Autor Thema: Kritik  (Gelesen 2926 mal)

Offline vortex

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 51
  • Geschlecht: Männlich
Kritik
« am: 05.07.2021 12:34 »
Hallo,

Ich hab da ein paar Gedanken...

Die Tage habe ich mich gefragt warum ich mich eigentlich hier angemeldet habe. Bitte nicht falsch verstehen, das ist jetzt völlig wertfrei gemeint. Einfach ein kleiner Rückblick.

Grundsätzlich muss ich sagen, dass ich schon recht unsicher bin bezüglich meiner Außenwirkung. Also vielleicht finden ja mein Outfit alle völlig lächerlich, obwohl ich es chic finde? Es gibt zwar die Meinung, dass einem das egal sein sollte, aber das ist es mir zumindest nicht. Logisch dass es immer Menschen gibt die "unübliche" Kleidung nicht tolerieren. Und deren Ablehnung oder auch dumme Kommentare kann ich gut aushalten, wenn ich weiß dass es auch Menschen gibt, die das ganz gut finden. Mein Problem ist, dass ich im Alltag äußerst selten Feedback diesbezüglich bekomme. Bisher ist es mir eigentlich erst zweimal passiert dass mich eine Frau angesprochen hat und ein ernsthaftes Kompliment gemacht hat.

Ich denke mit der Anmeldung hier hatte ich vielleicht auch die Idee, dass man sich diesbezüglich austauschen könnte und die Meinung anderer Menschen erfahren könnte. Also ernsthafte (konstruktive) Kritik. Und wenn's halt einfach scheiße aussieht, dann muss man das eben auch akzeptieren.

Außer meinem Profilbild habe ich hier noch keine Bilder veröffentlicht soweit ich mich erinnere. Andere sind da wesentlich großzügiger. Ich muss gestehen, dass es eher selten vorkommt, dass ich etwas davon wirklich gut finde. Vielleicht bin ich auch zu kritisch, aber ich finde es schon bemerkenswert dass solche Bilder dann immer von allen über den grünen Klee gelobt werden, sobald irgend ein Stofffetzen drauf ist, der auch nur ansatzweise nach Rock aussieht :-). Oder bin ich jetzt selber intolerant und zu festgefahren in meinen Vorstellungen? Jedenfalls meine ich, dass ein Kompliment nicht viel wert ist, wenn nicht auch Kritik möglich ist.
Es wäre doch zu erwarten gerade bei so einem kontroversen Thema auch innerhalb der Community, dem einen gefällt's, dem anderen halt nicht. Ich fände daran nichts schlimmes. Auf mich wirkt es aber oft eher wie so verordnete Eintracht. Hm.

Naja, vielleicht spinne ich mir da auch was zusammen. Ich wollte jedenfalls niemandem zu nahe treten.








Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.993
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Kritik
« Antwort #1 am: 05.07.2021 13:00 »
Zitat
Vielleicht bin ich auch zu kritisch, aber ich finde es schon bemerkenswert dass solche Bilder dann immer von allen über den grünen Klee gelobt werden, sobald irgend ein Stofffetzen drauf ist, der auch nur ansatzweise nach Rock aussieht :-).

Das kommt m.E. sehr selten vor. Komplimente gibt es auf der Straße häufiger als hier im Forum.

Kannst Du gerne ausprobieren. Aber beschwer Dich nicht hinterher.
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)

Offline skortsandtights

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 271
  • Geschlecht: Weiblich
  • Pronomen: Sie
Kritik ist gut!
« Antwort #2 am: 05.07.2021 13:31 »
Hallo vortex

Meine outfits müssen gar niemandem gefallen und es muss sie auch niemand gut finden denn ich trage sie für mich und weil es mir spass macht.

Bitte einloggen oder registrieren um das Bild zu sehen.


Jeder ist hier frei mein outfit zu kritisieren oder gar schei... zu finden.
Mir gefällts auf jedenfall ich finde es flott und ich fühle mich pudelwohl darin und nur das zählt.
Aber ich habe gotttseidank eine dame als kritikerin die mir schon mal ehrlich sagt das steht dir nicht und das bringt mich modisch auch weiter.
Ich bin immer für kritik zu haben aber ich mag sie besonders von frauen die regelmässig auch röcke tragen.
Und wer kritik üben will sollte sich auch der kritik stellen und mit einem bild in der grösse einer briefmarke geht das für mich beim besten willen nicht!

