Autor Thema: Stammtisch Kilt und Rock Ruhrgebiet trifft sich am 11. September 2020  (Gelesen 4446 mal)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.631
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Und je älter wir werden, desto schneller scheint die Zeit zu vergehen.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline DesigualHarry

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.116
  • Geschlecht: Männlich
Hallo!

Wir leben ja auch innerhalb der allgemeinen Raumzeit in unterschiedlichen subjektiven Raumzeiten...Deswegen kann man es auch andersrum empfinden: je älter man wird umso langsamer vergeht die subjektive Raumzeit.

Aber das gehört nicht in diesen Thread...
Der einzige Sinn meines Daseins besteht in meiner Einzigartigkeit!

Wirklichkeit entsteht wenn ein Gedanke auf ein Gefühl trifft.

Gehe deinen eigenen Weg! Alles andere ist Irrweg!

Offline JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.601
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Hallo Ruhrgebiet-Rockers

Schön zu lesen, das ihr wieder ein tolles Treffen hattest.
Sobald ihr den Termin für das hundertste stehen habt, werde ich mal planen ob ich auch mit dabei sein kann. So als kleiner Wochenendausflug.

Grüße from south-west
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline M.L.

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich trage Kilt und Rock Ich liebe es.
Hallo Mars
Es geht hir um Männer im Rock und nicht um den 11Setember  Sorry
Gruß M.l.


Offline radix

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 649
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich trage Röcke - nicht immer, aber immer öfter.
Hallo,

ehe dieser Thread zu einer Diskussion um den 11. September 2001 ausartet, möchte ich doch erst mal meinen Bericht loswerden von gestern Abend. Aus privaten Gründen bin ich nicht eher dazu gekommen.

Also, der 11. September 2001 war nur ganz am Rande Thema unseres Treffens, aber erwähnt wurde er schon - mit dem Hinweis, wie schnell doch 19 Jahre vergehen. Latino81 hatte in seinem kurzen Beitrag ja schon darauf hingewiesen. Natürlich haben wir alle diesen Tag noch in Erinnerung und ich glaube, jeder von uns weiß noch genau, wie und wann er damals von den schrecklichen Ereignissen in New York erfahren hat.

Starten wir aber nun ganz am Anfang des gestrigen Abends, denn wir (husti, M.L., latino81 und Radix) hatten mit Simply Bread einen neuen Gast unter uns, der sich sehr schnell als ein sehr interessanter und sympathischer Gesprächspartner erwies. Eine der ersten Fragen an ihn war die nach seinem Aliasnamen. Die erstaunlich einfache Antwort: er backt Brot - zwar nicht gewerbsmäßig, sondern als Hobby, aber schon semi-professionell mit Teigmaschine, Backautomat etc. Einige Fotos seiner Brote machten uns sofort Appetit, wobei er übrigens mehrere Sorten herstellt. Vielleicht bringt er ja beim nächsten Mal ein Brot zum Probieren mit. Auf jeden Fall ist er damit für jeden Lockdown gewappnet, denn brotmäßig ist er quasi autark.

Vom Hobby Brotbacken kamen wir dann sehr schnell auf das Hobby Musik, sind doch zwei von uns (Hobby)Musiker - ein fast unerschöpfliches Thema. Nur leider gibt es in Corona-Zeiten so gut wie keine Auftritte. Zum Glück ist es nur ein Hobby und nicht der Hauptberuf, sonst wäre es zurzeit wirtschaftlich sehr schwierig - zumal dann, wenn man noch eine Familie ernähren muss.

Ein wichtiges Thema war die Kommunalwahl in NRW, die morgen stattfindet. Hier waren wir unisono in Sorge, dass besonders in einigen Stadtteilen wie Essen-Nord etc. der "Trend nach rechts" sich fortsetzen wird. Auf jeden Fall gibt es keinen von uns, der morgen NICHT wählen wird. Für uns ist die Teilnahme an der morgigen Kommunalwahl selbstverständlich.

In diesem Zusammenhang haben wir auch über die Migrationspolitik gesprochen und dabei einen Unterschied festgestellt zwischen der Integrationsbereitschaft von Griechen, Italienern, Spaniern und Portugiesen auf der einen und Menschen aus Anatolien oder auch dem arabischen Raum auf der anderen Seite - mit einer Reihe von Folgeproblemen. Stadtteile wie Essen-Katernberg sind hier ein Beispiel. Eine Lösung dieses Problems haben wir allerdings auch nicht gefunden, doch die Kenntnis der deutschen Sprache und die Bereitschaft, diese zu erlernen, ist für uns eine wesentliche Voraussetzung für eine gelungene Integration.

