Autor Thema: Na Leute, wie gefällt euch mein Männerrock?  (Gelesen 5049 mal)

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.609
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Na Leute, wie gefällt euch mein Männerrock?
« Antwort #15 am: 01.07.2021 22:41 »
Na ja, liebe Johanna,

Dir sind Damenfeinstrumpfhosen wichtig, weil sie feminin sind, manchem ist ein Herren- oder Männerrock wichtig, weil er maskulin ist. Manche*r will halt das Geschlecht betonen, dem er*sie sich zugehörig fühlt.

Ich brauche das selten, manchmal aber doch und manchmal genieße ich auch das Feminine.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline skortsandtights

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 270
  • Geschlecht: Weiblich
  • Pronomen: Sie
Antw:Na Leute, wie gefällt euch mein Männerrock?
« Antwort #16 am: 02.07.2021 05:09 »
Hallo Micha

Ob ich in einer Strumpfhose besonder feminin aussehe liegt im Auge des Betrachters.
Aber um das feminine geht es mir gar nicht sondern um die Optik.
Ich will ja niemandem was unterstellen und wenn sich ein Mann im Kilt oder einem andern Männerrock besonders männlich fühlt weil es ihm besonders wichtig ist ist das doch ok.
Also ich darf sagen ich fühle mich nicht nur im Rock sondern auch in Shorts feminin.

Johanna




Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.914
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Na Leute, wie gefällt euch mein Männerrock?
« Antwort #17 am: 02.07.2021 07:16 »

Ich will ja niemandem was unterstellen und wenn sich ein Mann im Kilt oder einem andern Männerrock besonders männlich fühlt weil es ihm besonders wichtig ist ist das doch ok. Also ich darf sagen ich fühle mich nicht nur im Rock sondern auch in Shorts feminin.
[Meine Hervorhebungen]

Hallo Johanna,

warum besonders schreiben? Es geht ja nicht darum, dass ich und andere uns besonders männlich fühlen sollen oder wollen. Bei den meisten Männern und Frauen ist es nur so, dass sie Kleidung tragen, die für sie konzipiert ist und zwar ohne sich darüber überhaupt Gedanken zu machen, denn das ist für sie die natürliche, total unreflektierte Wahl.

Wenn ich einen H&M Rock aus der Damenabteilung trage, ist der Grund, dass ich keinen im Männerbereich finde. Und ich wähle unwillkürlich einen, in dem ich mich so normal männlich fühen kann. dass ich mich drin darüber überhaupt keine Gedanken mehr mache oder zu machen brauche. Das ist für mich echte Freiheit.

Du selbst möchtest ja auch nur "feminin" aussehen, nicht besonders feminin. Und da du dich als Frau bezeichnest, ist das ja für dich natürlich.

Gruß
Gregor

PS. Ich bin ein Mensch, der zufällig (ungefähr 50-50) zur männlicher Gattung gehört, und damit bin ICH völlig zufrieden. Es ist nicht etwas, worüber ich mich überhaupt im Alltag Gedanken mache.
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Offline skortsandtights

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 270
  • Geschlecht: Weiblich
  • Pronomen: Sie
Antw:Na Leute, wie gefällt euch mein Männerrock?
« Antwort #18 am: 02.07.2021 21:51 »
Hallo Gregor

Ich habe besonders gewählt weil es für mich doch unterschiede gibt.
Wenn ein Mann einen Männerrock trägt will er wohl das männliche besonders hervor heben und noch mal betonen?
Genauso könnte ich als Frau meine  Outfits auf besonders feminin trimmen, das wäre an sich kein problem aber nicht mein modestil.
Ganz im Gegenteil ich mag eher den Tomboy Style aber eben mit Rock oder Shorts.
Ich habe nichts gegen lange Hosen aber sie sind mir modisch zu langweilig.
Was die Feinstrumpfhose betrifft trage ich sie nicht um feminin zu wirken sie gehört einfach zu mir, selbst unter langen Hosen wie bei der Arbeit.
Aber auch in langen Hosen fühle ich mich genauso und nicht weniger als Frau als im Rock.
Es ist mir persönlich auch egal ob mich andere nun feminin oder maskulin in meinen Outfits finden.
Für mich müssen meine Outfits zu mir passen und mir entsprechen, das ist alles.

LG, Johanna


Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.914
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Na Leute, wie gefällt euch mein Männerrock?
« Antwort #19 am: 02.07.2021 22:16 »
Ich habe besonders gewählt weil es für mich doch unterschiede gibt.
Wenn ein Mann einen Männerrock trägt will er wohl das männliche besonders hervor heben und noch mal betonen?

