Autor Thema: Ich will mich streiten !  (Gelesen 916 mal)

Offline uelzer

  • Christian, Live aus dem Atelier 10
  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 77
  • Geschlecht: Männlich
  • Fällt mir noch was ein :)
    • Meine Seite aus dem Atelier 10
Ich will mich streiten !
« am: 12.04.2022 20:24 »
Hi, als Chrisko habe ich ja manche Wortgefechte geführt. Ist ja man schon lange her, heute sitz ich hier so rum und ich weiß nicht so recht was mit mir anzufangen.

Wie siehts aus, welches Thema und wer steigt mit ein in den Ring?

Rock oder Kilt, langer oder kurzer Rock, Gespräche mit Menschen um uns herum usw. Gerade mit den Menschen... keine Reaktionen einfach nur passt und sieht gut aus. Einzig die sexuelle Belästigung, Frauen die einfach schnell den Rock hochheben um zu sehen was drunter ist.

Also alles im Lot, naja ... lasst uns die Streitaxt ausgraben und führen wir Gefechte mit Wörtern ... Wer steigt mit ein?
Christian der Uelzer
Wenn du mehr zu mir wissen willst, findest du mich unter den folgenden Adressen und vielen weiteren Social Media Angeboten.
http://koertke.de
https://www.facebook.com/christian.kortke
https://www.facebook.com/chrisko60/

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.221
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Ich will mich streiten !
« Antwort #1 am: 12.04.2022 21:01 »
Hallo Chrisko
Ja früher die legendären Streitgespräche Rock vs. Kilt. Oder ist der Kilt ein Rock oder nicht. War aber vor meiner Zeit.  Bin ja erst seit 2015 dabei.

Aber zum streiten hab ich eigentlich keine Lust. Ich lese manchmal mit und das reicht mir meist.
Bis vor kurzem gings hier und dort zur Sache.
Aber jetzt sind die beteiligten wohl müde geworden. Ich leg mich jetzt auch bald hin, muss morgen wieder früh zur Arbeit.

Gute Nacht.

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline Leder-Glocke

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 239
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Ich will mich streiten !
« Antwort #2 am: 12.04.2022 21:09 »
Ich hab mich genau wegen dieser unnötigen Wortgefechte jetzt länger aus dem Forum verdrückt.....

Offline uelzer

  • Christian, Live aus dem Atelier 10
  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 77
  • Geschlecht: Männlich
  • Fällt mir noch was ein :)
    • Meine Seite aus dem Atelier 10
Antw:Ich will mich streiten !
« Antwort #3 am: 13.04.2022 11:25 »
Das ist nicht wirklich ernst gemeint.
Ein gepflegter Streit hat schon was, macht Spaß und fordert die Hirnleistung.

Dabei ist völlig nebensächlich worum es überhaupt geht. Es ist einfach das Gespräch z.B um den Füllstand eines Bieres, eben die Maß. Mit Rock aufs Bockbierfest und ist der Rock überhaupt Biertauglich. Was ist, wenn sich ein ganzes Tablett voll mit Bier sich schwungvoll in meinem Nacken entleert. Ist der Kilt auf dem Bockbierfest besser geeignet oder hält ein schöner Rock aus Leinen dem Bierschwall ab.

Ihr seht, es gibt viele Ansatzpunkte für einen zünftigen Streit :-)
Christian der Uelzer
Wenn du mehr zu mir wissen willst, findest du mich unter den folgenden Adressen und vielen weiteren Social Media Angeboten.
http://koertke.de
https://www.facebook.com/christian.kortke
https://www.facebook.com/chrisko60/


Offline Zareen

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 471
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Ich will mich streiten !
« Antwort #4 am: 13.04.2022 21:13 »
Ich glaube, einige Menschen hier im Forum sind lieber pikiert (gekränkt, verärgert und zugleich gereizt), wenn sie sich in einem Streit von Menschen die diese pikierten überhaupt gar nicht meinen, wiederentdecken und das zum Anlass nehmen, gleich lauthals nach "kein Rassismus und keine Ausgrenzung" schreien.
Ich empfinde, daß wir in einer Zeit leben, in der sich Menschen, die bis vor ein pasr Jahrzehnten noch öffentlich diskriminiert werden durften, meinen, das neue Antidiskriminierungsgesetz gebe ihnen alle Rechte, bestehende kulturelle Strukturen unterminieren zu dürfen. Weh' dem, der sie aufhält, oder auch nur einen leisen Versuch unternimmt, sie einfach in die Schranken bürgerlicher Gesellschaftsstruktur zu verweisen... derjenige darf sich auf einen Sturm der Entrüstung gefasst machen, in dem sich unkontrolliert alles entläd, was diese Menschen meinen, der Festigung ihrer Position in der Gesellschaft helfen könnte.
Zu allem Überfluss scheinen die einen, oder anderen dieser Menschen in ihrer Pikiertheit leicht unberechenbar werden zu können, zu Themen, die weder sie meinen, noch sie eingeladen worden sind sich daran zu beteiligen. Aber es scheint eine gewisse Befriedigung zu geben, sich aus eigenem Antrieb als Dikriminierungs-Hilfs-Sherriff zu betätigen.
Deswegen erscheint mir ein 'Streit' im öffentlichen Forum vielleicht schwierig?
Mann-sein hängt nicht vom Tragen einer Hose ab.
Warum dann nicht Rock tragen? Nur Mut....

