 03.12.2022 15:30
Nun ist ein so Selbsttest alles andere als objektiv. 

Erinnert mich irgendwie an diverse Gütesiegel, die sich die Hersteller selbst geben und die Einhaltung der Qualität selbst kontrollieren...
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Lars am 03.12.2022 17:40
Nun ist ein so Selbsttest alles andere als objektiv. 

Erinnert mich irgendwie an diverse Gütesiegel, die sich die Hersteller selbst geben und die Einhaltung der Qualität selbst kontrollieren...

Hmmm, wenn man nicht eine völlig verzerrte Selbstwahrnehmung hat, sollte einen ein selbstkritischer Blick in den Spiegel vor dem Verlassen des Hauses vor groben Fehltritten bewahren.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: high4all am 03.12.2022 17:51
Kann bei empfindsamen Seelen dazu führen, erst gar nicht aus dem Haus zu gehen.

Manchmal gibt es diese Momente, in denen es draußen Komplimente hagelt, obwohl man drinnen die Wahl für suboptimal hält.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Lars am 03.12.2022 17:53
Manchmal gibt es diese Momente, in denen es draußen Komplimente hagelt, obwohl man drinnen die Wahl für suboptimal hält.

Ja, das kommt mir nicht so ganz unbekannt vor ...  :D
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Stadtneurotiker am 03.12.2022 21:46
Hmmm, wenn man nicht eine völlig verzerrte Selbstwahrnehmung hat, sollte einen ein selbstkritischer Blick in den Spiegel vor dem Verlassen des Hauses vor groben Fehltritten bewahren.
Kann bei empfindsamen Seelen dazu führen, erst gar nicht aus dem Haus zu gehen.
Ich glaube, dass das auch viel mit der Routine des eigenen Tuns bzw. Tragens auf der Straße zu tun hat. Ich kann die Erfahrung machen, mit einem Outfit mehr aufzufallen, als ich es eigentlich beabsichtigte, ohne hinterher vollkommen verunsichert zu sein. Und manchmal san d' Leit aa nur deppad.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Zwurg am 04.12.2022 09:35
Ich frage gerne noch einmal was es mit dem Spiegeltest auf sich hat? Wurde scheinbar überlesen.
Ferdi schrieb vor ungefähr 20 Jahren, dass man sich mit der gewünschten Kleidung vor einen Spiegel stellen sollte und sich darin betrachten. Wenn man sich darin ok findet und meint, dass man damit auf die Straße gehen kann, dann sollte man es auch tun.

Es ist ein individueller Test, denn jeder bewertet sich selbst anders. Je nach eigenem Mut und den Lebensumständen.

Und diesen Test bestehe ich eben oft nicht.

Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Zwurg am 04.12.2022 09:44
Hallo Cephalus, das Kleid das du am Stammtisch anhattest war so eine Art Sweat-Kapuzenkleid in schwarz, knielang, soweit ich mich erinnere.

Das Foto ist zwar nicht vom Stammtischabend, aber das war das was ich trug:
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.

Mit Lederjacke sieht das ja cool aus. Man sieht dann ja nicht dass es sich um ein Kleid handelt. Eher fürchte ich die Augenblicke wenn die Jacke ausgezogen ist und mit dem Kleid allein da steht.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Rockie am 04.12.2022 10:47
Ich frage gerne noch einmal was es mit dem Spiegeltest auf sich hat? Wurde scheinbar überlesen.
Ferdi schrieb vor ungefähr 20 Jahren, dass man sich mit der gewünschten Kleidung vor einen Spiegel stellen sollte und sich darin betrachten. Wenn man sich darin ok findet und meint, dass man damit auf die Straße gehen kann, dann sollte man es auch tun.

Es ist ein individueller Test, denn jeder bewertet sich selbst anders. Je nach eigenem Mut und den Lebensumständen.

Und diesen Test bestehe ich eben oft nicht.