Hallo Johanna,

und wenn eine Frau (wie die meisten) einen Damenrrock trägt, will sie wohl dann das weibliche besonders hervorheben und noch mal betonen, oder?

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Offline high4all

  • Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 9.981
  • Geschlecht: Männlich
  • ΙΧΘΥΣ
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Na Leute, wie gefällt euch mein Männerrock?
« Antwort #20 am: 02.07.2021 22:21 »
Die Betonung des Weiblichen schaffen Frauen auch in Hosen.

Und das ist nichts Besonderes, sondern etwas ganz Normales.
Herr, ich danke Dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. (Psalm 139,14)

Never be limited by other people's limited imaginations. (Dr. Mae Jemison)

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unsern Kleidern. (Heinrich Heine)

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.105
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Na Leute, wie gefällt euch mein Männerrock?
« Antwort #21 am: 02.07.2021 22:25 »
Es ist mir persönlich auch egal ob mich andere nun feminin oder maskulin in meinen Outfits finden.
Du bist aus dem fruchtbaren Alter raus (nehme ich mal an), daher reiben sich kaum Leute dran. Die sagen sich, ach lass mal den "Alten" machen (oder lesen dich alle als Frau? Dann wärs ja gut).
Gegenvergleich. Über einen Mitte zwanziger der wie ein Obdachloser rumläuft, schütteln die Leute auch den Kopf. Bei alten Männern, die optisch wirklich als solche durchgehen könnten mit ihrem Äußeren, habe ich das noch nicht erlebt. Die werden höchstens ignoriert aber grundsätzlich in Ruhe gelassen. Das wars auch schon. Ich weiß noch nicht was das ist, ob bei den Menschen wieder so ein sozial esoterischer Kompass mitschwingt, der abcheckt, was der Mitte zwanziger an Aufgaben noch erfüllen muss  von dem die bei dem Alten ausgehen, dass er das alles schon erledigt hat oder nicht mehr muss/braucht.

Offline GregorM

  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 6.914
  • Geschlecht: Männlich
  • Die meisten meiner Röcke sind Kilts
    • Wie wär's mit einem Kilt?
  • Pronomen: Er
Antw:Na Leute, wie gefällt euch mein Männerrock?
« Antwort #22 am: 02.07.2021 22:29 »
Die Betonung des Weiblichen schaffen Frauen auch in Hosen.

Und das ist nichts Besonderes, sondern etwas ganz Normales.

Eben.

Gruß
Gregor
https://www.dress2kilt.eu/de00.htm
https://blog-de.dress2kilt.

Übrigens meine ich, dass politische Diskussionen in diesem Forum untersagt sein sollten.

Offline culture skirt

  • Routinier
  • *****
  • Beiträge: 3.105
  • Geschlecht: Geschlechtsneutral
Antw:Na Leute, wie gefällt euch mein Männerrock?
« Antwort #23 am: 02.07.2021 22:44 »
Bei Frauen wirken die Sachen automatisch irgendwie immer anders und besser durch die diversere feminine Figur. Bei Männern geht alles nur wie Pladsch langweilig gerade runter und sieht nach nüschten aus. Und der Schnippl zerstört dann zu guter Letzt noch das bissl gute Optik oder schränkt zumindest die unbegrenzte Vielfalt ein, was bei Hosen und Röcken so geht. Selbst in Hosen schneiden Männer schlechter ab als Frauen. Wenn ich Männer und Frauen gegenüber stelle, gibt es kein einziges Kleidungsstück, wo Männer darin besser aussehen als eine Frau mit der gleichen Figur. Männer haben immer dort zuviel oder zu wenig, wo es nicht passt. Darum gibts auch mehr männliche Nacktwanderer.

Offline MAS

  • Für ein großherziges Forum ohne Ausgrenzung!
  • Legende
  • ******
  • Beiträge: 19.609
  • Geschlecht: Männlich
  • Toleranz ist gut, Respekt ist besser!
    • IFN
  • Pronomen: Unwichtig
Antw:Na Leute, wie gefällt euch mein Männerrock?
« Antwort #24 am: 02.07.2021 23:23 »
Bei Frauen wirken die Sachen automatisch irgendwie immer anders und besser durch die diversere feminine Figur. Bei Männern geht alles nur wie Pladsch langweilig gerade runter und sieht nach nüschten aus. Und der Schnippl zerstört dann zu guter Letzt noch das bissl gute Optik oder schränkt zumindest die unbegrenzte Vielfalt ein, was bei Hosen und Röcken so geht. Selbst in Hosen schneiden Männer schlechter ab als Frauen. Wenn ich Männer und Frauen gegenüber stelle, gibt es kein einziges Kleidungsstück, wo Männer darin besser aussehen als eine Frau mit der gleichen Figur. Männer haben immer dort zuviel oder zu wenig, wo es nicht passt. Darum gibts auch mehr männliche Nacktwanderer.