Johanna


Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.622
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Kritik
« Antwort #3 am: 05.07.2021 13:54 »
Wenn mir etwas nicht gefällt, schreibe ich (meistens) nichts dazu, denn ich will meinen Geschmack niemandem aufdrängen.

Mir gefallen aber die Holzschindeln hinter Johanna. Wo steht das Haus?

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!


Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.909
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Kritik
« Antwort #4 am: 05.07.2021 14:10 »
Hallo Vortex.

Ich habe nicht den Eindruck, dass Du mir persönlich zu nahe getreten bist! Da kann ich Dich beruhigen.

#Profilbild
Ich habe tatsächlich einige Minuten, bevor ich Deinen Beitrag las, vielleicht das zweite Mal in meiner Forums-Laufbahn darüber nachgedacht, dass ich ja noch überhaupt kein Profilbild im Einsatz habe. Meine Schwierigkeit wäre - so mein Gedanke von vorhin - welches Bild denn aussagekräftig genug wäre, mich zu charakterisieren, wo ich doch gefühlt so unterschiedlichste Stile pflege.
Aber wer von uns Männern ist in Sachen Röcken und Kleidern auch schon so vielseitig bestückt wie Hajo oder ich?
Darum hoffe ich, das es legitim ist, von Deinem Profilbild auf Deinen Stil zu schließen, da ich vermute, dass Dein Fundus an Kleidern bzw. Röcken deutlich kleiner ist - und wenn das der Fall ist, so kristallisiert sich doch eher ein fester zu charakterisierender Stil heraus.

#DeinStil
Du scheinst, soweit im Profilbild herauszulesen, einen sehr besonderen Stil zu pflegen, um nicht zu sagen, eigenwilligen Stil, dann aber doch wenigstens 'stilvollen Stil'.
Ich kann verstehen, dass Dir mit Deiner gewissen Erwartungshaltung gegenüber Deiner eigenen Optik und dem Anspruch, einem 'stilvollen' Erscheinungsbild gerecht zu werden, da einige der Fotos, die Dir hier begegnen, diesem nicht gerecht werden können.

#UnsereKommentare
Es ist durchaus nicht unüblich, wenn etwas 'scheiße' aussieht, dass dann auch jemand sagt, dass es 'scheiße' aussieht, wobei dann, wenn es vorkommt, glücklicherweise nicht ebenso drastisch es in Worten ausgedrückt wird. Aussagen wie "Das sieht scheiße aus" drücken dann doch die Stimmung innerhalb unserer Community. Es ist auch nicht wertschätzend, wenn Kritik so klar in Worte gefasst werden würde. Wenn dann auch gerade noch jemand, der gerade anfängt, sich zaghaft im Forum mit Bildern zu offenbaren, so kommentiert wird, würden mehr Forumsteilnehmer verschreckt als motiviert werden, sich mitzuteilen und zu offenbaren.
Das soll nicht zu Augenwischerei führen, aber ich verbinde damit, einen respektvollen Ton miteinander einzuhalten und kritische Äusserungen gegenüber Neulingen, aber auch gegenüber jedem, auf vorsichtige, zurückhaltende Weise zu äussern - oder auch erstmal zurückzuhalten. "Das sieht scheiße aus" in einer solchen Formulierung gepackt wie "Das sieht für mich scheiße aus" ist dann der erste Schritt in die richtige Richtung, wenngleich man das noch in sehr viel weniger verletzende Formulierungen packen könnte.
Jedenfalls ist es wichtig anzuerkennen, dass mein Empfinden, Dein Empfinden und sein Empfinden nicht das Maß aller Dinge ist. Und dass jemand anders das u.U. ganz anders sehen kann. Darum ist es wichtig, wertschätzende und respektvolle Kommentare zu geben, indem man in seinen Äusserungen betont, dass es 'meiner Meinung nach' oder 'in meinen Augen' oder 'für mich' so oder so aussieht oder wirkt - besonders wenn es kein uneingeschränkt zustimmender Kommentar ist.
Jedenfalls gebe ich Dir Recht, dass auch ich mich immer wieder wundere, wie positiv manche Kommentare ausfallen, auch von Leuten, die ich aufgrund umfangreicher Forumsteilnahme schon dachte einschätzen zu können, die dann aber Outfits zujubeln, deren Charakteristika sie zuvor schon in etlichen Forumsbeiträgen eigentlich die Zustimmung entzogen hatten.
Ebenso gebe ich Dir Recht, da ich beobachte, wie ich viel eher auf Outfits per Kommentar reagiere, die mir eher gefallen als auf Outfits, wo ich 'meine Bedenken' habe. Je nach meinem empfundenen 'Verhältnis' zu dem im Bild gezeigten, kann ich mich dann aber auch mal mich offen oder eher unterschwellig negativ kritisch äussern. Aber ja, negative Kommentare halte ich eher zurück als positive.

