Autor Thema: Der Rock als weibliches Kleidungsstück?  (Gelesen 2073 mal)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 21.664
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Der Rock als weibliches Kleidungsstück?
« Antwort #45 am: 23.09.2022 14:34 »
Ja, das ist mir auch aufgefallen. Hast Du ihm mal eine PN geschickt, Gregor? Vielleicht sollten wir das mal machen, jeder der wissen will, wie es ihm ergangen ist. Ich mache es gleich mal.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Janna

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 122
  • Geschlecht: Weiblich
    • tightshiker
  • Pronomen: Sie
Antw:Der Rock als weibliches Kleidungsstück?
« Antwort #46 am: 23.09.2022 15:59 »
Jens ist jetzt bein instagram sehr aktiv
A woman is as young as her knees.
Mary Quant

Offline Uckermärker

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 95
  • Geschlecht: Männlich
    • https://www.instagram.com/juf_gallery/?hl=de
  • Pronomen: Er
Antw:Der Rock als weibliches Kleidungsstück?
« Antwort #47 am: 28.09.2022 23:49 »
Hallo Ihr Lieben!

Was soll ich sagen - ich trage jetzt Rock :-).
Mein Körper mag nichts anderes mehr!

Drei Monate lang - im Sommer - hatte ich ja ausschließlich nur Röcke und ab und zu mal ein Kleid getragen. Damit habe ich meinen Körper wohl total verwöhnt.

Letzten Montag habe ich dann mal eine Jeans angezogen, die ich vorher als bequem empfunden hatte. Ich habe nur 6 Stunden durchgehalten ...
Mir hat das Becken hinten vom sonst normalen Druck der Jeans total weh getan.
Was vorher halt normal war, hat mein Körper jetzt als massiven Schmerz gemeldet.
Im lockeren A-Linien Rock war es dann langsam wieder o.k..

Somit hat sich mein Rock-Experiment (ich wollte einfach mal testen, wie mein Körper auf das ständige Tragen von Röcken reagiert) als One-Way-Ticket entpuppt.

Ich fühle mich jetzt im Rock viel wohler als in Hosen - freier, aktiver, männlicher (in Hosen eher eingezwengt mit Windelgefühl), so dass ich nicht mehr zurück will.

Meine Frau und meine Söhne waren übrigens ganz verwundert mich am Mo. in Hosen zu sehen.
Es war für sie jetzt richtig ungewohnt - sie meinen Rock steht mir besser.

Negative Kommentare höre ich nicht - einige Kundinnen lächeln und strahlen mich an - es gibt interessante Gespräche und mutmachende Worte - ich soll doch weiterhin Rock tragen.

Mittlerweile habe ich immer stärker den Eindruck,  dass von der Anatomie her der Rock mehr ein (das) männliches Kleidungsstück ist und Hosen eher was für Frauen (welche diese ja auch mit großer Begeisterung sogar im Hochsommer am Strand tragen ... Frauen lieben Wärme und Sicherheit) sind.

VG

Jens

P.S. ... mein erster selbst genähte Rock ist fast fertig - Bilder folgen noch
bzw. hier:

https://www.instagram.com/p/Ci8cVCCLMA1/?hl=de


 

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 21.664
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Der Rock als weibliches Kleidungsstück?
« Antwort #48 am: 29.09.2022 00:40 »
So so, lieber Jens, Du experimentierst heimlich herum und wir warten hier auf ein Lebenszeichen von Dir!
Herzlich willkommen zurück und ja, ich kann es nachempfinden.

Meine Frau auch, was Jeanshosen angeht. Sie liebt aber Jeggings. Vor allem meint sie, drücken die weniger am Bauch. Das tun für sie aber auch Jeansröcke, die sie deshalb auch nicht so mag. Und Strumpfhosen bilden für sie einen zusätzlich Druck am Bauch, weshalb sie lieber eine Jeggings, als einen Rock mit Strumpfhose trägt.

So unterschiedlich können wir empfinden.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!