Über all diesen Themen haben wir es gar nicht geschafft, über unsere Röcke zu sprechen, sie waren quasi selbstverständlich und führten auch zu keinerlei Reaktionen aufseiten der anderen Gäste. Da wir draußen vor dem Lokal saßen, waren wir schon im Blickpunkt. Dies hatte den Vorteil, dass die beiden - ausgesprochen netten - weiblichen Bedienungen immer an unserem Tisch vorbeilaufen mussten und wir somit ganz schnell zum nächsten Getränk kamen.

Am Ende des Abends haben wir uns dann darauf verständigt, dass das nächste Treffen ausnahmsweise nicht am zweiten, sondern am dritten Freitag im Oktober stattfinden soll, also am Freitag, 16.10. - voraussichtlich wieder in Hattingen, es sei denn, das Unperfekthaus in Essen ist dann schon wieder geöffnet. Wir werden rechtzeitig informieren und bitten jetzt schon um Anmeldungen bis spätestens 13.10., damit das Restaurant planen kann. Um die Zeit dürfte es wohl nicht mehr möglich sein, den ganzen Abend draußen zu sitzen ...

Viele Grüße

Radix

P.S. Ein oder zwei Fotos folgen auch noch ...



Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.631
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Also habt Ihr über viele Themen gesprochen, lieber Radix, nicht nur oder gar nicht mal über Männer im Rock. Finde ich gut!

Das Integrationsthema ist komplizierter. Wir haben auch generell eine andere Zeit als vor 60 Jahren. Kulturelle, ethnische, religiöse Identität ist heute vielen Menschen wichtiger als damals, wird auch öfter ideologisiert. Das hängt (auch) mit der fortschreitenen Globalisierung zusammen.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Rob

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 529
  • Geschlecht: Männlich
Radix,

Danke dir für den Bericht.
Man braucht auch nicht über Röcke zu reden, es gibt genügend Themen zum reden.

Rob

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.252
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Ich finde es schön von gelungenen Treffen zu lesen.
 Meiner Erfahrung nach ist das Thema Kleidung aber fast immer untergeordnet   erst Recht wenn sich die Teilnehmer nicht das erste Mal treffen.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.631
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Aber doch nicht, wenn sie Menschen erstmals treffen, die sich wegen der Kleidung treffen. Ich sehe es eher so, dass das Thema Rock schon so oft und intensiv besprochen worden, dass man beim persönlichen Treffen mal lernen möchte, was die anderen Rocker denn sonst noch so ausmacht. Und anders als Diskussionen hier im Forum entgleisen persönliche Gespräche beim Bier nicht so leicht.

LG, Micha

Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline husti

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 592
  • Geschlecht: Männlich
Hier ist das versproche Bild.
Da das Bild am Ende gemacht wurde, sind die Gläser schon alle leer.

Simply Bread

  • Gast
Hier ist das versproche Bild.
Da das Bild am Ende gemacht wurde, sind die Gläser schon alle leer.

Danke Dir!

Offline radix

  • Hero
  • ****
  • Beiträge: 649
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich trage Röcke - nicht immer, aber immer öfter.
Nachtrag zu meinem Bericht von unserem Treffen in Hattingen

Hallo,

natürlich blieb das Thema "Rock" nicht ganz außen vor. Aber da vier von uns fünfen uns ja schon kennen, war es nicht das Hauptthema. Insofern gebe ich Micha Recht, wenn er schreibt:

Aber doch nicht, wenn sie Menschen erstmals treffen, die sich wegen der Kleidung treffen. Ich sehe es eher so, dass das Thema Rock schon so oft und intensiv besprochen worden, dass man beim persönlichen Treffen mal lernen möchte, was die anderen Rocker denn sonst noch so ausmacht. Und anders als Diskussionen hier im Forum entgleisen persönliche Gespräche beim Bier nicht so leicht.

LG, Micha

Selbstverständlich haben wir bei unserem "Neuzugang" Simply Bread nachgefragt, wie es denn bei ihm mit dem Rocktragen steht, und dabei erfreulicherweise erfahren, dass seine Frau die Sache sehr entspannt sieht. Das gilt leider nicht für alle hier, auch nicht für alle Teilnehmer unseres Treffens. Aber steter Tropfen höhlt den Stein - und irgendwann wird der "Rock am Mann" vielleicht vollumfänglich toleriert ...

Viele Grüße und eine schöne neue Woche wünscht euch

Radix

Offline BerlinerKerl

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.167
  • Geschlecht: Männlich
  • That´s me!
  • Pronomen: Er
Hier ist das versproche Bild.
Da das Bild am Ende gemacht wurde, sind die Gläser schon alle leer.

Na, ich werde mich auch nochmal blicken lassen. Schön, dass Ihr einen tollen Abend hattet.
Ich emanzipiere mich, wer kommt mit?

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up