Offline doppelrock

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 1.019
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Ich will mich streiten !
« Antwort #5 am: 16.04.2022 13:15 »
Schwierig ist in heutigen Dialogen, dass viele Leute nur noch versuchen, mit Totschlag-Aussagen die Gegenseite zu besiegen. Diese kriegerischen Worte benutze ich ganz bewusst, weil sowas auch hier stattfindet.
Dazu kommt dann noch die Gefahr durch gekränkte Eitelkeit, die auf einer völligen Selbstüberschätzung und Herabwürdigung der Leute anderer Standpunkte basiert.
Wer mit diesen Kandidaten zu tun hat, erkennt schnell, dass Streiten vertane Kraft ist. Im Ergebnis wirken manche Threads dann so, dass die Antworten nur aneinander gereiht sind, ohne einen Bezug zu haben.

Fehlende Moralkompetenz sagt, dass man nicht zwischen gut und böse, richtig und falsch unterscheiden kann, sondern sagt "A hat immer recht, B ist ein Lügner". Dass beide Wahres und Unwahres aussprechen können, sehen diese Menschen nicht ein.
Manche fühlen sich persönlich angegriffen, wenn jemand "A" kritisiert, mit Fakten belegt und seine persönliche Einstellung dazu schreibt.

Was uns als Gesellschaft insgesamt den Austausch erschwert, ist die seit der Nachkriegszeit bestehende Wohlstandsverwahrlosung und -verblödung. Dinge wie Staat und Demokratie werden vermischt, Grundrechte, die an sich nicht diskutierbar sind, willkürlich für Bevölkerungsteile entzogen, Rassismus gegen Völker lebt auf, wenn es der "richtige" ist usw.

Mangels Wissen wird gern statt in der Sache gegen die Person geschrieben. Das verdirbt natürlich sofort jeden Gesprächsansatz. Traurig genug, dass Leute, die sowas tun, es nicht einmal einsehen, wenn sie darauf hingewiesen werden. Sie deuten das dann als persönlichen Angriff, obwohl sie glauben, sie hätten alles richtig gemacht. Das ergänzend zur Selbstwahrnehmung.

Leider wird selbst bei Rock-Themen bis aufs Äußerste verbissen gezankt, auch wenn schon lange das Thema verlassen ist.

Bei einigen Kritikpunkten schließe ich mich ausdrücklich mit ein, versuche aber weiterhin, das zu verbessern. Bekommt man aber kaum mit weil viele meiner Beiträge auch nach einer Woche nicht freigegeben sind oder verschwinden vor Freischaltung. Da würde ich mit mehr Fairness von den Moderatoren wünschen, auch wenn sie meinen Standpunkt nicht teilen, ich aber gegen keine Regeln verstoßen habe.

Sicher gibt es noch viele weitere Punkte, die lebhafte Diskussionen verhindern, das sind die, die mir hier besonders häufig auffallen.

Besser wäre ein wohlwollender Austausch auf der Sachebene selbst bei völlig unterschiedlicher Sichtweise. Das hieß mal leben und leben lassen.

Offline JoHa

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 493
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Antw:Ich will mich streiten !
« Antwort #6 am: 18.04.2022 00:28 »
Streit im Sinne von Wettstreit um die besseren Argumente gefällt mir. Aber lohnt es sich, um die Länge des Rocks, oder dessen, was man darunter trägt, zu streiten? Mir ginge es um das Auftreten in der Gesellschaft, das Ansehen von Männern im Rock etc. Über Geschmacksfragen mögen Köche oder Influencer wie Lagerfeld (Gott hab ihn selig) streiten.
Nicht Johannes. Joachim!

Offline Zareen

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 471
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Ich will mich streiten !
« Antwort #7 am: 18.04.2022 08:33 »
........
Besser wäre ein wohlwollender Austausch auf der Sachebene selbst bei völlig unterschiedlicher Sichtweise. Das hieß mal leben und leben lassen.
Genau, 100% Zustimmung. Dann würde niemand 'gain-of-function' Experimente machen, und damit hochgefährliche Viren züchten, oder meinen, ihm gehören Länder und er müsse die Befölkerung besser schützen, indem er das Land zerstört.

Aber wer macht's uns denn vor? Selbst seriöse Journalisten beklagen den allgemeinen Wandel vom Informations-Journalismus zum Meinungs-Journalismus.

Deswegen ist es wichtig, wie ich es bei Dir lese, wieder zu lernen, sich zu streiten, ohne sich zu verletzen, die Meinung eines anderen gelten zu lassen und mit sachlichen Argumenten wieder zu lernen, zu überzeugen, ohne den Anspruch zu erheben, die einzig richtigen Argumente zu haben.
Mann-sein hängt nicht vom Tragen einer Hose ab.
Warum dann nicht Rock tragen? Nur Mut....

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up