#DeineKritik
Danke. Es ist durchaus hilfreich, darauf hingewiesen zu werden, dass unser Verhalten im Forum nicht für alle Ansprüche ausreichend gerecht wird. Speziell dass Dein Anspruch, ehrlich gemeinte Hilfestellungen zu erhalten, nicht im erhofften Masse gedeckt werden könnte. Da sollten wir alle sicherlich dazu lernen. Mit einer offensiv dahingehend gestellten Fragestellung können viele hier aber auch sicherlich konstruktiv darauf eingehen. Einzelne Querschießer und weniger wertschätzende Äusserungen wirst Du leider aber auch in diesem Forum nicht gänzlich vermeiden können; solche Trolls muss man leider aushalten können, wenn man sich offenbart.
In Deiner Kritik kritisierst Du die Kritiken, die hier im allgemeinen im Forum geäussert werden. Natürlich wäre es wunderbar, wenn auch von Dir nicht nur Kritik an der Kritik, sondern auch Kritiken bezüglich der Outfits zu lesen wären. Damit hast Du natürlich auch in Deiner Hand, die Kritikkultur im Forum mitzuprägen und Deine persönliche Note des Kritikwesen, aber auch Deine persönlich Note Deines Stilempfindens mit einzubringen. Betrachte dies als ganz persönliche Einladung, auf Outfits ganz nach Deinem Gusto zu reagieren!

#Feedback
Reaktionen im Alltag zu bekommen, hängt sicherlich auch davon ab, in welchem Umfeld man sich bewegt; also auch von der Struktur des Umfeldes. Speziell im Landstrich Deiner Heimat zum Beispiel haben die Leute den Ruf, sehr kritisch zu sein, wenig nett, wenn sie mal was sagen, und meistens sagen sie ohnehin nichts ins Gesicht, sondern tragen es 'hintenrum' aus und fangen an, sich den Mund zu zerreissen, wenn der Betroffene nicht anwesend ist. Auch das ist Teil der Struktur Deines Umfeldes.
Sehr viel aber macht es auch aus, wie man selbst sich im Alltag verhält. Ich weiß es selbst aus meiner Anfangszeit: ich wollte draussen Röcke tragen, ich lief erstmal möglichst im Dunkeln herum, und dann im Tageslicht, war ich froh, wenn ich einfach nur meine Strecke in der Öffentlichkeit gemeistert hatte, ohne auch jemanden in die Augen zu schauen, ohne auf Reaktionen zu achten, ja, gezielt mögliche Reaktionen nicht wahrzunehmen, denn sie hätten mich ja abhalten können - so dachte ich - dass ich jemals wieder Rock in der Öffentlichkeit getragen hätte. Mit der Zeit wurde das anders. Da lief ich auch nicht mehr stur wie ein Marathonläufer durch die Gegend, sondern hielt mich auch in Cafés auf, oder trat bewusst mit Menschen in Kontakt z.B. an den Kassen von Kaufhäusern oder beim Bäcker, um mir was für auf die Hand zu holen. Mehr und mehr öffnete ich mich, auch mit Menschen in Kontakt zu treten.
Jetzt ist natürlich ein Bezahlprozess an der Kasse die Minimalform von 'sich Öffnen'. Auch wenn man eine größere Alltagsbandbreite beim Rocktragen ausübt, hängt es aber immer noch sehr viel an einem selbst, wie offen man erreichbar ist für Reaktionen anderer Menschen. Das heisst nicht, dass Du mehr Offenheit üben solltest, um mehr Feedback zu erhalten. Könnte aber ein Weg sein, darüber mal nachzudenken, wenn Du mehr Feedback im Alltag erhalten möchtest.
Es kann aber auch sein, wenn Du praktisch gar kein Feedback im Alltag erhältst, dass Du einfach alles richtig machst. Und Du Dein Bedürfnis, Rock/Kleid im Alltag zu tragen wunderbar eben in diesen Alltag integriert hast. Glückwunsch!
Abschließend noch jenes Feedback, das mich persönlich enorm bestärkt hat, war eben jenes, das ich von Frauen erhalten habe. Da ich phasenweise ja auch wirklich recht viel von Frauen erwartete - ausser ich war selbst gerade in einer Beziehung mit einer meiner Freundinnen - war mir eben zustimmendes Feedback von Frauen extrem wichtig - auch von Frauen weit jenseits meines Beuteschemas. Genau dieses Feedback hat mich auf meinem Weg bis heute auch getragen. Da hilft wirklich eine bestimmte Offenheit. Und es fängt mit einem freundlichen sich gegenseitig Zulächeln an!