Offline Timper

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 184
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Der Rock als weibliches Kleidungsstück?
« Antwort #49 am: 29.09.2022 09:52 »
Sachen gibt’s. Milliarden Menschen tragen  Hosen. Und einer bekommt Rückenschmerzen.....😂.
Sachen gibt’s ( zur Begründung..😂)
Sushi Rolls Not Gender Rols

Offline Zareen

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 479
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Der Rock als weibliches Kleidungsstück?
« Antwort #50 am: 29.09.2022 12:53 »
Hallo Jens,

das empfinde ich als hervorragendes Ergebnis.
Ganz klar, Röcke sind bequemer als Hosen!

Daß mir mal bei Hosen der Rücken schmerzt, habe ich nicht feststellen können, wenn sie denn nur weit genug sind, ist es für mich auch OK.

Ich habe noch keinen Regenrock, deswegen trage ich mit Ausnahmen auch mal Hosen und Regenhosen.
Aber Du hast recht, Hosen nerven beim Tragen, weil sie an den Beinen scheuern und beim Sitzen am Po (für mich noch verkraftbar) und an den Knien spannen.

Ich freue mich, wenn es Dir mal ein anderer Mann nachmacht. Und dann noch einer, und und und....

Die Bewegungsabläufe sind mit einem Rock sicher etwas anders, gerade bei weiten und langen Röcken, wo man achtgeben muss, beim Stuhlrücken einen Fuß nicht auf den Stoff zu stellen, oder beim Aufstehen den Fuß nicht auf dem Stoff zu haben. Damit kann man sich einen Rock mit Gummizug schön herunterziehen - Glück, wenn das Oberteil lang genug ist.

Aber mit einem weiten A-Linien-Rock hat man sogar so viel Stoff, daß man bequem auch mal breitbeinig sitzen kann. Und das machen selbst viele Frauen, weil die alternative Gesundheitsszene weiß, daß ständiges Sitzen mit überschlagenen Beinen gar nicht sooo gesund ist. Nur diese Frauen tragen dann eben weite längere Röcke, oder Hosen.

Sachen gibt’s. Milliarden Menschen tragen  Hosen. Und einer bekommt Rückenschmerzen.....😂.
Sachen gibt’s ( zur Begründung..😂)

Ob Du es glaubst, oder nicht, Timper,
ich trage seit Jahrzehnten nur Sandalen. Sport- und Wanderschuhe sind eher unbequem und den Moment des Ausziehens ersehne ich schon beim Anziehen.

Rückenschmerzen kommen nicht nur vom Tragen einer Hose, sondern auch von der ganzen Körperhaltung. Wenn die beim Rocktragen anders ist, genügen manchmal kleine Änderungen. Wenn diese Änderungen vom Hose- zum Rocktragen OK sind, kann es durchaus beim wieder-zurück zu verspannungen kommen.

LG
Zareen

Mann-sein hängt nicht vom Tragen einer Hose ab.
Warum dann nicht Rock tragen? Nur Mut....

Offline Uckermärker

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 95
  • Geschlecht: Männlich
    • https://www.instagram.com/juf_gallery/?hl=de
  • Pronomen: Er
Antw:Der Rock als weibliches Kleidungsstück?
« Antwort #51 am: 29.09.2022 13:11 »
Sachen gibt’s. Milliarden Menschen tragen  Hosen. Und einer bekommt Rückenschmerzen.....😂.
Sachen gibt’s ( zur Begründung..😂)

... Röcke habe ich auch schon öfter mal getragen und danach Hosen zu tragen war kein Problem - völlig normal.

Doch jetzt hatte ich das letzte Mal am 24. Juni eine Hose getragen.
Mein Körper hat über diesen Zeitraum scheinbar richtig vergessen, wie sich Hosen anfühlen. So hat er den genialen Tragekomfort von Röcken als Normalzustand abgespeichert.

Ja, und nun hat er halt am 26. September über die anliegende Jeans gemeckert.