Vielen Dank für die Erklärung!
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Zwurg am 04.12.2022 12:33
Ich hab auch schon vom Fototest gehört. Man schießt Fotos von sich in der gewünschten Kleidung und betrachtet dann die Fotos In der heutigen Zeit, der allgegenwärtigen Handys kein Problem mehr. Der Test kann dann aber auch anders ausfallen, als der Spiegeltest.
Ich pesönlich habe auch schon mit einer Digitalkamera, Stativ und Selbstauslöser Fotos von mir in verschiedenen Ansichten gemacht. Dabei finde ich Seitenansichten immer am kritischsten.
Auch sehe ich mir heute Bilder von mir von vor 10-15 Jahren mit anderen Augen an. Teilweise finde ich mich besser, weil jünger, teilweise finde ich meine damalige langhaar Frisur wegen dem damals bereits zurückwechenden Haaransatz nicht mehr so schön.

Was ich auch schon gemacht habe, Bilder von gewünschten Kleidungen ausschneiden über meinen fotografierten Körper legen und mit Gimp Werkzeugen zurechtzupfen, so dass sie meinen eigenen Körperformen nahe kommen. Was aber das Ergebnis oft verfälscht. Da es meist Bilder von schlanken, jungen Damen sind. Aber zumindest sieht man dann, ob sich so eine Mode in irgendeiner Weise am eigenen Körper verwirklichen liese.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: high4all am 04.12.2022 12:56
Zitat
Was ich auch schon gemacht habe, Bilder von gewünschten Kleidungen ausschneiden über meinen fotografierten Körper legen und mit Gimp Werkzeugen zurechtzupfen, so dass sie meinen eigenen Körperformen nahe kommen. Was aber das Ergebnis oft verfälscht. Da es meist Bilder von schlanken, jungen Damen sind. Aber zumindest sieht man dann, ob sich so eine Mode in irgendeiner Weise am eigenen Körper verwirklichen liese.
Ich probiere die Sachen einfach an und schaue in den/die Spiegel.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Timper am 04.12.2022 13:07
Fotos können einen anderen ggf verfälschenden Eindruck erzeugen als der Spiegel. Bei Fotos spielen Belichtung, Perspektive, Pose ein wesentliche Rolle. Ein Spiegelbild ist glaube ich realer . Man kann sich nach Belieben drehten , von allen Seiten betrachten, das Licht des Spiegelbildes ist 1:1 , so wie man es gerade empfindet. Der Blick auf das Spiegelbild wird auch nicht verfälscht. Er findet auf Augenhöhe statt.
Letztlich sollte man  auch kritische Maßstäbe an sich legen und nicht vom Wunschdenken an irgendwas oder irgendwen geleitet sein. 
Das können Körpergröße, Statur, Gewicht, Alter, Haare sein.
Für mich gibt es Dinge die Ich anhand dieser Kriterien ausschließe.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: cephalus am 04.12.2022 14:29
Ich hab auch schon vom Fototest gehört. Man schießt Fotos von sich in der gewünschten Kleidung und betrachtet dann die Fotos In der heutigen Zeit, der allgegenwärtigen Handys kein Problem mehr. Der Test kann dann aber auch anders ausfallen, als der Spiegeltest.

Für mich gilt schon lange der Fototest, weil der oft ganz anders als der Spiegel ausfällt. Interessant finde ich auch immer Fotos von früher zu betrachten, da ist die Beurteilung oft ganz anders, als früher.
Bei mancher getesteten Klamotte, die ich unmittelbar wieder zurück geschickt hatte, denke ich mir, hättest du sie doch behalten...
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Stadtneurotiker am 04.12.2022 14:38
Letztlich sollte man  auch kritische Maßstäbe an sich legen und nicht vom Wunschdenken an irgendwas oder irgendwen geleitet sein
Ich habe das Recht, mich in Augen Anderer schlecht zu kleiden, wenn ich mich darin wohlfühle.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Timper am 04.12.2022 14:45
Hat niemand bestritten. Aber andere haben auch das Recht es gut oder schlecht zu finden.
Wem ein Kartoffelsack gefällt und er es gut findet soll es machen. Nur darf er nicht zu allem Jubel erwarten.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Stadtneurotiker am 04.12.2022 15:59
Klar, das ist praktizierter Pluralismus.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: high4all am 04.12.2022 17:11
Ich habe das Recht, mich in Augen Anderer schlecht zu kleiden, wenn ich mich darin wohlfühle.
Das hatte ich vor sechs oder sieben Jahren mal so formuliert:

"Jede(r) hat das Recht auf Hässlichkeit." ;D
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: minirocker am 06.12.2022 02:34
Hm, verbotene Kleidung, interessantes Thema! Ausgeloest durch das Bild von Ludwig Wilhelm ganz am Anfang dieses Threads. fiel mir ein, dass ich mir vor Jahren mal ein Kleid aus dem Gothic-Bereich gekauft hatte. Es war zum Schnüren wie bei einem Korsett, denn schmale Tailen finde ich sehr reizvoll. Nur scheint leider meine Anatomie fuer enge Schnuerungen nicht geeignet zu sein. Die Form gefiel mir nicht, so dass ich das Tragen fuer mich dann "verboten" hatte..
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: JJSW am 06.12.2022 12:54
Hab auch ein Kleid mit passender Bluse und mit Schnürung am Rücken. Solange man nicht zu stramm schnürt, sehr bequem zu tragen. Von Ananda Naturmode.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Grüßle
Jürgen
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: MAS am 06.12.2022 13:51
Der Rock, den ich gerade trage, hat auch so eine Schnürung.

LG, Micha
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: high4all am 06.12.2022 14:24
Eine durchgehende Schnürung ist eine Herausforderung:
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Deshalb ist dieses Kleid nur für den Hausgebrauch gedacht. Obwohl es vorne unproblematisch ist.
Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: minirocker am 06.12.2022 15:09
Ich meinte in meinem Beitrag oben ein so richtig eng geschnuerrtes Kleid: Ich hatte mal auf einer Gothic Party einen Mann gesehen, der ein schwazes Brokat Kleid trug, was in der Huefte wirklich eng geschnuerrt war, so im Richtung Wespentaile. Das sah in der Gesamterscheinung richtig gut aus. Und, historisch gesehen, ist sowas am Mann anscheinend auch nicht ungewoehnlich (Anhang)
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: JJSW am 06.12.2022 15:36
Naaa, das is mir zu arg. Da krieg ich noch Angst. Wo soll'n denn da meine Organe hin?  :o
Früher sind ja reihenweise die Mädels in ihren Korsetts ohnmächtig geworden.
Für mich auf jeden Fall verboten. 

@Hajo
Tolles Kleid. Wo hast das jetzt wieder her?
Dank durchgehendem Reissverschluss vorne ist das Kleid überhaupt keine Herausforderung mehr  ;)
Zuhause sicher nicht verboten.

Grüßle
Jürgen
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: high4all am 06.12.2022 16:48
In der Folge 121 von Midsomer Murders (Inspector Barnaby) "Til death do us part (Eine Hochzeit und dreieinhalb Todesfälle)" wird die Braut durch die sehr enge Schnürung ihres Korsett-Kleids ermordet. ::)

Das Kleid habe ich gebraucht gekauft bei ebay. Hersteller ist Westwardbound.

Die Herausforderung ist nicht das einmalige Schnüren bei der ersten Anprobe, sondern ein zu starkes Bücken, so dass der Allerwerteste "freigelegt" wird.

Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: JJSW am 06.12.2022 17:56
Danke für die Infos  ;)

Grüßle
Jürgen
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: MAS am 07.12.2022 00:23
Ich höre im Hintergrund einen Fuchs bellen.

LG, Micha
Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: Silkman am 07.12.2022 00:34
Jo genau  ;D  ;D

Jürgen


Titel: Antw:"Verbotene" Kleidung
Beitrag von: minirocker am 09.12.2022 03:30
Mann, Mann, Mann, da hoeren wieder mal Sensibelchen Floehe husten. Was kann man denn hier noch schreiben ohne in irgendwelchen Verdaechtigungen zu geraten. Hey, das ist Eure Phantasie. Ich habe mit dem Thema (eng geschnuerrte Kleider) bei mir vor 10 Jahren abgeschlossen. Aber mit dem Berichten davon habe ich anscheinend irgendwas ausgeloest. Ich werde in Zukunft hier alles erstmal auf die Goldwaage legen, und vorsichtshalber lieber nichts schreiben