Autor Thema: (Un)freiwilliger Rockausflug  (Gelesen 4119 mal)

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.004
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
(Un)freiwilliger Rockausflug
« am: 23.02.2009 16:06 »
Hallo Leute,
EIGENTLICH trage ich in meiner näheren Umgebung keine Röcke ( die Gründe habe ich schon mal an anderer Stelle erwähnt) wenn ich einen Rock trage, dann zuhause, bzw. im Büro, was örtlich fast gleichbedeutend ist, oder ganz selten mal weit von zuhause entfernt.
Bei geschäftlichen Kontakten, auch im heimatlichen Büro, verzichte ich auch auf einen Rock – bis jetzt…

Vor ein paar Stunden klingelt das Telefon und ein Zeitungsmensch ist dran, der mich über meine Website ausfindig gemacht hat, und der eine Beilage plant, die sich mit dem Stadtteil beschäftigt, dessen Name auch eine meiner Websits trägt.
Nach einem kurzen Gespräch fragt er ob er mal eben vorbeikommen könnte, wer wäre eh in der Nähe.
Klar, warum nicht…
Ich sitze im Rock am Schreibtisch, denke gerade darüber nach, was ich jetzt anziehe, als es auch schon klingelt.
Natürlich hätte ich mich noch schnell umziehen können, aber irgendwie war ich mutig, wollte ihn nicht so lange warten lassen und außerdem ist grad Fasching – ich ziehe mich also nicht um und öffne die Tür.
Er mustert mich kurz, kommt herein und wir besprechen das geschäftliche. Keine weitere Reaktion bis dahin.
Noch etwas Smalltalk und dann die Frage, ob der Rock jetzt mit Fasching zu tun hätte, oder nicht, er sähe nämlich irgendwie so normal und elegant aus.
Nach meiner wahrheitsgemäßen Antwort kommt keine weitere Erwiderung, nur die Frage ob ich noch bereit wäre ihn kurz zu einem Verein zu begleiten.
So, jetzt hab ich das Problem, erstens kann ich es schlecht ablehnen, zweitens wenn ich mich jetzt deswegen umziehe mache ich mich lächerlich, aber drittens habe ich meine Gründe warum ich in der näheren Umgebung keinen Rock trage.
Ich entscheide mich im Rock mit zu gehen, es erscheint mir das geringste Übel, zumal Fasching ist, aber ich befürchte, ich war die meiste Zeit nicht so recht bei der Sache, weil ich etwas nervös war, auch wenn es keinerlei weitere Reaktionen mehr auf mein Outfit gab.

Tja, so geht’s…
Cephalus

Max

  • Gast
Re: (Un)freiwilliger Rockausflug
« Antwort #1 am: 23.02.2009 20:39 »
Wußt ichs - Röcke tragen ist gefährlich - es macht kopflos


 ;)  ich habe meinen schon lang velroren

PS: Danke für den Beitrag

Offline Matthias

  • Site-Admin
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.074
  • Geschlecht: Männlich
  • 🇺🇦 No place for war!
    • Schreibs.net
  • Pronomen: Er
Re: (Un)freiwilliger Rockausflug
« Antwort #2 am: 24.02.2009 16:57 »
Wußt ichs - Röcke tragen ist gefährlich - es macht kopflos


 ;)  ich habe meinen schon lang velroren

Ich hoffe du hast nicht deinen Kopf verloren. Den braucht man schon meistens.  ;)

Grüssle Matthias
Politische und kritische Themen haben im befreundeten Forum viel mehr Platz als hier...
Give respect to get respect.
Gewohnheiten zu verlassen bedeutet Neue zu gewinnen.

rocker56

  • Gast
Re: (Un)freiwilliger Rockausflug
« Antwort #3 am: 25.02.2009 20:53 »
Es ist auch schön zusehen, wenn andere den Kopf verlieren und ihren Augen nicht trauen wollen!
Wenn sie aus Verlegenheit andere Wege nehmen oder beschämend wegschauen oder immer wieder glotzend von oben nach unten....!
Das siehst nur mit dem Kopf in der Mitte, dem Herz am richtigen Fleck und dem Rock am Mann!

LG Peter


 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up