Autor Thema: Mal wieder was anprobiert und noch unschlüssig  (Gelesen 2052 mal)

Offline Krefelder

  • Grünschnabel
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Er
Antw:Mal wieder was anprobiert und noch unschlüssig
« Antwort #30 am: 20.06.2022 14:36 »
Also ich würde die Kleider  genau in der Reihenfolge bewerten in der die Bilder sind.
Das wäre so mein Geschmack.  Trage aber
selber bis nur Röcke. Also. . . Wer die Wahl hat, 
hat die Qual.

Offline Rockermatze

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 389
  • Geschlecht: Männlich
  • Die Frauen haben die Hosen an
Antw:Mal wieder was anprobiert und noch unschlüssig
« Antwort #31 am: 20.06.2022 20:39 »
Da sind die Geschmäcker sehr verschieden, der Eine mag dies, der Andere mag das...
Wenn ich die Entscheidung für mich treffen müsste, würde ich mich für das 2. Kleid entscheiden.
Grund: dunkle Farben nehmen in der Sonne mehr Wärme auf, ein Sommerkleid soll ja genau das Gegenteil bewirken.
Schulterfrei ist da die beste Eigenschaft bei höheren Temperaturen.
Zusätzlich tendiere ich von Unifarben zu Kleidern mit Mustern und freundlichen Farben, da dürfen es auch Blümchen sein.

Hier in diesem Forum kommt ja immer wieder der Satz: Das ist mir zu feminin.
Das empfinde ich als eine Abwertung des anderen Geschlechts, ist Feminität etwa eine schlechte Eigenschaft?

LG, Matze
Mann muss auch mal den Mut haben, die Herde zu verlassen und seinen eigenen Weg gehen.
Ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer Schritt für den Mann.

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.001
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Mal wieder was anprobiert und noch unschlüssig
« Antwort #32 am: 21.06.2022 00:46 »
Das zweite Kleid.

Das erste betont den Bauch und spannt an den Oberarmen.
Das dritte wirkt zu weit.

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 4.001
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Mal wieder was anprobiert und noch unschlüssig
« Antwort #33 am: 21.06.2022 00:54 »
Hier in diesem Forum kommt ja immer wieder der Satz: Das ist mir zu feminin.
Das empfinde ich als eine Abwertung des anderen Geschlechts, ist Feminität etwa eine schlechte Eigenschaft?

LG, Matze
Hallo Rockermatze,

zu  einem anderen Thema woanders habe ich mal genau mit diesen Satz bei Männern hervorgelockt, das für sie Feminität eine schlechte Eigenschaft ist und Frauen als minderwertiger sehen.
Alle Rückantworten der Männer waren identisch in der Aussage, dass Männer die auf Frauen stehen, Frauen mehr verehren als umgekehrt Frauen die Männer.
Was sie aber als abwertend empfinden ist eine falsche (also vorgetäuschte) Weiblichkeit bei Männern.


Offline Rockie

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 76
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Mal wieder was anprobiert und noch unschlüssig
« Antwort #34 am: 21.06.2022 10:19 »
Ich schliesse mich Krefelder an. In der Reihenfolge von oben nach unten - Wobei ich persönlich finde das dir das auf Bild 3 gar nicht steht. Die beiden anderen sind fast gleich, aber das dunkle noch ein Ticken besser.

Offline Olivier

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 369
  • Geschlecht: Männlich
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Mal wieder was anprobiert und noch unschlüssig
« Antwort #35 am: 21.06.2022 11:27 »
Für mich wäre das einfach: das Kleid von Bild 1 wird behalten und der Rest geht zurück. Die kurzen Ärmelchen pasen gut, Schnitt und insbes. die seitlichen Schlitze sind pfiffig.
Bei 2 stört mich das Muster und der Schnitt paßt nicht so recht zur Figur. 3 erinnert mich schlicht an einen (gefärbten) Kartoffelsack.

LG, Olivier
"The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they’ve found it." - Terry Pratchett

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.412
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Mal wieder was anprobiert und noch unschlüssig
« Antwort #36 am: 21.06.2022 11:49 »
Also Kleid 1 finde ich sehr gut passend. Sieht schick aus, mit den relativ hohen Seitenschlitzen muss man sich im Verhalten anfreunden - will heißen: setze Dich mal auf einen Schemel vor einen Spiegel und schaue, wie Du sitzen willst. Ich habe auch ein paar fließende Kleider mit Seitenschlitzen. Manchmal gebe ich dann einem Kleid ohne Seitenschlitze den Vorzug, je nachdem, was ich an diesem Tag so vorhabe. Manche sind mir dann für den Anlass manchmal doch zu hochgeschlitzt. Auch wenn ich am Ende dann ein Kleid wähle, das kürzer ist als die ursprünglichen Schlitze. Aber Seitenschlitze sprechen eben eine andere Bildsprache.

Mit dem Muster von Kleid 2 kann ich irgendwie gar nichts anfangen. Ich glaube, wäre es einfach nur Rot statt Grün, würde es an Dir gleich viel stimmiger erscheinen. Die bequemen Seitentaschen sind natürlich wieder ein Argument. Wenn ich es richtig sehe, dann ist das hinten geknöpft. Falls Du das Öffnen der Knöpfe brauchst, um hineinzuschlüpfen, bekommst Du die Knöpfe alle wieder selbständig zu?
Eine rückwärtige Knopfleiste finde ich ungünstig. Zum einen hat man nicht die Kontrolle, wo da gerade vielleicht ein Einblick geboten werden könnte. Zum anderen sitzst Du da ja auch auf den Knöpfen bzw. lehnst Dich da an der Rückenlehne an. Rückwärtige Knopfleisten finde ich unbequem.