Tja, es gibt auch Frauen und sogar Männer, die das anders sehen.

Aber jedem Tierchen sein Plaisierchen.

LG, Micha
Wer das Leben ernst nimmt, muss auch über sich lachen können.

ACHTUNG! Ich verbiete ausdrücklich, Texte oder Bilder, die ich hier einstelle, ohne meine ausdrückliche Erlaubnis auf andere Seiten zu kopieren!

Offline skortsandtights

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 270
  • Geschlecht: Weiblich
  • Pronomen: Sie
Antw:Na Leute, wie gefällt euch mein Männerrock?
« Antwort #25 am: 03.07.2021 21:53 »
Es ist mir persönlich auch egal ob mich andere nun feminin oder maskulin in meinen Outfits finden.
Du bist aus dem fruchtbaren Alter raus (nehme ich mal an), daher reiben sich kaum Leute dran. Die sagen sich, ach lass mal den "Alten" machen (oder lesen dich alle als Frau? Dann wärs ja gut).
Gegenvergleich. Über einen Mitte zwanziger der wie ein Obdachloser rumläuft, schütteln die Leute auch den Kopf. Bei alten Männern, die optisch wirklich als solche durchgehen könnten mit ihrem Äußeren, habe ich das noch nicht erlebt. Die werden höchstens ignoriert aber grundsätzlich in Ruhe gelassen. Das wars auch schon. Ich weiß noch nicht was das ist, ob bei den Menschen wieder so ein sozial esoterischer Kompass mitschwingt, der abcheckt, was der Mitte zwanziger an Aufgaben noch erfüllen muss  von dem die bei dem Alten ausgehen, dass er das alles schon erledigt hat oder nicht mehr muss/braucht.

Ich musste wirklich lachen aber du bringst es auf den punkt.
Natürlich sieht man mich als männlich, das ist ganz klar und das alter gibt mir eine gewisse narrenfreiheit.
Vielleicht halten mich die einten für durchgeknallt oder nicht ganz dicht aber das ist mir völlig egal.
Denn mein alter 60+ gibt mir auch ein ganz anderes selbsbewusstsein.
Ich fühle mich viel freier als jemals in meinem leben!
Zuden habe ich über 50 jahre in meinem leben kleidung getragen die mir nicht entsprach nur um eine rolle oder die erwartungen der andern zu erfüllen.
Ich will auch ein wenig gegen die modische "diskriminierung" von älteren menschen angehen nach dem motto ab 50 kannst du keinen mini mehr tragen, oder shorts mindestens bis zum knie.

A woman is as young as her knees.

Mary Quant


Und da ich die und meine beine generell noch zeigen kann werde ich das auch weiter tun!
Also was soll ich noch warten und wenn es nach meinen erwartungen und vorstellungen nicht ungepflegt oder nachlässig aussieht  und ich mich darin wohl fühle ist die sache für mich gegessen  :)




Offline skortsandtights

  • Senior
  • ***
  • Beiträge: 270
  • Geschlecht: Weiblich
  • Pronomen: Sie
Antw:Na Leute, wie gefällt euch mein Männerrock?
« Antwort #26 am: 03.07.2021 22:09 »
Bei Frauen wirken die Sachen automatisch irgendwie immer anders und besser durch die diversere feminine Figur. Bei Männern geht alles nur wie Pladsch langweilig gerade runter und sieht nach nüschten aus. Und der Schnippl zerstört dann zu guter Letzt noch das bissl gute Optik oder schränkt zumindest die unbegrenzte Vielfalt ein, was bei Hosen und Röcken so geht. Selbst in Hosen schneiden Männer schlechter ab als Frauen. Wenn ich Männer und Frauen gegenüber stelle, gibt es kein einziges Kleidungsstück, wo Männer darin besser aussehen als eine Frau mit der gleichen Figur. Männer haben immer dort zuviel oder zu wenig, wo es nicht passt. Darum gibts auch mehr männliche Nacktwanderer.

Da kann ich die nur zustimmen!
Selbst  in einer Hose schneidet ein Mann schlechter ab als eine Frau.

audrey 1955 by Rare Audrey Hepburn, auf Flickr

Audrey Hepburn, cycle and dog chic, 1957 by Carlton Reid, auf Flickr

Grace Kelly by Truus, Bob & Jan too!, auf Flickr

grace-kelly-rear-window-brogues-3 by rblue73, auf Flickr

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2020, Simple Machines
SMFAds for Free Forums


go up