Autor Thema: ...wie Harold  (Gelesen 512 mal)

Offline Zareen

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 482
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
...wie Harold
« am: 15.07.2022 08:28 »
Hallo Freunde der einröhrigen Beinkleidung,
kennt Ihr den Film "Harold und Maude"? Eigentlich ein Klassiker für unkonventionelles Leben.
Neulich Abend fühlte ich mich ganz wie Harold, der zum Geburtstag einen roten Jaguar Type E geschenkt bekam und ihn sich in der elterlichen Garage zu einem schwarzen Leichenwagen umbaute.

Zuvor hatte ich mir bei einem Discounter eine schwarze Arbeitshose gekauft und nähte sie nun zu einem schwarten Arbeitsrock um.
Die Größe habe ich extra viel größer gewählt, weil dann meistens auch am Bein mehr Stoff vorhanden ist. um die Keile einzusetzen.
Hier nun vorher / nachher:
Mann-sein hängt nicht vom Tragen einer Hose ab.
Warum dann nicht Rock tragen? Nur Mut....

Offline hirti

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.148
  • Geschlecht: Männlich
  • rockt.
  • Pronomen: Er
Antw:...wie Harold
« Antwort #1 am: 15.07.2022 13:05 »
Haha!
Was für ein cooles Projekt!
Gratuliere dir herzlich dazu!

Hab übrigens noch nie von dem Film gehört, aber gleich nachgeschaut und finde die Geschichte mit dem Leichenwagen E-Type großartig!

Offline Silkman

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 116
  • Geschlecht: Männlich
  • Suche gute Leerzeichentaste...
  • Pronomen: Er
Antw:...wie Harold
« Antwort #2 am: 19.07.2022 02:59 »
Hi Zareen,
Natürlich kennen wir den Film :-)

Und Dein Projekt ist super.
Habe ich bisher immer nur die Jeans der Stufe 4 am Bund abgeschnitten und die Arschtaschen gelassen, links ein Abnäher in der Mitte fürs "Brotmesser" - 10 minuten, fertig. Scherenköcher aufgefädelt, Strohhut auf und ab in die Vegetation...

Alles lummelt rum, ist nicht gleich zu greifen, flexibel sowiesonicht - also ich bau mal Deinen Arbeitsrock nach ;)

Den Erfahrungsbericht gibts im Herbst,

Bis denne im Garten,
Jürgen

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up