Kleid 3 steht Dir fast so ausgezeichnet wie Kleid 1. Also: es steht Dir gut! Auch wenn die Naht mit dem eingelesenen Rockteil relativ weit oben ist, könnte ein paar Zentimeter tiefer sitzen. An Deiner Statur geht das aber noch ziemlich gut. Und von der Gesamtlänge auch im Verhältnis zu Ärmellänge und Ärmelweite wirkt es an Dir sehr harmonisch. Und bequem scheint es auch zu sein, das Leinenkleid.

Also, wenn Du fragst, in welcher Reihenfolge Du die Kleider zurückschicken sollst, dann würde ich Dir raten:

1. Kleid 2
2. Kleid 3
3. Kleid 1

Nach Kleid 2 würde ich Schlussmachen. 3 und 1 behalten.

Offline hirti

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 2.064
  • Geschlecht: Männlich
  • rockt.
  • Pronomen: Er
Antw:Mal wieder was anprobiert und noch unschlüssig
« Antwort #37 am: 21.06.2022 12:36 »
Ich schließe mich dem Gros der Meinungen an.
Kleid 1 steht dir richtig gut, finde ich.
Kleid 2 schaut von vorne auch nicht uncool aus, von hinten gefällts mir aber nicht so. Wenn du zu einer Veranstaltung gehst wo du ohnehin permanent mit dem Rücken zur Wand stehst (Schützenverein mit unbegabten Kollegen, Firmenfest mit begabten Kollegen...), dann nimm es trotzdem.
Kleid 3 ... wäre mir persönlich auch ein wenig zu kartoffelsackig.

lg

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.861
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Mal wieder was anprobiert und noch unschlüssig
« Antwort #38 am: 21.06.2022 17:13 »
Danke für Eure vielfältigen Meinungen, die höre ich immer gerne, so macht mir Forum Spaß.

Ja, das grüne Grafikkleid mit den Knöpfen am Rücken ist schon irgendwie ungewöhnlich ;D Ich hatte es tatsächlich bestellt, ohne die Knopfleiste zu bemerken - vermutlich hätte ich es dann nicht bestellt  ;)

Aber, wo es schon mal da ist...
Jedenfalls ist es nicht notwendig einen dieser Knöpfe zu bedienen um in das Kleid rein oder wieder heraus zu kommen.
Und wider Erwarten haben die Knöpfe sogar den Sitztest auf hartem Untergrund bestanden: Ich spüre sie nicht.
Eigentlich sind Knöpfe am Rücken für mich ein typische Stilelement der Damengarderobe, aber bei einem Kleid dieser Art ist es eh egal :P

Ja, das schwarze  mit den Schlitzen war von vorneherein mein Favorit, schon alleine durch den Stoff, der wunderbar glatt, dünn und leicht schmeichelnd über den Körper streicht. In wie weit sich die Schlitze problematisch verhalten, was Wolfgang angedeutet hat, kann ich noch nicht nachvollziehen, ich werde die Erfahrung machen.

Ja, ich werde die ausgiebige Trageerfahrung bei allen machen, sofern ich mich traue, was bei dem grünen zu einer kleinen Herausforderung werden könnte, weil ich beschlossen habe, dass ich dann eben über eine Erweiterung oder eine Dependance für meinen Kleiderschrank nachdenke.

Das weite Leinenkleid hatte seinen ersten kurzen Einsatz bereits und ich habe mich im Nachhinein über mich selbst gewundert, vor allem wie sich meine Einstellung und Selbstverständlichkeit verändert hat:

Ich war in unserem uneinsehbaren Garten mit schwereren Arbeiten beschäftigt und hatte aufgrund der Temperaturen nur eine Unterhose an. Es klingelte mehrfach an der Türe und ich wollte dann doch nachsehen wer das sei, aber nicht in Unterhose ;D

Das erste greifbare Kleidungsstück war eben dieses Kleid.
Vor nicht allzu langer Zeit wäre ich der Türe fern geblieben, oder zwei Stockwerke zum Schlafzimmer gespurtet um Hose und Shirt zu hohlen.



Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.412
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Mal wieder was anprobiert und noch unschlüssig
« Antwort #39 am: 21.06.2022 22:36 »

... weil ich beschlossen habe, dass ich dann eben über eine Erweiterung oder eine Dependance für meinen Kleiderschrank nachdenke.


Das ist doch eine wunderbare Entscheidung.

Dazu fällt mir eine kleine Unterredung mit einem - naja - Freund von gerade eben ein.

Er: "Ich habe keinen Kleiderschrank!"
Ich: "Wieso? Hast Du alles in einer Sporttasche?" (sowas gibt es wirklich!)
Er: "Nein. Schränke habe ich schon, aber kein einziges Kleid!"

Offline cephalus

  • Team
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.861
  • Geschlecht: Männlich
    • Münchengeflüster
Antw:Mal wieder was anprobiert und noch unschlüssig
« Antwort #40 am: 21.06.2022 23:15 »
Der Arme :o

Ich habe dafür einen echten Kleiderschrank, mit ausschließlich Kleidern drin ;D

Offline Skirtedman

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 5.412
  • Geschlecht: Männlich
  • Mann ohne Hose muss nicht nackt oder sonstwas sein
Antw:Mal wieder was anprobiert und noch unschlüssig
« Antwort #41 am: 22.06.2022 01:36 »
Jaaaa  ;D
Das hatte ich auch einmal!

Durch eine Neustrukturierung sind da inzwischen aber auch Röcke eingewandert und eine Ladung meiner ersten armfreien Tops.

 

SMF 2.0.19 | SMF © 2020, Simple Machines | Bedingungen und Regeln

go up