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.245
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Kritik
« Antwort #5 am: 05.07.2021 16:31 »
Kritik läuft hier oft nach dem Motto ab: " Nicht gelobt ist geschimpft genug"

Ich finde das auch nicht störend, sondern eher angenehm.

Wenn man sich besser kennt erkält sich vieles von selbst.  Mir ist z.B. immer klar, wenn ich sehr weite , wenig körperliche Kleider vorstelle,  das ein fehlender Kommentar von Hajo oder Hirti eher Kopfschütteln "wie kann er nur" oder ähnliches bedeutet.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.622
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Kritik
« Antwort #6 am: 05.07.2021 16:52 »
Oder wenn Johanna meine unbestrumpfthosten Beine nicht lobt! ::)

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.909
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Kritik
« Antwort #7 am: 05.07.2021 17:22 »

Wenn man sich besser kennt erklärt sich vieles von selbst.  Mir ist z.B. immer klar, wenn ich sehr weite , wenig körperliche Kleider vorstelle,  das ein fehlender Kommentar von Hajo oder Hirti eher Kopfschütteln "wie kann er nur" oder ähnliches bedeutet.

 ;D

Online JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.597
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Kritik
« Antwort #8 am: 05.07.2021 18:51 »
Ich als Schwabe halte es umgekehrt

Nicht gemeckert ist genug gelobt  :)

Wenn ich nichts zu einem Bild schreibe, heißt es nicht, das es mir nicht gefällt, sondern oft, das ich keine Zeit oder keine Lust zum schreiben habe. Oder mir keine gescheiten Worte einfallen.

 Jedenfalls gibt hier kaum ein Outfit, das mir überhaupt nicht gefällt. Aber wichtig ist, das es dem Träger gefällt und er sich so wohlfühlt.
(Ob es an mir auch so gut aussehen würde, ist wieder eine andere Sache).

Und sich auch so selbstbewusst im Forum und natürlich auch draußen zeigt.

Ich selbst kleide mich je nach Laune und Stimmung, so das ich mich wohlfühle.
Perfektion ist mir weniger wichtig, ich erlaube mir auch mal gewisse Experimente.

Natürlich weiß ich das es manchen nicht gefällt (Und vielleicht insgeheim den Kopf schütteln).
Aber doch schön, wenn es einigen gefällt  ;)

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.245
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Kritik
« Antwort #9 am: 05.07.2021 19:01 »
wenig körperliche

Körpernah war gemeint, mein Handy hatte eine andere Idee und selbstherrlich korrigiert ::) >:(

Online JJSW

  • Schwabenrocker
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.597
  • Geschlecht: Männlich
  • real men wear skirts
    • https://www.pinterest.de/schwabenrocker/
Antw:Kritik
« Antwort #10 am: 05.07.2021 19:07 »
Hallo Cephalus
Ich meine gelesen zu haben: wenig körpernahe Kleider, auch wenn es nicht so dastand.  ;)

Wenn man sich besser kennt erkält sich vieles von selbst.  Mir ist z.B. immer klar, wenn ich sehr weite , wenig körperliche Kleider vorstelle,  das ein fehlender Kommentar von Hajo oder Hirti eher Kopfschütteln "wie kann er nur" oder ähnliches bedeutet.

Ja, man kennt sich unter den Regelmäßigschreibern  ;D
ich glaube zu wissen z.B. welches meiner Outfits wohl wahlweise Gregor, Hajo, Cephalus, usw. gefallen könnte.
Und manchmal erlaube ich mir auch zu tragen was kaum jemandem so richtig gefällt.
Außer mir  :)

Grüßle
Jürgen
Laßt Euch nicht von Zweifeln plagen
und genießt das Röcketragen

Offline Skirtedman

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.909
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Kritik
« Antwort #11 am: 05.07.2021 19:35 »
Ich hatte es genau so verstanden, wie Du, Cephalus, es gemeint hast :)

Offline skortsandtights

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 271
  • Geschlecht: Weiblich
  • Pronomen: Sie
Antw:Kritik
« Antwort #12 am: 05.07.2021 19:39 »
Meiner meinung nach hat man auch ein eigenes bild was man als schön empfindet.
Ich bin ja nicht auf minis und shorts fixiert ganz in gegenteil ich liebe sehr elegante längere sachen an anderen frauen und auch an männern aber es ist nicht mein stil.
Und weil ich strumpfhosen einfach elegant finde hat ein outfit wo eine getragen wird schon mal einen gewissen bonus.

