Autor Thema: Impressionen von den Beben diese Woche in Taiwan  (Gelesen 718 mal)

Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.428
  • Geschlecht: Männlich
Ich habe ein Video gefunden, das auf den ersten 6 Minuten gut zeigt, wie sich das aktuelle Erdbeben der Stärke 6,9 ausgewirkt hat. Besonders die erste Szene bei Ureinwohnern im Wald zeigt gut, wie sich der ganze Hügel bewegt. Wir hatten erst 6,4 dann im zweiten 6,9 und danach etwa ein Dutzend Nachbeben der Stärke 3-4.

https://www.youtube.com/watch?v=zFTfjzbZT2Y&t=214s

Bei uns zu Hause schwangte die Decke für etwa 90 Sekunden etwa 30cm seitwärts. Die Uni-Bibliothek wurde heute schon wieder freigegeben, nachdem alle Bücher wieder einsortiert sind.

Offline JoHa

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 533
  • Geschlecht: Männlich
  • https://pin.it/27hHPDO
  • Pronomen: Er
Antw:Impressionen von den Beben diese Woche in Taiwan
« Antwort #1 am: 21.09.2022 17:47 »
Beängstigend, wie die Gebäudeteile stürzen. Weiß man schon, ob es ernsthafte Personenschäden gab?
Nicht Johannes. Joachim!

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.175
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Impressionen von den Beben diese Woche in Taiwan
« Antwort #2 am: 21.09.2022 21:23 »
Ui, das habe ich hier in D nicht mitbekommen.

Ich habe vor 11 Jahren das zerstörte Christchurch (NZ) kurz nach dem Beben gesehen,  und ein paar Jahre später den Wiederaufbau.
Ich war schockiert,  ich hoffe bei Euch ist es nicht so schlimm.

Beeindruckt hat mich in NZ auch der Erdbebensimulator in dem man Platz nehmen kann, ebenso wie mehrere real miterlebte Beben M3.
Ich befürchte aber, dass das reale, bedrohliche Erleben eines starken Beben eine andere Nummer ist?  :o

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 22.307
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Impressionen von den Beben diese Woche in Taiwan
« Antwort #3 am: 21.09.2022 23:38 »
Unser Haus würde so etwas nicht überstehen.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!


Offline Holger Haehle

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.428
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Impressionen von den Beben diese Woche in Taiwan
« Antwort #4 am: 22.09.2022 03:03 »
Micha, natürlich würde euer Haus das nicht überleben, weil es nicht entsprechend gebaut ist. Bei vielen Erdbeben dieser Stärke wie in Haiti, dem Iran oder der Türkei waren ganze Stadtteile platt.

Aber hier wird bei Neubauten sehr lange am Fundament gebaut, weil bis zu 20 schmale Stahlbetonsäulen pro 100 Quadratmeter tief im Boden verankert werden, die wie Wurzeln eines Baumes Stabilität geben. Der Aufbau ist immer eine tragende Stahlkonstruktion, die nur "verputzt" und befenstert wird. Diese Bauweise ist nicht starr und bricht, sondern elastisch und beweglich. Deswegen konnte ich ja zusehen, wie sich die Decke 30cm ryhthmisch hin und her bewegt. Wie stabil diese Bauweise ist, das hat man vor einigen Jahren bei einem japanischen Erdbeben der Stärke 9 gesehen. Alle Neubauten blieben stehen. Nur der "Verputz" kann runterfallen. Das reduziert die Schäden enorm. Vor Jahren kippte ein 20 stöckiges Gebäude bei einem kleineren Beben (5,4) wegen verbotener Umbauten um, weil man illegal tragende Elemente entfernt hatte, um im Laden im Erdgeschoss größere Verkaufsflächen zu schaffen. Aber auch hier brach das Gebäude nicht zusammen. Es lag da, als hätte ein Riese es einfach nur umgelegt. Den Bewohnern war also nicht die Decke auf den Kopf gefallen. Die Feuerwehr konnte leicht zu den verletzten Opfern gelangen. Niemandem war die Decke auf den Kopf gefallen und musste aus Trümmern geborgen werden.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 22.307
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Impressionen von den Beben diese Woche in Taiwan
« Antwort #5 am: 22.09.2022 08:33 »
Ja, so müsste man weltweit bauen, Holger. Aber könnte man auch historische Gebäude sicher umbauen?
Es nützt all den Menschen, die in altmodsichen Häusern leben ja nichts, dass man sie auch hätte anders bauen können.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.175
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Impressionen von den Beben diese Woche in Taiwan
« Antwort #6 am: 22.09.2022 09:02 »
Umbauen ist schwierig bis unmöglich, daher hängen in Neuseeland an vielen alten Gebäuden Warnhiweise, dass man sich nicht zu lange darin aufhalten soll.
Historisch erhaltenswerte Gebäude versucht man dort aus der Nutzung zu nehmen, andere zu ersetzen.
Wie Holger schon geschrieben hat, gibt es eine besondere Bautechnik. Als ich einen neuen Rohbau in Christchurch sah, dachte ich mir, dass das Gebäude wohl im Extremfall umfallen könnte, aber niemals zusammenbrechen würde.

Online GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 7.343
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Impressionen von den Beben diese Woche in Taiwan
« Antwort #7 am: 22.09.2022 12:38 »
Wir haben ja auch gesehen, wie 2001 die beiden New Yorker Türme nicht ein Feuer überleben könnten, sondern einfach in sich zusammenklappten.

Mit den Veränderungen der Natur in Mente sollten wir vielleicht überall anders bauen. Wir haben vor 10 Jahren oder so ein Erdbeben erlebt, obwohl es kein geben können sollte. Es dauerte 10, vielleicht 20 Sekunden, und alles bebte oder rasselte. Schnell danach erfuhren wir, dass es sich um ein kleines Erdbeben unter Öresund gehandelt hatte. Sachschaden gab es keine. Aber es könnte ja nochmals vorkommen und schlimmer werden.

Gruß
Gregor

https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 22.307
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Impressionen von den Beben diese Woche in Taiwan
« Antwort #8 am: 22.09.2022 17:27 »
Ich habe zwei Beben in meinem Leben erlebt, d.h. eigentlich nur eines bewusst, als Kind, einen kurzen Erdstoß, als ich gerade stehend am Pinkeln war, während ich das zweite Beben verschlafen habe, aber meine damalige Freundin hat es wahrgenommen. Wir waren in Lahsntein, und das Epizentrum war zwischen Köln und Aachen. Es gab einige Gebäudeschäfen dort. In Vallendar war ein Ferseher von einem Regal gefallen genau auf das Bett darunter, in dem zum Glück keiner lag, der Mann gerade pinkeln war.

Aber wir sind überhaupt nicht auf so ein Beben eingestellt.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up