Autor Thema: Berlin bis 18.01.23 - Casa Susanna, Fotos, queer & mehr  (Gelesen 471 mal)

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.267
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Leute, falls wir es nicht schaffen, aus dem Rock am Mann einen Modetrend zu machen, müssen wir uns früher oder später unter dem Begriff "gender-nonkonforme Personen" einordnen lassen...!

Diesen Begriff habe ich gerade kennengelernt. Aufmerksam wurde ich auf die Ausstellungen durch einen Beitrag in der ARD-Sendung "ttt - titel, thesen, temperamente" vom 18.09.2022.

Auch wenn nicht jeden von uns hier im Forum das Thema gleichermassen interessiert, so will ich dennoch auf diese Ausstellung(en) hinweisen, da sie unser Themenfeld irgendwie tangieren:

Queerness in Photography - Berliner Ausstellung zur Geschichte der queeren Fotografie

"Im Laufe der Geschichte haben queere, trans und gender-nonkonforme Personen immer wieder die Fotografie dazu genutzt, Bilder zu schaffen, ..."

Links:
Artikel ttt
Ausstellung(en)

Ganz besonders, wie ich finde, die Teilausstellung "Casa Susanna":

Die Casa Susanna war in den 50er und 60er Jahren ein Landsitz in den USA, wo sich Transmenschen und vor allem (klassische) Crossdresser unbeschwert ihrer Neigung hingeben konnten.

"Dabei offenbart die Bilderwelt der Casa Susanna nicht nur den Zusammenhalt und die Solidarität innerhalb dieser Community, sondern es wird eine in die Bilder eingeschriebene Unbeschwertheit und Fröhlichkeit spürbar, die gerade deshalb entstand, da sich Menschen dort frei entfalten konnten." (aus dem Ausstellungstext)


Vielleicht interessiert es ja jemanden unter unseren Mitforisten, sich in den Ausstellungen mal umzuschauen.


Offline Rockie

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 197
  • Geschlecht: Divers
  • Pronomen: Er
Antw:Berlin bis 18.01.23 - Casa Susanna, Fotos, queer & mehr
« Antwort #1 am: 21.09.2022 14:02 »
Ich bin einfach ein Mann -für Jederman deutlich erkennbar  ;D - der Röcke und Kleider trägt. Nix gender oder trans oder queer.
Frauen die Hosen tragen sind ja auch Frauen und nix anderes!

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.267
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Berlin bis 18.01.23 - Casa Susanna, Fotos, queer & mehr
« Antwort #2 am: 21.09.2022 14:44 »
Geht mir genauso.

gender-konform wäre Hosetragen.

Trotzdem finde ich einen Blick über den Tellerrand manchmal interessant. Nur gucken. Nicht essen.  ;)

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.345
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Berlin bis 18.01.23 - Casa Susanna, Fotos, queer & mehr
« Antwort #3 am: 21.09.2022 19:06 »
Das erste Bild

https://co-berlin.org/sites/default/files/styles/2x_ct_exhibition_default_desktop_large/public/2022-08/02_Web_Anonymous%2C%20Untitled_USA_ca_1930_Collection%20Sebastien%20Lifshitz.jpg?itok=lENO2h45

erinnert mich an den Spielfilm Cabaret (1972), wo Joel Grey den dämonischen, vermutlich schwulen Conférencier spielte.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.


Offline Mathias

  • matzzze4
  • Junior
  • **
  • Beiträge: 149
  • Geschlecht: Männlich
    • matzzze4
  • Pronomen: Er
Antw:Berlin bis 18.01.23 - Casa Susanna, Fotos, queer & mehr
« Antwort #4 am: 21.09.2022 19:25 »
Ich bin einfach ein Mann -für Jederman deutlich erkennbar  ;D - der Röcke und Kleider trägt. Nix gender oder trans oder queer.
Frauen die Hosen tragen sind ja auch Frauen und nix anderes!
das sehe ich genauso,  auch wenn du mit dem Anspruch als Mann erkennbar zu bleiben deutlich länger nach passenden Kleidern suchen musst .....
Ein Tag ohne Rock ist möglich aber sinnlos

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.142
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Berlin bis 18.01.23 - Casa Susanna, Fotos, queer & mehr
« Antwort #5 am: 21.09.2022 22:17 »
Leute, falls wir es nicht schaffen, aus dem Rock am Mann einen Modetrend zu machen, müssen wir uns früher oder später unter dem Begriff "gender-nonkonforme Personen" einordnen lassen...!
Das bekommst du erst jetzt mit? Das wird auch so werden.

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.142
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Berlin bis 18.01.23 - Casa Susanna, Fotos, queer & mehr
« Antwort #6 am: 21.09.2022 22:25 »
das sehe ich genauso,  auch wenn du mit dem Anspruch als Mann erkennbar zu bleiben deutlich länger nach passenden Kleidern suchen musst .....
Was habt ihr denn immer mit dem "als Mann erkennbar bleiben"? Wer nicht blind ist, erkennt das auch so. Aber gerade das als Mann erkennbar sein, stößt vielen sauer und kopfschüttelnd auf, wenn ein (in den Augen der Männer hässliches Geschlecht) Mann ein hübsches Kleid anzieht, was normalerweise die Schönheit der Frau betonen soll. Und Crossdresser die sich unkenntlich als Frau zurechtmachen, lösen bei Menschen Kopfschütteln aus, weil immer etwas gekünsteltes durchdrückt sie ihre angeborene Geschlechtszugehörigkeit verraten, bzw. dadurch nicht zu richtigen gleichwertigen Frauen werden.

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.142
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Berlin bis 18.01.23 - Casa Susanna, Fotos, queer & mehr
« Antwort #7 am: 21.09.2022 22:31 »
"Im Laufe der Geschichte haben queere, trans und gender-nonkonforme Personen immer wieder die Fotografie dazu genutzt, Bilder zu schaffen, ..."
Was für eine nichtssagende Aussage. Typisch für unsere Zeit. Mit was sollen sonst Bilder geschaffen worden sein außer Photographie.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 22.338
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Berlin bis 18.01.23 - Casa Susanna, Fotos, queer & mehr
« Antwort #8 am: 21.09.2022 23:33 »
Ich bin einfach ein Mann -für Jederman deutlich erkennbar [,,,] Nix gender [...]

Das ist doch ein Widerspruch in sich selbst, Rockie. Wenn Du einfach nur ein Mann bist, ist Mannsein Dein Gender.

Die Frage ist dann, ob Du genderkonform bist oder nicht, also ob Du der Norm der (Mehrzahl der) Männer und den mehrheitlichen, konventionelen Vorstellungen davon entsprichst oder nicht.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Albis

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 781
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Berlin bis 18.01.23 - Casa Susanna, Fotos, queer & mehr
« Antwort #9 am: 25.09.2022 18:54 »
Danke für den Tipp! Meine nächste Fahrt nach Berlin habe ich zwar noch nicht geplant, aber theoretisch habe ich die Chance, diese bis Januar durchzuführen. Und die Ausstellung liegt ja offensichtlich sehr verkehrsgünstig am Bahnhof Zoo.

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up