Ich finde das gar nicht schlimm. Ich genieße jetzt das Rock-Tragen und meine Umgebung kommt damit klar.

Wie gesagt mein Fall ist wahrscheinlich eher ein Sonderfall - in der Regel trägt Mann Rock ja nicht ständig und ausschließlich.

Offline Timper

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 184
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Der Rock als weibliches Kleidungsstück?
« Antwort #52 am: 29.09.2022 13:12 »
Ich glaub’s eher nicht. Quatsch bleibt Quatsch.
Sushi Rolls Not Gender Rols

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.997
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Der Rock als weibliches Kleidungsstück?
« Antwort #53 am: 29.09.2022 14:12 »
Man gewöhnt sich an manches:
Ich hatte in diesem Sommer über einen Monat lang nur Röcke, kurze Hosen und Kleider getragen. Die Beine waren immer frei.
Die erste lange Hose war richtig ungewohnt für mich.

Offline Peter55Muc

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 54
  • Geschlecht: Divers
Antw:Der Rock als weibliches Kleidungsstück?
« Antwort #54 am: 29.09.2022 15:52 »
Ich glaub’s eher nicht. Quatsch bleibt Quatsch.
Kannst du eigentlich auch noch was anderes, als zu stänkern.
Ich habe mich schon öfters gefragt, warum du in diesem Forum bist.
Nur meine Meinung !

Offline Mathias

  • carsandfashion
  • Junior
  • **
  • Beiträge: 109
  • Geschlecht: Männlich
    • WWW.instagram.com/carsandfashion
  • Pronomen: Er
Antw:Der Rock als weibliches Kleidungsstück?
« Antwort #55 am: 29.09.2022 16:19 »
....tja, so ist das mit dem Tragegefühl und dem Komfort........ich möchte auch nicht mehr in die Jeans und wenn ich rein muss,
fühle ich mich nicht wohl.
Neulich hatten wir Gartenfest und eine Kolligin sagte zu mir beim Gang durch den Garten, ihr Freund war dabei........
ich hab Dich schon lange nicht mehr in Hosen gesehen ;D ;D
Ein Tag ohne Rock ist möglich aber sinnlos

Offline Timper

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 184
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Der Rock als weibliches Kleidungsstück?
« Antwort #56 am: 29.09.2022 17:15 »
Ich glaub’s eher nicht. Quatsch bleibt Quatsch.
Kannst du eigentlich auch noch was anderes, als zu stänkern.
Ich habe mich schon öfters gefragt, warum du in diesem Forum bist.
Nur meine Meinung !
Deine Meinung darfst du haben. Ich habe eine eigene und andere Meinung. Und die vertrete ich auch. Ob dir das gefällt oder nicht gefällt ist dein Problem! Und nochmal — wenn mir jemand erzählt das er vom Hose tragen Rückenschmerzen bekommt dann hat er andere Probleme als Rückenschmerzen.
Sushi Rolls Not Gender Rols

Offline Timper

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 184
  • Geschlecht: Männlich
  • Gleichberechtigung für alle!
  • Pronomen: Er
Antw:Der Rock als weibliches Kleidungsstück?
« Antwort #57 am: 29.09.2022 17:18 »
Und ja heute habe ich mal wieder schöne Strechjeans an. Und keine Probleme. Was für ein gesunder Rücken 😂
Sushi Rolls Not Gender Rols

Offline Peter55Muc

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 54
  • Geschlecht: Divers
Antw:Der Rock als weibliches Kleidungsstück?
« Antwort #58 am: 29.09.2022 17:27 »
Und ja heute habe ich mal wieder schöne Strechjeans an. Und keine Probleme. Was für ein gesunder Rücken 😂
Bei dir ist leider jedes Wort zu viel, kannst ja mit culture skirt einen negativ Club bilden 😂

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.997
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Der Rock als weibliches Kleidungsstück?
« Antwort #59 am: 29.09.2022 17:48 »
Wir kennen jetzt beide Meinungen zum Thema und damit ist wohl alles gesagt. :-X

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up