Anttila postimyyntikuvasto syksy-talvi 1987 033 by kapitalismiskanneri, auf Flickr

Kritik finde  ich generell schwierig denn wohl alle hier tragen sachen wo sie der meinung sind das sie ihnen stehen?
Ich möchte hier keinesfalls ein klima wo jeder 1000 mal überlegt was er tragen soll weil er kritik fürchten müsste.
Das tolle für mich ist ja das ich hier unverfälschte outfits zu sehen kriege die ich ansonsten nie zu gesicht bekäme.
Wen wir hier bewusst auf kriik verzichten haben sicher auch die neulinge die eher etwas unsicher sind es leichter bilder einzustellen.

Johanna

Offline Lars

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 457
Antw:Kritik
« Antwort #13 am: 06.07.2021 00:12 »
Aaaaaalso, wenn mich einer fragt, ist das Forum genau das falsche Medium, um Sicherheit zu gewinnen. Erstens sind die Geschmäcker und Stile hier sehr individuell, und zweitens ist, so wie du es sagst, selten etwas richtig gutes dabei unter den gezeigten Outfits. Der Gruselfaktor ist nicht so gering .... einer der Gründe, warum ich z.B. seltenst in die Galerie gucke. Die schönsten Outfits zeigen die puren Männer hier. Also jene, die außer der Kleidung keinerlei weiblich konnotierte Verzierungen an ihrem Körper haben (lackierte Nägel, Schmuck, gefärbte/verlängerte Haare, ausgestopfte Oberweite usw. usf.) und die auch keine offensichtlich als solche erkennbaren Damenschuhe tragen. Sprich: Männer mit Rock oder Kleid. Nicht mehr und nicht weniger. Herausragend war/ist der User "kirbstone", Tom heißt er, wenn ich mich recht erinnere. Weitere Namen nenne ich jetzt hier nicht, um keine Gefahr zu laufen, jemanden zu vergessen ... ;-) Und wie wir sehen, können die "puren" Männer alles tragen, vom Blümchenkleid bis zum Kilt. Vielleicht auch voluminöse Röcke, die an die Renaissance erinnern ...
Die Reaktion der Öffentlichkeit ist m.E. der Maßstab schlechthin. Wobei ich in letzter Zeit die Erfahrung gemacht habe, daß KEINE Reaktion des Publikums statt neutral auch ein ein GUT bedeuten kann, aber nie ein SEHR GUT. Wenn es wirklich richtig gut ist, also sehr gut oder auch "outstanding", wie der Franzose zu sagen pflegt, dann hagelt es Komplimente, und zwar reichlichst! Das klappt allerdings nur, wenn zusätzlich zum schönen Outfit auch die Aura schön ist, wenn man als Gesamtpaket Schönheit aussendet. Das kriegt man umgehend und in mindestens gleicher Schönheit zurück, in Form schöner Worte oder auch in einem wunderschönen Lächeln, das einen selber dann wieder dahinschmelzen lässt ... kurzum: schönen Begegnungen!
 
Viele Grüße,
Lars, der es heute wieder so erlebt hat

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.622
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Kritik
« Antwort #14 am: 06.07.2021 10:52 »
Also ich finde diese Worte von Wolfgang sehr gut:

Zitat
Es ist durchaus nicht unüblich, wenn etwas 'scheiße' aussieht, dass dann auch jemand sagt, dass es 'scheiße' aussieht, wobei dann, wenn es vorkommt, glücklicherweise nicht ebenso drastisch es in Worten ausgedrückt wird. Aussagen wie "Das sieht scheiße aus" drücken dann doch die Stimmung innerhalb unserer Community. Es ist auch nicht wertschätzend, wenn Kritik so klar in Worte gefasst werden würde. Wenn dann auch gerade noch jemand, der gerade anfängt, sich zaghaft im Forum mit Bildern zu offenbaren, so kommentiert wird, würden mehr Forumsteilnehmer verschreckt als motiviert werden, sich mitzuteilen und zu offenbaren.

Das Wort "scheiße" durch "Gruselfaktor" zu ersetzen drückt meines Erachtens nicht die gewünschte Wertschätzung aus.

Wichtig ist m.E., Geschmacksäußerungen auch als persönlich und subjektiv zu kennzeichnen und nicht als allgemeingültige Wahrheiten.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up